Mieter verlangt vorlage von Grundbuchauszug wegen Kündigung auf Eigenbedarf

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von vermieter76, 27.01.2013.

  1. #1 vermieter76, 27.01.2013
    vermieter76

    vermieter76 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde,

    ich hätte mal wieder eine frage an die Sachkundigen hier.

    Wir haben ein Haus gekauft:
    Bei der besichtigung 08/12 haben wir beriets den mietern gesagt das wir diese wohnung bewohnen wollen falls wir das haus kaufen.
    11/12 war der Notartermin.
    ende dezember wurde bezahlt.
    seit einer woche stehen wir im grundbuch laut telefonischer nachfrage beim grundbuchamt.
    eine notarielles schreiben liegt zur zeit noch nicht vor.
    wir haben aber 2 tage nach unserer grundbucheintragung die kündigung zugeschickt mit bitte um schriftl. bestätigung!
    diese wurde mir heute verweigert weil ich dem mieter erstmal einen grundbuchauszug vorlegen soll.

    frage 1: darf er das überhaupt, oder müsste der mieter selbst ausfindig machen ob wir schon die rechtmässigen besitzer sind?

    frage 2: es gibt ein schreiben von dem verkäufer und uns als käufer zusammen die an alle mieter verschickt wurde worin steht das wir das haus kaufen und ab 1.1. die miete erhalten.
    die mieten wurden auch alle, auch von diesem besagten mieter am 1.1. überwiesen.
    somit hat er doch schon anerkannt, das wir die neuen eigentümer sprich vermieter sind.
    heute meinte er, dann könnte ja jeder ihm so einen brief schicken......

    dank im vorraus für eure beiträge

    viele grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    eine Kündigung ist eine einseitige, zugangsbedürftige Willenserklärung, die muss also nicht bestätigt werden. Lediglich ist es immer ratsam, das man den fristgerechten Zugang der Kündigung belegen kann.

    Also sicher bin ich mir jetzt hier nicht, aber eigentlich müsste das doch vorab schon mal reichen, denn nicht irgendwer hat das ja geschrieben, sondern der Alteigentümer mit euch als neuen Eigentümer.
     
  4. #3 lostcontrol, 27.01.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    gibt's denn da bei euch zwangsläufig eines?
    ich hab da bisher immer lediglich 'ne kopie des grundbucheintrags von der stadt zugeschickt gekriegt...

    dass du eine schriftliche bestätigung nicht verlangen kannst weisst du sicherlich?

    dann lass ihm halt 'ne kopie vom grundbuchauszug zukommen, warum ist das ein problem?

    rechtmässiger besitzer ist sowieso der mieter - das mal nur am rande erwähnt. ihr seid eigentümer und (noch) nicht besitzer der fraglichen wohnung.
    ob er selbst ausfindig machen muss ob ihr tatsächlich eigentümer seid? wenn er widersprechen will wär's cleverer von ihm das selbst rauszufinden falls es darum gehen sollte ob eure kündigung auch formal korrekt ist.

    nein. wohin die miete überwiesen wird hat absolut nichts damit zu tun wer eigentümer oder vermieter ist. man kann die miete auch an wildfremde überweisen lassen die mit der fraglichen immobilie nicht das geringste am hut haben.

    womit er auch völlig recht hat. und darum würde ich an eurer stelle kein theater drumrum machen sondern einfach eine kopie des grundbuchauszugs nachreichen. egal ob ihr müsst oder nicht.
    der mieter wird's euch so oder so nicht leicht machen wenn das schon so los geht.
     
  5. #4 lostcontrol, 27.01.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    der alteigentümer ist aber irgendwer.
    viel interessanter wäre nämlich wer hier der bisherige vermieter ist bzw. war.
    dass der nicht identisch sein muss mit dem eigentümer dürfte mittlerweile allen klar sein. da aber der vermieter der vertragspartner des mieters ist, ist auch er derjenige der solche entscheidungen wie "ab heute bitte auf das konto von emma müller in buxtehude überweisen" fällen und an den mieter weitergeben darf.
    anweisungen vom eigentümer sollte der mieter eigentlich garnicht folgen, wenn der vermieter ein anderer ist.
     
  6. #5 vermieter76, 27.01.2013
    vermieter76

    vermieter76 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    der alte eigentümer war auch der alte vermieter.

    das ganze ist jetzt eben eine spitzfindigkeit des mieters.

    aber egal, er bekommt seine auszug und gut ist.
    ich wollte halt eben wissen wie es rechtlich aussieht. ob er das darf oder nicht.

    ja klar, ich weiss. er muss mir das nicht bestätigen.
    ich wollte das eben so regeln das ich die kündigung persönlich einwerfe mit ankündigung natürlich und dafür gerne eine bestätigung hätte.
    klar, ich hätte auch ein einschreiben mit übergabebestätigung oder einwurf mit einem zeugen, am besten noch alles gefilmt, machen können. aber ich wollte das nicht so "hochtragend" machen sondern eher etwas "zwischenmenschlicher"....

    aber gut wie gesagt, geht halt nicht......
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Wie geht es, dass Ihr im November einen Notarterin habt und jetzt schon im Grundbuch steht? Ihr seit sicherlich nur vorgemerkt, jedoch noch kein rechtskräftiger Eigentümer. Das geschieht erst mit der Eintragung ins Grundbuch.
     
  8. #7 lostcontrol, 28.01.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    warum sollte das nicht möglich sein?
    ist zwar ungewöhnlich, aber ich hatte auch schon mal den grundbucheintrag innerhalb von rund 4 wochen...
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Hier dauert es fast ein Jahr.:verrueckt009:
     
  10. #9 lostcontrol, 28.01.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    tja - wird wohl vom ort, der kommune, dem notar und dem eigenen einfluss abhängen tippe ich...
    und vielleicht auch davon wie problemlos der geldfluss verläuft, sofern es einen solchen gibt...
     
  11. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Man kann doch keinen Grundbucheitrag mit Geld bestechen. Es müssen doch etliche Stellen vorher herangezogen werden.
     
  12. Gast 2

    Gast 2 Gast

    Grundbucheintrag

    Wenn der Verkäufer sein Geld bekommen hat, so muss er dies dem Notar mitteilen. Danach wird sofort Auflassung erteilt, damit ist man Eigentümer. Wie mir bekannt ist, braucht der Mieter nicht ausziehen, nur weil es einen neuen Eigentümer gibt. Der neue Eigentümer wusste, dass die Wohnung vermietet ist, er kann somit kein Eigenbedarf anmelden. Anders schaut es bei einer Zwangsversteigerung aus, da kann der neue Eigentümer sofort dem Mieter kündigen. Bei Ersteigerung, da hat man Anspruch darauf, dass man das Objekt selbst bewohnen darf.
     
  13. #12 lostcontrol, 28.01.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    wie kommst du denn jetzt auf bestechung um himmels willen?
    mit geldfluss meinte ich selbstverständlich ob das geld des käufers beim verkäufer angekommen ist!
     
  14. #13 lostcontrol, 28.01.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    wieso sollte der neue eigentümer keinen eigenbedarf anmelden können?
    selbstverständlich kann er das!
     
  15. Gast 2

    Gast 2 Gast

    Eigenbedarf

    Der Eigenbedarf muss aber erkennbar sein. Es muss auch die Kündigungsfrist eingehalten werden, diese richtet sich danach wie lange die Mieter schon in der Wohnung wohnen. Hatte eine Kollegin die hatte ein Haus gekauft und konnte dort nicht einziehen. Der Richter meinte sie wohne ja bereits in einer Wohnung und es sei nicht ersichtlich warum sie in ihr Haus wolle. Sie könne weiterhin in der Mietwohnung bleiben und dort Miete zahlen, da sich ihre Familie nicht vergrößert habe.
     
  16. Gast 2

    Gast 2 Gast

    Eigenbedarfskündigung

    wie wollen Sie den Eigenbedarf begründen.
     
  17. #16 Pharao, 28.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi Gast2,

    sorry, aber das ist m.E. Käse ...

    Erstmal kann jeder Eigentümer/Vermieter ggf. Eigenbedarf anmelden, nur ob er damit durchkommt, das steht eben auf einem anderen Blatt, weil man ggf. eben auch das ganze Begründen muss. Und im Fall der Fälle wird dann eben geguckt, wer mehr Interesse hat bzw wer mehr Schutzbedürftig ist, ect. D.h. es ist eigentlich dann immer eine Einzelfallentscheidung, wenn`s vor Gericht landet.

    Hier auch mal der §573 BGB Abs 2 Satz 2 & Abs 3:
     
  18. Gast 2

    Gast 2 Gast

    Eigenbedarf

    es wäre interessant wie die Eigenbedarfskündigung begründet wird. Dass man zur Miete wohnt und nun in das gekaufte Haus einziehen möchte, ist noch kein Kündigungsgrund
     
  19. #18 Tobias F, 28.01.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Aha, ihr zahlt als Immobilienkäufer also direkt an den Verkäufer? Bei uns läuft das über ein sogenanntes Notaranderkonto.
     
  20. #19 Soontir, 28.01.2013
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    In den seltesten Fällen, wird ein Notaranderkonto eingeschaltet.
    Macht das ganze nur noch teurer.
     
  21. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Tobias F.


    Ja bei uns läuft das i.d.R. auch so,
    (nach Auflassungsvormerkung)
    an VK bzw. Gläubiger des VK (Bank)


    VG Syker
     
Thema: Mieter verlangt vorlage von Grundbuchauszug wegen Kündigung auf Eigenbedarf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigenbedarfskündigung muster

    ,
  2. kündigung eigenbedarf vorlage

    ,
  3. grundbuchauszug für mieter

    ,
  4. kündigung eigenbedarf muster,
  5. mieter kündigen grundbuch,
  6. grundbuchauszug mietvertrag,
  7. eingenbedarf notar auszug,
  8. kündigung wegen eigenbedarf muster,
  9. mietvertrag kündigen eigenbedarf vorlage,
  10. kündigung wegen eigenbedarf mieter zieht nicht aus,
  11. vorlage bestätigung auszug vermieter,
  12. muster eigenbedarfskündigung,
  13. Kündigung grundbucheintrag,
  14. kündigung wohnung eigenbedarf vorlage,
  15. kündigung eigenbedarf grundbucheintrag,
  16. kündigung mietvertrag wegen eigenbedarf vorlage,
  17. grundbuchauszug bei kündigung mietvertrag,
  18. sofort-auflassung,
  19. muss der neue vermieter einen grundbuchauszug vorlegen,
  20. grundbuchauszug vermieter mietvertrag,
  21. Grundbuchauszug Mieter,
  22. vor grundbucheintrag wegen eigenbedarf kündigen,
  23. einsicht grundbuch wegen kündigung eigenbedarf,
  24. bei zwangsversteigerung darf der gläubiger den mieter vom haus wegen eigenbedarf kündigen,
  25. kündigung nur mit grundbucheintrag
Die Seite wird geladen...

Mieter verlangt vorlage von Grundbuchauszug wegen Kündigung auf Eigenbedarf - Ähnliche Themen

  1. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  2. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  3. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  4. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  5. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...