Mieter zieht aus obwohl seine fristlose Kündigung nicht aktzeptiert wurde

Diskutiere Mieter zieht aus obwohl seine fristlose Kündigung nicht aktzeptiert wurde im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, folgendes Thema: Mein Mieter warf mir heute eine fristlose Kündigung zu Ablauf in 14 Tagen ein. Begründung: Gefährdung der Gesundheit und...

  1. FMXer

    FMXer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    folgendes Thema: Mein Mieter warf mir heute eine fristlose Kündigung zu Ablauf in 14 Tagen ein.
    Begründung: Gefährdung der Gesundheit und Unzumutbarkeit was garnicht vorhanden ist, weswegen ich diese nicht akzeptiere.
    Bisherige offene Mietschulden und Zeitraum 1.2.-15.2. bis zum Auszug will er verrechnen mit Mietkaution,
    so dass ich ihm noch Geld schulde.

    Da mir innerlich jedoch sein Auszug schnellstmöglich sehr recht ist, habe ich folgendes Schreiben signiert in seinen Briefkasten als Antwort geschmissen:
    _______________________________________________________________________________________
    Sehr geehrter Herr X,

    da das Mietobjekt keine gesundheitliche Gefährdung verursacht und auch nicht unzumutbar ist,
    ist zwar eine gesetzliche 3 monatige Kündigungsfrist einzuhalten, bestehe jedoch nicht auf die offenen Posten von 1391€
    (620€ bisherige Mietschulden + 2400€ Mietsumme 3 Monate der gesetzlichen Kündigungsfrist - 1629€ Kaution) die Sie an mich zahlen müssten insofern vorausgesetzt Sie nicht selbst Beträge weiterhin verlangen und vorausgesetzt maximal zum 15.02.2015 ausgezogen sind.

    Mit freundlichen Grüßen

    Vermieter
    _______________________________________________________________________________________

    Geht das?
     
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 30.01.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.433
    Zustimmungen:
    2.701
    Wenn du es schaffst, sowohl den Sachverhalt als auch dein Schreiben an den Mieter verständlich auszudrücken, kannst du hier Antworten bekommen, die dir weiterhelfen können.
     
    sara, Wohnungskatz und dots gefällt das.
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.118
    Zustimmungen:
    4.385
    Offensichtlich. Du hast es nach eigener Schilderung ja bereits gemacht.

    Warum fragst du jetzt noch nach? Willst du hören, was für eine tolle Idee dieses Schreiben war? Diesen Part sollen bitte andere übernehmen. Von mir wirst du höchstens eines hören: Dass es völlig sinnfrei ist, zu diesem Zeitpunkt mit dem Mieter über Geld zu verhandeln. Weder weißt du, wann du tatsächlich wieder in den Besitz der Wohnung kommst, noch weißt du, in welchem Zustand die Wohnung dann sein wird oder welche wechselseitigen Forderungen bis zu diesem Zeitpunkt noch entstanden sein mögen.

    Der Mieter will raus und du willst den Mieter raus haben. Warum sollte man zum jetzigen Zeitpunkt mehr besprechen, als wie die Schlüssel wieder zu dir kommen?
     
    FMXer, sara, Wohnungskatz und einer weiteren Person gefällt das.
  5. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    94
    Ich hab’s dreimal gelesen und nicht so richtig verstanden was du willst.
    Abgesehen davon verstehe ich nicht wo das Problem wenn ihr doch beide recht schnell das Mietverhältnis beenden wollt.
     
  6. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    345
    Wie jetzt, er Begründet mit "Gefährdung der Gesundheit und Unzumutbarkeit was gar nicht vorhanden ist"
    kommt mir etwas komisch vor.
    Zunächst würde ich diesen Punkt mit Ihm klären, liegen aktuelle Mängel, die diese Begründungen eventuell bestätigen, könnten vor?
    Den monetären Bereich würde ich erst nachdem die Kündigung geklärt ist, aufdröseln.

    Aber Du hast ja den Brief ja schon eingeworfen, wobei sich mir Dein Schreiben auch nicht erklärt.
     
  7. #6 Tobias F, 31.01.2019
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.172
    Zustimmungen:
    580
    Was ist daran komisch?
    Der Mieter behauptet die Gefahr sei vorhanden - der Vermieter bestreitet diese. - Komisch ist anders ;-)
     
  8. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    345
    Es ließt sich eben anders.
    Es ist auf jeden Fall die Aufgabe des Mieters die Gefährdung zu melden, der Vermieter muss doch wissen um was es geht, wenn er die Mietsache wieder in einen bewohnbaren Zustand bringen soll.
     
  9. #8 ariana64, 31.01.2019
    ariana64

    ariana64 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    50
    Hier sollte es egal sein, wenn sich der TE ein bisschen ungeschickt ausdrückt. In seiner Reaktion auf die Kündigung drückt er sich aber genauso aus, und das wird am Ende mehr schaden als nutzen. Das einzige, was ich daraus klar lesen kann, ist, dass er auf Geld verzichtet. Alles andere ist eher wirr.
     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.118
    Zustimmungen:
    4.385
    Tut er das? Das ist ja wohl eher Ansichtssache. Der "Verzicht" ergibt sich doch nur aus der Forderung nach der vollen Miete bis zum Ablauf der gesetzlichen Kündigungsfrist.
     
  11. FMXer

    FMXer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wenn jeder einfach mit einer fristlosen Kündigung unter irgendeiner ausgedachten Begründung auszieht und einfach dadurch Rest-Kaution verlangt gäbe es doch gar keine gesetzlichen Mietkündigungsfristen.
    Bei fristloser Kündigung zu einer Auszahlung von Kaution erstmal verpflichtet? Nein, oder? Er schuldet mir die ganze Zeit Geld.
     
  12. FMXer

    FMXer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ok evtl. hätte ich als Threadthema: Wer schuldet wem? wählen sollen.
    Dass er fristlos auszieht ist seine Sache, deswegen bin ich ihm ja nicht automatisch Restkaution schuldig, sondern viel eher er mir die bisherigen Mietschulden + die Restmonate der gesetzlichen Kündigungsfristen.

    Ich will nur nicht, dass der Nerver auch noch bleibt um die Restkaution zeitlich abzuwohnen und dann sogar keine neue Wohnung mehr findet und garnichtmehr auszieht und das noch ohne zu zahlen, deswegen bot ich ihm an insofern er zu seinem genannten Zeitpunkt ausgezogen ist auf seine Restschulden zu verzichten.
     
  13. #12 ehrenwertes Haus, 02.02.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.433
    Zustimmungen:
    2.701
    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass du so einiges im Mietrecht entweder nicht weißt oder nach eigenem Gutdünken zurechtfabulierst.

    Was du möchtest ist eine Sache, was rechtlich möglich ist eine ganz andere.

    Entweder akzeptierst du die fristlose Kündigung des Mieters oder nicht mit den jeweiligen rechtlichen Konsequenzen.
    Du möchtest aber einen seltsamen Mix daraus. So funktioniert das nicht, wenn man sich an die gesetzlichen Spoielregeln dabei hält.
     
    dots gefällt das.
  14. FMXer

    FMXer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hammer ;) Hab noch´n besseres mit verdeutlichter Schilderung eingeschmissen. Willst es sehen? ;)

    Nein, ganz im Ernst mir geht es darum, dass er auszieht und ich der jetzt wieder durch ihn mit Rechnungsmahnungen zu kämpfen hat und Geld zum Essen bei Freunden leihe nicht auch noch Geld an denjenigen der mir Geld schuldet zahlen müsste. Nebenbei geb ich dir in dem Punkt vollkommen Recht am besten garnicht über Geld mit dem Mieter zu diskutieren, da wir beide als Ziel haben, dass er auszieht.

    Nur der Punkt ist auch der, dass ich ihm dieses Schreiben sofort als Antwort in sein Briefkasten schmiss, dass er nicht durch meine 500€, die er von mir verlangt abhängig ist in die nächste Wohnung einziehen zu können, da er auch zum 15. umzieht und nicht wie gewohnt zum 1. eines Monats und der 15. war bisher immer mein Gehaltseingang zuletzt auch am 15. Januar war, doch er weiß doch, dass ich seit kurzem dort nicht mehr arbeite. Also ich bin finanziell auch nicht in der Lage Restkaution auszahlen zu können.(Im neuen Schreiben dargestellt)

    Deswegen sollten ihm 500€ noch fehlen zum Umzug/Einzug Kautionshinterlegung sollte er durch mein Antwortschreiben sofort wissen, dass er sich das Geld irgendwo leihen muss.

    Mein Plan wäre nämlich auch eher ihn einfach ausziehen zu lassen und dann abwarten was passiert bzw. der hinterlassene Wohnungszustand, Zeitpunkt der Schlüsselübergabe etc.

    Nebenbei ist er auch so ein Hirni :D, dass er dem jobcenter wo er die ganze Zeit bereits vor Einzug ist, die Aufstellung der Verrechnung seiner bisherigen und zukünftigen Mietschulden mit der Kaution zuschickte, so dass sie der ganzen Familie, (mit denen ich sonst gut klar komme genauso wie seinen Untermietern, bei denen zwar nicht um Erlaubnis gefragt wurde, jedoch wie genannt ich mit denen gut klar komme) die Leistungen strichen. Woher ich das weiß: Leistungen gestrichen: Die Frau sagte es mir gestern Zuschicken der Mietschuldenverrechnungsaufstellung an sein jobcenter: Er schrieb es direkt in die Verrechnungsaufstellung an mich wo eindeutig bisherige Mietschulden und auch die bereits zukünftigen von 1.-15.2. drinsteht mithinein, dass er genau diese Mietschuldenverrechnungsseite bereits seinem jobcenter zugeschickt hat. :D :D :D Oh nein. Ich kann nur hoffen, dass es nicht per Fax war und er diesen Monat mit zusätzlich meiner Miete noch erhalten hat, damit er auf jeden auszieht. Wie blöd kann man sein. Das würd nichtmal ich, der Miete zu bekommen hätte bei ihm machen, da ich ja auch schließlich will, dass er die finanzielle Möglichkeit zum schnellstmöglichen Auszug hat.
     
  15. #14 ehrenwertes Haus, 02.02.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.433
    Zustimmungen:
    2.701
    Such doch mal jemand, der das in verständlichem Deutsch oder einer anderen gängigen Sprache ausdrücken kann.
    Wenn dann gleich noch nach den verwirrten Themen dabei sortiert wird, hast du fast schon einen 6er im Lotto...
     
    set, dots, SaMaa und 2 anderen gefällt das.
  16. #15 ehrenwertes Haus, 02.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.433
    Zustimmungen:
    2.701
    Ne...
    Der Punkt ist, das deine Zahlungs- und Finanzprobleme wegen Jobverlust oder Jobwechsel rein gar nichts mit dem Mietverhältnis zu tun haben.
    Sei lieber froh, wenn dein Mieter dich nicht angeht, weil du offensichtlich die Mietkaution nicht von deinen privaten Geldern getrennt angelegt hast.
    DAS kann für dich teurer werden als eine Diskussion wegen dem Kündigungstermin.

    Schieb deinen Allerwertesten zu einem Anwalt (Kanzlei oder Vermieterverein) und lass dich erst mal über deine Vermieterpflichten aufklären, bevor du irrsinnige Forderungen an den Mieter stellst.
     
    dots, GJH27 und Wohnungskatz gefällt das.
  17. #16 Wohnungskatz, 02.02.2019
    Wohnungskatz

    Wohnungskatz Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Niederrhein / NRW
    Da Einzige, das ich von dem ganzen wirren Text verstanden habe, ist, dass du die Kaution offensichtlich ausgegeben und nicht, wie gesetzlich vorgeschrieben, getrennt von deinem privaten Geld insolvenzsicher angelegt hast! S. §551 Pkt 3 BGB
     
    dots, immobiliensammler und GJH27 gefällt das.
  18. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.051
    Zustimmungen:
    1.395
    Ort:
    Noris
    ...und dass er das sinnvollerweise dem Mieter auch noch schriftlich mitteilt:
     
    dots und Wohnungskatz gefällt das.
  19. #18 Wohnungskatz, 02.02.2019
    Wohnungskatz

    Wohnungskatz Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Niederrhein / NRW
    :130:Ja, das ist mindestens genauso dämlich, wie das, was der Mieter dem Amt mitgeteilt hat, nämlich, dass der offensichtlich die Miete, die er vom Amt bekommen hat, unterschlagen hat.
     
    GJH27 gefällt das.
  20. #19 ehrenwertes Haus, 02.02.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.433
    Zustimmungen:
    2.701
    Hat der Mieter das?

    Oder ist das nur strange stuff, was der TE intus hat...
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  21. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.051
    Zustimmungen:
    1.395
    Ort:
    Noris
    Offenbar hat er das tatsächlich:
     
    Wohnungskatz gefällt das.
Thema:

Mieter zieht aus obwohl seine fristlose Kündigung nicht aktzeptiert wurde

Die Seite wird geladen...

Mieter zieht aus obwohl seine fristlose Kündigung nicht aktzeptiert wurde - Ähnliche Themen

  1. Entgangene Miete von der Steuer absetzen

    Entgangene Miete von der Steuer absetzen: SERVUS! Weil ich leider keine passende Antwort gefunden habe, versuch ich es selber mit meinen Fragen. Ich versuche den Sachverhalt verkürzt und...
  2. Kündigung auf 2 Jahre

    Kündigung auf 2 Jahre: Hallo. In 2 Jahren soll Immobilie Mehrfamilienhaus Industriegebiet verkauft werden. Ein möglicher Kaufinteressent signalisiert u.U. Gebäude...
  3. Hausmeister kündigen

    Hausmeister kündigen: Die WEG hat dummerweise einen Hausmeister eingestellt für 600 Euro monatlich. Leistung: 1 x im Monat die Strasse kehren und Papier und Unrat...
  4. Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war?

    Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war?: Guten Tag alle zusammen. Angenommen Frau Gabi und Herr Gabriel beziehen 2010 eine Wohnung. Aber nur Herr Gabirel steht als Mieter im Vertrag....
  5. Mieterhöhung mit freiwilligem Verzicht auf höhere Miete

    Mieterhöhung mit freiwilligem Verzicht auf höhere Miete: Hallo zusammen, zu dieser Frage habe ich hier leider nichts gefunden. Auch bei Beck-online oder ähnlichem gab es dazu nichts. In der Wohnung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden