Mieter will Mietzahlung einstellen! Was würdet ihr tun?

Dieses Thema im Forum "Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter" wurde erstellt von Topcgi, 27.01.2015.

  1. #1 Topcgi, 27.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2015
    Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    wir sind mit einer Mietpartei wegen einer offenen Nebenkostennachzahlung aus 2013 im Rechtstreit, eine Mahnbescheit wurde kürzlich zugestellt.

    Heute haben wir einen auf Nov. 2014 zurückdatierten Brief von der Mietpartei erhalten:

    Nach ihrem Einschätzen wurde das Wasser für die letzten 5 Jahre doppelt berechnet. Macht bei 10€ im Monat und 5 Jahre = 600€ und somit für sie zwei Monate mietfrei :wink3:

    Die fehlerhafte Abrechnung ist natürlich Quatsch, wir haben das korrekt abgerechnet. Alle Unterlagen sind zur Einsicht bereitgestellt worden aber das will sie nicht. Haben es mehrfach angeboten.

    Nun zum weiteren Vorgehen:

    Es wurden bereits auf die Nebenkostennachzahlung 2013 bezogen 2 Mahnungen von mir sowie eine Mahnbescheid über RA und Amtsgericht zugestellt.

    Dann wurden in den letzten Monaten mehrfach Mietzahlungen stark verspätet (3-4 Wochen) überwiesen.
    Derzeit sind auch noch über 100€ Nebenkostenvorrauszahlung offen.
    Beides habe ich auch bereits zweimal abgemahnt und auch die Kündigung bei weiteren Zahlungsverstößen angekündigt.

    Der RA möchte im Februar bei verspäteter Mietzahlung kündigen da mehr als eine Miete ausständig ist (erheblicher Betrag).
    Nun möchte die Mieterin ja die nächsten zwei Monate nicht bezahlen.

    Würdet ihr der Dame nochmals einen Brief schreiben oder einfach laufen lassen und dann wegen Zahlungsrückstand kündigen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Modernfamily, 27.01.2015
    Modernfamily

    Modernfamily Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2014
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Laufen lassen...

    Du kannst einem dummen Menschen nicht erklären dass er dumm ist.
    Also gar nicht mehr diskutieren...das is vergebene Liebesmüh.
     
  4. #3 Soontir, 27.01.2015
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Laufen lassen

    Hallo,

    ich ich würde das Ganze weiter laufen lassen. Auf deine Argumente wird die nette Dame nicht eingehen, erst wenn der Richter es ihr erklärt, wird sie zahlen.

    Bei der Kündigung denke bitte daran, hier auch eine fristgerechte Kündigung auszusprechen, damit du die Mieterin dann auch wirklich los wirst.

    Gruß
     
  5. galaxy

    galaxy Benutzer

    Dabei seit:
    19.12.2012
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt sogar Mieter, die sich nicht einmal vom Richter belehren lassen wollen.

    Ich würde weiterhin alles regelmäßig abmahnen, auch wenn das vergebene Mühe ist.

    Bei solchen uneinsichtigen Mietern hilft es nur, bei nächster Gelegenheit zu kündigen und es bis zum Ende durchziehen, denn es wird wahrscheinlich auf eine Räumungsklage hinauslaufen.
     
  6. #5 BHShuber, 27.01.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    685
    Ort:
    München
    Hallo,

    Nachzahlungen aus der Neben- Betriebs- und Heizkostenabrechnung sind , sofern nichts anderes Vereinbart ist, einen Monat nach Zugang der Abrechnung fällig. Sollte der Mieter nicht bis zum Ablauf der Frist die Nachzahlung geleistet haben, kann er durch eine Mahnung nach § 286 Ansatz 1 BGB in Verzug gesetzt werden.

    Von da an werden nach § 288 BGB Verzugszinsen fällig. Der Mieter gerät auch ohne Mahnung nach § 286 Abs. 3 BGB in Verzug wenn er nach dem Ablauf der Monatsfrist, nicht binnen 30 Tagen die Nachzahlung leistet.

    Dabei ist es unerheblich ob der Mieter Einspruch gegen die Abrechnung erhebt, diese muss vom Mieter ausreichend begründet dargestellt sein, ist dem nicht so, wird dann eben Klage auf Nachzahlung erhoben.

    Ja dann soll die Damen das machen, somit hat man die Möglichkeit, fristlos, ersatzweise ordentlich zu kündigen und eine Räumungsklage einzureichen, Berliner-Räumung geht binnen 4 Wochen, wenn die Voraussetzungen gegeben sind.


    Nein, denn verarschen kann man sich selber, die Zeit der Freundlichkeiten ist vorbei.

    Gruß

    BHShuber
     
  7. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    506
    Hallo Topcgi,

    ich würde trotzdem abmahnen - da ich davon ausgehe, dass dich das nicht viel (Geld und Zeit) kostet.
    Eine zusätzliche Abmahnung schadet nicht, und wenn du Glück hast lenkt die Mieterin vielleicht doch noch ein, so dass du unterm Strich mit wenig Aufwand sehr viel erreicht hast.
     
  8. Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    NRW
    Moin,

    danke schon einmal für eure Einschätzungen ;)

    Habe gerade mit dem Anwalt telefoniert und wir werden die Sache laufen lassen.

    Soll Sie doch die Miete nicht zahlen, wir wollen sie nun definitiv loswerden.

    Ich werde am WE einen kurzen Widerspruch zu ihrer Einlassung verfassen mit dem höflichen Hinweis zur Belegeinsicht und Erleutreung der NK-Abrechnung.
    Es steht ihr ja schließlich zu die NK-Abrechnung zu beanstanden und die Belege einzusehen. Das soll dann bei der Räumungsklage unseren guten Willen zeigen.

    Unabhängig davon läuft ja das gerichtliche Mahnverfahren in gleicher Sache.
     
  9. #8 neusimon, 30.01.2015
    neusimon

    neusimon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Würde genauso handeln! Wenn du ihr jetzt noch mal einen Brief schreibst und sie daraufhin zahlt, hast du sie vielleicht noch länger am Hals. Denke nicht dass sie auf ein mal zur Mustermieterin werden würde.
     
  10. #9 Martens, 30.01.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Das gründet sich worauf?
    Abrechnungsbeträge sind sofort nach Rechnungslegung fällig, das gilt für Nachzahlungen an den Vermieter wie für Rückzahlungen an den Mieter.

    Nach §286, 2 BGB ist der Zahlungspflichtige sofort nach Ablauf der Frist in Verzug, dies ohne daß er explizit gemahnt werden muß.

    Das ist hier zwar alles nebensächlich, sollte jedoch richtig gestellt werden.

    Christian Martens
     
  11. #10 Pharao, 30.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    für den Einspruch gegen eine Betriebskostenabrechnung gibt es aber auch Fristen, sodass der Mieter jetzt nicht einfach damit ankommen kann Zitat: "Nach ihrem Einschätzen wurde das Wasser für die letzten 5 Jahre doppelt berechnet". Und hierbei interessiert überhaupt nicht, ob die Betriebskostenabrechnung damals richtig oder falsch war.

    §556 BGB Abs.3 Satz 5:
    "Einwendungen gegen die Abrechnung hat der Mieter dem Vermieter spätestens bis zum Ablauf des zwölften Monats nach Zugang der Abrechnung mitzuteilen. Nach Ablauf dieser Frist kann der Mieter Einwendungen nicht mehr geltend machen, es sei denn, der Mieter hat die verspätete Geltendmachung nicht zu vertreten."

    Lohnt es sich da nachzugucken oder muss man schon dem Mieter was zahlen bei den Zinssätzen? ;)
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Seit dem 1.1. sind es 4,17 %. Ob sich das lohnt, muss jeder selbst wissen, aber es gibt schlechtere Anlagen :91:
     
  13. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    In Euro ausgerechnet ist das garnicht soviel. Bei 1000€ sind das pro Tag ca. (lächerliche) 11 Cent. Das macht das Kraut also auch nicht Fett oder hab ich da einen Denkfehler :?
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Leider nicht. Die Anlage braucht vielleicht noch etwas Feintuning. Wenn du auf Vorauszahlungen verzichtest, wird der Verzugsschaden größer. :90:

    Ok, ernsthaft: Natürlich sind die Verzugszinsen lachhaft. Die fordert man eigentlich nur, um sie später als Verhandlungsmasse für einen Vergleich zu haben (und zu hoffen, dass die Gegenseite nicht rechnen kann oder will) oder wenn man wirklich sauer ist. Wenn die Arbeitszeit Geld kostet, z.B. weil der Verzugszins von einem Angestellten berechnet wird, ist das nicht einmal kostendeckend, wenn der nur die Zahlen in den Taschenrechner eingeben muss.
     
  15. Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    NRW
    Gestern Post vom Mahngericht:

    Der Mieterin werden 5% Zinsen in Rechnung gestellt. :huepfend002:
     
Thema:

Mieter will Mietzahlung einstellen! Was würdet ihr tun?

Die Seite wird geladen...

Mieter will Mietzahlung einstellen! Was würdet ihr tun? - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Wie würdet ihr einen Anbieter für Wassertests auf Schwermetalle finden?

    Wie würdet ihr einen Anbieter für Wassertests auf Schwermetalle finden?: In unserem Keller befinden sich mehrere alte Rohre. Es ist unklar, ob sie zu einer Wasserverunreinigung beitragen und ersetzt werden müssen oder...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...