Mieter zahlt Nebenkosten und Erhöhung Vorauszahlung nicht

Dieses Thema im Forum "Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter" wurde erstellt von munichmela, 07.08.2009.

  1. #1 munichmela, 07.08.2009
    munichmela

    munichmela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein Mieter zahlt weder seine Nebenkostenabrechnung 2008 (EUR 522) nicht, noch hat er seinen monatlichen Dauerauftrag um die Erhöhung der Vorauszahlung (EUR 61 mehr pro Monat seit Juli 2009) geändert.
    Mittlerweile schuldet er mir aus der Nachzahlung und der Erhöhung der vorauszahlung insgesamt schon EUR 640,00 Unsere Hausverwaltung bucht alles immer von den Vermietern ab, ich gehe also jetzt in Vorleistung für die Heizkosten des Mieters. Ich habe ihn schon dreimal angeschrieben, die beiden letzten Schreiben habe ich per Einwurf-einschreiben geschickt . Ich erreiche ihn auch telefonisch nicht, beim Handy läutet es immer durch, keine Mailbox. Auch auf SMS mit der bitte um Rückruf reagiert er einfach nicht.
    Ich habe auch schon andere Eigentümer, die in dem haus wohnen und die ich gut kenne gefragt, ob er schon noch da wohnt, bzw. regelmäßig seinen Briefkasten leert (er ist als Schreiner oft länger auf Montage). Er ist regelmäßig da, und der Briefkasten wird auch ausgeleert.

    Nun meine Frage: Die Kaltmiete ist EUR 340,-- - die doppelte Summe wäre also EUR 680,-- Kann ich das Mietverhältnis fristlos kündigen, wenn er auch im September nicht zahlt und er mir also dann ca. EUR 700 schuldet (Nachzahlung 2008 und 3 x höherer Vorauszahlung?)? Oder soll ich das gerichtliche Mahnverfahren einleiten? Wenn er ahlt, kann ich ihn dann noch kündigen?
    Ich habe noch anderen Ärger mit dem Mieter, seine Katzen sch... öfter in den Hausflur und die Nachbarn beschwerden sich, er gibt mir keine Termine für Handwerker die Reparaturen im Bad machen müssten usw. Er reagiert einfach auf kein Schreiben.

    Ich will ihn ehrlich gesagt, raus aus der Wohnung haben, es macht mich ziemlich nervös, dass er gar nicht reagiert.

    Vielen Dank für eure Tipps!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vermieterheini1, 10.08.2009
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Die Vorauszahlungen für die Betriebs- und Nebenkosten sind Teil der Gesamtmiete.

    Wenn man das als Grund für eine fristlose + hilfsweise fristgerecht Kündigung nutzen will, ...
    Ich hoffe der Vermieter kennt sich da ganz genau aus!!!
    Mehr als eine Monats-Gesamtmiete + 1 Cent ...
    Mehr als zwei Monats-Gesamtmieten ...

    - Kann der Vermieter zweilfelsfrei den Zugang seines Schreibens wegen der Erhöhung der Vorauszahlungen für die Betriebs- und Nebenkosten an den Mieter vor Gericht beweisen?
    - War das Erhöhungsverlangen formell richtig (Zeitpunkt ab dem die erhöhte Vorauszahlungen für die Betriebs- und Nebenkosten gefordert werden kann)?
    - Wie ist das mit den gerichtssicher zugestellten monatlichen Abmahnungen wegen der nicht gezahlen erhöhten Vorauszahlungen für die Betriebs- und Nebenkosten?
    Wie viele Abmahnungen waren das?
    - Auch ausdrücklich auf die Folgen des Nichtzahles hingewiesen?
    - Wurde die Erhöhung der Vorauszahlungen für die Betriebs- und Nebenkosten dem Mieter ausreichend begründet?
    - Gab es überhaupt eine gerichtstauglich Betriebs- und Nebenkostenabrechnung?
    - Kann der Zugang selbiger an den Mieter vor Gericht nachgewiesen werden?


    Ein gerichtlicher Mahnbescheid mit anschließender Vollstreckung kann nicht schaden.
    - Hat der Vermieter in seinen Abmahnungen den Mieter ausdrücklich auf den bevorstehenden Mahnbescheid und dessen Kosten hingewiesen?
    - Wurde für die Nachzahlung eine angemessene Frist gesetzt?

    ------------------------------------------
    So wie ich das lese, gab es niemals eine gerichtstauglich Zustellung!
     
  4. #3 munichmela, 12.08.2009
    munichmela

    munichmela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi Vermieterheini,

    Danke für Deine Antwort. Ich habe meinem Mieter die Nebenkostenabrechnung (erstellt von meiner Hausverwaltung) am 25.05.2009 mit einem normalen Brief geschickt, also kann ich den Zugang wahrscheinlich vor gericht nicht beweisen. Bei dem Brief war auch ein Wirtschaftsplan für 2009 in der die Erhöhung der Vorauszahlung plausibel erklärt wurde. Ich gehe davon aus, dass sowohl die Abrechnung als auch der Wirtschaftsplan formal korrekt sind, meine Hausverwaltung ist seit 30 Jahren im Geschäft. Ich hab es allerdings vor Gericht noch nicht ausprobiert, ist das erste Mal, dass ich irgenwelche Probleme habe.

    Ich habe nach Nichtzahlung die Nachzahlung und die nicht erfolgte Erhöhung am 05.07.09 (mit Zahlungsfrist 19.07.09) und am 20.07.09 (mit Zahlungsfrist 15.08.09) angemahnt. und beide Mahnungen mit Einschreiben verschickt. Bisher ohne Reaktion oder Zahlung. Im letzten Schreiben habe ich darauf hingewiesen, dass ich mir die Beantragung eines Mahnbescheides vorbehalten werde, auf die Kosten habe ich aber leider nicht expliziet hingewiesen.

    Mein Plan war nun, am 18.08. oder 19.08. den Mahnbescheid zu beantragen.

    Mich stört am meissten, dass es einfach KEINERLEI Reaktion meines Mieters gibt. Er kann von mir aus gerne die Belege sehen oder die Abrechnung prüfen lassen, ich wäre auch bereit, einer Ratenzahlung der Nachzahlung zuzustimmen, aber er ist auf Tauchstation gegangen.

    Er verletzt meines Erachtens auch seine vertraglichen Pflichten, was das Thema Reparaturen angeht, die beschädigten Fliesen und das Waschbecken müssen repariert werden und ich komme ohne ihn nicht in die Wohnung. Ich habe ihn in allen drei Briefen um einen Termin gebeten, ich war wirklich bereit, mich nach ihm zu richten. Ich plane nun, selbst die Handwerker zu organisieren und ihm einen Termin in drei Wochen mitzuteilen, an dem die Handwerker und ich kommen werden. Er kann mir gerne einen oder mehrere Ersatztermine nennen, dafür nehme ich mir auf jeden Fall frei.

    Grüße
     
  5. #4 Vermieterheini1, 12.08.2009
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo munichmela,

    das was mir bei dem was du schreibst äußerst negativ auffällt, ist dass du - obwohl du schon lange und immer wieder neu bestätigt weist, dass dieser Mieter "sehr problematisch" ist! - trotzdem wider bessseres Wissen dem Mieter nichts gerichtsbeweisbar zustellst.
    Kannst du mir das erklären?

    "mit Einschreiben verschickt"
    Was für eine Art von Einschreiben war das?

    Im Notfall würde der Mieter behaupten in dem Umschlag war nichts drinn!
    Kannst du vor Gericht das Gegenteil beweisen?

    Dass es die Vermieter einfach nicht kapieren
    Nur eine Zustellung per gerichtstauglichen Boten OHNE Umschlag
    oder über Gerichtsvollzieher
    ist eine gerichtsbeweisbare Zustellung!

    Alles andere ist ein Lottospielchen.
     
  6. #5 Thomas76, 12.08.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Zu dieser, immer wieder gern geäußerten Möglichkeit muß man auch sagen, das der Richter da auch noch ein Wörtchen mitzureden hat.Und für wie wahrscheinlich wird er es halten, das ein Vermieter absichtlich einen leeren Umschlag verschickt ? Das Gericht hat nämlich die mitunter wunderbare Möglichkeit, dem ein oder anderem Prozessbeteiligten mal einfach nicht zu glauben.Und was ist glaubwürdiger, das ein Mieter behauptet, ein per Einschreiben zugestellter Brief wäre leer oder das ein Vermieter ein Schreiben korrekt verschickt hat und dessen Zustellung durch den Einschreibenbeleg sogar beweisen kann ?

    Darüber hinaus kann man zur weiteren Vorbeugung den Brief unter Zeugen verschließen und bei der Post abgeben bzw. direkt zustellen.
     
  7. #6 lostcontrol, 12.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    das stimmt so auch nicht ganz - du kannst auch mit zeugen arbeiten, das muss dann aber auch korrekt von statten gehen, d.h. du musst dem zeugen vorm einwurf in den briefkasten den brief selbst nochmal zeigen etc.
    persönliche übergabe (am besten auch mit zeugen) geht natürlich auch (protokollieren lassen).
     
  8. #7 Bastelbub, 16.08.2009
    Bastelbub

    Bastelbub Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    eehm lostcontrol :wink
    und wenn der zeuge die ehefrau ist ... giltet das? :zaunpfahl:
    bastelbub
     
  9. #8 Michael_62, 16.08.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    gilt(et) schon ! nützt nur nix, weil in dem Falle nur Parteienvorbrigen. Also stärkeres Indiz, aber kein Beweis.
     
  10. #9 lostcontrol, 16.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    aus erfahrung weiss ich dass ehefrauen bzw. direkte angehörige, sogar lebensgefährten und ganz normale "freunde" vom richter gerne für "befangen" gehalten werden...
    neutraler zeuge ist definitiv sicherer!
     
Thema: Mieter zahlt Nebenkosten und Erhöhung Vorauszahlung nicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter zahlt nebenkostenabrechnung nicht

    ,
  2. mieter zahlt nebenkostenerhöhung nicht

    ,
  3. mieter zahlt nebenkosten nicht kündigung

    ,
  4. nebenkostenabrechnung mieter zahlt nicht,
  5. mieter zahlt betriebskostennachzahlung nicht,
  6. mieter zahlen nebenkosten nicht,
  7. mieter zahlt die nebenkosten nicht,
  8. mietnebenkostenvorauszahlung,
  9. mieter zahlt die nebenkostenabrechnung nicht ,
  10. Mieter zahlt Nebenkostenabrechnung nicht was tun,
  11. mieter zahlt nachzahlung nebenkosten nicht,
  12. mieter zahlt nebenkostenvorauszahlung nicht,
  13. mieter zahlt die nebenkostennachzahlung nicht,
  14. nebenkosten mieter zahlt nicht,
  15. mieter zahlt nicht nebenkosten,
  16. wenn der mieter die nebenkostenabrechnung nicht zahlt,
  17. erhöhung nebenkostenvorauszahlung,
  18. mieter bezahlt nebenkosten nicht,
  19. mieter zahlt erhöhung nebenkosten nicht,
  20. mieter zahlt betriebskostenabrechnung nicht,
  21. mieter zahlt erhöhte nebenkosten nicht,
  22. mieter zahlt Nachzahlung nicht ,
  23. wenn der mieter die nebenkosten nicht zahlt,
  24. abmahnung nebenkostenabrechnung,
  25. nebenkostenvorauszahlung erhöhung
Die Seite wird geladen...

Mieter zahlt Nebenkosten und Erhöhung Vorauszahlung nicht - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...