Mieter

Diskutiere Mieter im VF - Ankündigungen! Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo ich bin Danial und bin neu im Forum. Eine kurze Frage: Kann man bestimme Mieter rausschmeißen die keine Deutsche Staatsbürgerschaft...

  1. Danial

    Danial Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin Danial und bin neu im Forum.

    Eine kurze Frage:

    Kann man bestimme Mieter rausschmeißen die keine Deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und die im Ausland wohnen und sie nur 2 mal im Jahr in Deutschland sind?
    Ich wohne mit einer 4 Köpfigen Familie in einer 3 Zimmer Wohung die 80m2 hat. Wir haben die Wohnung viel nötiger als die. Ich weiß das es kein Grund ist aber gibt es keine Möglichkeiten?

    Danke im Voraus.

    LG. Danial
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Mieter. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ehrenwertes Haus, 01.11.2017
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.468
    Zustimmungen:
    2.723
    Legal ohne Kündigungsgrund, nein.
     
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    572
    Was hast Du für einen Kündigungsgrund?

    Lediglich Eigenbedarf könnte wirken wenn er begründet wäre.
     
  5. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.244
    Zustimmungen:
    934
    Ort:
    Stuttgart
    Bist du den Eigentümer und Vermieter dieser Wohnung? Oder Angehöriger des Eigentümers?
     
  6. #5 anitari, 01.11.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    1.047
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Es gibt mit Sicherheit große Wohnungen die frei sind bzw. werden, warum muß es dann ausgerechnet die sein?

    So lange Mieter ihre Miete pünktlich zahlen und die anderen vertraglichen Vereinbarungen einhalten gibt es keinen Grund, Eigenbedarf mal ausgenommen, einem Mieter zu kündigen.

    Mieter die zahlen und kaum da sind, sind übrigens sehr beliebt bei Vermietern.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Nein, kannst Du gottseidank nicht. Deine Frage ist m.E. eine Frechheit!
     
    dots, ehrenwertes Haus und GJH27 gefällt das.
  8. #7 ehrenwertes Haus, 01.11.2017
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.468
    Zustimmungen:
    2.723

    Sonderkündigungsrecht wegen nicht deutscher Staatsbürgerschaft... da wünsche ich mir doch eher noch ein Sonderausbürgerungsrecht für Leute, die solche Fragen stellen.

    Zum Glück gibt es beides nicht.
     
    Berny, Jobo45, Pitty und 3 anderen gefällt das.
  9. #8 BHShuber, 02.11.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.289
    Zustimmungen:
    1.885
    Ort:
    München
    Hallo,

    auch wenn dies ein agressiv, provozierender Beitrag ist, hier meine Gedanken dazu.

    Nun fassen wir zusammen, du 4-köpfige Familie vs. Mieter der im Ausland lebt und unter Umständen keine Staatsbürgerschaft inne hat, dennoch vertraglich gebunden mit einem Vermieter und sich an die vertraglichen Vereinbarungen hält.

    Aus Sicht des Vermieters ziehe ich den pünktlich zahlenden Mieter der mein Eigentum nicht über alle Maßen belastet und unter bestimmten Umständen über die vertraglichen Vereinbarungen hinaus abwohnt, dann noch vielleicht eine Mietkürzung vornimmt aufgrund einer Lapalie, die Nachbarn sich beschweren wegen Kinderlärm, permanent sich selbst darüber beschweren und alles in Zweifel ziehen, gerade die Neben- Betriebs- und Heizkostenabrechnungen anzweifeln, in jedem Fall vor.

    Festzustellen bleibt, jeder ist seines eigenen Glückes Schmied, es hat einen keiner gezwungen, eine Familie zu gründen, sich zu Vermehren und mit den einhergehenden Problemen und Schwierigkeiten die daraus entstehen auseinander zu setzen, da hat derjenige für sich selber entschieden und das ist auch gut so, dass man nicht wie in so manchen anderen Ländern hier noch Vorschriften bekommt, sondern eigenverantwortlich und frei entscheidet!

    Im Umkehrschluss hat sich jemand entschieden aus Gründen die wir hier nicht nachvollziehen können, eine Wohnung in für ihn geltendem Ausland zu mieten und die Miete zu entrichten, bzw. die Wohnung die er gemietet hat im vertraglichen Umfang auch zu erhalten, weil er diese Wohnung vielleicht braucht und seiner eigenen und eigenverantwortlichen Entwicklung nachzukommen.

    Merkst was???

    Aus welchem Grund neidet man diesem Menschen diese Wohnung, weil man der Meinung ist, die stehe einem zu, dann mal die Frage, aus welchem nachvollziehbarem Grund bitte???

    Es liegt meiner Meinung nach an den überzogenem Anspruchsdenken so mancher Leute, die meinen Sie hätten auf alles und jeglichen Umstand den man sich gerade einbildet einen Anspruch, vielleicht wird es den Herrschaften in diesem unserem Land tatsächlich zu leicht gemacht, dies ist meine Befürchtung!

    Noch und Gott sei Dank noch, obliegt die Entscheidung wer in meinem Eigentum wohnen darf und wem ich meine Wohnung vermiete bei mir als Vermieter, dabei soll nicht ausgeschlossen sein, dass hier auch Familien den Vorzug erhalten, auch das habe ich zu genüge, dementsprechend wird auch solchen Mietern entsprechend Berücksichtigung zu Teil, die eine Wohnung im Wert von mehreren hundertausend Euro weniger abwohnen, der Beweggrund wieso so jemand diese Wohnung mieten möchte ist mir dabei völlig egal, für mich wichtig ist, dass dieser Jemand den vertraglichen Verpflichtungen während der Mietzeit zu jedem Zeitpunkt nachkommt.

    Zusammenfassend, sowohl aus Vermietersicht als auch gesellschaftlich gesehen, fehlt mir simpel und einfach der Anspruch, von rechtlichem Anspruch mag ich noch gar nicht reden, eine solche Forderung überhaupt in den Raum zu stellen.

    Gruß
    BHShuber
     
    Berny, Lucky Strike und immobiliensammler gefällt das.
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Der TE hat sicher damit gerechnet, dass auch die "AfD" mitliest.
     
    Berny gefällt das.
  11. veto

    veto Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Was genau soll "die AfD" sein und was genau meinst du mit deinem Beitrag?
     
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Die "AfD" ist eine Institution die Daniel sicher gerne beiseite stehen würde.
     
  13. veto

    veto Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Ich habe deine Behauptung mal geprüft und kann es ehrlich gesagt nicht nachvollziehen.

    Quelle: https://mieterengel.de/das-wahlprogramm-der-parteien-2017-zum-thema-wohnungsmarkt/
    4. Was sagt das Wahlprogramm der AfD?
    Das Wahlprogramm der AfD gibt wenig her zum Thema Wohnungsmarkt.

    Der Mietpreisbremse steht die AfD ähnlich wie die FDP kritisch gegenüber:”Langfristig verkehrt sich der gewünschte Effekt der Mietpreisbremse ins Gegenteil, weil sie private Investitionen in den Wohnungsbau weniger rentabel macht und so auch den dringend benötigten Neubau von Wohnungen ausbremst.”

    Folgende Maßnahmen auf dem Wohnungsmarkt sind nach dem Wahlprogramm vorgesehen: “Wirksamer und nachhaltiger sind Maßnahmen, die den Wohnungsbestand deutlich erhöhen. Hierzu gehören: Die Ausweisung neuer und die Optimierung bestehender Baugebiete, die Beschleunigung der Baurechtschaffung und eine Kostenverringerung durch die Beseitigung unnötiger Vorschriften etwa zur Wärmedämmung und Bürokratie.”
     
  14. #13 BHShuber, 21.11.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.289
    Zustimmungen:
    1.885
    Ort:
    München
    Hallo,

    das wäre ja löblich, doch würde hier die AfD genau so an den bürokratischen Hürden und den etwaigen Regierungspartner scheitern wie die Pfosten die es heute nicht schaffen, der Gedanke ist gut doch an der Umsetzung, sprich Finanzierung happert es!

    Gruß
    BHShuber
     
Thema:

Mieter

Die Seite wird geladen...

Mieter - Ähnliche Themen

  1. Entgangene Miete von der Steuer absetzen

    Entgangene Miete von der Steuer absetzen: SERVUS! Weil ich leider keine passende Antwort gefunden habe, versuch ich es selber mit meinen Fragen. Ich versuche den Sachverhalt verkürzt und...
  2. Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war?

    Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war?: Guten Tag alle zusammen. Angenommen Frau Gabi und Herr Gabriel beziehen 2010 eine Wohnung. Aber nur Herr Gabirel steht als Mieter im Vertrag....
  3. Mieterhöhung mit freiwilligem Verzicht auf höhere Miete

    Mieterhöhung mit freiwilligem Verzicht auf höhere Miete: Hallo zusammen, zu dieser Frage habe ich hier leider nichts gefunden. Auch bei Beck-online oder ähnlichem gab es dazu nichts. In der Wohnung...
  4. Einbauküche zur Leihe - Betrug durch den Mieter

    Einbauküche zur Leihe - Betrug durch den Mieter: Hallo zusammen, ich bin Inhaber einer kleinen Hausverwaltung und es handelt sich um folgenden Sachverhalt: Eine Mieterin kündigt ihren...
  5. Mieter Fenster Pflege ?

    Mieter Fenster Pflege ?: Hallo, sollte der Mieter die Fenster und Fenster rahmen pflegen müssen ? Es wurden neue Hochwertige Fenster eingebaut und die Fenster rahmen sind...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden