Mieter zahlt keine Miete nebst monatlichen Nebenkostenvorzahlung

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Wickie, 05.04.2013.

  1. Wickie

    Wickie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Gemeinde-Mitglieder,

    ich habe folgendes Problem:

    Im Juni 2009 habe ich einen Mietvertrag mit meinem jetzt säumigen Mieter abgeschlossen.

    Dies als Vorwort.

    Nun fing er Ende letzten Jahres an Mängel anzuzeigen.
    Welche egal ob berechtigt oder nicht sofort von Fachbetrieben überprüft und gegebenenfalls insatnd gesetzt wurde. Das war bis Ende 2012.

    Dann kam im Januar die erste Mängelanzeige, dass die Heizung ausgefallen wäre.
    Ich muss hier dazusagen, dass die Wohnung eine Gas-Kombi-Therme hat. Also sowohl Heizung als auch Warmwasseraufbereitung gemacht wird.
    Also Fachbetrieb kam und konnte nur festsstellen, dass der Betrieb des Rauthermostats und der Heizkörper samt Thermostatventil nicht ordnungsgemäß vom Mieter betätitg wurden. Daher ging die Kombi-Therme auf Stop ( Sicherheitsthermostats ).

    Dann war 1,5 Monate Ruhe.
    Anfang März, genau am 04.03.2013 bekam ich gegen 11.30 Uhr einen Anruf von meinem Mieter dass die Heizung wieder ausgefallen wäre.
    Ich Fachbetrieb angerufen und kam noch am gleichen Tag Nachmittags um 14.30Uhr
    Schneller ging es nun wirklich nicht.
    Fachbetrieb stelle abermals fest dass nur der Raumthermostat auf NULL herunter gedreht war und dadurch die Kombi-Therme ihre Heizwärme nicht abgeben konnte und wiederum der Sicherheitsthermostat ausschaltete.

    Also Wiederum ein Bedienfehler des Mieters

    Am 05.03.2013 bekam ich ein Schreiben seines Anwaltes, in dem dieser mir ankündigte, dass sein Mandant die Miete mindern würde wenn ich die Heizung und die anderen Mängel nicht bis zum 15.03.2013 beheben lassen würde.
    Heizung wurde schon am 04.03.2013 wie oben geschildert von Fachbetrieb wieder in Betrieb genommen und überprüft.
    Weitere Mängel waren laut Anwalt meines Mieters, dass Klingel nicht funktionieren würde, dass die Rolläden nicht mehr schliessen würden, dass die Hauseingangstüre nicht mehr schliessen und abschliessbar wäre und dass der WOhnungstürenbeschlag entweder durch Einbruch oder Altersschwäche defekt wäre und auch diese Mängel bis 15.03.2013 zu beheben wären.

    Am 07.03.2013 Vormittags bekam ich abermals einen Anruf meines Mieters, dass er am Abend zuvor den Notdienst benötigt hätte, da ein Heizkörper in der Wohnung geringfügig Wasser verloren hätte. ( Ich wurde erst im nachhinein informiert und nicht unverzüglich wie im Mietvertrag steht ). Jedenfalls wolle er fast 800€ von mir, weil ein Blindstopfen am Heizkörper ausgewechselt werden musste.

    Nun die oben angeführten Mägel wurden von mir am 07.03.2013 in Augenschein genommen.
    Die Klingel war hörbar schon in voller Funktion, wurde aber auch am 07.03.2013 von einem Fachbetrieb nochmals überprüft und kam zum Ergebnis, dass volle Funktion vorhanden wäre.
    Der Türbeschlag wurde sichtbar mutwillig so beschädigt, dass er ausgetauscht werden musste.
    Dies habe ich selbst erledigt.
    Die Hauseingangstüre wurde von einem Fachbetrieb auch auf ihre Funktion überprüft.
    Selbst die beiden anderen Mieter des Hauses haben mir gegenüber ausgesagt, dass sie keine Probleme an der Hauseingangstüre festgestellt hätte.

    Am 09.03.2013 Kam abermals ein Anruf, so dass ich wieder den Facahbetrieb informierte und dieser bei der Überprüfung feststellte, dass so gut wie kein Wasser mehr im Heizkrieslauf wäre. Der Monteur war sehr erstaunt zumal er am 04.03.2013 Wasser nachgefüllt, entlüftet usw. hatte, dass das Wasser evrschwunden war.
    Einzige Erklärung war, dass der Notdienst, der den Blindstopfen austauschen musste, keine Wiederbefüllung und Entlüftung des Heizkreislaufes vorgenommen hätte.
    Sonst müsste es irgendwo in der Wohnung jetzt richtig nass sein wenn eine Leitung ein Leck oder Gleichen hätte.
    Es ging dann nach dem Schreiben von seinem Anwalt im Schnitt alle 2 Tage so weiter dass die Heizung ausgefällen wäre. Jedes Mal kam der Fachbetrieb, der übrigens schon wusste wenn ich am Tel war, was wieder los ist, überprüfte und konnte keine Fehlfunktionen an der Kombi-Therme festsstellen.
    Am 25.03.2013 kam dann der letzte Anruf, dass die Heizung ausgefällen wäre.
    Auch diesesmal wurde der Fachbetrieb informiert welcher am gleichen Tag wiederum eine Überprüfung vornahm und keine Störungen oder Fehler der Kombi-Therme feststellen konnte. Jedes Mal wenn der Fachbetrieb die Kombi-Therme wieder in Betrieb genommen hat lief das Gerät einwandfrei.

    Er hat mir wohl am 28. oder 29.03.2013 seine Kündigung zum 30.06.2013 in den Briefkasten geworfen, da ich diese erst am 30.03.2013 in selbigem vorfand.

    Doch jetzt kommt mein eigentliches Problem:

    Er bezahlt keine Miete samt Nebenkostenvorauszahlung mehr.
    Er hat einem externen Hausmeister zum 01.04.2013 gekündigt und ihm mitgeteilt, dass er ausziehen würde.

    Heute war ich in meinem Haus und habe festgestellt, dass alle Rolläden geschlossen sind, aber die liebe Waschmaschine benutzt wird.

    Weiterhin ist mir zu Ohren gekommen durch einen anderen Mieter in meinem Haus, dass er wohl eschon in eine andere Wohnung gezogen wäre.

    Ich öffentlichen Netzwerken schreibt er dass er eine Wohnung sucht und dass in seirn alten Wohnung die Heizung irreparabel defekt wäre, und verunglimpft mich noch.


    Ich brauche eure Hilfe was ich tun kann?!
    Hab alles nur erdenklich mögliche getan und immer unverzüglich die jeweiligen Fachfirmen beauftragt wenn Mängel angezeigt wurden.


    Über Tips und Ratschlägen von Euch wäre ich sehr dankbar

    Es grüßt Euch alle
    Wickie
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 05.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.846
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    hier sollte man sich mal überlegen, ob man diese verursachten Kosten nicht dem Mieter aufbrummt, denn es kann ja wohl nicht sein, das der Mieter das Heizventil bzw. das Raumthermostat auf 0 dreht und sich dann wundert das die Heizung nicht geht ..... Ich mein, diese Kosten hätte ich spätestens beim zweiten mal den Mieter zahlen lassen.

    Da die Heizung nun ja mehrfach überprüft worden ist und es rauskam, das es jedes mal ein Bedienungsfehler des Mieter war, dürfte diese Forderung unhaltbar sein.

    Gleiches mit der Klingel. Wenn diese funktioniert, wo soll denn da dann ein Mangel sein, den der Vermieter beheben könnte ? Entweder die Klingel geht oder sie geht nicht. Dazwischen gibt es i.d.R. nix.

    Da der Mieter schon anwaltlich vertreten ist, würde ich dir gleiches empfehlen.

    Alles andere macht hier keinen Sinn mehr, gerade wenn der Mieter eh schon gekündigt hat. Du musst jetzt gucken wie du zu deinem Geld kommt (Kaution auf jeden Fall erstmal einbehalten) und ggf. eben halt klagen. Solange der Mieter keine neue Wohnung hat, ist es natürlich auch interessant, das du deine vermietete Wohnung schnellstmöglich wieder in deinen Besitz bekommst.

    Auch dagegen kannst du vorgehen, wenn er dich als Person hier öffendlich verunglimpft.
     
Thema: Mieter zahlt keine Miete nebst monatlichen Nebenkostenvorzahlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zahlung Thermenwartung wenn mieter nicht zahlt

    ,
  2. dauer räumungsklage wohnung

    ,
  3. kombitherme ausgefallen - was tun

    ,
  4. mieter zahlt seit zwei monaten keine miete,
  5. thermenwartung im mietvertrag nicht fixiert,
  6. zahlt die gemeinde meine miete wenn ich arbeite,
  7. sehe ich kein problem die miete monatlich zu bezahlen,
  8. VON DER GEMEINDE für säumige mieter,
  9. mieterin zahlt keine miete,
  10. meine mieter zahlen nicht und haben jedes mal einen anderren grund,
  11. mieter zahlen keine miete,
  12. mieter zahlt keine miete,
  13. an welchen tag zahlt man die monatliche miete,
  14. heizung demontieren mieter zahlt nicht,
  15. kombitherme wer betahlt,
  16. miete überweisung monatlich
Die Seite wird geladen...

Mieter zahlt keine Miete nebst monatlichen Nebenkostenvorzahlung - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  3. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  4. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...
  5. Mieter schließt Haustür ab.

    Mieter schließt Haustür ab.: In einem Miethaus schließen die Mieter einer Wohnung ständig die Haustür ab, sodass andere Mieter immer zur Haustür laufen müssen, wenn Besuch...