Mieter zahlt neue Miete nicht

Diskutiere Mieter zahlt neue Miete nicht im Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, habe da ein Problem. Nachdem ich im Oktober allen Mietern eine Mieterhöhung geschickt hatte, haben alle ihre Zustimmung zur Mieterhöhung...

  1. #1 chinchok, 24.02.2007
    chinchok

    chinchok Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe da ein Problem. Nachdem ich im Oktober allen Mietern eine Mieterhöhung geschickt hatte, haben alle ihre Zustimmung zur Mieterhöhung schriftlich eingeschickt. Die Mieterhöhung galt ab 01.02.07.

    Ein Mieter jedoch bezahlte zum 01.02.07 die alte Miete. Daraufhin habe ich ihm geschrieben und höflich darum gebeten, umgehend den Fehlbetrag nachzuzahlen.
    Dies ist bis heute nicht geschehen. Auch habe ich keinerlei Reaktion auf das Schreiben bekommen. Wenn er jetzt für März wieder nur die alte Miete zahlt, wie soll ich mich dann verhalten? Ich dachte ich lasse ihm ein wenig Zeit, vielleicht st er ja auch im Urlaub. Ich bin also immer sehr kulant und freundlich. Wie lange soll ich jedoch warten, bis a) die richtige Miete gezahlt wird u. b) der Differenzbetrag überwiesen wird?

    Mfg
    Chinchok
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Du kannst eigentlich nur warten, bis 2 Mieten fehlen und dann kündigen. Weil es aus mehreren Terminen ist, müssen die offenen Forderungen mind 2 Monatsmieten sein.

    Drohe ihm eine Kü an, wenn es so weitergeht. Mehr kann man nicht machen und selbst das geht schon ziemlich weit...
     
  4. #3 chinchok, 24.02.2007
    chinchok

    chinchok Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hi Capo,

    danke für die schnelle Antwort. Er zahlt ja Miete in Höhe der Alten, also vor Mieterhöhung. Somit dürfte er ja nicht im "Mietrückstand" sein. So viel ich weiß geht eine Kündigung nur dann, wenn der Mieter 2 volle Mieten im Rückstand ist.

    Heißt also ich kann da sitzen und geduldig warten, ob er mir den Rückstand nachzahlt und die neue Miete in voller Höhe irgendwann bezahlen wird? :motzki
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Er ist ja bereits im Mietrückstand. Forderung war nie neue Miete, gezahlt wurde die alte Miete. Die Differenz ist der Mietrückstand, der sich aufsummiert.

    Warten und Tee/Kaffee trinken :glas
     
  6. #5 chinchok, 24.02.2007
    chinchok

    chinchok Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    :glas Aha, nun...dann werde ich mal heißes Wasser aufsetzen gehen und warten...
     
  7. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    nabend in die runde,
    wie wäre es die fehlende miete mit der umlagen vorauszahlung auf zu stocken. ob die idee gut ist? keine ahnung.
     
  8. #7 chinchok, 25.02.2007
    chinchok

    chinchok Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Nee, das geht nun überhaupt nicht. Umalge ist Umlage, Nettomiete ist Nettomiete. Zumal diese bekannt ist und spätestens bei der Umlagenabrechnung müßte dieser Betrag ja wieder zurück gezahlt werden. Das hat keinerlei Rechtsgrundlage.
     
  9. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    warum überhauptnicht? netto-bruttomiete ja, aber doch nur dann wenn es auch getrennt benannt wird auf der überweisung. sinn würde es wohl nur machen wenn der mieter eine rückzahlung zu erwarten hätte.
     
  10. #9 DiplomHM, 25.02.2007
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Meine Erfahrung in solch einem Fall war mal, dass es knapp 5 Monate gedauert hat, bis die Mieter die neue Zahlung geleistet haben. Und zwar nicht aus Boswilligkeit, sondern aus Faulheit.

    "Ich war noch nicht bei der Bank! ..... Ich mach das gleich online! ..... Wir waren im Urlaub! ..... Auf der Arbeit war so viel zu tun, keine Zeit gehabt! ..... etc."

    Auf nette Schreiben haben sie auch nicht reagiert. Aber auf Anrufe durch uns. Nur das war auch müßig denen immer hinter her zu phonen.

    Aber der Fehlbetrag wurde dann ganz anstandslos gezahlt. Hat nur ewig gedauert. Angst hatten wir deswegen keine, denn die Zahlungen kamen vorher pünktlich und nach der Erhöhung auch. Nur halt nicht der ganze Betrag.

    Geduld haben! :tasse :lesen
     
  11. #10 chinchok, 25.02.2007
    chinchok

    chinchok Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    @else

    Im Mietvertrag sind die Umlagen benannt. Bei einer Nebenkostenabrechnung muss der Vermieter alle Umlagen einzeln aufführen und nach Verteilerschlüssel zuordnen. Je nach dem ob die Kosten für den einzelnen Mieter hierdurch gedeckt wurden oder nicht hat der Mieter eine Nachzahlung oder eine Rückzahlung zu erwarten. Man kann nicht einfach die Miete durch Erhöhung der Nebenkosten aufstocken. Das funktioniert nicht.

    Bei dem Mieterhöhungsschreiben wird explizit die reine Nettomiete benannt und die zu zahlenden Nebenkosten. Um die Umlagen zu erhöhen muß eine Abrechnung vorgenommen werden. Spätestens hier wird ersichtich, wenn der Mieter zuviel Umlagen gezahlt hat. Da könnte ja jeder Vermieter daherkommen und versuchen durch die Erhöhung der Nebenkosten den gesetzlichen Rahmen für die Mieterhöhung außer Kraft zu setzen. Und das....funktioniert halt überhaupt nicht!

    Nicht um sonst wird von der 2. Miete bei den Nebenkosten gesprochen, weil vielleicht viele Vermieter versuchen, so eine höhere Mieteinnahme zu erzielen. Hier beißt sich dann aber die Katze in den Schwanz.

    @DiplomHM

    Ich werde jetzt einfach auch abwarten. Alle anderen Mieter die diese Mieterhöhung auch nicht richtig gelesen haben (viele haben mir nur die Nettomiete überwiesen ohne die Nebenkosten) haben sofort reagiert und den Fehlbetrag gleich überwiesen.

    Allerdings werde ich nicht 5 Monate warten. Ein Anruf ist vielleicht nicht die schlechteste Idee. Ich kenne den Mieter nicht persönlich und aus der Vergangenheit weiß ich, dass er wohl etwas empfindlich ist aufgrund seiner Herkunft. Hier muß man sowieso sehr einfühlsam sein.

    Lg. Chinchok
     
Thema: Mieter zahlt neue Miete nicht
Die Seite wird geladen...

Mieter zahlt neue Miete nicht - Ähnliche Themen

  1. Muss ich die Miete zurückzahlen?

    Muss ich die Miete zurückzahlen?: Hallo Ich hatte einen Mieter zum 31.12.2016 wegen Eigenbedarf gekündigt ( Wohnung soll für die Schwiegermutter sein) Der Mieter zog aber erst am...
  2. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  3. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  4. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...
  5. Mieter verrechnet Kaution mit MM

    Mieter verrechnet Kaution mit MM: Hallo Zusammen, Meine Mieterin hat nach Erhalt meiner Kündigung selbst auf den 30. April gekündigt. Es sieht auch so aus als zieht Sie und Ihr...