Mieter verstorben - Tochter übernimmt Mietvertrag

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von chinchok, 28.04.2009.

  1. #1 chinchok, 28.04.2009
    chinchok

    chinchok Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    habe eine Frage bezüglich Übernahme des Mietvertrags durch Erben...

    Mein Mieter ist Ende März plötzlich verstorben. Mit in der Wohnung wohnten 2 Töchter, die eine Minderjährig, die andere glaube ich 19. Jahre alt.

    Nun teilte mir die 19. jährige Tochter mit, in den Mietvertrag des Vaters einzutreten. Dies Sache ist nur, sie ist noch Schülerin und verfügt über kein eigenes Einkommen. Ob und wie sie die Miete in Zukunft zahlen will weiß ich nicht.

    Mir ist nun zu Ohren gekommen, dass sie laut verkündet hat, andere mit in die Wohnung zu nehmen, es ist eine große 4 Zimmer Wohnung in einem sehr beliebten Stadteil in FFM.

    Die Mieterstruktur des Hauses lässt es nicht zu, dass im 4. Stock eine WG eröffnet wird und ich selbst als Vermieter möchte das auch nicht. Es gibt da wohl § 540, der eine Kündigung erlaubt mit wichtigem Grund.

    Mir ist im Moment nicht so ganz klar wie ich mich verhalten soll. Die Situation ist schon schlimm genug. Aber wie kann ich vorsorglich darauf hinweisen, dass eine Gründung einer WG nicht meine Zustimmung finden wird.

    Kann und soll ich dem Mädchen kündigen?

    LG.
    Chinchok
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 28.04.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    das dürfte schwierig werden. das mädchen könnte nämlich von ihnen wohl die genehmigung zur untervermietung an dritte verlangen, da sie selber drin wohnt und außerdem einen guten grund hat (allein kann sie sich die wohnung nicht leisten).

    als tochter hat sie anspruch auf eintritt in den mietvertrag § 563 Abs. 2 BGB.
    Sie können kündigen nach § 563 Abs. 4 BGB. dafür muss in der person der 19jährigen ein wichtiger grund vorliegen. dieser könnte in der mangelnden wirtschaftlichen potenz der mieterin liegen. wenn die aber einwendet: ich verlange genehmigung zur untervermietung, weil ich mir die wohnung dann leisten kann und außerdem ist die wohnung groß genug für mehr als 2 personen will ich nicht darauf wetten, das sie mit der kündigung durchkommen.
     
  4. #3 chinchok, 28.04.2009
    chinchok

    chinchok Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für die Antwort.

    So in etwa habe ich mir das schon gedacht. Nicht zu glauben für mich, dass im Prinzip und letzten Endes jeder Mieter machen kann was er will. Dann wird die Wohnung von Schülern/Studenten als Taubenschlag benutzt und ich kann nix dagegen tun...fein...
    :motzki
    Andere Mieter werden sich beschweren und evtl. kündigen...wegen Unzumutbarkeit...Lärmbelästigung und was weiß ich nicht noch alles.. und ob ich meine Miete in Zukunft dann noch bekomme und pünktlich bekomme steht dann ebenfalls in den Sternen, Hauptsache der Mieter bekommt Recht.

    Wenn sie die Wohnung alleine, als Schülerin nicht halten kann...warum kann sie dann nicht zu ihrer Mutter ziehen, da war sie sowieso die Hälfte der Zeit als der Vater noch lebte?

    Ich suche mir eigentlich meine Mieter selbst aus und lasse mich ungern vor vollendete Tatsachen stellen. Und das alles unterstützt der Gesetzgeber?

    Aber danke...werde dann mal alles auf mich zukommen lassen.

    Lg.
    Chinchok
     
  5. #4 ramses90, 28.04.2009
    ramses90

    ramses90 Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Unerlaubte Untermiete: Fristlose Kündigung rechtens
    Der BGH hat in einigen Fragen bezüglich der unerlaubten Untervermietung für Klarheit gesorgt. Mieter, die ihre Wohnung oder Teile davon untervermieten wollen, benötigen hierfür die Zustimmung des Eigentümers bzw. Vermieters. Bei Zuwiderhaltung kann der Vermieter eine Unterlassungsklage anstrengen oder auch fristlos kündigen. Der Mieter muss zudem für durch den Untervermieter verursachte Schäden oder Abnutzungserscheinungen in der Wohnung einstehen. Dafür darf der Mieter das Geld, das er vom Untermieter für die (teilweise) Überlassung der Mietsache erhält, behalten (Bundesgerichtshof, XII ZR 194/93).
    Quelle: pro-wohnen.de

    Hi, so einfach ist das nicht, für die in den Mietvertrag eintretende Tochter, wie Du oben ersehen kannst!
    MfG ramses90.
     
  6. #5 chinchok, 28.04.2009
    chinchok

    chinchok Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ramses90,

    na, da machst Du mir ja doch wieder ein bisl Mut. Werde das Ganze jetzt erst mal laufen lassen und schauen, was passiert. Ob sie mich anschreibt, ob andere Mieter davon berichten dass Fremde Leute ein und aus gehen etc.pp.

    Aber wenigstens ein kleiner Lichtblick am Horizont :tröst

    lg.
    Chinchok
     
  7. #6 lostcontrol, 29.04.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    jetzt sei mal nicht so pessimistisch.
    ich habe schon WGs erlebt, die deutlich ruhiger, sauberer und ordentlicher geführt wurden als eine familie mit kindern.
    dass die beiden mädels noch so jung sind, muss nicht heissen, dass sie die wohnung zu einer party-location machen. klar, ich hätte da auch bedenken. aber was tatsächlich sache ist, muss sich eben erst noch zeigen.

    und das mit der finanzierung ist das problem der tochter - sie wird sicher schnell herausfinden, dass die ämter ihr nicht genügend geld für eine so grosse wohnung zur verfügung stellen werden. ob und wieviel kindergeld die mädels noch bekommen wäre auch noch abzuklären. und ob und wieviel erbe da ist, steht ja auch in den sternen.

    untervermietung muss durch den vermieter genehmigt werden, wie bereits geschrieben wurde.

    p.s.: du könntest dich natürlich auch mal mit dem jugendamt in verbindung setzen, ob das alles so in dieser form überhaupt möglich ist. wenn die jüngere tochter auch in dieser wohnung wohnen soll, stellt sich ja die frage, wer denn da die verantwortung übernimmt usw.

    ich würde erstmal davon ausgehen, dass das jetzt so 'ne wilde idee der tochter ist, ob diese idee tatsächlich umgesetzt wird bleibt abzuwarten. wenn die tochter einigermassen helle ist, wird sie sich auch erstmal schlaumachen, welche rechte und pflichten auf sie zukommen. vielleicht macht sie ja dann von sich aus 'nen rückzieher.
    seit ich neulich mal meiner 17jährigen patentochter vorgerechnet habe, wieviel eine eigene wohnung sie im monat so kosten würde und ihr entsprechend der unterkiefer auf den tisch geklappt ist, hat sie ihre planung auch mächtig geändert.
    will heissen: nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird. schon garnicht bei teenies...
     
  8. #7 chinchok, 29.04.2009
    chinchok

    chinchok Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hi lostcontrol,

    ja, sehe das alles auch wirklich nicht soooo negativ. Der Punkt ist, meine Mutter wohnt noch in dem Haus und die erzählte schon von den nächtlichen Unruhen im Treppenhaus usw...

    Da alle so in dem Alter meiner Mutter sind, na ja, die is vielleicht auch etwas überempfindlich. Ich lass das jetzt auch wirklich alles auf mich zukommen. Die Kleine ist zurück zu ihrer Mutter, die nur die Große will in der Wohnung bleiben. Das bereitet mir halt ein bisl Bauchschmerzen.

    Klar...meine Tochter ist im selben Alter und ich war ja schließlich auch mal so jung :lol ja, ja, und ich bin mit 18 ausgezogen, allerdings in eine 2 ZW. Egal...denken wir einfach positiv!

    Liebe Grüße,
    Chinchok
     
Thema: Mieter verstorben - Tochter übernimmt Mietvertrag
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietvertrag mutter tochter

    ,
  2. untermieter übernimmt wohnung

    ,
  3. übernahme mietvertrag tochter

    ,
  4. mietvertrag mieter verstorben,
  5. wohnung übernimmt tochter,
  6. mieter verstorben fortsetzung durch tochter,
  7. mietvertrag übernahme tochter,
  8. hauptmieter verstorben,
  9. mietvertrag mit mutter und tochter mutter gestorben,
  10. Mutter gestorben kann ich als tochter in der wohnung bleiben,
  11. meine mieterin ist gestorben und die Kinder wohnen noch drin,
  12. mietrecht töchter leben in der wohnung die alte mutter ist gestorben dürfen die Töchter bleiben,
  13. tochter übernimmt die Wohnung des verstorbenen Vaters,
  14. steht nicht im mietvertrag vater gestorben,
  15. vater verstorben kann Mietvertrag übernommen werden,
  16. Wohnung verstorbener Mutter,
  17. mietvertrag verstorbener mutter weiterführung durch tochter,
  18. wg untermiete hauptmieter tot,
  19. ist mieter auch tochter,
  20. tochter übernimmt mietvertrag,
  21. mietrecht untermieter taubenschlag,
  22. tochter nicht im Mietvertrag der mutter,
  23. mutter verstorben nun soll tochter miete,
  24. tochter und mutter in einem mietverhältnis,
  25. übernahme mietvertrag von der oma
Die Seite wird geladen...

Mieter verstorben - Tochter übernimmt Mietvertrag - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  4. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  5. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...