Mieter zahlen erst unpünktlich und dann gar keine Miete mehr !

Dieses Thema im Forum "Räumungsklage" wurde erstellt von Obama, 20.12.2012.

  1. Obama

    Obama Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe eine 3-Zi Whg an ein unverheiratetes Pärchen mit Kleinkind 2 Jahre vermietet vor ca. 1 Jahr. Seit Nov 2012 zahlen die nichts mehr.
    Ich habe 1. ) wegen ständig unpünktlicher Mietzahlungen fristlos gekündigt mit 2 wöchiger Räumungsfrist. Eine Abmahnung ist vorab erfolgt. Meine Rechtsberatung vom Haus und Grund (Anwältin) war sicher das diese Kündigung wegen der zuvor erfolgten Abmahnung bereits wirksam ist.
    2.) Jetzt habe ich nochmal wegen der 2 fehlenden MM fristlos (2 Wochen frist)gekündigt wahlweise fristgemäss mit 3 monatiger Frist.
    Natürlich ist es jetzt so, dass die Mieter dieses aussitzen und warten auf den Gerichtstitel. Ein Räumungsklage habe ich selber beim Amtgericht eingereicht. Diese wird wohl in Kürze auch zugestellt. Einen Rechtsanwalt habe ich bisher gespart, würde über 1000 EUR extra kosten. Allein der Gerichtskostenvorschuss betrug über 400 EUR wegen Streitwert (12 x Kaltmiete). Es ist sowas von dreisst von diesen Mietern sich so zu verhalten. Es kann doch aber wohl nicht wahr sein, dass einem als Vermieter so die Hände gebunden sind und man solange diese Schmarotzer finanzieren muss.
    Ich versuche es ohne Rechtsanwalt wegen der hohen Kosten aber bin nicht ganz sicher ob es der richtige Weg ist. Was meint Ihr dazu ? Gibt es sonst keine Möglichkeiten die Sache zu beschleunigen ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Soontir, 21.12.2012
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Warum wurde der Streitwert auf 12xKaltmiete festgesetzt?

    Du klagst hier wegen 2 fehlender Mieten oder?
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Es war von einer Räumungsklage die Rede und dafür isst der Streitwert nun mal die Jahresnettomiete.
     
  5. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    An der Auslastung der Gerichte kann man leider nichts ändern. Mit ein bisschen Glück für die Vermieter kommt nächstes Jahr die Mietrechtsänderung und säumige Mieter müssen dann bei Gericht eine Sicherheitsleistung in Höhe der Miete entrichten. Sonst droht die schnelle Räumung mittels einer einstweiligen Verfügung. Aber das ist noch Zukunftsmusik.
     
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Obama,

    das ist ein typisches Verhalten von Mietern denen wenig Geld zu Verfügung steht, das wenn man denen kündigt, das dann oft erstmal garkeine Mietzahlungen mehr erfolgen.
    Hintergrund ist wohl schon das evtl. die Mieter eine neue Wohnung suchen, aber hier dann erstmal Kaution, Umzug, erste Miete, ect bezahlen müssen, aber keine Rücklagen dafür haben.

    Allerdings versteh ich die Mieter hier auch nicht, letztlich schaden die sich nur selber damit. Die Schulden sind ja i.d.R. nicht erlassen, nur weil der Schuldner diese z.Z. nicht zahlen kann/will. Und die Schuldenhöhe wird sicherlich auch nicht kleiner, wenn man es bis zur Räumung anlegt, mal ganz unabhängig, ob man jemals wieder eine Wohnung finden wird, wenn man Schufaeinträge wegen Mietschulden hat ?

    Zumal die Mieter die fristlose Kündigung aufhalten hätten können, die ordentliche Kündigung dagegen i.d.R. nicht. Da hab ich echt wenig Verständnis für solche Mieter, denn spätestens mit der Abmahnung wegen andauerten zu späten Mietzahlungen hätten sie mal offen mit dir reden sollen/müssen bzw. ab da war ihnen ja klar, das es so nicht weitergehen kann/wird.


    Das musst leider du selber entscheiden, ob es Sinnvoll ist das ohne oder mit Anwalt zu tun. Klar ist ein Rechtsanwalt nicht so günstig, gerade wenn du den alles machen lässt, aber dafür kennt der Rechtsanwalt genau, wie man hier vorgehen kann oder wie man was schreiben muss, ect.

    Auch wenn`s evtl. nicht bei jedem Mieter zieht, ein Brief von einem Anwalt ist i.d.R. was anderes, als wenn du als Vermieter was schreibst.


    Meiner Meinung nach wäre sowas auch dringend erforderlich oder ggf. einfach mehr Richter einstellen ....
     
  7. #6 Papabär, 21.12.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Mich erinnert dieses Verhalten an ALG II-Empfänger, die die fristlose Kündigung beim Jobcenter vorgelegt haben - und nun gar keine KdU mehr erhalten.

    Sofern es bei den Mietern Anhaltspunkte auf ALG II-Bezug gibt, lohnt es sich u.U. das AG bei Klageeinreichung davon in Kenntnis zu setzen. Von dort wird dann das Jobcenter informiert (gem. §22 SGB II Abs. ... 7 glaub´ ich), welches sodann i.d.R. zu rotieren anfängt, damit der Leistungsempfänger nicht auf der Straße landet. (Manche JC haben zum Jahresende hin allerdings kaum noch Budget zum rotieren.)
     
  8. #7 Pharao, 22.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    hätte auch einen weiteren netten Effekt, den als Alg2-Bezieher bekommt man u.U. ja den Umzug bezahlt und und und ..... Wenn der Mieter nicht ganz auf stur stellt, dann geht es hier nur noch darum, wann er eine angemessene Wohnung findet. Allerdings erklärt das nicht, warum der Mieter einfach die Mietzahlungen eingestellt hat, den damit hat er seine Situation ja eher weiter verschlechtert und muss dem JC sicherlich auch erklären, wo das Geld geblieben ist ...

    Öhmm ? Die ordentliche Kündigung wird der Mieter i.d.R. nicht aufhalten können, die Wohnung ist also verloren. Ist m.E. jetzt nur noch eine Frage der Zeit.
     
  9. Obama

    Obama Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mieter zahlen seit 3 Monaten nicht mehr...

    Der Richter hat mich jetzt angeschrieben ich solle meinen Zahlungsantrag genau beziffern ?

    Leider weiss ich nun nicht was der meint ? Kann mir das jemand erklaeren ?
    Ich hab auch die Gerichts Sekretaerin angerufen aber die konnte die Akte gerade nicht finden, da diese beim Rechtspfleger war. Ich dreh am Rad....
    Ich habe selbstverstaendlich in der Raeumungsklage alles genau aufgelistet, die verspaeteten Mietzahlungen mit Datum und die 2 fehlenden Mieten incl. NK fuer Nov,Dez und jetzt wahrsch. auch fuer Jan 2013.
    Die Mieter haben sogar ein Einschreiben mit Rueckschein verweigert anzunehmen. Jetzt habe ich die Gerichtsvollzieher Verteilerstelle am Amtsgerich beauftragt einen Gerichtsvollzieher hinzuschicken um meine fristlose Kuendigung zu ueberreichen. Kostet uebrigens 20,50 EUR und man muss erst ueberweisen bevor die loslegen.
    Damit ist dann aber die Zustellung sicher und die Mieter koennen sich nicht rausreden dass in dem Brief nix drin war etc...
    Es is eine schreiende Ungerechtigkeit dass man als Vermieter weiter abwarten muss und Monat fuer Monat keine Miete und NK mehr bekommt.:
     
  10. Obama

    Obama Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es ist bei der Raeumungsklage immer so dass die 12 x Kaltmiete als Streitwert festgesetzt werden, daher nehme ich auch bisher keinen Anwalt da dieser dann nochmal >1000 EUR kosten wuerden.

    Habe jetzt auch noch gehoert dass die ueberfaelligen Mieten auch noch zum Streitwert hinzuaddiert werden ? Stimmt das ?

    Es ist der Horror fuer Vermieter !
     
  11. #10 Thomas123, 04.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2013
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Da hast recht!

    Du hast fristlos gekündigt, die Miete wird trotzdem nicht gezahlt, die Mieter ziehen nicht aus.
    Du kannst nun zum RA springen, oder selbst eine Klageschrift aufsetzen und beim Gericht einreichen. Ziel: Zwangsräumung. Da mußt alles aufschreiben was bisher gelaufen ist.. und außerdem dem Gericht mitteilen, was an Aussenständen offen ist. Halt so, dass ein Dritter versteht, was Du erlebt hast und was Du willst.

    So, und dann heißt es abwarten...Räumungsklage dauert mit sämtlichen Firsten ungefähr ein Jahr.....kannst schon mal anfangen zu sparen.....du mußt nämlich, sollte es zur Zwangsräumung kommen, sämtliche daraus entstehenden Kosten vorausstrecken und hoffen, dass der Mieter irgendwann diese bezahlt. Du kriegst dann Titel, mit denen kannst die Wände tapezieren.....Miete wirst wohl in der Zeit auch nicht kriegen

    So ist das mit den Mieterrechten bei uns. Wenn es knallt, hat der Vermieter jedes Nachsehen.....da hilft Dir niemand. Wenn es zum Schwur kommt, sagen alle Stellen, die Dir helfen könnten: Datenschutz. Und vom Sozialamt kannst schon mal hören (ORIGINAL!) "Warum vermieten sie auch an Sozialmieter". Seither bin ich kuriert.....

    Könnte ein Buch darüber schreiben.....deshalb kommt mir niemand mehr in die Wohnung ohne Mieterselbstauskunft und Schufa-Auskunft und Recherche meinerseits über die Verhälntisse des Mieters. Und Kaution wird in 3 Monatsraten gezahlt??? Da lache ich doch ganz laut: Ha ha ha
     
  12. #11 immodream, 04.01.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    461
    Hallo Thomas,
    das Buch wollte ich auch immer schreiben. Bis ich dann irgendwann festgestellt habe, es ist uns schon einer zuvor gekommen.
    " Das Mietshaus des Schreckens " von Kurt Reinhard.
    Kostet ca. 10 €.
    Dieses Buch empfehle ich Allen , die mich fragen , ob sie sich eine Immobilie zur Vermietung, Geldanlage und reich werden kaufen sollen.
    Grüße
    Immodream
     
  13. #12 Papabär, 04.01.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Danke ... wollt´s mir letztens holen (Weihnachtsgutschein einlösen) - glaubst Du mir wäre den Name noch eingefallen?

    Jetzt hab´ ich´s mir aufgeschrieben.
     
  14. Obama

    Obama Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also bei der Zwangsraeumung gibt es das sogenannte "Berliner Modell"
    Da muss man nur den Gerichtsvollzieher und das Oeffnen der Whg bezahlen.
    Dann nimmt man das Vermieter Pfandrecht in Anspruch und die Moebel der Mieter bleiben 4 Wochen in der Whg. Man gibt den Mietern also 4 Wochen Zeit Ihren Scheiss abzuholen. Wenn die das nicht machen kann man deren Scheiss verkaufen oder entsorgen. Dies ist wesentlich billiger als wenn der GV mit Spedition anrueckt und der dann die Sachen einlagert.
     
  15. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt so aber hinten und vorne nicht.
     
  16. #15 Blakharaz, 05.01.2013
    Blakharaz

    Blakharaz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Zwangsräumung nach „Berliner Modell“.

    In zwei Entscheidungen hat der Bundesgerichtshof die Zwangsräumung unter erleichterten Bedingungen, dem sogenannten „Berliner Modell“ zugelassen (zuletzt BGH, Beschluss vom 10.08.2006 – I ZB 135/05).

    Als „Berliner Modell“ wird eine Variante der Zwangsräumung bezeichnet, bei welcher der Vermieter den Räumungsantrag lediglich darauf beschränkt, den Schuldner aus der Wohnung zu setzen, während er an allen Sachen, die der Mieter in die Wohnung eingebracht hat, ein Vermieterpfandrecht geltend macht und diese Sachen demnach in der Wohnung verbleiben. Der Name „Berliner Modell“ rührt aus dem Umstand, dass diese Art der Zwangsräumung bei einigen Berliner Amtsgerichten gängige Praxis ist. Bei dieser kostensparenden Variante wird der Mieter lediglich aus der Wohnung gesetzt, die Schlösser werden ausgetauscht. Damit ist die Räumungsvollstreckung beendet.

    Es scheint die Zeit der hohen Räumungskostenvorschüsse, die durch das Hinzuziehen einer Spedition angefallen sind, vorbei zu sein. Man kann jetzt mit Kostenvorschüssen von etwa 400,00 € für Zwangsräumungen nach dem „Berliner Modell“ rechnen.

    Allerdings ist auch Vorsicht bei der Räumungsvollstreckung nach dem „Berliner Modell“ angezeigt. Denn die dem Pfandrecht des Mieters unterliegenden Sachen dürfen nicht ohne weiteres als „Müll“ entsorgt werden, auch wenn sie im Wege einer Verwertung als wertlos erscheinen.

    Quelle: Internet
     
  17. #16 allwart, 06.01.2013
    allwart

    allwart Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich überbringe ungerne schlechte Nachrichten, aber so weit ich mich mitlerweile durchs Netz über dieses Thema durchgelesen habe, ist es sehr schwer eine Familie mit Kleinkinder aus der Wohnung zu kriegen.
    In deinem Fall ist die rechtliche Geschichte zwar weit vorgeschritten, aber wenn dein Problem nur die fehlenden Mieten sind und nicht die Mieter selber, hast du vielleicht versucht mit den Mietern trotzdem zu sprechen und ihnen klar zu machen, dass die angehäuften Mietschluden bleiben und dass sie vielleicht eher zur Wohngeldstelle gehen können, vielleicht haben sie Anspruch drauf wenn die Kohle bei denen zu knapp ist. ... ich weiß ist vielleicht schon zu spät, aber ein Versuch wäre es Wert.... vielleicht kommt man da eher an sein Geld.

    Gib da auf jeden Fall eine kurze Rückinfo wie es ausgegangen ist.

    Reicht ein Einwurfeinschreiben da nicht aus? Die Benachrichtigung der Zustellung erhält man aus dem Internet. Kostet 2,10€ :smile031:
    Und soweit ich weiß, gilt ein Einschreiben mit Rückschein als zugestellt, auch wenn die Annahme durch den Mieter verweigert wurde. Der Folgetag, wo der Breif im Postamt auf die Abholer wartet, ist dann der erste Tag von dem "die Uhr anfängt zu ticken". Liege ich da falsch?
     
  18. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo allwart



    Bei den meisten M wird auch ein normaler Brief reichen,
    allerdings hast du dann auch keinen Zustellnachweis.
    Den Zustellnachweis bekommst du zwar beim Einschreiben,
    allerdings kannst du nicht beweisen ob und was im Umschlag war.
    Daher die Zustellung über den GV,
    der auch den Inhalt des Schreibens beglaubigt.


    VG Syker
     
  19. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Kinder sind kein Härtefall. Und bei Mietschulden kann man sich auch nicht auf die Härtefallregelung berufen.

    Ja, da liegst du falsch.
     
  20. #19 allwart, 06.01.2013
    allwart

    allwart Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @kathi
    Das hier habe ich in einem Schreiben eines RA's zu betroffenen Mieter gefunden. (ist aus der Sicht des Mieters geschrieben!)

    "3. Räumungsklage
    Hat der Mieter seine Mietschulden trotz Aufforderung durch eine fristlose Kündigung nicht beglichen, bzw. verzichtet der Vermieter auf eine fristlose Kündigung, dann wird er beim Amtsgericht eine Räumungsklage einreichen.
    Das Amtsgericht benachrichtigt daraufhin den Mieter per Brief mit Zustellungsurkunde, dass die Räumungsklage eingegangen ist. Sollte der Mieter an dem Tag der Zustellung nicht zu Hause gewesen sein, liegt eine Benachrichtigungskarte im Briefkasten, dass ein Schriftstück bei der Post hinterlegt wurde.
    Man sollte dieses Schreiben unbedingt abholen und den Briefumschlag aufheben. Darauf ist nämlich der Tag der Zustellung vermerkt. Der Tag der Zustellung ist wichtig, um noch rechtzeitig den Mietrückstand ausgleichen zu können.
    Diese sogenannte Schonfrist beginnt am Tag nach der persönlichen Übergabe an den Mieter bzw. am Tag nach der Niederlegung beim Postamt. (Ein späteres Abholen der Klage beim Postamt hilft also nicht, die Frist zu verlängern!!) Die Schonfrist beträgt 2 Monate.
    Werden die Mietschulden innerhalb der Schonfrist von zwei Monaten ausgeglichen, ist die fristlose Kündigung unwirksam. Ausnahme: innerhalb der letzten zwei Jahre gab es bereits schon einmal eine fristlose Kündigung, die unwirksam gemacht wurde."
     
  21. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Hier gehts aber um eine Zustellung durchs Amtsgericht und nicht um eine durch einen privaten Vermieter.
     
Thema: Mieter zahlen erst unpünktlich und dann gar keine Miete mehr !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. obama forum für vermieter

    ,
  2. zweiten räumungsaufschub beantragen

    ,
  3. möglichkeit beschleunigung räumungsklage mietverzug

    ,
  4. zustellungsurkunde räumungsklage,
  5. sozialmieter vor gericht wegen betrug was sozialamt übernimmt gerichtkosten,
  6. streitwert abmahnung mietrecht,
  7. wo und wie kann ich räumungsaufschub beantragen,
  8. ausstehende miete anmahnen,
  9. mieter zahlt seit zwei monaten keine miete,
  10. wie lasse ich eine fristlose kündigung über gerichtsvollzieher zustellen,
  11. Streitwert Abmahnung wegen unpünktlicher Mietzahlung,
  12. abmahnungen für ausstehende mieten,
  13. die miete erst am 15 zahlen,
  14. die miete erst zum 8 zahlen,
  15. kostet mietschulden eintreiben,
  16. 2 monate keine miete gezahlt,
  17. mietzahlung bei räumungsaufschub,
  18. keine miete mehr zahlen,
  19. kombinierte zahlungs- und räumungsklage,
  20. kaltmiete unpünktlich,
  21. vermieter rechte bei späten mietzahlungen,
  22. zwei monate keine miete gezahlt,
  23. streitwert bei abmahnung mietvertrag gebühren,
  24. darf ein mieter gar keine miete zahlen,
  25. keine mietzahlung
Die Seite wird geladen...

Mieter zahlen erst unpünktlich und dann gar keine Miete mehr ! - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...