Mieter verlangt Übernahme der Umzugskosten nach Eigenbedarfskündigung

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von OleOla, 14.06.2010.

  1. OleOla

    OleOla Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag!

    Also ich habe folgendes Problem:
    Seit 7 Jahren wohnt ein Ehepaar (60-65 Jahre alt) in einer von mir vermieteten Wohnung. Vor kurzem habe ich den Mietern wegen Eigenbedarf gekündigt, weil meine Tochter in die Wohnung einziehen soll. Es wurde in dem Schreiben alles ausführlich begründet. Heute erhielt ich nun ein Schreiben der Vermieter, dass wir Ihnen den Umzug bezahlen sollen. :wand:

    Können die Mieter sowas verlangen und muss man als Vermieter den Umzug bezahlen?

    Ich bitte um hilfreiche Antworten.



    OleOla
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 14.06.2010
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Verlangen kann man viel !

    Wenn eure Eigenbedarfskündigung formal korrekt ist und auch der Zeitpunkt des Mietendes unter Berücksichtigung der gültigen Kündigungsfrist passt, besteht keine vertragliche Grundlage für ein derartiges Verlangen.

    Wenn ihr ein Interesse habt, den Auszug der Mieter beschleunigen zu wollen, wäre es durchaus denkbar, dass ihr euch an den Umzugskosten beteiligt.

    Ich würde zunächst das persönliche Gespräch mit den Mietern suchen, um die Beweggründe für das Verlangen zu erfahren. Vielleicht habt ihr dann doch ein Interesse euch finanziell am Umzug zu beteiligen.
     
  4. #3 Thomas76, 14.06.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Die besteht übrigens auch sonst nicht.Entweder ist die Kündigung gültig oder nicht, aber daraus lassen sich so oder so keine derartigen Kosten ableiten.Sollte sich aber herausstellen, das die Eigenbedarfkündigung aus irgendwelchen Gründen ungültig ist, so könnte ein finanzielles Entgegenkommen natürlich eine Möglichkeit sein, das der Mieter die Kündigung dennoch akzeptiert.

    So wie ich das verstehe, ist der Umzug wohl schon gelaufen.Unabhängig davon würde mich trotzdem interessieren, wie die Mieter ihre Forderung begründen.
     
  5. OleOla

    OleOla Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten.

    Nein, der Umzug ist noch nicht gelaufen. Ab dem 01.12.10 müssen die mieter raus sein.

    In dem Brief schreiben die Mieter: "Es ist die Pflicht des Vermieters, dem Mieter 2 gleichwertige Wohnungen nachzuweisen. Außerdem hat er sich am Umzug helfend zu beteiligen und die Kosten dafür zu tragen." :stupid

    Das stimmt doch nicht oder? Auch wenn die Mieter "alt" sind, kann ich mir das nicht vorstellen. :motzki
     
  6. #5 lostcontrol, 14.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.626
    Zustimmungen:
    843
    das ist natürlich quatsch.
    allerdings könnten die mieter natürlich auf härtefall plädieren (mit welchen argumenten ist mir allerdings unklar, denn 60-65 ist ja kein alter) - dann könnten sie so argumentieren.
    dass du dich am umzug / makler / der neuen einrichtung usw. beteiligen MÜSSTEST stimmt auch nicht - aber es kann sehr hilfreich sein, wenn die mieter ansonsten nicht freiwillig ausziehen wollen.

    vermutlich haben die das mal irgendwo gelesen oder gehört bzw. eventuell bei freunden/bekannten mitbekommen - da steckte dann aber sicher mehr dahinter.

    ich würd mich da jetzt nicht gross drüber aufregen, und wenn die mieter weiter rumzicken vielleicht schon mal 'ne wohnungsbesichtigung ankündigen, damit du mal sehen kannst, was da so alles an schönheitsreparaturen anfällt, ob mängel vorhanden sind usw. - man kann den spiess ja auch umdrehen...
     
  7. OleOla

    OleOla Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mit diesen Leuten zu sprechen ist wirklich nicht einfach. Die lassen nicht mit sich reden.

    Und finanziell unterstützen werden wir sie nicht :motzki Beim Umzug helfen würden wir schon, auch bei der wohnungssuche. Aber alles andere...

    Da fällt mir ein, die Übernahme von kleinen Schäden und reparaturen, müssen das die Mieter übernehmen? Wir haben im Mietvertrag damals leider nicht genau reingeschrieben wer dafür zuständig ist.
     
  8. #7 lostcontrol, 14.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.626
    Zustimmungen:
    843
    das hängt davon ab was im mietvertrag steht.
    wenn ihr da garnichts stehen habt bezüglich schönheitsreparaturen dann seid ihr als vermieter zuständig.
    für schäden, die über das normale maß der "abwohnung" hinausgehen haften die mieter.
    habt ihr kaution genommen?
     
  9. OleOla

    OleOla Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    In unserem Exemplar des Mietvertrages steht leider nicht, wer die Schönheitsreparaturen übernimmt :wand:

    bis wohin geht denn das normale maß der abwohnung?
     
  10. #9 Michael_62, 14.06.2010
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Bevor ich es auf Stress ankommen lassen würde, würde ich bei einem so alten Mietvertrag erstmal prüfen, ob eine Wohnfläche angegeben ist, und ob die Berechnungsvorschrift korrekt ist.
    Das kann so viel Geld kosten, dass man da sicher sein sollte, bevor man sich anderweitig streitet.
    Altverträge haben da öfter Fussangeln. :wink
     
  11. #10 lostcontrol, 14.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.626
    Zustimmungen:
    843
    tja, DAS ist ein sehr beliebtes streitthema das dir niemand abschliessend beantworten kann. nur mal als beispiel: ein teppichboden hält im schnitt 10 jahre. du wirst also nicht erwarten können, dass der nach 5 jahren noch piccobello ist.
    macken in türen und türrahmen sind ganz normal.
    kratzer auf laminat oder parkett auch, tiefe schrammen aber nicht.

    bezüglich schönheitsreparaturen:
    tja, wenn im mietvertrag nichts steht, dann ist das euer bier.

    und michael hat recht:
    bevor ihr euch auf massiven streit einlasst schaut erstmal, ob ihr auf der sicheren seite seid. wären nicht die ersten mieter die euch z.b. beim thema wohnfläche rückwirkend auf 'ne menge rückzahlung verklagt und dabei problemlos recht bekommen.
    scheint grad bei anwälten recht beliebt zu sein dieses thema - so kann man den gegner eventuell zu vergleichen zwingen...
     
  12. OleOla

    OleOla Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wir wollen ja keinen Streit. Die Mieter sollen einfach ausziehen und wir würden denen auch helfen, aber geld bekommen sie keins.
     
  13. #12 nobrett, 14.06.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Genau so. Rede mit denen freundlich, sag denen, dass es dafür keine Grundlage gibt, dass Du gerne behilflich bist, sie ihre Kosten aber schon alleine tragen müssen.
     
Thema: Mieter verlangt Übernahme der Umzugskosten nach Eigenbedarfskündigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kündigung Eigenbedarf Umzugskosten

    ,
  2. umzugskosten bei eigenbedarfskündigung

    ,
  3. kündigung wegen eigenbedarf umzugskosten

    ,
  4. umzugskosten eigenbedarfskündigung,
  5. vermieter muss umzug bezahlen,
  6. umzugskosten vermieter bezahlen,
  7. umzugskosten vermieter,
  8. umzugskosten bei eigenbedarf,
  9. eigenbedarfskündigung umzugskosten,
  10. vermieter muss umzug zahlen,
  11. muss vermieter umzugskosten übernehmen,
  12. kündigung eigenbedarf kosten,
  13. vorzeitiger auszug nach eigenbedarfskündigung,
  14. kostenübernahme bei eigenbedarfskündigung,
  15. vermieter eigenbedarf umzugskosten,
  16. umzugskosten eigenbedarf,
  17. muss vermieter umzug bezahlen,
  18. umzugskosten bei kündigung wegen eigenbedarf,
  19. kündigung wegen eigenbedarf wer zahlt umzugskosten,
  20. kosten bei eigenbedarfskündigung,
  21. wann muss vermieter umzug bezahlen,
  22. eigenbedarf umzugskosten,
  23. übernahme umzugskosten durch Vermieter,
  24. eigenbedarfskündigung kostenerstattung,
  25. eigenbedarfskündigung zahlt umzugskosten
Die Seite wird geladen...

Mieter verlangt Übernahme der Umzugskosten nach Eigenbedarfskündigung - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Hausverwaltung Übernahme, was muss ich beachten?

    Hausverwaltung Übernahme, was muss ich beachten?: Hallo, Ich übernehme ab dem 01.01.17 die Hausverwaltung für das Mietshaus meiner Mutter (15 Partein) in dem auch wir in einer Wohnung wohnen. Bis...
  3. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  4. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  5. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...