Mieter verstehen sich nicht...

Diskutiere Mieter verstehen sich nicht... im Hausordnung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; ich hatte eine Wohnung zwangsgeräumt. Eine junge Familie, sie im 8. Monat schwanger ist jetzt eingezogen. Jetzt sind sie fest eingezogen und es...

  1. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.538
    Zustimmungen:
    574
    ich hatte eine Wohnung zwangsgeräumt. Eine junge Familie, sie im 8. Monat schwanger ist jetzt eingezogen. Jetzt sind sie fest eingezogen und es gibt erst Ärger wegen der Haustür. Die habe ich einstellen lassen, damit sie nicht so doll ins Schloss fällt. Jetzt kommt noch eine Befestigung ran, das man sie auch mal offen stehen lassen kann, wenn man mit Einkäufen rein kommt.
    Das Haus hat von außen noch eine Klinke dran, so dass man nicht immer aufschließen muss um rein zu gehen. Jetzt haben die Neuen einen Abend 18 Uhr abgeschlossen. Die Alten waren sauer, weil sie aufschließen mussten. So ergab ein Wort das andere.

    Jetzt ist meine Idee einen Knauf von außen anzubringen. Es stellte sich heraus, dass eine Mieterin es nicht mal schafft die Tür aufzuschließen. Man muss etwas die Tür an der Klinke etwas ran ziehen, damit die ohne Probleme aufschließt.

    Habt Ihr eine Idee, um bei so etwas wieder Frieden im Haus zu bekommen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Mieter verstehen sich nicht.... Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Demokratie abschaffen.
     
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.538
    Zustimmungen:
    574
    Dann müsste ich einen Türknauf anbringen ob die Mieter das jetzt wollen oder nicht.
     
    Maximilian gefällt das.
  5. #4 immobiliensammler, 19.02.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.401
    Zustimmungen:
    3.394
    Ort:
    bei Nürnberg
    Genau das würde ich machen, ist allgemeiner Standard, löst die Probleme und gut isses!
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.538
    Zustimmungen:
    574
    Dann werde ich das tun.
     
  7. #6 immodream, 19.02.2017
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    1.508
    Hallo Pitty,
    versuche nicht , es allen Mietern Recht zu machen.
    Du bist der Boss ( Hausbesitzer ) und entscheidest, was gemacht wird.
    Wem es nicht gefällt, soll einfach ausziehen .
    Ich hab früher auch versucht , es allen Recht zu machen .Da bist du kurz vorm Herzinfarkt.
    Inzwischen mache ich das , was ich für richtig halte.
    Und wem es nicht passt kann ausziehen ( machen die meisten Mieter aber nicht ).
    Grüße
    Immodream
     
    taxpert, Topcgi, Berny und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #7 BHShuber, 20.02.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.309
    Zustimmungen:
    1.890
    Ort:
    München
    Hallo,

    vielleicht in Verbindung mit einem sog. Panikschloss, dann wäre es nicht mehr möglich, hier die Tür komplett zu verschließen, im Notfall auch ohne Schlüssel von innen zu öffnen.

    Gruß
    BHShuber
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.538
    Zustimmungen:
    574
    Panikschloss ist eine gute IDEE. Ich schaue mal was der Markt so hergibt
     
  10. #9 Fremdling, 20.02.2017
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    565
    Na, muss Dein "Einsteller" hier eventuell noch den "Schnapper" nachjustieren (mitunter über zwei Schräubchen machbar), damit es nicht zur anstrengungsbedingten Frühgeburt vor der Haustür kommt?
     
    BHShuber gefällt das.
  11. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.542
    Zustimmungen:
    2.329
    Ort:
    Münsterland
    Nein, durch Anbringen eines Türknaufs wird die Demokratie nicht abgeschafft.

    Wie wäre es, den Misstand, dass man etwas die Tür etwas ran ziehen muss, damit die Tür (sich selbst?) aufschließt, behebt?
    Es hört sich so an, dass dann alle Probleme gelöst wären.
     
    Immofan gefällt das.
  12. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    "das" wirst du m.E. aber nicht verhindern können, das dies in Zukunft nicht mehr passiert. Schon garnicht, wenn du jetzt ein Panikschloss montierst und man dann von innen auch ohne Schlüssel schnell auf- & zusperren kann. Grundsätzlich finde ich es aber auch nicht schlimm, wenn über Nacht die Hauseingangstüre abgeschlossen wird und mit Panikschloss ist auch der Sicherheit zB im Brandtfall genüge getan.

    Grundsätzlich gehört m.E. an jede Hauseingangstüre auch ein Knauf von außen dran. Ich mein, mit einer Türklinke kann ja ansonsten jeder Fremde in`s Haus rein & raus wie es im beliebt. Und hier gehe ich mal nicht davon aus, das die Türe vorher immer brav abgeschlossen wurde, wenn das jetzt auf einmal so ein Problem ist.

    Denn die eigentliche Frage hier ist m.E. eher, will die Mieterin das jetzt nicht schaffen oder kann sie es wirklich nicht, weil es so schwer geht :? Ich mein, du schreibst Zitat "Die habe ich einstellen lassen, damit sie nicht so doll ins Schloss fällt.". Das steht m.E. jetzt aber im Widerspruch zu Zitat "Man muss etwas die Tür an der Klinke etwas ran ziehen, damit die ohne Probleme aufschließt". Denn wenn man die Türe erst heran ziehen muss, dann liegt die i.d.R. sehr "fest" im Schloss und das müsste man auch beim schließen merken, das man hier viel mehr Kraft/Schwung benötigt, damit die Türe ins Schloss "fällt". Ich hoffe man versteht wie ich das meine. Kann es hier nicht eher sein, das die Mieter einfach nicht will oder wurde die Türe einfach nicht richtig eingestellt?



     
  13. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    3.285
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Die örtlichen Baumärkte sind mit Panikschlössern, bzw. Knaufschließungen meist etwas sehr dünn und wenn dann teuer. Hier kann dir z.B. Amazon weiterhelfen. Ab ~35€ geht es los, ich bevorzuge mittlerweile Schlüssel mit Bohrmulden die oft beidseitig schließen, also es ist egal wie rum man ihn ins Schloss steckt. Die Sicherheitsanmutung für die meisten Mieter (und wohl auch für die die man draußen halten möchte) ist höher. Auch schonen diese die Hosentaschen.
    hier ist zu berücksichtigen, ob es sich um Innenhöfe handelt, oder z.B. ein Gartenzaun vorgelagert ist. Ich bin halt in einem Ort aufgewachsen, da haben einige Bewohner ihre Haus- und Wohnungstür noch nicht mal abgeschlossen wenn sie in den Urlaub gefahren sind. Also hier kann man durchaus auf lokale Gepflogenheiten eingehen.
    wenn die Tür dazu neigt, sich alleine zu öffnen so es der Sperrriegel nicht verhindert, muss man sie zum Schließen auch oft auf die Tür entsprechend Zug/Druck ausüben um das Schließelement zu entlasten. Bei alten Holztüren ist dies eher der Normalfall als etwas Außergewöhnliches, ohne die Tür komplett umzubauen oft auch nicht zu beheben. Also der Aufwand entspricht einer neuen Tür. Hier kann über eine entsprechende Einstellung maximal eine Minderung erreicht werden, dass ist laut obiger Aussage erfolgt. Mieter die in ein altes Haus ziehen können sich damit arrangieren oder eine andere Wohnung suchen, ist genauso zu beurteilen wie Kastenfenster usw.. Gerne auch in Kombination mit diversen Formen des Denkmalschutzes.
     
  14. Pharao

    Pharao Gast

    Der Einwand mag berechtigt sein, aber ich bin jetzt eben mal nicht davon ausgegangen, das Hauseingangstüren in einem Innenhof liegen und wir uns auf einem Kuhkaff befinden, wo es anscheinend üblich ist alles offen stehen zu lassen, usw.

    Ja, aber dann ging es vorab mit Sicherlich auch nicht leichter .....



     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Nää, das wäre doch zu einfach und würde der hier bekannten Aussage "X% der Menschen sind doof" widersprechen...
     
    dots gefällt das.
  16. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    3.285
    Ort:
    Mark Brandenburg
    mit direkter Grenze zu Land und Stadt Berlin, 300m vom S-Bahnhof, Groß- und Schwerindustriestandort - so viel zur ländlichen Lage, die du sicher ausdrücken wolltest. ;)
     
  17. #16 Petra_44, 20.02.2017
    Petra_44

    Petra_44 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    10
    Die Antwort hast du dir doch selbst schon gegeben: Klinke weg, und einen Knauf einbauen. Erst dann kannst du versuchen, den Frieden zwischen den Mietparteien wieder herzustellen.
     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Wen meinst Du? Zitierfunktion kann helfen.
     
  19. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.542
    Zustimmungen:
    2.329
    Ort:
    Münsterland
    Die Mieterin, die die Tür jetzt schon nicht aufgeschlossen bekommt, wird dann gar nicht mehr von außen reinkommen.
    So ganz löst deine Idee das Problem dann wohl doch nicht, gell?

     
  20. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Ich vermute, dass die Tür wohl zu stramm schliesst. Da könnte etwas Fett an der Schliesse helfen.
     
    dots gefällt das.
  21. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    3.285
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Und Fett macht man da heute auf gar keinen Fall mehr dran. Zum einen beschmiert man sich und seine Kleidung gerne daran, besonders die etwas zickige Mieterin aus 9b mit den teuren eierschalefarbenen Kostümen und den weißen Seidenblusen.
    Solche Flächen schön reinigen, entfetten und dann PTFE-Spray (bekannt als Teflon) rauf. Die einzelnen Schlüssel ebenso behandeln, bevor man die den Mietern übergibt und im Schloss ruhig zur Probe schließen. Das wird damit auch gleich beschichtet. Alles gut antrocknen lassen, dann erst einbauen und verteilen.
     
    dots gefällt das.
Thema:

Mieter verstehen sich nicht...

Die Seite wird geladen...

Mieter verstehen sich nicht... - Ähnliche Themen

  1. Mieter verstorben - richtige Reihenfolge

    Mieter verstorben - richtige Reihenfolge: Der Mieter meiner Whg ist im Oktober 2019 verstorben. Zufällig bei meiner Hausverwaltung nachgefragt, warum die Miete im Feb. 2020 ausgeblieben...
  2. Mieter verzichtet auf Nachzahlung von Nebenkosten

    Mieter verzichtet auf Nachzahlung von Nebenkosten: Hallo zusammen, Ich habe einen Wohnung vor ungefähr 2,5 Jahre gekauft. Wohnung ist vermietet und Mieter ist schon gekundigt mit Gerichtsurteil...
  3. Mit dem Mieter freiwillig erhöhte Kaution vereinbaren?

    Mit dem Mieter freiwillig erhöhte Kaution vereinbaren?: Die vorgegebene Kautionshöhe beträgt dreimal die Kaltmiete. Ein Mietbewerber schlägt mir 5 Kaltmieten vor. Zulässig oder nicht? und sollte ich...
  4. Mieter verweigert Mitarbeit bei Mietkaution

    Mieter verweigert Mitarbeit bei Mietkaution: Hallo zusammen, ich hatte vor drei Jahren schonmal von meinem Problemmieter berichtet und es hat sich mehr oder minder alles so bewahrheitet wie...
  5. Neuer Mieter nach Hartz 4 Mieter

    Neuer Mieter nach Hartz 4 Mieter: Guten Tag zusammen, Ich bin gerade dabei mir ein Zweifamilienhaus auf dem Dorf zu kaufen. Somit habe ich noch garkeine Vermieter oder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden