Mieter will keine Heizkostenverteiler

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von Kaneda, 24.02.2007.

  1. Kaneda

    Kaneda Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Folgende Situation:

    Ein Haus mit zwei Wohneinheiten. Eine vermietet, die andere Wohnrecht auf Lebenszeit.
    Bisher wurde zum größten Teil in der Vergangenheit auf die Berechnung von Heizkosten vom Eigentümer verzichtet. Nun bin ich dieser Eigentümer und möchte eine vernünftige Nebenkostenabrechnung auf die Beine stellen und möchte vorschriftsgemäß die Heizkosten abrechnen weil ich nicht wie die letzten 3 Jahre auf den Kosten sitzen bleiben möchte.
    Ich habe den beiden Parteien schriftlich mitgeteilt das ich vorhabe Heizkostenverteiler für 4,02 Euro + MwSt. pro Stück und Jahr zu Mieten.
    Der Mieter ist einverstanden. Die Dame die das Wohnrecht auf Lebenszeit genießt, selbst aber auch nichtmehr in der Wohnung anwesend ist wegen Pflegefall, möchte keinen Einbau von Heizkostenverteilern. Das wäre früher ja auch nie so gewesen.
    Nun zu meinen zwei Fragen:

    1. Kann ich, auch wenn sie das nicht möchte, die trotzdem einbauen lassen, und trage die Mietkosten für die Verteiler eben einfach selber? Das wären ca. 35 Euro im Jahr. Das würde ich zur Not auch selber bezahlen. Oder darf ich die Teile garnicht installieren weil die Dame dagegen ist?

    2. Habe mitbekommen das, wenn die Mehrheit der Mieter für Heizkostenverteiler ist, ich die einbauen darf und die auch auf die Nebenkostenabrechnung umlegen darf. Stimm das? Wenn ja, wie verhält sich das wenn es nur zwei Wohnparteien sind wie in meinem Fall? Eine ist dafür und eine nicht? Was ist denn dann bitte?

    Würde mich riesig freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte!



    2.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Nach Heizkostenverordnung hat der Mieter den Einbau von Verbrauchsmesseinrichtungen zu dulden und im zuge der Heizkostenabrechnung auch zu bezahlen.

    ie HKVo findest Du links in der Linkleiste.
     
  4. Kaneda

    Kaneda Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Dies gilt auch für für "Wohnrecht auf Lebenszeit" ja? Wäre ja super!
     
  5. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Das gilt für alle Nutzer. Selbst Wohnungseigentümer müssen den Einbau dulden, wenn die WEG das beschlossen hat. Ein einzelner Eigentümer kann sich nicht dagegen wehren.

    Und für 2006 könnte man noch die Heizkosten nach m² abrechnen.
     
  6. Kaneda

    Kaneda Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Bei dem Mieter habe ich das auch so gemacht das ich wohnfläche die Heizkosten abgerechnet habe für 2006.
    Daher das die Person mit dem Wohnrecht auf Lebenszeit aber auch garnichtmehr in der Wohnung anwesend ist und die sozusagen leer steht, wäre es wohl unfähr da die Heizkosten nach m² zu berechnen.
    Nichts destotrotz werden da dennoch Kosten für den Frostschutz bei kälteren Tagen entstehen, deswegen will ich auch diese Heizkostenverteiler haben um das haargenau abzurechnen.
    Werde die Person nochmal auf die Heizkostenverordnung hinweisen, dass sie den Einbau der Heizkostenverteiler dulden muss, und die Kosten für die Geräte auch mit der nächsten Nebenkostenabrechnung auch mittragen muss.
    Falls sie stur bleibt und sich nächstes Jahr weigert diese zu bezahlen, oder mir den Zugang zu der Wohnung verweigert werd ich ne Rechtsbeistand einschalten und gegessen ist die Sache. Hab keine Lust mehr mich mit so welchen Lächerlichkeiten rumzuärgern.
    Wäre diese Vorgehensweise okay?
     
  7. #6 lostcontrol, 26.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    ein besseres argument für den einbau von heizkostenverteilern gibt's doch garnicht?
    rechne einfach nach quadratmetern ab, und wenn's dann 'ne beschwerde gibt, erkläre dass das eben damit zusammenhängt, dass eine verbrauchsabhängige abrechnung erst durch den einbau von heizkostenverteilern möglich wird. dann klappt das sicher ruck-zuck.

    einbau und kauf der geräte kannst du nicht umlegen.
    anders sieht's aus, wenn du die dinger mietest, was ich dir ohnehin DRINGEND empfehlen würde!!!

    wenn du zuviel geld hast... sorry, aber sie MUSS dir zugang gewähren, und sie MUSS den einbau von HKVs gestatten. dafür brauchst du keinen "rechtsbeistand".
    wenn sie das verweigert, kannst du sogar mit kündigung drohen.
     
  8. Kaneda

    Kaneda Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mieten wollte ich die Teile sowieso. Das ist viel praktischer. Dann sind die MOntagekosten nämlich auch schon in der Miete enthalten und so kann ich alles umlegen.
    Bin jetzt soweit aufgeklärt und glücklich über die, für mich, positiven Antworten!
    Eine Frage noch, Du meintest ja das ich dann auch kündigen könnte wenn sie mir den Zugang verweigert und sich immer noch so blöd verhält wie im Moment.
    Bei Mietern ist das logisch mit der Kündigung.
    Aber wie sieht das dann mit dem "Wohnrecht auf Lebenszeit aus?" Ich nehme mal an damit geht das nicht.
     
  9. #8 lostcontrol, 26.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    ooops, das hatte ich übersehen. muss ich aber passen, hab ich keine ahnung wie das dann läuft...
     
  10. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß wenn es ums Geld geht alles wie von Geisterhand flutscht.

    Schreibe ihr einfach einen Brief in dem Du von Ihr Schadenersatz verlangst, wenn sie den Einbau verweigert. Du mußt ja nach Heizkostenverordnung 15% der Heizkosten selber tragen, wenn nicht verbrauchsabhängig abgerechnet wird. Diese 15% kannst Du von ihr einklagen als Schadenersatz. Und das jedes Jahr.
     
  11. #10 lostcontrol, 26.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    hihihi - heizer, wie recht du hast...
    super-lösung.
     
  12. Kaneda

    Kaneda Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    was würde ich blos ohne Euch machen :o)

    Vielen Dank!

    Ich weiß jetzt auf jedenfall den richtigen Weg. Hab heute noch ein letztes Gespräch mit der betroffenen Person geführt.
    Nachdem ich bei ihr ja wie gesagt in der Vergangenheit auf die Berechnung von Heizöl verzichtet hatte (jetzt nachdem ich weiß das ich, wenn keine Messgeräte vorhanden sind, die Heizkosten -15 % hätte berechnen können natürlich etwas ärgerlich..) und ihr nun mitgeteilt habe das, wenn sie die Heizkostenverteiler nicht akzeptiert, nächstes Jahr viel höhere Kosten auf sie zukommen werden da ich, auf jedenfall vorhabe ab jetzt alles vorschriftsgemäß abzurechnen, wird sie denke ich einlenken. :-) Sorry für den langen Satz *g
     
Thema: Mieter will keine Heizkostenverteiler
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizkostenverteiler preise

    ,
  2. nebenkostenabrechnung ohne heizkostenverteiler

    ,
  3. heizkostenverteiler dulden

    ,
  4. heizkostenverteiler einbauen,
  5. installation heizkostenverteiler mieter,
  6. mieter verweigert heizkostenverteiler,
  7. einbau von heizkostenverteilern,
  8. heizkostenverteiler berechnung,
  9. heizkostenverteiler mieten kosten,
  10. muss eigentümer heizkostenverteiler installieren lassen in einer weg ,
  11. Zähler einbau mieter verweigert zutritt,
  12. mietshazs ohne heizkostenverteiler,
  13. wie berechne ich die Heizkosten wenn keine Heizkostenverteiler vorhanden sind,
  14. installation heizkostenverteiler umlegen auf mieter,
  15. Mieter verweigert Austausch Heizkostenverteiler,
  16. verweigerung einbau heizkostenverteilung weg,
  17. heizkostenverteiler berechnen,
  18. heizkostenverteiler einbauen mieten,
  19. leerwohnung keine heizkostenverteiler,
  20. muß wohnungseigentümer einbau von heizkostenverteilern dulden,
  21. in einem mietshaus ist eine wohnung ohne Heizkostenverteiler,
  22. wohnung vermieten ohne heizkostenverteiler,
  23. heizkostenverteiler auf mieter umlegen,
  24. zweifamilienhaus ein mieter möchte heizkostenverteiler der andere nicht,
  25. vermieter will keine heizkostenerfassung
Die Seite wird geladen...

Mieter will keine Heizkostenverteiler - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...