Mieter wohnt Kaution ab

Dieses Thema im Forum "Sicherheitsleistung" wurde erstellt von Petra11, 06.05.2016.

  1. #1 Petra11, 06.05.2016
    Petra11

    Petra11 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Mein Mieter mit dem ich eh schon lange Ärger wegen allem möglichen habe hat nun zum 31.07. gekündigt und auch direkt diesen Monat die Miete nicht mehr bezahlt.
    Er will ganz klar die Kaution abwohnen.
    Kann ich nun direkt auf die Kaution zurück greifen und den Mieter dazu verklagen das Kautionskonto aufzufüllen oder muss ich warten bis zum Vertragsende um an das Kautionskonto zu kommen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Das kommt darauf an, wie die Kaution angelegt ist. Die spannendere Frage ist doch: Willst du das überhaupt?


    Von hinten durch die Brust ins Auge. Warum verklagst du den Mieter nicht einfach auf Zahlung der Miete bzw. beantragst einen entsprechenden Mahnbescheid? KISS-Prinzip, immer schön einfach halten: Die Maimiete schuldet der Mieter, weil der 4.5. durch ist. Die Kaution schuldet der Mieter, weil im Vertrag ... steht und auf dem Konto Betrag X ist und du noch bis zum Zeitpunkt Y ein berechtigtes Sicherungsbedürfnis i.H.v. Z hast und so weiter ...
     
  4. #3 Petra11, 06.05.2016
    Petra11

    Petra11 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Die Kaution liegt auf einem Treuhandkonto auf meinem Namen zu Gunsten des Mieters.
    Wenn ich jetzt auf das Kautionskonto zugreifen könnte habe ich ja noch 2 Monate den Mieter zu verklagen für die weiteren Mieten und Schäden einzustehen.
    Sonst muss ich zu lange auf mein Geld warten.
     
  5. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Rechtlich gesehen kannst Du die Kaution für die nicht bezahlte Miete verwenden. Wäre nur zu empfehlen, wenn Du selbst durch die fehlende Mietzahlung in finanzielle Schieflage kommst. Es bringt allerdings nicht
    viel, denn nach seinem Auszug wirst Du die Kaution für evtl.Schäden, NK ect. brauchen.

    Es kommt auch auf die Summe der Kaution an. Wird diese für sämtliche Verbindlichkeiten nach Auszug reichen? Sollte dies der Fall sein, kannst Du immer noch den Rest einklagen. Die Klagesumme wäre schon mal nicht so groß und somit kostengünstiger.
     
  6. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Muss man das verstehen?
    Wenn du jetzt die Kaution für die Miete verwendest, dann ist die Miete für Mai nicht mehr ausstehend.
    Andres, hat dir den richtigen Weg schon beschrieben.
     
  7. #6 Petra11, 07.05.2016
    Petra11

    Petra11 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ist mir doch egal wenn die Miete nicht aussteht. Wieso soll ich den Mieter verklagen wenn ich erst mal an die Kaution kann.
    Er hat ja eh gekündigt und ich bin froh ihn los zu sein.
    Nanne hat das richtig verstanden. Ist zudem tatsächlich wahrscheinlich auch kostengünstiger.
    Wenn ich mir einen Überblick über den restlichen Schaden und die Nebenkosten gemacht habe kann ich auch dann den Mieter verklagen.
     
    Nanne gefällt das.
  8. #7 anitari, 07.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Weißt Du wie lange es dauert eh man eine Klage einreichen kann und welche Schritte davor nötig sind?
    Ich bezweifel das ehrlich gesagt.

    Heute ist der 7. Mai. Der Mieter also erst seit 2 Tagen mit der Miete in Verzug.

    Im Moment hast Du 3 Möglichkeiten:

    1. Dem Mieter, sagen wir mal, am 10. Mai eine Abmahnung wegen noch nicht gezahlter Miete zukommen lassen und gleichzeitig Mahnbescheid erlassen. Die selbe Prozedur am jeweils 4. Werktag im Juni und Juli. Obwohl die Abmahnung(en) kannste auch weg lassen und kostensparender wäre für alle 3 offenen Mieten einen Mahnbescheid zu erlassen. Du darfst zwar, nach Vertragsende, die Kaution dafür verwenden, mußt es aber nicht.

    2. Bis zum 4. Werktag im Juni warten. Sind dann die Mieten für Mai und Juni nicht gezahlt, dem Mieter fristlos kündigen.

    3. Um Nerven und vor allem Geld zu sparen, denn die Kosten für den Mahn- und Klageweg mußt Du erst mal zahlen und ob Du die je wieder bekommst ist fraglich, warten bis das Mietverhältnis beendet und die Wohnung zurück gegeben ist.

    Nicht vergessen den Mieter nachweisbar mit Fristsetzung auffordern Schäden die er zu verschulden zu beheben bzw. beheben zu lassen. Denn nur dann kannst Du, wenn er der Aufforderung nicht nachkommt, darfst Du die Kaution für Schadensbehebung verwenden.

    Aber erst nach Ende des Mietverhältnisses.
     
  9. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Der VM darf sich vor Beendigung des Mietverhältnisses aus der Kaution bedienen, wenn seine Forderungen rechtskräftig, unstrittig sind. Und das ist durch die fehlende Mietzahlung auf jeden Fall.
     
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Für Schadensbehebung ist grundsätzlich der Vermieter zuständig. Der Mieter ist nur zur Zahlung verpflichtet, sollten die Schäden von ihm verursacht worden sein.
     
  11. #10 anitari, 07.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Wie der BGH jüngst mit Urteil vom 07.05.2014- VIII ZR 234/13- bestätigt hat, kann der Vermieter zur Befriedigung einer Forderung gegen den Mieter während des laufenden Mietverhältnisses nur dann auf die Kaution zugreifen, wenn diese entweder unstreitig oder rechtskräftig festgestellt ist. Der Vermieter kann daher durch den Zugriff auf die Kaution während des Mietverhältnisses grds. nicht einen Gerichtsprozess umgehen, der nötig ist, wenn der Mieter die Forderung des Mieters bestreitet und nicht begleicht. Rechtskräftig festgestellt ist ein Anspruch nämlich erst dann, wenn ein vollstreckbarer Titel vorliegt, der nicht mehr mit Rechtsmitteln angegriffen werden kann.

    Der Tippfehler ist nicht von mir;)

    http://www.mietrecht.org/mietkaution/mietkaution-inanspruchnahme/

    Nein, dem Mieter muß eine Frist (Nachfrist) gesetzt werden in der er den Schaden selbst beheben bzw. beheben lassen soll. Ohne diese Nachfrist darf der Vermieter die Kaution nicht für die Schadensbehebung verwenden.

    https://www.advogarant.de/rechtsanw...-pachtrecht/rechte-pflichten/nachfristsetzung
     
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Hier lese ich: "Der Mieter kann nicht verpflichtet werden, die _Reparaturen selbst durchzuführen oder in Auftrag zu geben."

    "Der Reparaturauftrag ist immer Sache des Vermieters. Abgewälzt werden darf nur die Kostentragungspflicht , nicht die Instandsetzungspflicht (BGh WuM 92,355)" Kurz: Zahlen ja - reparieren nein.

    Anders bei Schönheitsreparaturen oder Renovierungen. Hier muss Frist gesetzt werden und der M. kann selbst renovieren.

    Auszug aus Mieterlexikon.
     
  13. #12 sara, 07.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2016
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Wenn dir das doch egal ist, warum fragst du dann hier?

    Verklagen brauchst du ja noch nicht direkt, am besten liest du noch mal was "anitari" geschrieben hat.
    Ein Mahnbescheid den du selbst online beauftragen kannst, kann die Mieter vielleicht auch zur Vernunft bringen...
    Wenn du den selbst beauftragst bleiben die Kosten auch im Rahmen ca. 32 € bis 1000 € die du zwar bezahlst, aber bei der Forderung durch das Gericht an den Mieter deiner Forderung wieder zugerechnet werden.
    http://www.mahngerichte.de/index.htm
    http://www.mahnung-online.de/mahnkosten.htm

    (Wobei ich erstmal die jetzt ausstehende Miete anmahnen würde mit relativ kurzfristiger Zahlungsfrist, und gleich mit dem Hinweis, dass du ansonsten einen gerichtlichen Mahnbescheid veranlasst)
    Deine Kaution beinhaltet bestimmt nur die Netto Miete ohne Nebenkosten. Somit ist das wenn 3 Monate ausstehen eh nicht ausreichend.

    und - ist das klug???
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Je nachdem wie zugängig der M ist, würde ich eine ganz andere Lösungsmöglichkeit erwägen...
     
  15. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Sofern der VM durch den Ausfall der Miete selbst in finanzielle Notlage gerät, JA
    Es sind doch immer nur Einzelentscheidungen für entsprechende Situationen. Kein Fall ist wie der andere.
     
  16. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Mach's nicht so spannend. Welche denn?
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Mit ihm zusammen eine Lösung finden...
     
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Wäre ohne Zweifel immer die beste Lösung.
     
Thema:

Mieter wohnt Kaution ab

Die Seite wird geladen...

Mieter wohnt Kaution ab - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  3. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  4. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...
  5. Mieter schließt Haustür ab.

    Mieter schließt Haustür ab.: In einem Miethaus schließen die Mieter einer Wohnung ständig die Haustür ab, sodass andere Mieter immer zur Haustür laufen müssen, wenn Besuch...