Mieter will neuen Kühlschrank

Dieses Thema im Forum "Ausstattung" wurde erstellt von Sabrina43, 05.04.2016.

  1. #1 Sabrina43, 05.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2016
    Sabrina43

    Sabrina43 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    einer unserer Mieter besteht auf den Austausch eines defekten Kühlschrank. Normalerweise wäre der Fall ja klar, dass wir als Vermieter die Kosten dafür tragen müssen. In unserem Fall ist es aber komplizierter.

    Der Mieter bewohnt die Wohnung seit 7 Jahren, im Mietvertrag steht der Vermerk, dass die Einbauküche zur Wohnung gehört. Der Kühlschrank ist aber schon seit bzw. schon vor dem Einzug defekt gewesen. Das heißt, dass der Mieter 7 Jahre keinerlei Ansprüche diesbezüglich gestellt hat und einen eigenen Zweitkühlschrank genutzt hat. Da der mietereigene Kühlschrank nun defekt ist, beruft er sich darauf, dass die Einbauküche mit vermietet ist, und wir daher den seit Jahren nicht funktionstüchtigen Kühlschrank austauschen sollen.

    Das Haus haben wir im März 2015 erworben und keinerlei Kenntnis von dem defekten Kühlschrank gehabt. Leider gibt es auch kein Einzugsprotokoll. Das heißt es ist nirgendwo festgehalten worden, dass der Kühlschrank offensichtlich nicht mit vermietet worden ist.

    Daher zwei Fragen:

    1. Hat der Mieter überhaupt einen Anspruch darauf, dass der Kühlschrank nach so langer Zeit repariert wird?
    2. Wenn er einen Anspruch darauf hat, müsste er diesen doch gegenüber dem Vorbesitzer geltend machen, oder?

    Wäre toll, wenn uns jemand helfen könnte :-)

    Viele Grüße
    Sabrina
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 05.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2016
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    entscheidend ist hier m.E., ob der Kühlschrank mit zur Mietsache dazu gehört oder nicht. Also bei der Bezeichnung "Einbauküche" würde ich schon sagen, das ein Kühlschrank automatisch mit dazu gehört. Also das muss man m.E. nicht extra noch erwähnen bzw. man erwähnt hier das m.E. doch eher im MV, wenn das nicht zur Mietsache dazu gehören würde.

    Wenn ich davon ausgehe, das der Kühlschrank zur Mietsache dazu gehört, dann spielt es m.E. keine Rolle, ob der Mieter den seit Anfang an nicht benutzt hat oder dieser schon defekt war, etc. Der Mieter hat m.E. ein Anrecht auf einen funktionierenden Kühlschrank. Ob du den reparieren lässt oder doch lieber austauschst, das obliegt alleine bei dir.

    Allerdings gibt es durchaus Modelle (gerade diese Ladenhüter die nicht mehr den aktuellen Anforderungen entsprechen, also insbesondere den Stromverbrauch) schon sehr sehr günstig. Also da würde ich mich hier jetzt nicht mit dem Mieter streiten, sondern einfach austauschen.

    Aber ihr seit doch jetzt die neuen Vermieter/Eigentümer, oder nicht?


     
  4. #3 Akkarin, 05.04.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Ich kenne die Formulierung Ebk inkl. (Aller) Elektrogeräte. Steht die im MV, dein Kuehlschrank, dein Media Markt.
    Steht da exkl. egeraete sein Vergnügen.
     
  5. #4 Papabär, 05.04.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Wie soll das aussehen? Wenn im MV steht, dass ein 40to-Sattelzug, der Stuttgarter Fernsehturm [quasi unendlich viele andere aufzuführenden Gegenstände] sowie ein Kühlschrank nicht zur Mietsache gehören, dann hat das ganze zwei Haken: Zum einen könnte man das Vertragswerk wohl kaum noch überblicken - und zum zweiten wäre es zumindest in Bezug auf den Kühlschrank unwirksam. Wenn der Kühlschrank beim Einzug des Mieters in der Wohnung stand, ist er Bestandteil der Mietsache!

    Sofern der Kühlschrank bei Vertragsbeginn nachweislich bereits defekt war, KÖNNTE (je nachdem, ob eine Reparatur/Erneuerung zugesagt wurde oder nicht) es sein, dass der Mieter wegen des defekten Gerätes nicht mindern kann. Einen durchsetzbaren Anspruch auf ein (gleichwertiges) funktionierendes Gerät hat er dann aber trotzdem.

    Bei einer EBK sollte der Kühlschrank schon in die dafür vorgesehene Aussparung passen. Einfach einen 08/15-Kühlschrank irgendwo hinstellen, entspricht nicht der Vorgabe "gleichwertig".

    Der Ansprechpartner des Mieters ist der aktuelle Vermieter. Ob dieser sich dann beim ehem. Eigentümer schadlos halten kann, können wir aufgrund der vorliegenden Angaben kaum beurteilen. Aufgrund der allgemeinen Verjährungsfristen tippe ich mal auf "Nein".
     
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    natürlich muss bzw. wird man nicht alles erwähnen was nicht zur Mietsache dazu gehört wie dein 40-Tonner. Aber wenn wir von einer EBK reden, da darf man m.E. dann schon die üblichen, minimalen Gerätschaften erwarten und dazu gehört m.E. eben auch ein Kühlschrank. D.h. nur wenn zur EBK kein Kühlschrank gehört, nur dann würde ich das im MV extra erwähnen, weil das m.E. eben unüblich wäre bei der Verwendung "EBK".

    Mal abgesehen davon, Ladenhüter bekommt man durchaus für unter 100€. Da streite ich doch nicht lange mit dem Mieter rum, wenn im MV was von EBK steht.

    Glücklicherweise werden in den meisten (günstigen) EBK Standartgeräte bzw. -größen verwendet ... :91:

    Lediglich muss man bei Einbaukühlschränken aufpassen, das man das richtige "System" kauft. Bei älteren (oder vielleicht auch günstigeren) EBK ist die Schranktüre (also nicht verwechseln mit Kühlschranktüre) am Korpus direkt mit Scharnieren befestigt und bei neueren EBK gibt es keine Schranktüre für den Kühlschrank, sondern nur eine Front- oder Zierplatte, die dann direkt an der Kühlschranktür angeschraubt wird.


     
  7. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    312
    Ort:
    Berlin
    Also ehrlich gesagt, bedeutet Einbauküche sicher nicht zwangsläufig, das Elektrogeräte dabei sind. Die Ausstattung dieser Küche wird üblicher weise gesondert beschrieben. Das ist übringens auch beim Kauf so einer Einbauküche zu beachten, nur mal nebnbei.
    Trotzdem würde ich jetzt wegen einem Kühlschrank der dann ja wohl dabei war, keinen Stress machen wollen.
     
  8. #7 BHShuber, 06.04.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    663
    Ort:
    München
    Hallo,

    ja dem würde ich mich anschließen, einen Kühlschrank kaufen und fertig ist die Laube.

    Gruß
    BHShuber
     
  9. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Genau das ist oft nicht so einfach, den richtigen Einbaukühlschrank passend zur Verblendung der Einbauküche nach Jahren wieder zu bekommen.
    Das habe ich schon leidlich erfahren, allerdings war es ein kombinierter Gefrier- + Kühlschrank....
    Wenn es sich um einen normalen Kühlschrank dreht, dann wäre der Ersatz einfach.
     
  10. #9 Sabrina43, 07.04.2016
    Sabrina43

    Sabrina43 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Antworten. Dann werden wir wohl einen passenden Kühlschrank finden müssen. Hilft ja nichts.

    Viele Grüße
    Sabrina
     
  11. #10 BHShuber, 07.04.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    663
    Ort:
    München
    Hallo,

    das klingt so gequält und überfordert??

    Einen Anspruch auf einen bestimmten Kühlschrank hat der Mieter nicht, es reicht aus, wenn dieser Kühlschrank ungefähr vergleichbar ist und in die Küche integriert werden kann, der kann auch Grün sein, wenn dem Vermieter das gefällt.

    Gruß
    BHShuber
     
  12. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.381
    Zustimmungen:
    1.415
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Aber bitte vom Lack oder sonstiger gewollter Farbgestaltung her, nicht von innenlebenden Zeitgenossen wie Schimmelpilzen.
    Der Kühlschrank kann aber grundsätzlich auch gebraucht sein. Er muss funktionstüchtig und in einem benutzbarem Zustand sein.

    Genaue Maße abnehmen, das alte Modell mit seinen Nennmaßen googeln und mit diesen Maßen einkaufen gehen. Möglichst mit Zollstock/Bandmaß vor Kauf prüfen. Es gibt da kleinere Abweichungen, aber 5 mm zu breit für den Schacht ist halt blöd.
     
    BHShuber gefällt das.
  13. #12 Sabrina43, 07.04.2016
    Sabrina43

    Sabrina43 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Vielleicht etwas gequält ;-). Aber nicht wg. der Kosten oder des Aufwands, sondern weil wir uns mit dem Mieter nicht wirklich verstehen. Es ging eher ums Prinzip.

    Aber da wir uns gerne trennen würden und im Vorfeld keinerlei Angriffspunkte bieten möchten, haben wir jetzt einen gebrauchten Kühlschrank gesucht, den wir ihm einbauen.

    Viele Grüße
    Sabrina
     
    ingo1404, Syker und BHShuber gefällt das.
Thema:

Mieter will neuen Kühlschrank

Die Seite wird geladen...

Mieter will neuen Kühlschrank - Ähnliche Themen

  1. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  2. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  3. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  4. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  5. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...