Mieter zahlt NK nicht

Diskutiere Mieter zahlt NK nicht im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Ihr Lieben, nach einer Mieterhöhung (Nettokaltmiete), um 20 % im Vergleich zum letzten Jahr (alle Parteien haben Mieterhöhung akzeptiert)...

  1. Lilian

    Lilian Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ihr Lieben,

    nach einer Mieterhöhung (Nettokaltmiete), um 20 % im Vergleich zum letzten Jahr (alle Parteien haben Mieterhöhung akzeptiert) habe ich ein kleines Problem mit einem Mieter.

    Folgender Sachverhalt: Als ich vor einigen Jahren das Objekt gekauft habe, hat mir der Zwangsvollstrecker, versichert, dass es bei diesem einen Mieter einen unvollständigen Mietvertrag gibt. Der Mieter hat damals den Vertrag, mit der Begründung, er hätte es nicht mehr, nicht rausgerückt. Lediglich die Seite, wo Stand, wie viel Nettokaltmiete er abdrücken muss, war aufgeführt. Da hat mein Verwalter bei Ihm die Nebenkosten, da vertraglich keine Umlageschlüssel auffindbar waren, alle Kostenarten auf qm verteilt und ihm die NK Rechnung zukommen lassen.

    Er findet diese Regelung unfair und zahlt es nicht. Nun ist die Vorgehensweise nach § 556 a BGB rechtens?!

    Meine Frage a) Kann ich auf § 556 a BGG verweisen? b) Wie würdet Ihr vorgehen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goldhamster, 18.02.2016
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    332
    Hallo,

    du könntest einen Trick anwenden und vor Gericht gehen.
    Dann muß er ja die "fehlenden Seiten" des Mietvertrages offenlegen. Du aber wohl auch, aber so eine kleine Seite kann ja evt. auch noch gefunden werden. Suche doch mal intensiver. Also so richtig intensiv mit Schreibmaschine, Kopierer und Kugelschreiber.

    GOLDHAMSTER
     
  4. murgi

    murgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    93
    schmeiß den einfach raus..so würde ich vorgehen...raus mit dem neuen Mieter rein und schön hohe miete...so dass du davon leben kannst
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.231
    Zustimmungen:
    1.742
    Das kommt darauf an, was auf der "fehlenden Seite" nun wirklich stand. Um das herauszufinden, wirst du wohl auf Zahlung des Abrechnungsergebnisses klagen müssen. Könnte aber nach hinten losgehen: Wenn du nicht nachweisen kannst, dass überhaupt eine Umlage der BK vereinbart ist, hat der Mieter plötzlich eine (Teil-)Inklusivmiete.


    Auf Zahlung klagen - was will ich auch sonst machen? Irgendwann muss ich die Konfrontation ja suchen, wenn sich der Mieter querstellt. Die Risiken sollten im Kaufpreis großzügig einkalkuliert gewesen sein. Ist nämlich ein nicht gerade exotisches Problem bei Objekten aus ZV.
     
    ImmerPositiv und Syker gefällt das.
  6. #5 BHShuber, 19.02.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.707
    Zustimmungen:
    1.502
    Ort:
    München
    ,
    Hallo,

    das ist die perfekte Antwort eines erfahrenen Vermieters, Respekt!

    Gruß

    BHShuber
     
    ingo1404 und SingleBells gefällt das.
  7. #6 anitari, 19.02.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    836
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Hat denn der Mieter schon mal NK-Abrechnungen bekommen und diese akzeptiert?

    Das müßte sich doch anhand der Unterlagen des ehemaligen Eigentümers klären lassen.

    [​IMG]
     
  8. #7 ImmerPositiv, 19.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    324
    Du hast doch sicher schon vorher NK Abrechnungen erstellt .

    Hat der Mieter die Jahre davor gezahlt ?

    Dass da eine Seite fehlt die gerade wichtig wäre ist nicht so gut.

    Wie War es die Vorjahre, das wäre wohl auch gut zu erfahren.

    LG
     
  9. #8 ImmerPositiv, 19.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    324
    Zahlt er jetzt seit der Übernahme des Hauses von Dir keine NK ?

    Fällt mir auch gerade noch ein ob das Problem schon begann als du das Haus gekauft hast vor ein paar Jahren.

    Dann müsste ja einiges offen sein...

    Ehrlich gesagt bekomme ich das jetzt gerade nicht so wirklich zusammen , vlt kann ich heute auch nicht richtig lesen ;-)
     
  10. #9 anitari, 19.02.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    836
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Genau da will ich hin.

    2. Jahrelange vorbehaltslose Zahlung:

    Durch Beschluss vom 29.05.2000 hat der Bundesgerichtshof klargestellt, dass eine Vereinbarung der Mietvertragsparteien über Art und Umfang der vom Mieter zu tragenden Nebenkosten durch jahrelange vorbehaltlose Zahlung des Mieters auch stillschweigend getroffen werden kann.
    Im konkreten Fall hat der Mieter über 6 Jahre lang die vom Vermieter in Rechnung gestellten Nebenkosten vorbehaltlos bezahlt. Der BGH schließt daraus, dass die Parteien sich durch jahrelange Übung stillschweigend darauf geeinigt hätte, dass die vom Vermieter jeweils abgerechneten Nebenkosten auf den Mieter abgewälzt werden können. Habe ein Mieter mehrere Jahre lang Nebenkostenabrechnung des Vermieters vorbehaltlos akzeptiert und bezahlt, so könne der Vermieter dieses Verhalten nur dahin verstehen, dass der Mieter mit der Umlage der abgerechneten Nebenkosten einverstanden war. Dieser Grundsatz gilt aber gleichfalls nur für solche Kosten, die umlagefähig sind.

    http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/b1/beko_umlage.htm
     
    Nanne und ImmerPositiv gefällt das.
  11. Lilian

    Lilian Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Er hat bei dem alten Eigentümer bezahlt. Die NK sind nun ca. 5 % höher als vorher. Es sind wirklich geringe Beträge. Weiß nicht so ganz, ob ich deswegen Klagen soll / kann?

    Habe Bedenken, dass das die Runde macht und andere Mieter auch nicht mehr die NK zahlen.
     
  12. #11 anitari, 19.02.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    836
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Wenn das nachweislich mindestens 6 Jahre waren gelten Vorauszahlungen für Betriebskosten auch ohne das "fehlende" Blatt des Vertrages als vereinbart.

    Siehe Post #9
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  13. #12 ImmerPositiv, 19.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    324
    Das sehe ich auch so ....

    Es sind aber nun mal 5% mehr die zu seinen Lasten sind wenn alles ordnungsgemäß umgelegt wurde.

    Umgekehrt könnte man es auch so sagen, macht es die Runde einfach nicht die NK bzw mehr NK zu zahlen dann könnten die anderen Mieter auch auf die Idee kommen Erhöhungen nicht zu zahlen ...

    LG
     
  14. #13 ImmerPositiv, 19.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    324
    Nochmal zur Verständnis nach dem ich mir nochmal deine Frage durchgelesen habe:

    Er zahlt monatlich NK neben der Kaltmiete ?

    Nach der Abrechnung ergab sich eine Nachzahlung ?

    Und er findet den Umlageschlüssel unfair ?

    Und noch schlimmer dass er jetzt 5% mehr mtl.NK zahlen soll.

    Liegen alte Nebenkostenabrechnungen vor ?

    Ansonsten würde ich dem was Anitari geschrieben hat weiter zustimmen.


    LG
     
    anitari gefällt das.
  15. Lilian

    Lilian Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    es liegen keinerlei Abrechnungen von früher vor. Ich habe aber eine Aufstellung vom Vollstrecker damals erhalten, wo drin steht, dass er die letzten vier Jahre die NK bezahlt hat. Ihr kennt ja diese berühmten Mietaufstellungen, jeweils nach Kaltmiete Warmmiete etc.

    Reicht so ein Wisch zum beweisen?
     
  16. #15 immobiliensammler, 19.02.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    2.063
    Zustimmungen:
    1.235
    Ort:
    bei Nürnberg
    Frage zum Verständnis: Was ist ein Vollstrecker??? Testamentsvollstrecker, Zwangsverwalter oder was?
     
  17. #16 anitari, 19.02.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    836
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Gute Frage, die im E-Fall nur ein Richter klären kann.

    Dumm ist natürlich das es keine Abrechnungen gibt.
     
  18. Lilian

    Lilian Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    ZV

    ja leider..
     
  19. Lilian

    Lilian Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe keine RV. Wisst Ihr was sowas im Schnitt kostet?
     
  20. #19 ImmerPositiv, 19.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    324
    Es kommt auf den strittigen Betrag an , anfänglich kostet bei uns die Beratung beim RA schon mal 190 Euro und dann geht es weiter...

    Vlt sollte der Mieter nochmals angeschrieben werden als letzte Aufforderung zur Zahlung und wenn diese nicht erfolgt bis xy wirst Du Dir rechtlichen Bestand einholen müssen und die Forderungen ggfls gerichtlich einfordern.

    Oder haSt Du das schon gemacht ?
     
  21. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.149
    Zustimmungen:
    917
    Ist einfach dreist und bescheuert was der so von sich gibt.
     
    dots und GJH27 gefällt das.
Thema: Mieter zahlt NK nicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Nk werden nicht bezahlt

Die Seite wird geladen...

Mieter zahlt NK nicht - Ähnliche Themen

  1. Dachgeschosswohnung ohne Baugenehmigung , Wegfall einer Wohneinheit bei der NK-Abrechnung?

    Dachgeschosswohnung ohne Baugenehmigung , Wegfall einer Wohneinheit bei der NK-Abrechnung?: Hallo, wir haben im letzten Jahr ein Mehrfamilienhaus gekauf. Da für die Dachgeschosswohnung keine Baugenehmigung vorhanden war, ist der...
  2. Mieter zahlt nicht und nicht mehr auffindbar - wie Zugang erhalten

    Mieter zahlt nicht und nicht mehr auffindbar - wie Zugang erhalten: Hallo zusammen, wir haben leider bei dem Mieter unseres Gewerberaumes daneben gegriffen :( Am Anfang hörte sich, natürlich, alles schön an .....
  3. Wasserschaden durch Mieter

    Wasserschaden durch Mieter: Hallo ich bin neu hier und hoffe auf eure Hilfe. Habe das Thema fälschlicherweise auch im Bereich WEG gepostet. Mein Mieter hat beim umsetzen...
  4. Eigentümerwechesel - Hausgeldabrechnung und NK Abrechnung

    Eigentümerwechesel - Hausgeldabrechnung und NK Abrechnung: Hallo! Ich habe zum 1. Januar 2017 eine Eigentumswohnung erworben, welche vermietet ist. Im Vorgriff auf die WEG Versammlung 2017 habe ich die...
  5. Mieter hat Strom nicht angemeldet

    Mieter hat Strom nicht angemeldet: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Dilemma helfen. Ich vermiete seit mehreren Monaten eine Wohnung, für die ich einen Vertrag mit dem...