Mieterbund, Berlin und Hessen wollen Umlegbarkeit auf Mieter stoppen !

Diskutiere Mieterbund, Berlin und Hessen wollen Umlegbarkeit auf Mieter stoppen ! im Grundsteuer Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/mieterbund-grundsteuer-raus-aus-den-nebenkosten-64831680.bild.html

  1. #1 Albertvermieter, 21.09.2019
    Albertvermieter

    Albertvermieter Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    2
  2. Anzeige

  3. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Toll! Das wird dazu beitragen die sog.Wohnungsnot zu beseitigen.:smile003:
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  4. #3 Immofin, 21.09.2019
    Immofin

    Immofin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    36
    Freibier für ALLE es zahlen die VM .

    NA DANKE
     
  5. #4 Gewohnheitstier, 22.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2019
    Gewohnheitstier

    Gewohnheitstier Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    41
    Du zahlst also auch die Hausratversicherung für deine Mieter oder, wenn die Eigentümer eines Grundstücks sind, deren Grundsteuer? Wohl eher nicht, warum auch. Hast ja keinen Nutzen davon und ob der nun versichert ist oder nicht, ist dir wahrscheinlich auch völlig egal.

    Warum soll also dein Mieter, die Versicherung für dein Eigentum zahlen?

    Bei Versicherungen könnte man jetzt theoretisieren, dass im Schadensfall der Vermieter durch eine ordentliche Versicherung befähigt wird den Schaden schnell zu beseitigen. Aber dazu ist der Vermieter ohnehin verpflichtet. Jetzt also der Vermieter zusätzlich zur Miete dafür bezahlen, dass der seinen Pflichten nachkommt?
    Steuern ist noch komischer, warum die Steuern für jemand anderen zahlen?

    Gut, der Gesetzgeber wollte es wohl attraktiver für Eigentümer machen zu vermieten. Wirklich ausschlaggebend scheint mir dies aber nicht, für die Entscheidung vermieten oder nicht vermieten.
     
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Mal aus anderer Sichtweise; Ich wurde lt.Bebauungsplan genötigt auf meinem Grundsstück von über 900 qm ein Wohnhaus/Miethaus zu bauen. Demnach mußte ich auch vermieten, Es entstanden nun Kosten, die ich im EFH nicht gehabt hätte,
    zumindest nicht in der Größenordnung.

    Ich finde die Umlage dieser Mehrkosten auf den Mieter schon gerechtfertigt.
    Wie gesagt, nur meine Meinung.
     
  7. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.132
    Zustimmungen:
    2.148
    Ort:
    Münsterland
    Musstest du wirklich vermieten? Leerstand oder Selbstnutzung war nicht erlaubt?
     
  8. #7 Immofin, 22.09.2019
    Immofin

    Immofin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    36
    Grundsteuer der Mieter profitiert von der dortigen Infrastruktur der Gemeinde.
    Versicherungen decken auch vom Mieter verursachte Schäden ab.
    Die Umlage ist somit gerechtfertigt.
     
    Nanne gefällt das.
  9. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    1.377
    Ort:
    Noris
    Aber er profitiert ja nicht freiwillig, sondern weil der Vermieter ihn dazu gezwungen hat, dort zu wohnen...
     
  10. #9 ehrenwertes Haus, 22.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.577
    Ist das so?
    Warum gibt es dann so viele Klagen wegen von Mietern verursachten Schäden für die keine VM-Versicherung aufkommt?
     
  11. #10 immobiliensammler, 22.09.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    2.962
    Ort:
    bei Nürnberg
    Echt? Ich kenne eigentlich keinen Bebauungsplan, der die Bebauung mit Mehrfamlienhäusern vorschreibt. Ich kenne es nur so, dass Vorgaben an GRZ bzw. GFZ gemacht werden, oft auch die Anzahl der Geschosse und die Dachform z.B., und natürlich die Art der Nutzung (Wohngebiet, Gewerbegebiet, Mischgebiet etc.).

    Aber eine Pflicht, ein MFH zu bauen und die Wohnungen dann auch zu vermieten kenne ich nicht. Könntest Du den Bebauungsplan mit den Regelungen mal reinstellen, ich würde gerne mal durchlesen, wie eine solche Pflicht im Behördendeutsch formuliert wird!
     
    dots gefällt das.
  12. #11 Immofin, 22.09.2019
    Immofin

    Immofin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    36
    Brandfall verursacht durch ein schadhaftes Elektrogerät. Unfall verursacht durch mangelhaftes Schneeräumen.
    Ich habe nicht behauptet das alle Schäden vom Mieter übernommen werden.
     
    Nanne gefällt das.
  13. #12 Immofin, 22.09.2019
    Immofin

    Immofin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    36
    Es gibt Großstädte die regeln das heute schon so....in Teilbereichen Vermietung
     
  14. #13 ehrenwertes Haus, 22.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.577
    ...
    Finde den Fehler.
     
  15. #14 ehrenwertes Haus, 22.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.577
    Welche?
     
  16. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.068
    Zustimmungen:
    3.027
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Naja, man kann aber auch die Erkenntnis gehabt haben, das der legale Nutzer eh für die öffentlichen Abgaben und Steuern aufkommen muss. Kann man nun transparent gestalten in dem man das in der Nebenkostenabrechnung auflistet oder intransparent und versteckt indem man das in dem Konglomerat der Kaltmiete unterbringt...
     
    dots gefällt das.
  17. #16 Immofin, 22.09.2019
    Immofin

    Immofin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    36
    Spassvogel !
     
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    In unserer Gemeinde war damals Vorschrift ein Miethaus zu erstellen auf diesem Grundstück. Dass ich das ganze Haus nicht selbst bewohne bedarf keiner Erklärung.

    Kenne ich auch nicht.
     
  19. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Bei uns, einer kleinen Gemeinde, gab es diese Vorschrift bereits damals.
     
  20. #19 immobiliensammler, 22.09.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    2.962
    Ort:
    bei Nürnberg
    Und in welchem Gesetz bzw. in welcher Verordnung wurde diese Vorschrift erlassen (wenn schon nicht im Bebauungsplan)?
     
  21. #20 ehrenwertes Haus, 22.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.577
    Konkret kenne ich auch keinen solchen Plan oder Vorschrift, wie von Nanne erwähnt.

    Praktisch kann ich mich an einen Fall, der jetzt so ca. 40-50 Jahre her ist erinnern (teils aus Erzählungen), bei dem ein landwirtschaftliches Grundstück in einem Wohngebiet bebaut werden musste. Der Landwirt zog damals vor Gericht um die Bebauung zu verhindern. Das ging dann durch die Instanzen. Am Ende wurde der Landwirt vor die Wahl gestellt er baut selber oder wird zwangsweise um dieses Grundstück erleichtert.
    Dann find noch der Landwirt an die Baugrube ausheben zu lassen, danach Baustillstand für ca. 10 Jahre.
    Der Landwirt war bereit für seine Familie ein EFH dort zu errichten. Gefordert wurde ein 10-FH. Es folgten weitere Prozesse. Irgendwann war der Landwirt um dieses Grundstück zwangsenteignet, die Gemeinde stellte den Bau als 10-FH fertig, die Wohnungen wurden als Eigentumswohnungen verkauft.

    Ich denke aber, das dies ein Sonderfall war und nicht verallgemeinert werden darf. Ich kenne auch nicht alle Hintergründe, die zu diesem Verlauf geführt haben.
    Aber es ist möglich, dass ein Grundstückseigentümer zu einer Bebauung gezwungen werden kann, wenn sich die Rechtsprechung diesbezüglich nicht grundsätzlich in den letzten 40-50 Jahren geändert hat.
     
Thema:

Mieterbund, Berlin und Hessen wollen Umlegbarkeit auf Mieter stoppen !

Die Seite wird geladen...

Mieterbund, Berlin und Hessen wollen Umlegbarkeit auf Mieter stoppen ! - Ähnliche Themen

  1. Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?

    Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?: Hallo liebe Leute heute eine spannende Frage: Ein Mieter A verursacht grob fahrlässig einen Brand im Hause WEG . Durch eine Zigarrettenkippe im...
  2. Mieter verheimlicht Katzenbesitz

    Mieter verheimlicht Katzenbesitz: Hallo, ich habe seit Anfang des Jahres neue Mieter in der Wohnung.Im Mietvertrag habe ich rein geschrieben: Bei Tierhaltung ist die schriftliche...
  3. Miet-, Anwalts-, Gerichtsschulden

    Miet-, Anwalts-, Gerichtsschulden: Hallo liebe Forengemeinde, ich bin Vermieter und hatte die letzten 12 Monate einen Riesenärger mit meinen Mietern. Nach Einzug der beiden Mieter...
  4. Stellplatz kündigen, Mieter zahlt, aber nicht erreichbar

    Stellplatz kündigen, Mieter zahlt, aber nicht erreichbar: Hallo Zusammen, ich habe meinen Stellplatz in Hamburg an jemanden in der Nachbarschaft ohne schriftlichen Vertrag vermietet, da ich zu dem...
  5. Trennung der Mieter, Änderung des Mietvertrags (möbliert/nicht möbliert -> Mietpreisbremse)

    Trennung der Mieter, Änderung des Mietvertrags (möbliert/nicht möbliert -> Mietpreisbremse): Hallo Forum! Folgender Sachverhalt: Eine Wohnung die sich in unserem Familienbesitz befindet ist derzeit an ein (ehemaliges) Paar vermietet,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden