Mieter verschwunden, Zeugen sind da, darf man das als Besitzübergabe betrachten?

Dieses Thema im Forum "Räumungsklage" wurde erstellt von AntiMietnomaden, 20.08.2014.

  1. #1 AntiMietnomaden, 20.08.2014
    AntiMietnomaden

    AntiMietnomaden Gast

    Hallo,

    wie ihr es von anderen kennt, Mieter fangen plötzlich an, keine Miete zu bezahlen. Es folgten ein Paar Abmahnungen und Fristen, dann die Fristlosekündigung.

    Der Mieter hat sich beim Rechtsanwalt gemeldet und ihn um die Verlängerung der Frist (+ 1 Woche) gebeten, weil er die Whg angeblich renorvieren wollte und hat einen Übergabetermin vorgeschlagen.

    Bin mit Zeugen zum Übergabetermin erschienen und, wie erwartet, stand vor geschlossener Tür.

    Alle Nachbarn können bezeugen, dass die Mieter an dem Tag davor mit einem geladenen Transporter von der Wohnung rausgefahren sind.

    Darf man nun rein? also mit Zeugen usw?

    Klar ist der sicherste Weg, durch das Gericht mit Räumnungsklage usw, aber auch der teuerste.

    Ich bin Euch für die Tipps und Erfahrungen dankbar.

    Viele Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 20.08.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Nein



    Und - nebenbei bemerkt - der einzig zulässige.



    Rein vorsorglich werde ich nicht posten, was ich machen würde ... aber frag´ doch mal Deinen Anwalt nach Tipps.
    Unser RA hat mir jedenfalls von der Idee mit der "Besitzstandsaufgabe" abgeraten.
     
  4. #3 AntiMietnomaden, 20.08.2014
    AntiMietnomaden

    AntiMietnomaden Gast

    Vielen Dank Papabär für die Antwort.

    Unser RA hat auch davon abgeraten, aber ihm ist es auch egal, weil er sein Geld so wie so verdienen wird.
    Die Hausverwaltung hat es aber angesprochen, ob wenn man jetzt die Tür versiegelt und nach 2 Wochen noch mal schaut, ob jemand rein/raus kam, dass damit eine Besitzaufgabe durch die Mieter geklärt ist, bzw. ob der Vermieter bei so einem Fall davon ausgehen kann.

    Die Nachbarn können es auch bezeugen, dass die Familie ausgezogen ist.

    Grüße
     
  5. #4 Papabär, 21.08.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    VORSICHT, ganz heißes Eisen ...
    Noch muss ein Mieter sich nicht abmelden, wenn er verreist. Ob der Vermieter tatsächlich von einer Besitzstandsaufgabe ausgehen kann, wird im Zweifel ein Gericht zu entscheiden haben.

    Mal so als Tipp nebenbei: Eine Voraussetzung für den Bezug von Leistungen nach SGB II ist die ordnungsgemäße Anmeldung bei der zuständigen Meldebehörde. Selbige braucht zuweilen 4-6 Wochen, bis die Daten ins System eingehämmert - und an alle Rechner verschifft wurden.



    Zeugen ... selten so gelacht.

    Ein Kollege von mir hatte 5 Zeugen, die alle beschwören wollten, dass der Hund der Beschuldigten nicht angeleint war und sein Geschäft auf dem Spielplatz mitten in die Buddelkiste verrichtet hat.
    Der Spielsand musste - nach fotografischer Dokumentation des Haufens - komplett ausgetauscht werden (so etwas kost´n Heidengeld), die Kosten dafür sollten gegen die Beschuldigte als Schadenersatz geltend gemacht werden.
    Deren Anwalt hat ein bissel strenger geguckt ... sodann konnte sich kein einziger Zeuge mehr so 100%ig erinnern.
    Zeugen ... tststs.
     
  6. #5 Aktionär, 21.08.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Hier wäre es sinnvoll gewesen frühzeitig mit den Nachbarn in Kontakt zu treten, damit die zum Telefon greifen, wenn der Umzugswagen vorfährt. Dann hättest Du eine reelle Chance gehabt die Mieter beim Auszug zu erwischen und sie hätten Dir eventuell auch die Schlüssel da gelassen.

    Apropos Schlüssel: Mal im Briefkasten nachgeschaut?
     
  7. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    wie wäre es denn mit Einwohnermeldeamt- Vielleicht haben sich deine Mieter schon umgemeldet.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Selbst wenn er nie dort gemeldet war, sagt das nichts darüber aus, wo er wohnt und welche Teile seines Eigentums er aufgegeben hat. Es wäre ggf. ein schlichter Verstoß gegen das Meldegesetz.
     
  9. #8 Papabär, 22.08.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Völlig korrekt. Es wäre lediglich ein Indiz das die Bemühungen des Vermieters verdeutlicht und - in Abhängigkeit von der Tageslaune des Richters - zu Gunsten des Vermieters gewürdigt werden könnte.


    Ganz nebenbei bemerkt, soll es ja Leute geben, die sich zuerst "von allem Alten trennen" um sich dann neu einzurichten.
     
Thema:

Mieter verschwunden, Zeugen sind da, darf man das als Besitzübergabe betrachten?

Die Seite wird geladen...

Mieter verschwunden, Zeugen sind da, darf man das als Besitzübergabe betrachten? - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...