Mieter zahlt letzte Miete nicht, will seine "Investitionen" damit verrechnen!!!!

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von Hummel2222, 04.03.2014.

  1. #1 Hummel2222, 04.03.2014
    Hummel2222

    Hummel2222 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen:

    Wir haben vor 2 Jahren unser Haus an Bekannte vermietet, mit der Option das sie das Vorkaufsrecht bekommen, da wir es in 5 Jahren verkaufen wollen.
    Im Mietvertrag war vereinbart:
    Sollte der Mieter nach der Mietzeit auf sein Vorkaufsrecht verzichten, verpflichtet er sich vom Vermieter, keinerlei Zahlungen für bauliche Veränderungen sowie Investitionen zu fordern.

    Mit der Kündigung, kam gleich der Satz, das wir noch verhandeln müßten, wieviel von ihren Leistungen mit der Miete verrechnet werden.
    Wir schrieben daraufhin die Kündigungsbestätigung, und wießen auf die Zusatzvereinbarungen hin.

    Die letzte Miete wurde daraufhin einfach nicht bezahlt!!!!
    Ich schrieb jetzt die 1. Mahnung und bestehe auf die Mietzahlung. Die sie weiterhin verweigern!!!!


    Wie würdet ihr weiter vorgehen???

    LG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 04.03.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    685
    Ort:
    München
    das Rechtsempfinden differenziert zu der Meinung......

    Hier sollte der entscheidende Satz sein, der die Meinung des Mieters wiederlegt. Damit ist begründet, dass der Mieter nicht im Recht ist und zur Zahlung der Miete verpflichtet ist!

    Na ja, eine Meinung kann er ja haben, doch sollte der Mieter und Vorkaufsberechtigte wissen was er mal unterschieben und akzeptiert hat.

    Ob der Mieter sich hier einen Gefallen tut sollte er nochmals überdenken.

    Die Miete einfordern und da abzusehen ist, dass der Mieter uneinsichtig ist, mit allen zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln dagegenhalten.

    Gruß

    BHShuber
     
  4. #3 Heidemarie, 04.03.2014
    Heidemarie

    Heidemarie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ihr habt hoffentlich eine Kaution?
     
  5. #4 Hummel2222, 04.03.2014
    Hummel2222

    Hummel2222 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nein Heidemarie leider nicht!!!!

    Das schlimme ist, allles was sie gemacht haben ist, 10 Fliesen im Gästeklo angebracht und den Schornstein am Dach rausgezogen und Ofen eingebaut ( wobei Schornstein und Ofen auh noch von uns war).
    Also er will für 10 Fliesen, eine Glasplatte auf der der Ofen steht, das Ofenrohr und das Blech was oben am Schornstein ringsrum kommt 250,00€.

    Mehr haben sie garnicht gemacht!!!!!
    Manche Leute spinnen einfach!!!

    LG

    Gott sei dank, Haus ist seit 01.03. verkauft!!!!
     
  6. #5 BHShuber, 04.03.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    685
    Ort:
    München
    Hallo nochmal,

    wie wahr, grundlegend wird sein, das man angefressen ist, weil man das Vorkaufsrecht aufgrund, vermute ich mal, des Kaufpreises oder finanziellen Möglichkeiten nicht wahrnehmen konnte.

    Es hilft dem Mieter aber nichts, er hat es so unterschrieben und muss es aktzeptieren.

    Ich denke, es sind nicht die 250 Tschukken die einen stur werden lässt, sondern eher die frechheit und das anmaßende Verhalten des Mieters, die zu der Zwistigkeit geführt haben, hab ich Recht? :sauer001:

    Gruß

    BHShuber
     
  7. #6 Hummel2222, 04.03.2014
    Hummel2222

    Hummel2222 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Genau, da hast du recht!!!! Letztes Jahr im Sommer fragten sie uns aufeinmal, das sie ja sooo glücklich wären und es das schönste Haus ist. Das Grundstück wäre so toll und sie würden sich so wohl fühlen. Und sie fraten uns, was wir so denken, was wir wohl so für eine Kaufsumme haben wollen. Das haben wir ihnen gesagt und sie waren auch damit einverstanden.

    Ein paar Wochen später, schrieben sie uns ( alles immer nur per SMS-total erwachsen:smile024:) das sie angeblich bei einer Bank waren, und die Bank gesagt hätte das wir viel zu viel Geld für das Haus haben würden wollen. Das auf einmal ja noch so viel am Haus zu machen wäre...und das sie einen Gutachter holen wollen zum schätzen. Ich verstand die Welt nicht!!! Erst das tollste, beste und dann auf einmal scheisse!
    Naja wir dachten das sie sicher den Kredit nicht bekommen würden, und es deswegen jetzt nur so auslegen.
    Statt ehrlich zu sein, nö, da wird erstmal das Haus schlecht gemacht:sauer024:

    Jetzt haben sie sich wohl ein Haus für wenig Geld gekauft, was sie noch nach und nach um und ausbauen müßen.

    Ich bin sauer, weil sie sich benehmen wie die Vollpfosten!!!! Ich ihnen mehrmals schrieb und sagte, das sie nix bekommen schon allein wegen der Zusatzvereinbarung. Und dann behalten sie ganz frech die Miete ein um uns unter Druck zusetzen.

    Das frechste ist, das sie sich echt am Samstag ( das Haus war schon an den neuen Eigentümer übergeben) sich bei dem Eignetümer meldeten, und versuchten in das Haus zu kommen um die Glasplatte und das Ofenrohr sich rauszuholen, da wir eben nicht auf ihre Forderung eingehen würden.
    Ich hatte ihnen zwecks Mietmahnung Zeit bis 07.03 gegeben. Danach wollte ich zum Anwalt gehen.

    Mein Mann, der immer den Weg des geringsten Widerstandes gehen will, meinte, er bekommt von seinem Arbeitskollegen so ne Platte und ein Rohr, und dann wollte er das dem neuen Eigentümer geben im Tausch für die des Vormieters. Um dann dem Vormieter das auszuhändigen:unsicher030:

    Ich bin sooo wütend und denke...NÖ...schon aus Prinzip sollen sie das nicht bekommen die Idioten:finger009::finger009::finger009:

    Oder??? Wie seht ihr das?
     
  8. #7 Aktionär, 04.03.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Ich finde, eure Formulierung ist doch recht eindeutig.
    Dass es jetzt beim Ex-Mieter an der Finanzierung scheitert oder an sonst was habt nicht ihr zu verantworten.
     
  9. #8 BHShuber, 05.03.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    685
    Ort:
    München
    ruhig brauner........................

    Hallo,

    keine Aufregung, soll er doch zum Anwalt gehen, eine Erstberatung kostet ihn ca. 150 Euro, bei einem strittigen Wert von 280 Euro die besten Voraussetzungen.

    Die Regelung ist eindeutig, da gibts nichts zu rütteln.

    Gruß

    BHShuber
     
  10. #9 Hummel2222, 05.03.2014
    Hummel2222

    Hummel2222 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön für eure Einschätzungen:82:
     
  11. Wired

    Wired Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Ich will ja nicht die Stimmung verderben aber wenn der Ex-Mieter nicht logisch handelt, scheitert er erst spät, mit vielen Extra-Kosten. Die einzutreiben ist mühsam, wenn sowieso nicht viel Geld da ist.

    Manchmal macht es Sinn, auf etwas Geld (250,- Euro?) zu verzichten, statt sich einem langen Streit hinzugeben. So falsch ist die Lebensmaxime Ihres Mannes nicht - auch wenn ich es ebenfalls absurd finde, in diesem Fall Rohre und Glasplatten kaufen zu wollen.

    Denken Sie auch an Ihren Blutdruck. ;)
     
  12. #11 Papabär, 05.03.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Die Vereinbarung dürfte zwar grundsätzlich wirksam sein, meines Erachtens ist die Formulierung allerdings unglücklich ... und einen Ausschluss des 539 (2) erkenne ich ebenfalls nicht.

    Dem Mieter die Wegnahme der eingebrachten Einrichtung zu verweigern, kann sich für die TE in einem evtl. Verfahren negativ niederschlagen.

    Ich würde - rein vorsorglich - argumentieren, dass der Mieter sich die Glasplatte und das Ofenrohr doch abholen könne (Der Ersatz kann ja nicht die Welt kosten ... allerdings muss der neue Eigentümer mitspielen). Bei der Gelegenheit kann man ihn auch gleich persönlich auf die offene Miete ansprechen.


    Nach den bisherigen Ausführungen wäre das so ein typischer Fall für einen Vergleich - und insbesondere im Hinblick auf die Herstellungskosten des Schornsteinanschlusses u.U. nervenaufreibend und teuer für die TE.

    Die Beitreibung einer titulierten Forderung halte ich - schon aufgrund der angeblich kürzlich erworbenen Immobilie - für durchaus erfolgversprechend ... man muss halt nur erst einmal zu ´nem Titel kommen.
     
  13. #12 Hummel2222, 06.03.2014
    Hummel2222

    Hummel2222 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    So...wir haben uns jetzt dazu entschlossen, dem Ex-Mieter folgenden Vergleich
    anzubieten:

    Obwohl wir wissen, das wir im Recht sind, schlagen wir euch folgenden Vergleich vor:

    Ihr bringt die 470,00€ Miete dafür bekommt ihr die Glasplatte und das Rohr!

    Für den Rest erlassen wir ihm dann die Nebenkostenabrechnung ( haben wir über die Jahre eh schon bezahlt).

    Mein Mann hat für den Käufer schon eine neue Glasplatte und Rohr besorgt.:huepfend006:
    Uns ging es in erster Linie auch um die neuen Eigentümer. Das Haus ist in einem kleinen Dorf, wo die Eltern des Mieters sehr beliebt sind. Und wir wollten nicht das er dann dort einen schlechten Start hat, nur weil er in diese Sache rein geraten ist.:057sonst:

    Bin ja gespannt was der Ex-Mieter schreibt. Mußte es leider per SMS machen, da ich keine Adresse habe.

    DER KLÜGERE GIBT DOCH NACH:huepfend006:
     
  14. #13 Hummel2222, 07.03.2014
    Hummel2222

    Hummel2222 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    So nach 24 Stunden warten, kam bis her keine Reaktion:48:

    Naja dann werd ich wohl klagen!!! Aber ich kann vor Gericht belegen, das ich mich ja einigen wollte und einen Vergleich vorgeschlagen hab.

    Glasplatte und Rohr stellen wir bereit, und so bald wir unsere Vorderungen haben, kann er sein Zeug haben.

    Wie muß ich jetzt vorgehen?? Gleich zum Anwalt oder Mahnbescheid??

    LG und ein sonniges WE
     
  15. #14 Papabär, 07.03.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Setzt man Aufwand und (RA-)Kosten ins Verhältnis, würde ich (fast) immer dafür plädieren, den Mahnbescheid selber zu beantragen.

    Allerdings schätze ich den vorliegenden Fall nicht ganz so eindeutig ein, wie manch anderer hier (theoretisch könnte ja der Mieter z.B. auf die Idee kommen, auch das Anschlussblech v. Schornstein mitzunehmen ... und dann würden die Wiederherstellungskosten die strittigen 250,- € mit hoher Wahrscheinlichkeit um ein vielfaches übersteigen).

    Daher empfehle ich in vorliegendem Fall, einen Fachanwalt schon frühzeitig hinzuzuziehen ... schon aufgrund der Beratungssicherheit.

    Ob 24 Stunden eine angemessene Zeitspanne zur Entscheidung ist, wage ich allerdings mal stark zu bezweifeln.

    Mein (Prepaid-)Handy ist z.B. gelegentlich mehrere Tage ohne Guthaben und/oder Strom ... und meines Wissens nach verstößt das auch gegen keine gesetzliche Vorschrift.



    Im Übrigen dürfte sich die Beantragung eines MB ohne ladungsfähige Anschrift des Schuldners ohnehin schwierig gestalten.
     
Thema: Mieter zahlt letzte Miete nicht, will seine "Investitionen" damit verrechnen!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter zahlt letzte miete nicht

Die Seite wird geladen...

Mieter zahlt letzte Miete nicht, will seine "Investitionen" damit verrechnen!!!! - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...