Mieter vermüllt Wohnung

Diskutiere Mieter vermüllt Wohnung im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Abend! Wir haben langjährige Mieter, die in den letzten Jahren ihre „Sammelleidenschaft“ öffentlich gemacht haben. Vor vier Wochen wurde ich...

Eisengel

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.07.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
3
Guten Abend!
Wir haben langjährige Mieter, die in den letzten Jahren ihre „Sammelleidenschaft“ öffentlich gemacht haben. Vor vier Wochen wurde ich durch eine andere Mietpartei darauf aufmerksam gemacht, dass von jenen Mietern ein kleiner Müllberg angehäuft wurde. Mieter wurden angeschrieben, den Müll zu entfernen, mit entsprechender Fristsetzung. Bis jetzt ist leider noch nicht viel passiert, der Müllberg wächst kontinuierlich weiter. Abmahnung ist schon vorbereitet und geht nach Ablauf der Frist raus.
Ich habe jetzt die Befürchtung, dass die ganze Wohnung vermüllt wurde. Meine Anfrage wegen Termin zur Wohnungsbesichtigung wjede vom Mieter abgeschmettert, da er keinen Grund dafür sieht. Welche Möglichkeit habe ich, in die Wohnung zu kommen und wie stehen die Chancen für eine fristlose Kündigung?
Vielen Dank für Eure Unterstützung!
 
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
11.615
Zustimmungen
5.662
Welche Möglichkeit habe ich, in die Wohnung zu kommen
Die Besichtigung sauber ankündigen, dann ggf. auf Duldung klagen.

wie stehen die Chancen für eine fristlose Kündigung?
Auf Basis des bisher zuverlässig bekannten? Null.

Nach der Besichtigung und daraus folgender Abmahnungen oder Fristsetzungen mag sich das ändern, aber für den Moment ...
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
1.847
Zustimmungen
1.016
Ort
Westerwald
dass von jenen Mietern ein kleiner Müllberg angehäuft wurde.
Wo?
In der Wohnung darf der Mieter, solange die Bausubstanz nicht gefährdet wird, sammeln was er möchte. Auch Dinge die Außenstehende möglicherweise als Müll betrachten.
 

Eisengel

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.07.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
3
Wo?
In der Wohnung darf der Mieter, solange die Bausubstanz nicht gefährdet wird, sammeln was er möchte. Auch Dinge die Außenstehende möglicherweise als Müll betrachten.
Die Müllsäcke wurden im Garten bzw. neben dem Abstellbereich für Fahrräder gesammelt. Ca. 20 Säcke, diverse alte Teppiche, alte Matratzen, eine Kiste voller Batterien und diverser andere Unrat Und Tierkot. Gestern kamen dann noch elf leere Getränkekisten und zwei gebrochene Plastikstühle mit dazu. Es ist Gemeinschaftsfläche, Beschwerden anderer Mieter liegen vor.
Von Nachbarn wurde mir mitgeteilt, dass kein Besuch mehr empfangen wird weil der letzte sich vor ca. einem Jahr beschwert hat, dass die Wohnung so Zugefüllt ist, dass man keinen Sitzplatz mehr findet. Ein Zimmer ist angabegemäß bis unter die Decke mit Gegenständen vollgestapelt.

Mir ist schon klar, dass der Mieter Hausrecht für die gemietete Wohnung hat. Aber wenn es in der Wohnung so aussieht, wie auf dem öffentlich einsehbaren Grundstück, besteht durchaus die Befürchtung, dass auch die Bausubstanz Schaden nehmen könnte. Zumal die Mieter noch drei Katzen haben, die ebenfalls in der Wohnung leben.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
6.488
Zustimmungen
3.773
Von Nachbarn wurde mir mitgeteilt, dass kein Besuch mehr empfangen wird weil der letzte sich vor ca. einem Jahr beschwert hat, dass die Wohnung so Zugefüllt ist, dass man keinen Sitzplatz mehr findet. Ein Zimmer ist angabegemäß bis unter die Decke mit Gegenständen vollgestapelt.
Davon geht welche Gefahr und für Wen aus?

Dir ist bewußt, dass man seit rund einem Jahr nur noch eingeschränkt Besuche empfangen darf, Corona sei Dank?

Führen die Nachbarn Buch darüber, wann welcher Nachbar Besuch hat?
Falls ja, mal überlegen, ob diese Art Nachbarn zu überwachen im Einklang mit der Privatsphäre steht.
Oder ist der/die Nachbar/n deines Mieters nur sauer, weil sich nix mehr zum Beobachten tut...


Die Müllsäcke wurden im Garten bzw. neben dem Abstellbereich für Fahrräder gesammelt. Ca. 20 Säcke, diverse alte Teppiche, alte Matratzen, eine Kiste voller Batterien und diverser andere Unrat Und Tierkot. Gestern kamen dann noch elf leere Getränkekisten und zwei gebrochene Plastikstühle mit dazu. Es ist Gemeinschaftsfläche, Beschwerden anderer Mieter liegen vor.
Wie lange lagert der Müll dort?
Es macht Sinn den Sperrmüll zentzral zu sammeln. Steht eine Abholung oder Abfuhr an?


Du merkst hoffentlich selbst, dass außer Gerüchteküche, Vermutungen und Befürchtungen nichts Ernsthaftes von dir vorgetragen wurde.
 

Eisengel

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.07.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
3
Was für Schäden befürchtest du den
Davon geht welche Gefahr und für Wen aus?

Dir ist bewußt, dass man seit rund einem Jahr nur noch eingeschränkt Besuche empfangen darf, Corona sei Dank?

Führen die Nachbarn Buch darüber, wann welcher Nachbar Besuch hat?
Falls ja, mal überlegen, ob diese Art Nachbarn zu überwachen im Einklang mit der Privatsphäre steht.
Oder ist der/die Nachbar/n deines Mieters nur sauer, weil sich nix mehr zum Beobachten tut...



Wie lange lagert der Müll dort?
Es macht Sinn den Sperrmüll zentzral zu sammeln. Steht eine Abholung oder Abfuhr an?


Du merkst hoffentlich selbst, dass außer Gerüchteküche, Vermutungen und Befürchtungen nichts Ernsthaftes von dir vorgetragen wurde.
Wieso so aggressiv? Es hat Dich niemand gezwungen, zu antworten?!
Unseren Anwalt hat es sehr wohl interessiert, für ihn sind die Fotoprotokolle ernsthaft genug.
 

CS.Immobilien

Benutzer
Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
40
Zustimmungen
5
Was für Schäden befürchtest du denn?
Brandgefahr, Vermüllung, Asozialität ?? Kein Grund zur Sorge?
Tierkot lockt Ungeziefer und stinkt.
Kein vertragsgemäßes Verhalten, es ist eine Wohnung kein Müll und Wertstofflager.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
1.847
Zustimmungen
1.016
Ort
Westerwald
Wieso so aggressiv?
Wieso ist jemand Aggressiv der wo nachfragt was du dir so denkst?
Oder dich darauf hinweist, dass Nachbarschaftliches Denunziantum eben nicht für eine Gerichtsfeste Kündigung reicht?
Brandgefahr, Vermüllung, Asozialität ?? Kein Grund zur Sorge?
Sorgen darf er sich, wenn ihm oder dir das Freude bereitet. Nur ist die Sorge Mietrechtlich belanglos, ob einem dass gefällt oder nicht.
Keine der von CS genannten "Sorgen" reicht für eine Kündigung.
Ob da etwas Abzumahnen ist, liegt wesentlich an Zeitabläufen.
Mistet der M seine Wohnung aus und sammelt den Müll bis die Müllabfuhr kommt?
Und bitte,
Berichte halt bei Gelegenheit mal, was er erreicht hat bzw. wie das Gericht dann geurteilt hat!
man lernt ja nie aus.
 
Duncan

Duncan

Moderator
Dabei seit
19.01.2014
Beiträge
6.891
Zustimmungen
3.762
Ort
Mark Brandenburg
Was für Schäden befürchtest du denn?
Von der Überlastung der Deckenkonstruktion - beim letzten Blick in Schneiders Bautabellen war ich entsetzt wie gering die (rechnerische) Tragkraft so mancher gängiger Deckenkonstruktion ist - über diversen Ungezieferbefall, mit dem Drang weitere Wohnungen zu besiedeln, bis sieht einfach nicht hübsch aus...
Du merkst hoffentlich selbst, dass außer Gerüchteküche, Vermutungen und Befürchtungen nichts Ernsthaftes von dir vorgetragen wurde.
Aber ernsthaft genug, dass man dem mal nachgehen möchte und sich ein Bild machen. Die Vermüllung der Außenbereiche ist definitiv nicht in Ordnung, hier wäre zu klären, wie da die zeitliche Komponente sein soll. Sperrmüllsammlung mit Abholung binnen Wochenfrist vs. Dauerzustand. Ich bitte meine Mieter einen Zettel am Sperrmüll zu befestigen mit angemeldetem Abholungsdatum oder den Hausmeister/Mich zu informieren, damit es zu genau solchen Mutmaßungen gar nicht erst kommt. Bzgl. der Wohnung ist halt auch noch offen was sich da nun entwickelt, siehe so ein Totalschaden wie im Nachbarthread bis einmal Altpapier und Pfand wegbringen, dann nochmal grob überwischen und das ist wieder im Rahmen des normalen.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
6.488
Zustimmungen
3.773
...bis sieht einfach nicht hübsch aus...
Ist der häufigste Grund für Mutmaßungen der Nachbarschaft, dicht gefolgt von Neid und Langeweile. Es gibt nun mal nicht den einheitlichen Ordnungssinn oder das universelle Schönheitsideal.

Die Vermüllung der Außenbereiche ist definitiv nicht in Ordnung, hier wäre zu klären, wie da die zeitliche Komponente sein soll.
... und Wer wirklich die Sachen dort abgestellt hat.
Zurückgezogen lebenden (vielleicht noch kauzig dazu) Nachbarn wird doch gerne alles Mögliche nachgesagt und in die Schuhe geschoben...

Bzgl. der Wohnung ist halt auch noch offen was sich da nun entwickelt, siehe so ein Totalschaden wie im Nachbarthread bis einmal Altpapier und Pfand wegbringen, dann nochmal grob überwischen und das ist wieder im Rahmen des normalen.
Das gilt für absolut jeden Mietern. Man weiß nie in welchem Zustand man eine Wohnung wirklich zurück bekommt.
Selbst Mieter, die ihre Wohnung super in Ordnung halten, können bei Auszug einen Saustall hinterlassen, ebenso wie umgekehrt schon so manches "Ferkel" eine blitzsaubere Wohnung zurückgegeben hat.


Das richtige Maß finden ist angesagt, zwischen Gerüchteküche und Tatsachenberichten zu unterscheiden.
Dazu gehört auch die Intensionen von Hinweisgebers hinterfragen.
 

CS.Immobilien

Benutzer
Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
40
Zustimmungen
5
Hallo Eisengel ,

was unternimmt der Anwalt und wie er mietrechtlich argumentiert?

Ich wäre an weiterer Info interessiert, weil diese Thematik doch leider häufig anzutreffen ist.

Dankeschön!
 

Eisengel

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.07.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
3
Hallo Eisengel ,

was unternimmt der Anwalt und wie er mietrechtlich argumentiert?

Ich wäre an weiterer Info interessiert, weil diese Thematik doch leider häufig anzutreffen ist.

Dankeschön!
Hallo,
aufgrund Beleidigungen und Gewaltandrohungen, vor zwei Tagen sogar mit einem Hammer - durch Zeugen auch vor Gericht zu belegen - und einer nicht gerechtfertigten Anzeige wegen Hausfriedensbruchs - steht einer Kündigung wohl nichts mehr im Wege. Damit hat uns unser Mieter jetzt auch noch einen riesen Gefallen getan! Ausgeflippt ist er, weil wir ihn auf den Müllberg angesprochen haben.

Die Liste wäre aber auch so mittlerweile ziemlich lang. Müll in dem vorgefundenen Ausmaß ist keine Selbstverständlichkeit mehr und muss nicht geduldet werden, vor allem auch nicht von den Mietern im Haus. Eine Besichtigung der Wohnung gestern musste der Mieter über sich ergehen lassen, hat ihm sein Anwalt empfohlen. Dabei kamen Sachbeschädigungen zum Vorschein, die wohl auch für eine Kündigung gereicht hätten: Schimmel in zwei Räumen, ein kaputter Türstock, Parkett durch Tierurin zerstört, eine tote Maus lag zwischen Müllsäcken in der Wohnung, Gestank ohne Ende (Gott sei Dank gibt es momentan FFP2-Masken!),… eine Messie-Wohnung, wie ich sie bisher nur aus dem Fernsehen kannte und wie ich sie keinem Vermieter wünsche.
Laut unserem Anwalt wird eine Räumungsklage wohl erfolgreich sein, wenn der Mieter nicht vorher auszieht.

Mietrechtlich ist die Vermüllung der Gemeinschaftsflächen ein Vertragsverstoß, dazu eine Gefährdung der restlichen Mieter aufgrund der Art des gelagerten Mülls, sowie Störung des Hausfriedens. Die Vermüllung in der Wohnung gefährdet die Bausubstanz insbesondere durch Schimmel. Daneben müssen Gestank und Bakterienbildung (evtl. gesundheitsgefährdend) durch Tierkot und -urin nicht als zweckübliche Nutzung der Wohnung geduldet werden. Beschwerden der restlichen Mitbewohner sind hier wieder hilfreich für die Störung des Hausfriedens.
 
Thema:

Mieter vermüllt Wohnung

Mieter vermüllt Wohnung - Ähnliche Themen

Mieter zerstört die Wohnung komplett (Sanierung) :-(: Wir sind am Ende mit unseren Nerven. Wir haben die Eigentumswohnung meiner Großmutter geerbt und wollten jemanden damit eine Wohnfreude bereiten...
Mietsenkung öffentlich gefördete Wohnung/ Freivermietung: Hallo zusammen, ich habe wieder mal zu euch hier her gefunden, weil ich von meinem Vermieter leider keinen Informationen bekomme. Vielleicht...
Keinen Zugang zur vermüllten Wohnung. Welche Kündigung: Tag allerseits, folgender Sachverhalt: Vor 10 Jahren wurde eine Wohnung an ein Ehepaar vermietet. Vor 2 Jahren zieht der Mann aus und ein neuer...
Der Supermarkt gegenüber: Guten Tag, wir haben auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen kleinen Supermarkt. Da wir in einer Seitenstraße (Einbahnstraße) wohnen, war...
Psychoterror durch Mieter: Allen Forumsmitglieder einen guten Tag (oder jetzt gerade um 3 Uhr eher gute Nacht), durch meine Internetrecherche bin ich auf dieses Forum...
Oben