Mieter

Diskutiere Mieter im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen in der Runde. Ich bin Hauseigentümerin . Im Haus im 1.Stock wohnt der Sohn der verstorbenen . Er ist enterbt . Wohnt ohne...

Gast27295

Hallo zusammen in der Runde. Ich bin Hauseigentümerin . Im Haus im 1.Stock wohnt der Sohn der verstorbenen . Er ist enterbt . Wohnt ohne wohnrecht und ohne mietvertrag im Haus er weigert sich. Zahlt keine Miete keine Nebenkosten. Weigert sich auszuziehen obwohl ich schon kündigung geschrieben habe. Jetzt habe ich das Haus verkauft aber er zieht nicht aus.
 
#
schau mal hier: Mieter. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
12.761
Zustimmungen
6.311
Und deine Frage ist ...?
 
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
12.761
Zustimmungen
6.311
Wenn er nicht freiwillig abzieht: Per Räumungsklage.

Weigert sich auszuziehen obwohl ich schon kündigung geschrieben habe.
Das könnte u.U. nicht die beste Idee gewesen sein. Die Frage ist doch, was da eigentlich gekündigt wurde, d.h. ob man mit der Kündigung nicht das Bestehen eines Rechtsverhältnisses ins Spiel gebracht hat. Es ist nämlich so:
Jetzt habe ich das Haus verkauft
Der Verkauf des Hauses wäre in einem Mietverhältnis über Wohnraum kein zulässiger Kündigungsgrund, noch nicht einmal für eine erleichterte Kündigung nach § 573a BGB. Selbstverständlich kommen hier auch ganz andere Vertragsverhältnisse in Frage (z.B. eine unentgeltliche Leihe) und es könnte auch ganz einfach überhaupt kein Rechtsverhältnis bestehen.

Es wäre vielleicht eine gute Idee, sich anwaltlich beraten zu lassen, und zwar bevor weitere Erklärungen abgegeben werden, die die Sache evtl. nur noch schlimmer machen.
 

Gast27295

Die Sache ist schon schlimm genug...er ist sauer das ihn seine Mutter Enterbt hat und nur den Pflichtteilsanspruch bekommt. Nach 3 Tagen vom Tod seiner Mutter bekam ich schon den 1.Brief vom Anwalt und das zieht sich jetzt schon 1 Jahr hin . Doch kündigen darf und muss ich da die 3 Monatsfrist eingehalten werden muss. Ob mit oder ohne Mietvertrag . Es besteht ja ein Testament da steht alles drin ich hab ne Generalvollmacht . Dachte nur hier wäre jemand der mir weiter helfen könnte.
 
SaMaa

SaMaa

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
642
Zustimmungen
441
Ich verstehe die zeitlichen Zusammenhänge nicht.
…..Nach 3 Tagen vom Tod seiner Mutter bekam ich schon den 1.Brief vom Anwalt und das zieht sich jetzt schon 1 Jahr hin . Doch kündigen darf und muss ich da die 3 Monatsfrist eingehalten werden muss. Ob mit oder ohne Mietvertrag ……

Ist die Dame nun schon über 1 Jahr tot und er wohnt auch schon ein Jahr drin. Oder wie soll man das verstehen?
 
Ino75

Ino75

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.06.2021
Beiträge
234
Zustimmungen
161
Dachte nur hier wäre jemand der mir weiter helfen könnte.

Hier gibt es bestimmt eine Menge Leute, die Dir weiterhelfen könnten und vielleicht sogar wollten. Natürlich alles nur Laien, einen Anwalt ersetzt das Forum nicht.

Aber das ist sehr schwer, bei den dürftigen Angaben, die Du zum Sachverhalt machst. So könnte Dir nicht mal der beste Anwalt für Mietrecht weiterhelfen, den es gibt.

Wenn Du wildfremde Menschen um Rat in Rechtsdingen fragst, dann könntest Du Dir vielleicht auch die Mühe machen, einfach mal alle wichtigen Eckpunkte zu geben? Da fällt mir z.B. ein:

1. Bist Du die Erbin des Gebäudes? Scheint so, wenn Du es verkauft hast, aber so ganz sicher ist das Deinem Text nicht zu entnehmen
2. Und die verstorbene Mutter vom jetzt dort sich aufhaltenden Mann war die vorherige Besitzerin? Oder war das jemand anders und sie war nur Mieterin? Und wenn sie Mieterin war, was steht in ihrem Mietvertrag?
3. Welche 3 Monatsfrist musst Du einhalten? Und warum darfst und musst Du kündigen, egal ob mit oder ohne Mietvertrag?
4. Was für eine Generalvollmacht hast Du und von wem?
5. Was stand in dem Brief vom Anwalt, der 3 Tage nach dem Tod der Mutter kam und wie hast Du da ggf. drauf reagiert?
6. Was stand in Deiner Kündigung, die Du bereits geschrieben hast?
7. Ist das ein Einfamilienhaus, ein Zweifamilienhaus, ein Wohnblock mit 30 Einheiten,...?
8. Etc., pp.

Also, wenn Du hier wirklich Rat haben möchtest, dann atme tief durch, sortiere die Fakten und schreibe hier einen zumindest halbwegs verständlichen Sachverhalt. Ansonsten kann, und wahrscheinlich auch will, Dir hier niemand helfen.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.544
Zustimmungen
4.117
Hallo zusammen in der Runde. Ich bin Hauseigentümerin . Im Haus im 1.Stock wohnt der Sohn der verstorbenen . Er ist enterbt . Wohnt ohne wohnrecht und ohne mietvertrag im Haus er weigert sich. Zahlt keine Miete keine Nebenkosten. Weigert sich auszuziehen obwohl ich schon kündigung geschrieben habe. Jetzt habe ich das Haus verkauft aber er zieht nicht aus.
WIe passt das denn zusammen?

Wenn du wirklich Hilfe möchtest, mit solchen Fetzen und widersprüchlichen Angaben geht das nicht.

Setz dich in Ruhe hin, schreib das chronologisch korrekt und für Außenstehende nachvollziehbar zusammen.
Dann bekommst du bestimmt Tipps.

Aber mit deinen Fetzten bleibt nur 1 Rat: geh zum Fachanwalt.
 

Gast27295

Beleidigungen gehn gar nicht sorry ...und es steht alles da so wie es ist ..und das sind keine fetzen vielleicht solltest es besser lesen
 
GSR600

GSR600

Moderator
Dabei seit
04.10.2011
Beiträge
2.634
Zustimmungen
1.173
Ort
Stuttgart
Ja das war jetzt ein super einstand hier, es freuen sich alle wenn man in ein Forum kommt, ein paar Brocken hinwirft, eine fundierte Antwort möchte und dann noch patzig wird.

Mein Rat, such Dir einen Fachanwalt für Miet- und Eigentumsrecht.

Mehr gibt es hier nicht zu sagen.
 

Gast27295

Ich kann es dir aber nochmal schreiben ....ich habe ein Haus geerbt von der Tante. Es hat 2 Wohnungen. Die Tante hat ein Sohn er wohnt im Haus in der oberen Etage er ist enterbt. Hat kein Mietvertrag kein wohnrecht oder sonstiges Recht dort zu wohnen. Er zahlt keine Nebenkosten oder beteiligt sich an Rechnungen. Jetzt hab ich das Haus verkauft aber er zieht nicht aus er meint er könnte da wohnen bleiben. Habe ihm fristgerecht gekündigt 3 Monate. Beim Anwalt bin ich.
 
Goldhamster

Goldhamster

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2015
Beiträge
2.171
Zustimmungen
1.128
Ort
Hamsterdam
Hallo Sybille,
willkommen im Forum.

Erst dein letzter Beitrag macht den Sachverhalt nachvollziehbar.

Du hast das Haus verkauft? Ja, super.
Dann bist du doch das Problem und den Bewohner (nicht: Mieter) los.

Der Käufer darf sich dann mit dem rumärgern.

Nie rumärgern tut sich
DER HAMSTER
 
SaMaa

SaMaa

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
642
Zustimmungen
441
Was sagt denn der Anwalt?
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.544
Zustimmungen
4.117
Beleidigungen gehn gar nicht sorry ...und es steht alles da so wie es ist ..und das sind keine fetzen vielleicht solltest es besser lesen
Dich hat niemand beleidigt.

Die Tante hat ein Sohn er wohnt im Haus in der oberen Etage er ist enterbt.
Dir ist bewußt, dass Enterbung in D fast ausgeschlossen ist?
Enterbung und Pflichtteil... der nächste Widerspruch. Bei echter Enterbung besteht kein Pflichtteilsanspruch.

Es besteht ja ein Testament da steht alles drin ich hab ne Generalvollmacht
Was für eine Generalvollmacht, also was genau ist darin geregelt?


Jetzt habe ich das Haus verkauft aber er zieht nicht aus.
Habe ihm fristgerecht gekündigt 3 Monate.
Einen Mieter kündigen kann nur der Vermieter/Eigentümer.
Bist du das nach Verkauf?

Du wirfst mit Begriffen um dich, deren Bedeutung du gar nicht wirklich verstehst und erwartest von uns hellseherische Fähigkeiten was genau gemeint sein könnte...


Beim Anwalt bin ich.
Hoffentlich hast du dem mehr Infos gegeben als uns hier.
Sonst stochert dein Anwalt genauso im Nebel, wie wir und vernünftige Antworten kommen bisher nicht auf Nachfragen.

Viel Erfolg mit deinem Anwalt. Im Gegensatz zu den freiwilligen kostenlosen Helfern hier, wird der für sich anpampen lassen bezahlt.
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
3.312
Zustimmungen
1.590
Ort
Westerwald
Jetzt hab ich das Haus verkauft aber er zieht nicht aus er meint er könnte da wohnen bleiben.
Das kann so richtig sein, oder auch nicht.
Verkauf ist im Mietrecht kein Kündigungsgrund.
Wer steht denn jetzt im Grundbuch als Eigentümer?
Habe ihm fristgerecht gekündigt 3 Monate.
Möglicherweise hast du damit den Bewohner zum Mieter gemacht.
Beim Anwalt bin ich.
Wenn du den genauso mit Informationen versorgst wie uns, wird der, außer dir Rechnungen schreiben, wenig unternehmen.

Etwas ganz allgemeines:

Hier ist niemand verpflichtet Antwort zu geben, erst recht nicht die Antwort die du hören möchtest.
Trotzdem sind hier unglaublich viele, überwiegend sehr Sach und Fachkompetente Menschen, in ihrer Freizeit damit beschäftigt, Fragenden Antwort zu geben. Dazu muss eine Frage allerdings auch sinnvoll formuliert werden und die wesentlichen Hintergrundinformationen geliefert werden.
Es ist auch nicht verkehrt, sein eigenes Geschreibe vor absenden nochmal durchzulesen, und sich überlegen ob der Ton passend und der Inhalt für einen Fremden verständlich ist.
Und ein wenig Freundlichkeit schadet auch nicht.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.544
Zustimmungen
4.117
@Ferdl
der User hat sich vergastet...
 
Thema:

Mieter

Mieter - Ähnliche Themen

573 a BGB, Nießbrauch und die Sache mit der Kündigung: Hallo zusammen, ich brauch mal Hilfe/Rat bzgl. des 573 a BGB (Sonderkündigung des Mietverhältnisses in einem Zweifamilienhaus). Meine Eltern...
Kein Mietvertrag: Hallo Zusammen. ich bin neu hier und habe zu meinem Anliegen hier keinen Eintrag gefunden, obwohl ich denke, dass wir kein Einzelfall sind...
Wird Gartenmitbenutzung im Mietspiegel berücksichtigt?: Hallo zusammen, bei mir steht eine Mieterhöhung an. Im Mietspiegel wird nach Balkon/Terrasse gefragt. "Verfügt die Wohnung über einen Balkon...
Mietvertrag Kündigung Ex Frau will nicht ausziehen: Hallo, ich habe meinem Mieter schweren Herzens auf Eigenbedarf kündigen müssen. Er versteht auch die Gründe und hat schon eine neue Wohnung...
Tod des Mieters: Hallo, nun hat es mich nach fast 2 Jahrzehnten zum 1. Mal erwischt: Meine Mieterin ist leider am letzten Wochenende verstorben. Der Schwiegersohn...
Oben