Mieter versucht mich zu erpressen

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Burner, 30.10.2011.

  1. Burner

    Burner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte letztens meine Situation unter http://www.vermieter-forum.com/vf-a...wochen-kuendigen-miete-zurueck.html#post73995 geschildert; hier die Kurzfassung:

    Mein mieter möchte nach 4 Wochen aus der Wohnung raus und verlangt die erste Monatsmiete zurück, weil er ja angeblich nicht in der Wohnung gelebt hätte.

    Nun hat sich die Situation noch verschärft. Der Mieter sagt mir jetzt eiskalt ins Gesicht, dass ich ihm entweder die Kaution mitsamt der ersten Monatsmiete zurückzahlen soll oder er einfach die Wohnung behält. Allerdings nutzt er die Wohnung nicht, sondern will mir damit nur eins auswischen.
    Ist das nicht schon Erpressung? Für eine strafrechtliche Anzeige wird es natürlich nicht reichen, weil ich keine Beweise habe. Was kann ich denn jetzt machen?
    Gibt es eine Möglichkeit eine Räumungsklage im Schnellverfahren durchzukriegen, wenn der Mieter sowieso die Wohnung leerstehen hat?
    Muss man die Kosten für so eine Klage immer selber bezahlen?
    Ich bin echt ratlos und für jede Antwort dankbar... Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elli55

    elli55 Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Immer mit der Ruhe

    Hallo burner.

    Das Verhalten Ihres Mieters ist keine Erpressung. Papabär hätte gesagt, der Mieter läßt nur mal "das Alphamännchen raushängen". Gehen Sie einfach drüber hinweg und wenden sich den mietrechtlich relevanten Punkten zu.

    Als da wäre: Ob sich ein Mieter 24 Stunden am Tag in der Wohnung aufhält oder keine Sekunde, ist für den Vermieter völlig irrelevant. Ihr Mieter kann die Wohnung ganz nach seinen privaten Bedürfnissen nutzen - oder eben auch nicht.

    Falls Ihr Mieter das Mietverhältnis beenden möchte, kann er mit einer Frist von 3 Monaten kündigen. Das wars.

    Wenn Ihr Mieter mit 2 Monatsmieten in Verzug kommt, können Sie kündigen. Dann gehen Sie zu einem Anwalt oder zu Haus und Grund und lassen sich das entsprechende Kündigunsschreiben aufsetzen und fordern die ausstehenden Monatsmieten ein. Bis dahin warten Sie ab und lassen Sich nicht in hitzige Diskussionen verwickeln.

    Als Sicherheit halten Sie die Kaution in Händen. Sie sind in einer komfortablen Situation und sollten sich erstmal entspannt zurücklehnen.

    Beste Grüsse
    elli55
     
  4. #3 Papabär, 31.10.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Lol ... das mit dem Alphamännchen war in ´nem anderen Tread ... in ´nem anderen Zusammenhang.

    Hier stellt sich der Mieter einfach nur dämlich an. Solange die Mietsache nicht zurückgegeben wurde, kann der Vermieter wunderbar die lfd. Mieten einfordern (ggf. als Ersatz für den entstandenen Schaden - in Höhe der lfd. Miete).

    Meist reicht in solchen Fällen ein gepfeffertes Schreiben - zumindest solange RA auf dem Briefkopf steht.

    Ach ja ... für eine fristlose Kündigung genügen (an zwei aufeinanderfolgenden Terminen) bereits eine komplette Miete & ein nicht unerheblicher Teil (= 1 Cent) einer Miete.
     
  5. elli55

    elli55 Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Papabär.

    Der Begriff "Alphamännchen" ist so herrlich ironisch, dass ich mich nicht mit fremden Federn schmücken wollte.

    Ach ja... und ein Verständnisproblem habe ich noch. Wenn 1 Cent ein nicht unerheblicher Teil einer Monatsmiete ist - sagen wir mal: etwa die Hälfte - dann wäre der monatliche Mietzins 2 Cent. Bei einem durchschnittlichen Mietpreis von € 5,00 pro qm wäre die Wohnung dann 40 qcm gross. Sagt mein Taschenrechner.

    Wenn ich mich recht erinnere, habe ich Wohnungen dieser Grösse nicht im Bestand.

    Da mein Taschenrechner immer Recht hat, ich aber häufiger mal auf der Leitung stehe, möchte ich nachfragen, wo ich diese Fundstelle / Quelle finden könnte.

    Sollte ich mir vielleicht mal einen Kommentar zum BGB (Palandt) oder zum Mietrecht (Blank) zulegen?

    Beste Grüsse
    elli55
     
  6. #5 Papabär, 01.11.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    §543 (2) Nr. 3 a BGB

    Am Taschenrechner liegt´s nicht - Ich hab´s blöd formuliert :shame. Was ist ein nicht unerheblicher Teil einer Miete ...

    Probiere es einfach nochmal, und beachte dabei die genaue Formulierung im Gesetz (... mit der Entrichtung der Miete"oder" eines nicht unerheblichen ...) sowie
    Jetzt müsste es besser passen, gell?
     
  7. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Besser vielleicht, korrekt geht aber trotzdem anders...

    Eine fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzug ist möglich, wenn der Mieter

    - "für zwei aufeinander folgende Termine mit der Entrichtung der Miete oder eines nicht unerheblichen Teils der Miete in Verzug ist" (§ 543 Abs. 2 Nr. 3 a) BGB) oder

    - "in einem Zeitraum, der sich über mehr als zwei Termine erstreckt, mit der Entrichtung der Miete in Höhe eines Betrages in Verzug ist, der die Miete für zwei Monate erreicht" (§ 543 Abs. 2 Nr. 3 b) BGB).

    Was ein nicht unerheblicher Teil der Miete ist, ist im Gesetz nachzulesen...

    "Im Falle des § 543 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 Buchstabe a ist der rückständige Teil der Miete nur dann als nicht unerheblich anzusehen, wenn er die Miete für einen Monat übersteigt." (§ 569 Abs. 3 Nr. 1 Satz 1 BGB)
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.742
    Zustimmungen:
    338
    Kann man in diesem Fall nicht einen Räumungstitel im Urkundenverfahren - Urteil nach Aktenlage - bekommen?
     
  9. #8 Papabär, 02.11.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Also eine Miete und 1 Cent.

    Aber ich hatte den § nicht griffbereit und muss zugeben, daß meine freie Formulierung wirklich falsch war. Die Kernaussage bleibt m.E. aber trotzdem die Gleiche. >>grummel ... <<
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.742
    Zustimmungen:
    338
    Ich weiss garnicht, wo hier das (rechnerische) Problem sein soll.
    Hat der M die Oktobermiete nicht gezahlt und bis zum 4.11. die Novembermiete auch nicht, kann sofort die Fristlose 'raus.
     
  11. #10 Papabär, 02.11.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Rrrrichtig ... aber wenn der Mieter bis zum 03.11. (außer in BaWü, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland ... da isses der 04.11. >>Grmpf<<) nur einen Teil der Miete bezahlt hat, dann kann die Fristlose auch schon raus.

    Sofern ich hier keine Not mit Mietinteressenten hätte, würde ich dem Mieter jedoch anbieten, das Mietverhältnis im beiderseitigen Interesse - und unter der Voraussetzung einer ordentlichen Übergabe - kurzfristig zu beenden. Das spart einfach Stress.
     
  12. #11 Berny, 02.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2011
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.742
    Zustimmungen:
    338
    Papabär:

    "Rrrrichtig ... aber wenn der Mieter bis zum 03.11. (außer in BaWü, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland ... da isses der 04.11. >>Grmpf<<) nur einen Teil der Miete bezahlt hat, dann kann die Fristlose auch schon raus."
    Yoo, abba dann könnte die Teilzahlung ja auch für den vergangenen Monat angerechnet werden...

    "Sofern ich hier keine Not mit Mietinteressenten hätte, würde ich dem Mieter jedoch anbieten, das Mietverhältnis im beiderseitigen Interesse - und unter der Voraussetzung einer ordentlichen Übergabe - kurzfristig zu beenden. Das spart einfach Stress."
    Rrrrichtig. ;-))
     
  13. #12 Papabär, 02.11.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Es spielt keine Rolle, auf welchen Monat die Teilzahlung angerechnet wird.

    Das Gericht betrachtet hier einen Zeitraum von 2 aufeinander folgenden Monaten. Wenn der Rückstand in diesem Zeitraum mehr als 1 Monatsmiete beträgt, dann hast Du einen Kündigungsgrund.
     
Thema: Mieter versucht mich zu erpressen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mieter erpresst Vermieter

    ,
  2. mieter erpresst

    ,
  3. bgb erpressung

    ,
  4. mieter erpressung,
  5. der mieter erpresst der vermieter bei der übergabe der wohnung,
  6. vermieter erpresst mich,
  7. miete erpresst,
  8. mieter machen mich wahnsinnig,
  9. mietrecht mieter erpresst,
  10. kündigungsgrund wenn mieter versucht vermieter zu erpressen,
  11. vermieter erpresst mieter bei auszug ,
  12. Mieter erpreßt VErmieter,
  13. untermietvertrag erpressung,
  14. mieter hat mich angezeigt,
  15. vermieter erpresst ,
  16. vermieter erpressen kaution,
  17. fristlose kündigung mietvertrag vermieter erpressung,
  18. mieter erpressen mich,
  19. mieter droht und erpresst,
  20. Vermieter erpressung Räumung,
  21. mieter erpressung kaution,
  22. mieter erpresst vermieter zwangsräumung,
  23. erpresst untermieter,
  24. vermieter versucht mieter,
  25. mieter versucht
Die Seite wird geladen...

Mieter versucht mich zu erpressen - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...