Mieter zahlt Kaution nicht nach Eigentümerwechsel

Diskutiere Mieter zahlt Kaution nicht nach Eigentümerwechsel im Sicherheitsleistung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich habe eine ETW gekauft und der Mieter hat der Kautionsübertragung nicht zugestimmt. (siehe...

  1. sunis

    sunis Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich habe eine ETW gekauft und der Mieter hat der Kautionsübertragung nicht zugestimmt. (siehe http://www.vermieter-forum.com/sich...aution-neu-einfordern-eigentuemerwechsel.html)

    Nun hat der Ex-Eigentümer dem Mieter die Kaution zurückgezahlt und ich habe den Mieter mehrmals per Email und per Telefon aufgefordert die Kaution einzuzahlen.

    Auch die Frist meiner schriftlichen Mahnung ist inzwischen verstrichen.

    Welche Möglichkeiten habe ich jetzt? Die Kaution von knapp 3 Netto-Kaltmieten ist im Mietvertrag vereinbart. Der MV ist vor dem 1.5.2013 geschlossen worden. Die Miete wurde bisher immer bezahlt.

    Vielen Dank und schöne Weihnachten! :danke
     
  2. Anzeige

  3. #2 alibaba, 24.12.2014
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    Am besten persönlicher Kontakt , vermutlich sind die in GeldNot und brauchen das

    tote €urOpaKapital

    du könntest ja im persönlichen Gespräch über RatenZahlung reden , das Wort besteht aus zwei Wörtern

    in tätigkeitsableitung raten +zahlen .

    Für den Vermieter/Eigentümer natülich äusserst blöd ,wegen aufgezwungenen Stress

    kost meisst Geld + Nerven :51:

    Gruss
    alibaba :rauch003:
    PS: Frohes Fest .
     
  4. Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    NRW
    Ab zum Anwalt und nach § 569 Abs. 2 a BGB kündigen! Frohes Fest :brille003:#

    Wenn mir ein Mieter so kommt... kann er haben!
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    sunis,
    welchen Grund hat der Mieter Dir für seine Verweigerungshaltung genannt?
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.844
    Zustimmungen:
    4.050
    Wenn du den Mieter behalten willst: Gerichtlichen Mahnbescheid beantragen.

    Andernfalls: Fristlos kündigen wegen Kautionsrückstand von 2 MM. Kommt an Heiligabend besonders gut. :engel003:
     
  7. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.470
    Zustimmungen:
    686
    Ort:
    NRW
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.844
    Zustimmungen:
    4.050
    Sehr interessant, danke! :top

    Also auf den zeitlichen Ablauf achten ...
     
  9. sunis

    sunis Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Das habe ich bereits mehrfach per Email und Telefon getan. Der Mieter versicherte mir immer, die Kaution nun unverzüglich zu überweisen. Leider ist es dabei aber auch geblieben und weder die Kaution wurde bezahlt noch wurde Kontakt mit mir aufgenommen. Mit mir kann man ja über alles reden, aber mir immer wieder etwas zu versprechen und dann keine Taten oder zumindest eine Erklärung folgen zu lassen - da fühle ich mich natürlich veräppelt.


    Tja, fristlos oder regulär? Der Mietvertrag wurde ja noch vor dem neuen Gesetz (nachdem dann eine fristlose Kündigung gesetzlich verankert ist) unterzeichnet.


    Ne na veräppeln lassen will ich mich natürlich auch nicht. Der Mieter meldet sich ja auch nicht bei mir - ich wäre ja durchaus ansprechbar. Die Frage ist halt fristlos oder regulär? Der Mietvertrag wurde ja noch vor dem neuen Gesetz (nachdem dann eine fristlose Kündigung gesetzlich verankert ist) unterzeichnet.



    Temporäre Zahlungsschwierigkeiten (obwohl er ja die Kaution vom ehemaligen Eigentümer zurückbekommen hat!).




    Das ist in diesem Falle nicht zutreffend. Der Mieter bestätigt mir den Anspruch der Kaution mehrfach schriftlich. Es ist also nicht streitig ob die Kaution gezahlt werden muss. Er zahlt halt nur einfach nicht (auch nicht einen Teil) und meldet sich auch nicht bei mir. So dass ich mich gezwungen sehe zu kündigen.

    Frohes Fest allen :hut001:
     
  10. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke

    Hallo sunis,

    Ganz einfach so wie es im Gesetz steht. Ob dieses Gesetz schon bei Abschluss des MV so Bestand oder nicht ist i.d.R. nicht relevant.

    Und der §569 BGB ist nunmal die außerordentliche Kündigung ohne gesetzlicher Frist - umgangssprachlich fristlose Kündigung

    Wichtig ist aber das die Voraussetzungen stimmen.
    Hierzu wäre ein Rückstand in Höhe von 2MM erforderlich, da ein M die Kaution in 3 Monatsraten zahlen darf, und die Kaution nicht immer über volle 3KM vereinbart wird kann das auch erst zu Beginn (3 Bankarbeitstag) des 3. Monats der Fall sein.

    Ein weiterer wichtiger Punkt ist ob du überhaupt schon Anspruch hast - Eintragung ins Grundbuch als Eigentümer.

    Da auch diese "fristlose" Kündigung durch Zahlung geheilt werden kann bietet sich auch an jede fehlende Kautionsrate als vertragswidriges Verhalten Abzumahnen, um Gründe fur eine ordentliche Kündigung zu haben.

    VG Syker
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    sunis,
    zuerst würde ich schriftlich nachweisbar abmahnen und Zahlungsfrist setzen.
    Wenn sich nichts tut und die Rückstände zwei Bruttomonatsmieten erreicht oder überschritten haben, würde ich fristlos, hilfsweise fristgerecht, kündigen.
    Auch Dir/Euch ein Frohes Fest.
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.844
    Zustimmungen:
    4.050
    Das gilt "zu Beginn des Mietverhältnisses" (§ 551 BGB), nicht wie in diesem Fall mittendrin. Es ist sofort die volle vereinbarte Kaution fällig.
     
  13. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Andres,

    Ich will nicht Streiten und für den TE wäre es von Vorteil, aber §551 Abs. 2 Satz 1 spricht von "3 Zahlungen" und erst Satz 2 wann die erste Rate frühestens Fällig ist "zu Beginn des MV" was hier so nicht zutrifft.

    VG Syker
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.844
    Zustimmungen:
    4.050
    Keine Panik, wir streiten nicht. :wink1:


    Soweit einverstanden. Was du vorschlägst, sind aber 6 Zahlungen: 3 zu Beginn, 3 beim Eigentümerwechsel.


    Ganz im Gegenteil: Das trifft weiterhin zu! Die erste Rate war mit Beginn des Mietverhältnisses fällig, die zweite Rate mit der zweiten Miete, die dritte Rate mit der dritten Miete. Mittlerweile ist also die ganze Kaution fällig. Dass die Kaution dem Mieter zeitweilig ausbezahlt wurde und nun an den neuen Vermieter wieder zu leisten ist, ändert daran nichts.


    Nebenbei: Im anderen Thread von sunis ging es darum, dass die Kaution im September vom alten Eigentümer ausbezahlt wurde. Selbst wenn deine Auffassung zutreffend wäre, wäre inzwischen die volle Kaution wieder fällig.
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    Ich verstehe das alles nicht... Der Mieter war doch seiner vertraglichen Verpflichtung zu Beginn des Mietverhältnisses nachgekommen... *grübel*
    Weshalb denn zweimal...?
     
  16. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.844
    Zustimmungen:
    4.050
    Lies den anderen Thread. Ist dort alles erklärt.
     
  17. sunis

    sunis Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Sicher? Mir war so, als wenn ich mal irgendwo etwas gelesen hätte, dass das nur für MV gilt, die nach dem 1.5.2013 geschlossen wurden und bei allen MV davor eben kein fristloses gesetzliches Kündigungsrecht besteht!?
     
  18. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Andres, ich muss zugeben deine Argumentation hat schon was für sich...

    Klar wären es jetzt schon 6 Raten, aber es heißt ja "dem VM Sicherheit leisten" m.M.n. ist das eindeutig einer. Jetzt haben wir aber nach Eigentumsübergang plötzlich einen zweiten (neuen) VM.
    1 VM x 3 Raten = 3 Raten
    2 VM x 3 Raten = 6 Raten


    Ahh den hab ich gar nicht auf dem Schirm...

    VG Syker
     
  19. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke

    Hallo sunis,

    Das war das Datum zu dem dieses Gesetz in Kraft getreten ist, vorher dies tatsächlich kein Kündigungsgrund. Wenn das Gesetz nicht auf alte MV anwendbar wäre musste das m.E. im Gesetz stehen.
    Allerdings könnte man wohl immer mit "zum Nachteil des M" argumentieren.
    Im Zweifel wird der BGH irgendwann erklären wie das Gesetz auf Altverträge anzuwenden ist.

    VG Syker
     
Thema: Mieter zahlt Kaution nicht nach Eigentümerwechsel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kautionsübertragung eigentümerwechsel frist

    ,
  2. kautionsübertragung Frist

Die Seite wird geladen...

Mieter zahlt Kaution nicht nach Eigentümerwechsel - Ähnliche Themen

  1. Notwendige Umstellung der Wasserversorgung - wer zahlt?

    Notwendige Umstellung der Wasserversorgung - wer zahlt?: Moin, ich besitze und vermiete einen Teil eines grösseren Hauses. Vorne, im Teil des Hauses der zur Strasse geht wohnt Verwandschaft, hinten in...
  2. Ist das Prozessrisiko geringer bei Erhöhung zur 20 % gekappten ortsüblichen Miete?

    Ist das Prozessrisiko geringer bei Erhöhung zur 20 % gekappten ortsüblichen Miete?: Hallo, Meine Frage möchte ich vor dem Hintergrund stellen, dass Mieter jahrelang weniger als die ortsübliche Miete zahlen, von hoher...
  3. Psychoterror durch Mieter

    Psychoterror durch Mieter: Allen Forumsmitglieder einen guten Tag (oder jetzt gerade um 3 Uhr eher gute Nacht), durch meine Internetrecherche bin ich auf dieses Forum...
  4. Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung

    Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung: Ende Juni erhielt ich die Betriebskostenabrechnung 2018 von der Hausverwaltung. Da ich zum Jahresende den Schreibtisch voll habe und nicht mehr...
  5. Probleme mit Mietern eines anderen Eigentümers

    Probleme mit Mietern eines anderen Eigentümers: Ich bräuchte wieder mal ein paar Denkanstöße von Euch allen: Folgende Situation: - Stadt in Westsachsen mit rund 70.000 Einwohner - MFH mit 7...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden