Mieter zahlen unregelmäßig, ein teil der Kaution fehlt usw. Kündigung möglich?

Diskutiere Mieter zahlen unregelmäßig, ein teil der Kaution fehlt usw. Kündigung möglich? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Tag, ich bin Vermieter und bei mir wohnen seit etwas über 17 Monaten ein Paar mit ihrem kleinen Sohn. An sich sehr Nett. Es war...

  1. Makis

    Makis Gast

    Guten Tag,

    ich bin Vermieter und bei mir wohnen seit etwas über 17 Monaten ein Paar mit ihrem kleinen Sohn.
    An sich sehr Nett.

    Es war anfangs verenbart dass die Kaution in 3 Raten nach Einzug auf das Kautionsparbuch überwiesen wird. Hier fehlen seit nun 14 Monaten knapp 600 Euro. Auf mehrmaligen Hinweisen wurde nicht reagiert.
    Seit etwa 2.5 Monaten fehlen auch 100 Euro von der Miete. Die Mieter sagen, dass sie ausversehen zu wenig überwiesen haben und das begleichen wollen. Fehlt aber immer noch trotz mehrmaligem mahnen.
    Auch dazu kommt, dass die Miete mal am 1 des Monats, mal am 7. oder gar 10. kommt. Ich bin darauf angewiesen da die bank das ganze ja wegen der tilgung wieder abzieht... und das eben pünktlich. Mahnen hat hier auch nichts gebracht.

    Nun habe ich bemerkt, dass die Kaltmiete zu niedrig ist.
    Ich vermiete die Wohnung mit ca. 7,60€/m²! in dieser Gegend sind die Mieten seit 2010 auf 8.10-10€/m² gestiegen.
    Laut Gesetz kann ich nach 15 Monaten ja die Miete erhöhen.

    Frage 1:
    Kann ich den Mietern eine saubere Kündigung hinlegen? (wegen den Gründen oben)

    Frage 2:
    Ist eine Mieterhöhung mit der oberen Begründung rechtens? (Gründe oben)

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Grundsätzlich ja, es muss allerdings vorher abgemahnt werden. Dabei ist zu beachten, dass eine Abmahnung etwas anderes ist als nur eine Mahnung i.S. einer Zahlungserinnerung.

    Grundsätzlich ist nach 15 Monaten ein Mieterhöhungsverlangen möglich. Erforderlich ist allerdings auch eine ausreichende Begründung. Allein die Behauptung "in dieser Gegend sind die Mieten seit 2010 auf 8.10-10€/m² gestiegen", reicht keinesfalls aus. Mit einer sauberen Begründung ist eine Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete möglich. Die Kappungsgrenze von 20% ist zu beachten.
     
  4. Makis

    Makis Gast

    Zwecks der Mieterhöhung gibt es ja Karten an denen man sich orientieren kann.
    Aus dieser Karte kann man dann jedes Grundstück oder jede Straße bewerten...

    Daraus wurde mir ersichtlich dass ich mit der Kaltmiete etwas zu niedrig bin. Meine Frage bezieht sich darauf, dass meine Rücklagen für die Wohnung (Hausgeld) jährlich ansteigen...
    Die Kaltmiete habe ich aus dem letzten Mietverhältnis ohne wirklich nach zu haken übernommen.

    Vielen Dank für die Information.


    PS: Eine Frage die mich interessiert da das Thema im Freundeskreis aufkam:

    Bei einer Kündigung zwecks Eigenbedarf ist man ja verpflichtet diese Wohnung selber zu beziehen oder?
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Ein Blick ins Gesetz (§§ 558 ff BGB) verbessert die Rechtskenntnis und beugt gelegentlich Misserfolgen vor.

    Das mag lästig sein, ist aber als Begründung für eine Mieterhöhung völlig untauglich.

    Nicht zwingend... Eigenbedarf als Kündigungsgrund ist nicht auf die Person des Vermieters beschränkt. Die Person, die in die Wohnung einziehen soll, muss in der Kündigung genannt sein.
    War der Eigenbedarf nur vorgetäuscht oder fällt vor Ende des Mietverhältnisses weg, ist der Vermieter im Grundsatz dem Mieter schadenersatzpflichtig.
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.306
    Zustimmungen:
    539
    [QUOTE=Makis:

    "Nun habe ich bemerkt, dass die Kaltmiete zu niedrig ist.
    Laut Gesetz kann ich nach 15 Monaten ja die Miete erhöhen."
    Jau mach' mal! Und wundere Dich nicht über die Reaktion... *teufel grins*
     
Thema: Mieter zahlen unregelmäßig, ein teil der Kaution fehlt usw. Kündigung möglich?
Die Seite wird geladen...

Mieter zahlen unregelmäßig, ein teil der Kaution fehlt usw. Kündigung möglich? - Ähnliche Themen

  1. Kündigung Mietverhältnis Schwägerin

    Kündigung Mietverhältnis Schwägerin: Hallo, ich bewohne ein Zweifamilienhaus und habe die obere Wohnung an meine Schwägerin mit Kind vermietet. Leider kam es immer wieder zu...
  2. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  3. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  4. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...
  5. Mieter verrechnet Kaution mit MM

    Mieter verrechnet Kaution mit MM: Hallo Zusammen, Meine Mieterin hat nach Erhalt meiner Kündigung selbst auf den 30. April gekündigt. Es sieht auch so aus als zieht Sie und Ihr...