Mieter zahlt Kaution nicht, wie Mahnung formulieren?

Diskutiere Mieter zahlt Kaution nicht, wie Mahnung formulieren? im Sicherheitsleistung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Leute, habe bereits in einem anderen Thread die Hauptproblematik geschildert. Nun möchte ich hier fragen, wie man das am besten formuliert,...

  1. #1 --suggar--, 04.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2014
    --suggar--

    --suggar-- Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    habe bereits in einem anderen Thread die Hauptproblematik geschildert. Nun möchte ich hier fragen, wie man das am besten formuliert, wenn ein Mieter die Kaution noch nicht gezahlt hat.

    FOlgendes: meine Mutter hat seit ca August erstmals Mieter im Haus. Laut Vetrag ist eine Kaution bzw Sicherheitsleistung festgelegt worden, die aber bis heute nicht bezahlt wurde. Meine Mutter hatte ungefähr im November mal nachgefragt, mündlich, aber auch seitdem hat sich nichts weiter ergeben.

    Wie kann man denn jetzt am besten eine Mahnung bzw Erinnerung formulieren, ohne direkt Stress im Haus zu haben? Sollte natürlich schon fordernd, aber auch gleichzeitig nett sein...
    habt Ihr Ideen?

    Ich hab jetzt mal das hier formuliert:

    Trotz mündlicher Nachfrage konnte ich bis dato noch keinen Zahlungseingang bezüglich der im Mietvertrag festgelegten Sicherheitsleistung in Höhe von 645,-€ feststellen.

    Ich fordere Sie hiermit auf, diesen Betrag bis spätestens 01.03.2014 auf folgendes Konto zu überweisen:

    Kontoinhaber
    Kontonr
    BLZ
    Institut

    Sollten wir bis dahin keinen Zahlungseingang feststellen, müssen Sie damit rechnen, daß wir das Mietverhältnis aus berechtigtem Interesse ordentlich kündigen werden gemäß §573 BGB.

    Ich hoffe auf Ihr Einsehen und verbleibe

    Kann man das so lassen? Oder ist das zu krass? Und kann man da im Betreff "Abmahnung" schreiben oder sollte es lieber eine Erinnerung sein?

    Liebe Grüße

    KAtrin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immodream, 04.02.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.401
    Zustimmungen:
    648
    Hallo Kathrin,
    den Satz " ich hoffe auf Ihr Einsehen " würde ich genauso streichen wie " Liebe Grüße ".
    Bei den ersten Schreiben heißt es in meinen Schreiben " Mit freundlichen Grüßen " und irgendwann schreib ich auch " Mit unfreundlichen Grüßen ".
    Denke bei deinen Formulierungen daran, das du kein Bittsteller bist, sondern nur das vertraglich Vereinbarte forderst.
    Grüße
    Immodream
     
  4. #3 --suggar--, 04.02.2014
    --suggar--

    --suggar-- Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hallöcjen,

    erstmal danke für die tipps! das" liebe grüße" war auch nicht auf den Brief sondern auf die abschiedsformel hier im forum bezogen ;-) das man "mit freundlichen grüßen" schreibt weiß ich auch :-D
     
  5. #4 Papabär, 04.02.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    600
    Ort:
    Berlin
    Hier würde ich stattdessen schreiben:

    Einen Grund für die Kündigung oder gar einen § würde ich nicht unbedingt nennen, schon um den Handlungsspielraum für den RA nicht unnötig einzuschränken. (Okay ... der RA, der sich davon einschränken lässt, dürfte sein Geld kaum wert sein - aber eine Festlegung auf eine bestimmte Vorgehensweise wird gerne als Begründung für noch ein weiteres anwaltliches Schreiben - und noch ´ne Fristsetzung ect. genommen).


    Zu Beachten ist auch: Mit der Hinzuziehung eines Rechtsanwaltes zu drohen - ihn dann aber trotzdem nicht einzuschalten, ist eine Einladung an die Mieter, Deiner Mutter zukünftig auf der Nase herumzutanzen.
     
  6. #5 --suggar--, 05.02.2014
    --suggar--

    --suggar-- Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Also das hört sich wirklich besser an! :D

    Ich denke, ich werde diese Formulierung noch mit reinnehmen und das Ganze dann meiner Mutter zum Einwerfen geben. Reicht doch, wenn sie es einwirft, oder? Sie könnte es denen auch auf die Treppe legen...Ich wäre als Zeuge ja dann dabei...Oder soll das besser per Einschreiben geschehen? :unsicher017:

    Gruß Katrin
     
  7. #6 Papabär, 05.02.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    600
    Ort:
    Berlin
    Einwurf in den Briefkasten mit Dir als Zeugin ist i.O.

    Macht Euch ´ne Kopie des Schreibens, auf der Du den Einwurf am xx.xx.xxxx mit Unterschrift bestätigst, und gut is´.


    Ob die Treppe als Zustellbereich geeignet ist, kann ich Dir nicht sagen ... ich fände diese Variante jedenfalls primitiv. Wofür gibt´s denn schließlich einen Briefkasten (der ja irgendwann auch mal bezahlt wurde)?

    Und ein Einschreiben wäre nicht nur teuer - sondern auch höchstens dazu geeignet, den Zugang eines (leeren) Briefumschlages nachzuweisen.
     
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    1.860
    Ort:
    Mark Brandenburg
    in Ergänzung hierzu würde ich je nach lokalen Gegebenheiten diesen sogar benennen.
    Liegt aber auch daran, das der Pitbull in Nadelstreifen einen gewissen Ruf hat. Allgemein einigt man sich auf: Als Mensch ein Ar...l.ch, als Anwalt ein Genie. Es gibt im Umkreis mehrere Anwälte die das Mandat ablehnen, wenn sie erfahren, dass dieser die Gegenpartei vertritt....:brille002:

    Wenn dies nichts fruchtet kommt sämtliche weitere Kommunikation über RA bzw. Gericht.
     
  9. #8 "Fair"-mieter, 26.08.2014
    "Fair"-mieter

    "Fair"-mieter Gast

    Kaution seit über Jahren nicht vollständig bezahlt

    Ich habe einen ähnlichen Fall, der schon etwas länger läuft. Bisher haben wir immer versucht mit unserer Mieterin zu sprechen und uns auf Ratenzahlung zu einigen.(Alleinerziehende Mutter). Von insgesamt 1200€ stehen immer noch 150€ aus.

    Mittlerweile haben wir über diesen Betrag einen Mahnbescheid erlassen, der nicht bedient wurde. Pfändung steht an. Das alles lässt meine Mieterin kalt. Vor 2 Monaten hat sie unsere Miete Nicht bezahlt weil wahrscheinlich die Stadtwerke mit der Stromabschaltung gedroht haben.

    Unser daraufhin beauftragter Rechtsanwalt hat nachdem die Folgemiete wieder kam nun die fehlende Miete und die offene Kaution angemahnt mit der Ankündigung der Vollstreckung der Kaution durch einen Gerichtsvollzieher und Erlass eines Mahnbescheid über die offene Monatsmiete. Auch das hat meine Mieterin ignoriert.

    Dazu kommt, dass Sie sich nicht an die Hausordnung hält und auch keinen Kehrdienst macht. Der Gartenanteil ist zugefüllt und ständig stehen nicht gebrauchte Möbelstücke oder sonstiges was gerade in der Wohnung stört im Hausflur oder in den Kellergängen.

    Wie kann ich diese Mieterin loswerden? Mein Anwalt sagt es reicht nicht für eine Kündigung. Der Anwalt vom Haus und Grundbesitzverein meint das Reicht in jedem Fall.

    Habt Ihr schon was ähnliches erlebt?

    Danke schon mal für euer Feedback
     
  10. #9 anitari, 26.08.2014
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    748
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Für eine fristgerechte Kündigung sollte es schon reichen. Grund unregelmäßige Mietzahlungen. Zahlt sie evtl. auch häufig unpünktlich, kann das nach fruchtloser Abmahnung auch für eine fristlose Kündigung reichen.
     
  11. clue

    clue Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.03.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde Fotos machen und abmahnen.

    Alternativ, entsorg den Unrat doch einfach kommentarlos. Soll sie mal nachweisen, dass du es warst. :wink002:
     
Thema: Mieter zahlt Kaution nicht, wie Mahnung formulieren?
Die Seite wird geladen...

Mieter zahlt Kaution nicht, wie Mahnung formulieren? - Ähnliche Themen

  1. Muss ich die Miete zurückzahlen?

    Muss ich die Miete zurückzahlen?: Hallo Ich hatte einen Mieter zum 31.12.2016 wegen Eigenbedarf gekündigt ( Wohnung soll für die Schwiegermutter sein) Der Mieter zog aber erst am...
  2. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  3. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  4. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...
  5. Mieter verrechnet Kaution mit MM

    Mieter verrechnet Kaution mit MM: Hallo Zusammen, Meine Mieterin hat nach Erhalt meiner Kündigung selbst auf den 30. April gekündigt. Es sieht auch so aus als zieht Sie und Ihr...