Mieter zahlt unrechtmäßig Heizkellerstrom

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von liliana, 19.11.2008.

  1. #1 liliana, 19.11.2008
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal.
    Ich habe momentan eine heikle Frage zu klären womit ich nicht gerade gerechnet habe.
    Ich wohne zu 3. in einem mehrfamilienhaus.Die Vermieter 3 personenhaushalt,wohnen im Erdgeschoss,wir oben. Ich zahle normal Kaltmiete und Nebenkosten(keine Pauschale).In den NK sind klar enthalten das nur uns als Mietern die Ölheizung und das damit aufbereitete Warmwasser zur Verfügung steht.Der Vermieter heizt das alles für sich mit einer Anlage die mit Holz befeuert wird.
    Das läuft jetzt dann auch endlich mal so,sonst wurden wir an sein Anlagesystem angeschlossen und waren auf seine befeuerung mit Holz angewiesen,da die Öl anlage defekt war.
    Ich bin jetzt stutzig geworden was den Strom betrifft.Wir zahlten letztes Jahr monatlich 65 € und mußten 235€ nachzahlen.Jetzt habe ich mal interessehalber den Zähler geprüft und stellte fest das die komplette Heizungsanlage samt Pumpen,Boiler Steckdosen einfach alles was in dem Raum ist,über unseren Zähler läuft.Dies habe ich festgestellt,weil ich bei mir oben mal alle Sicherungen rausnahm und der Zähler trotzdem fleißig weiterlief.Seit Feb.08 zahle ich jetzt 79,-€ Strom und es sieht wieder nach einer satten Nachzahlung von ca 400 € aus.Weil schon jetzt der Stromverbrauch in 8 Monaten doppelt so hoch ist wie letztes Jahr(Da die Heizung letztes Jahr defekt war und erst dieses Jahr,auch Warm wasser über öl und somit über den Heizungskeller läuft). Es gehen auch noch einige Leitungen vom Heizungskeller ab ,keine Ahnung wohin.Bin gerade stinksauer und will meine Stromabrechnung garnicht haben.
    Wir zahlen im Prinzip doppelt.Nebenkosten plus Kaltmiete ergibt Warmmiete.
    Aber wir zahlen das eben genannte plus zusätzlichen Stom( nicht wenig) damit wir überhaupt das bekommen was wir schon in den Nebenkosten haben.
    Das ist eine Bodenlose Frechheit.Wir haben uns immer gut verstanden und hatten ein freundschaftliches Verhältnis,jetzt bleibt uns nichts anderes übrig als neben den Mängeln in der gemieteten Wohnung noch dieses Geld zurückzufordern.Das sind nämlich mal locker ca 900€. Und wir als Mieter sind jetzt angearscht. Wie kann man seine Mieter nur so bluten lassen,das versteh ich nicht.Hat irgendjemand schon mal das gleiche Problem gahabt und kann mir Tips geben wie ich in diesem fall verfahren könnte? Vielen dank schon mal im Vorraus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 19.11.2008
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zahlst du jeden Monat Nebenkosten oder einen nebenkostenabschlag? Ich vermute, daß das ein Abschlag ist, also eine Art Vorauszahlung, da die genauen Kosten noch nicht bekannt sind.

    Der Vermieter weiß ja auch noch nict, was der Energieversorger ihm in Rechnung stellt, daher zahlt er ja auch erst mal einen Abschlag (Vorauszahlung), der dann im Nachhinein verrechnet wird.

    Dein Abschlag wird dann am Anfang des Nächsten Jahres mit den tatsächlich entstandenen Kosten verrechnet. Dazu muss der Vermieter nachweisen, was für Kosten entstanden sind (also Ölrechnung, Gasrechnung, Stromrechnung, ...).

    Wenn zur Beheizung und Warmwasserversorgung Stromkosten angefallen sind (für die Öl- oder Gasheizung, z.B. für Umwälzpumpen etc.) dann habt ihr die entsprechend zu tragen.

    Ob und wo da Leitungen abgehen, kann dir vll. dein Vermieter erklären (einfach mal nett fragen - und erst mal warten bis sich das stinksauer"-Gefühl etwas gelegt hat). Kann ja durchaus sein, daß das tote Leitungen sind, die zwar noch in der Wand liegen, aber am Ende verschlossen sind.
     
  4. #3 liliana, 19.11.2008
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal danke für den Tip.

    Also es ist so,das wir einen Mietvertrag unterschrieben haben,indem wir komplett mit der Öl heizung sowohl warmwasser als auch Heizung bekommen.
    Die Nebenkosten decken laut Vertrag sämtliche Gebiete,welche für eine Warmmiete nötig sind.
    Meine Vermieter sind nicht gerade bewandert darin und haben uns auch letztes Jahr keine Abrechnung gegeben. Können sie im Prinzip ja auch nicht,weil sie letztes Jahr mal einige Monate mit Holz und nur zum Anfang mit Öl geheitz haben bzw für die Warmwasseraufbereitung gesorgt haben.Desweiteren macht er das mit dem Wärmeliefern wie er es will.Wir haben oft letztes jahr in der Wanne gesessen und es kam nur kaltes wasser.Weil er nicht geheizt hatte.Wir haben auch keine Ahnung was mit der miete und den Nebenkosten passiert,denn das Hauskonto wird grundsätzlich von den vermietern leergeräumt,mal für urlaub oder für Neuanschaffungen von ihnen.Das hat er selbst schon oft erzählt.
    Laut Mietvertrag sind keine weiteren Kosten die beglichen werden müssen und jetzt bekomme ich mit das ich auch noch zusätzlich zu den Nebenkosten die ganze Anlage sowie den Strom den sie als Vermieter im Heizungskeller nutzen begleiche und das schon seit 18 Monaten( Einzug).

    Das ist mehr oder weniger Energiedibstahl.Stromklau.Laut einem Freund,der selbst vermietet ist das mehr wie nur eine Frechheit und ein grund für eine fristlose kündigung des Mietvertrages.

    Hoffe ich habe dir hiermit mehr infos geben können und sage schon mal danke

    Es handelt sich definitiv nicht um eine Pauschale sondern um eine Vorrauszahlung.
     
  5. #4 Christian, 19.11.2008
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    ... was auch sein gutes Recht ist. Das von dir als "Hausgeldkonto" bezeichnete Konto dürfte dem Mieter gehören, daher kann der mit dem Geld machen was er will. Meinetwegen auch verbrennen :D


    Was für eine "Anlage"? Strom WOFÜR, also WO wird der verbraucht?

    Wenn das, was du jeden Monat neben der Kaltmiete ist, ein NebenkostenABSCHLAG ist (lässt sich anhand des Mietvertrags klären), hast du Anspruch auf eine Abrechnung dieser Kosten. Und in der können nur Kosten angerechnet werden, die tatsächlich entstanden sind UND deienr Wohnung zugeordnet werden können. Wenn du aber freiwillig auf die Abrechnung verzichtest, verschenkst du vielleicht Geld - oder du sparst dir Nachzahlungen. Auf jeden Fall bleibt aber die Transparenz auf der Strecke.
    Wenn dann Begriffe wie "Energiedibstahl" (Ich hätte das jetzt mit "ie" geschrieben ;)), "Stromklau" und "Frechheit" fallen, zeugt das nicht gerae vom Verständnis der Hintergründe deinerseits :gehtnicht
     
  6. #5 liliana, 19.11.2008
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mit Anlage meine ich die gesamte Heizungsanlage,den gesamten raum mit Gräten die dort vorhanden sind,die vom Vermieter benutzt werden sowie auch die Steckdosen in dem Raum,welche nicht von uns als Mietern benutzt werden.

    für das verschreiben,ja sorry,war keine Absicht.
    Wir haben schon etliche Male darum gebeten eine Abrechnung zu bekommen,da wir uns sehr sicher sind,das wir noch etwas zurückbekommen müsten.Bei 180€ NK.Und wie gesagt klar kann jeder mit geld machen was er will,aber eine Aufstellung ist nicht möglich.Er kann ja für den zeitraum wo man mit Holz geheizt hat nicht jedes Stück Holz berechnen.Denn in den Monaten wo es so war,haben wir keinen liter Öl verbraucht.


    Aber danke für die Antworten.Ich werde heut abend mal versuchen etwas zu klären das mal etwas Licht ins dunkel kommt.
     
  7. #6 Christian, 19.11.2008
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Na, dann ist ja alles OK - wenn kein Öl verbraucht wurde, gibts auch keine Rechnung vom Öllieferanten (oder halt eine nicht so hohe Rechnung), also kann der Vermieter euch die Kosten auch nicht in der Nebenkostenabrechnung in Rechnung stellen.


    Von wem (und, vor allem, wofür) werden denn die "Geräte" (Was für Geräte?) und Steckdosen in der "Anlage" benutzt?
     
  8. #7 Eddy Edwards, 19.11.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Na das Holz wird ja auch irgendwo her kommen. Selbst wenn es der Vermieter selber schlägt, kann er hierfür etwas in den Ansatz bringen. Hierüber wurde in anderen Themen schon einige Worte verloren.
     
  9. #8 lostcontrol, 19.11.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    also wenn die heizungsanlage nur für euch läuft, dann müsst ihr auch den strom dafür bezahlen - das gehört nun mal dazu.
    übrigens müsst ihr auch die wartung der anlage bezahlen. und anteilig den schornsteinfeger.

    gibt's denn in diesem raum tatsächlich eine heizung?
    würde mich wundern - üblicherweise strahlen (selbst moderne) heizungsanlagen mehr als genug wärme ab um einen raum zu beheizen.
    zudem muss dieser raum ja wohl nicht beheizt werden, wenn das nur der heizungsraum ist.
    dass da geräte drin rumstehen (ich geh jetzt mal davon aus dass damit gartengeräte oder ähnliches gemeint sind) muss euch egal sein. der vermieter darf in seine räume reinstopfen was er mag, und ihr habt den raum ja nicht gemietet, oder?
    die steckdosen könnte man verplomben bzw. abmontieren, das sollte ja kein problem sein.
    die beleuchtung des raumes werdet ihr aber wohl auch mitbezahlen müssen - sowas fällt üblicherweise unter den "allgemeinstrom" den ihr ja sicher auch mit den betriebskosten bezahlt.

    die leitungen die da abgehen solltet ihr mal prüfen. am besten einfach mal per messgerät. oder ihr lasst einen elektriker kommen, wenn ihr dem vermieter und dem messgerät nicht traut.

    wenn sich der vermieter mit eurer miete einen urlaub gönnt, dann ist das ganz alleine seine sache. selbst wenn eure wohnung einen neuen boden brauchen könnte oder ähnliches ist er nicht verpflichtet die miete dafür zu verwenden.
    das MUSS euch egal sein - es ist das geld des VERMIETERS.
    wenn er sich's erlauben kann das zu verprassen ist das wohl ganz alleine seine sache.
    allerdings zeugt es nicht gerade von intelligenz euch gegenüber zu erzählen was er sich alles an luxus davon leistet - ihr wisst ja selbst recht gut wieviel ihr ihm bezahlt.
     
Thema: Mieter zahlt unrechtmäßig Heizkellerstrom
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizung stromleitung zahlt nur ein mieter

    ,
  2. mietrecht nebenkosten allg. strom keller

    ,
  3. vermieter zahlt nicht stromversorgung für heizung

    ,
  4. keller nutzt vermieter strom zahlt mieter,
  5. stromklau wer zahlt,
  6. stromklau vom vermieter,
  7. was tun bei stromklau des vermieters,
  8. mieter zahlt heizöl und strom für heizung,
  9. strom steckdosen im heizungskeller vom eigentümer,
  10. betriebskosten mieter hausgeldkonto,
  11. mieter klemmt strom im keller ab,
  12. strom für heizung zahlt nur ein mieter,
  13. heizungsraum wer zahlt,
  14. heizungs stromklau,
  15. stromklau beim vermieter,
  16. was zahlt ein mieter beim hausgeldkonto dazu,
  17. wer zahlt die stromkosten für den heizer im heizungskeller,
  18. stromklau mieter,
  19. mieter zahlt kompletten strom der heizung ,
  20. wer zahlt strom im heizungskeller,
  21. site:vermieter-forum.com wartung warmwasser boiler mietvertrag nachweis,
  22. Bei vermietung einer eigentumswohnung zahlt der mieter was beim hausgeldkonto,
  23. mietvertrag gekündigt heizöl übrig,
  24. stromkosten sind doppelt so hoch wie letztes jahr ,
  25. wir als Mieter bezahlen alleine die Stromkosten für den keller
Die Seite wird geladen...

Mieter zahlt unrechtmäßig Heizkellerstrom - Ähnliche Themen

  1. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  2. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  3. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  4. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  5. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...