Mieterhöhung abgelehnt

Dieses Thema im Forum "Mieterhöhung" wurde erstellt von Dani, 13.01.2011.

  1. Dani

    Dani Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier :wink und starte gleich mit Problemen...ich habe leider überhaupt kein rechtliches Wissen und suche daher hier nach Hilfe und Antworten :help

    Ich habe eine DHH vermietet, seit Oktober 2007.

    Die Mieter sind eigentlich sehr ordentlich und zahlen stets pünktlich, dennoch bahnt sich ein größeres Problem an, entstehend aus zwei Gründen:

    1. Die Mieter haben bis dato die im Vertrag vereinbarte Kaution nicht gezahlt und mich quasi nach langem Bitten und Betteln an der Nase herum geführt. Das Konto zu Gunsten Dritter, auf dem die Summe binnen 12 Monaten (Mitte 2008 bis Mitte 2009) angespart werden sollte, wurde nie eröffnet. Dies erfuhr ich letztes Jahr erst! Ich bat um Stellungnahme und der Mieter schrieb etwas vom finanziellen Engpaß etc und bat mich, auf die Kaution komplett zu verzichten und ihm einfach zu vertrauen. Pfff, ich verneinte natürlich und gab ein letztes Mal eine Frist von 12 Monaten und bat um Übersendung der Kontoeröffnungsunterlagen. Der Mieter meldete sich daraufhin gar nicht mehr.

    2. Mit der Betriebskostenabrechnung habe ich im Januar mitgeteilt, dass ich die NK um 10 Euro herabsetze und die Kaltmiete um 50 Euro erhöhe, ab Februar 2011. Im Internet habe ich gesehen, dass der Mietspiegel viel höher liegt als meine Miete, ich dachte, ich könne einfach so nach 3 Jahren um 50 Euro erhöhen...damit würde ich immernoch unterm Durchschnitt liegen!
    Ferner forderte ich letztmalig einen Nachweis über das Ansparen der Mietsicherheit an.

    Gestern erhielt ich dann eine Email vom Mieter - die Mieterhöhung lehne er ab, würde diese vom Mieterbund prüfen lassen und würde sich schonmal um einen anderen Wohnraum kümmern. Wieder kein Wort zur Kaution.

    Nun möchte ich ihm antworten, aber nicht mehr so unwissend wie vorher.
    Wie verhalte ich mich bzgl der Mieterhöhung? Was habe ich falsch gemacht, worauf muss ich achten? Was ist mit der Kaution, schließlich hat er sich nicht an den Vertrag gehalten, darf ich ihm kündigen, wenn ja, mit welcher Frist?

    Ich bin mir sicher, der Mieter pokert ein wenig, denn mit drei fast erwachsenen Kindern findet er ganz sicher nicht so schnell ein neues Haus in der Nähe mit ähnlicher Miete und mit der Unfähigkeit, eine Kaution zu hinterlegen. Diese Art der Rumspielerei mißfällt mir sehr. Sicher spekuliert er mit meiner Angst ihn als Mieter verlieren zu können. Diesen Zahn möchte ich ihm gerne ziehen! :help

    LG, Dani
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Deine Mieterhöhung hätte ich auch erst einmal abgelehnt! So blauäugig darf man da nicht rangehen. Machst du vielleicht einen kleinen Scherz mit uns?


    Nur zwei Sachen dazu:

    Eine Erhöhung muss 3 Monate im voraus angekündigt werden und zum zweiten die Frage: hast du die Kappungsgrenze eingehalten?
     
  4. Dani

    Dani Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kein Scherz, die Frage finde ich unfair, ich habe bereits vermerkt, dass ich mir bewusst bin, wohl unwissend einen Fehler gemacht zu haben...darum bin ich ja hier, um mir Wissen und Hilfe zu holen, pff..... Danke für den netten Empfang!

    Vllt mag mir ja jemand anders GERN helfen und die Dinge erklären!
     
  5. #4 Suzuki650, 13.01.2011
    Suzuki650

    Suzuki650 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
  6. Dani

    Dani Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Link!

    Also, ich wollte die Miete erstmalig nach über drei Jahren Mietbestehen von 850 Euro kalt auf 900 Euro kalt erhöhen. Der Mietspiegel liegt bei ca. 7 Euro für ein Haus mit 140 qm Wohnfläche. Ich würde also von 6,16 Euro auf ca. 6,50 Euro erhöhen.
    DAS darf ich nicht??? Ok, das ich die Frist von 3 ? Monaten nicht eingehalten habe, weiß ich nun, aber was ist mit der Erhöhung an sich?

    Kann ich die Erhöhung ab Februar aufheben und ab April neu fordern?
     
  7. #6 Suzuki650, 13.01.2011
    Suzuki650

    Suzuki650 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Hi Dani,

    dann liegt es wahrscheinlich wirklich nur an der nicht eingehaltenen Frist.

    Aber dein M versucht jetzt wahrscheinlich es endgültig auszureizen wie weit er bei dir gehen darf => noch immer ausstehende Kaution.
    Hast du mal in Erwägung gezogen einen Mahnbescheid über Gericht zu machen?

    Suzi
     
  8. Dani

    Dani Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hast du mal in Erwägung gezogen einen Mahnbescheid über Gericht zu machen?

    jetzt schon...ich besorge mir einen solchen u schicke ihn ausgefüllt ans gericht, stimmts? was kostet mich das?

    wg der mieterhöhung - ich denke, es liegt nur an der frist, wenn ihr mir auch nichts anderes bestätigen könnt.
    danke! werde die erhöhung per feb. aufheben u per april setzen, dann ist es richtig, oder?
     
  9. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    kann eine Kaution über einen Mahnbescheid eingezogen werden???

    ein tipp: mach die mieterhöhung über einen anwalt! du musst die mieterhöhung ja begründen und dann kannst du so viel falsch machen. ist denn der mietspiegel den du vorliegen hast qualifiziert? nicht jede stadt hat nämlich einen und da fängt das drama schon an.
     
  10. #9 Klauspanther, 13.01.2011
    Klauspanther

    Klauspanther Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Zitat
    Die Mieter sind eigentlich sehr ordentlich und zahlen stets pünktlich, dennoch bahnt sich ein größeres Problem an, entstehend aus zwei Gründen:

    Hallo Dani,
    Du solltest Dir auf keinen Fall auf der Nase herumtanzen lassen. Aber ich würde zuerst versuchen, mit Deinen Mietern zu sprechen. Du hast doch eigentlich alle Argumente auf Deiner Seite. Den Anwalt kannst Du dann immer noch einschalten.
     
  11. Dani

    Dani Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hallo klaus,

    ich verfasse gerade meine antwort an die mieter - ich habe die erhöhung aufgehoben ab feb und setze sie erstmal erst ab april an, habe desweiteren den mietspiegel mit aufgeführt womit ich beweise, dass ich weder über 20% erhöhe noch über dem spiegel liege. mal sehen, das müsste ja erstmal reichen von mir und zu der kaution habe ich nochmal auf mein recht hingewiesen, ihn fristlos kündigen zu können, aber es nicht vorzuhaben, sofern er die zahlung erbringt!

    hoffentlich stellt er die mietzahlungen nicht noch ein.......
     
  12. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    ist dein mietspiegel qualifiziert? das hatte ich gerade schon einmal gefragt. das solltest du prüfen. falls nicht, ist die ganze sache hinfällig. das problem hatte ich auch schon mal. das ging dann sogar vor gericht mit gutachter und allem drum und dran. wenn dein mieter eh schon kontakt mit dem mietbund hat, wäre ich da ganz vorsichtig.
     
  13. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    1. Ein Recht auf fristlose Kündigung besteht wegen der fehlenden Kaution nicht
    2. Du weisst schon, dass du nicht einfach die Miete erhöhen kannst oder? Richtig heisst das Mieterhöhungsbegehren, bei dem du um Zustimmung bitten musst. Ist zwar eigentlich reine Formalität, aber eine wichtige.
    3. Bei der Mieterhöhung darfst du nicht vergessen die genauen Kriterien anzugeben nach denen du das Haus eingestuft hast.
    4. Grundsätzlich finde ich es mieterseits sehr unklug einer Mieterhöhung um 50€ nicht zuzustimmen, wenn der Vermieter rechtlich um 130€ erhöhen dürfte, selbst wenn diese Erhöhung, so wie sie ausgesprochen war, unwirksam ist. Wir würden da wahrscheinlich mit einer formal völlig korrekten, vom Anwalt abgesegneten und vor keinem Gericht anfechtbaren Mieterhöhung um 130€ reagieren.
     
  14. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    wenn so etwas selber gemacht wird, verliert man eventl. sehr viel Zeit. Du hast jetzt schon einen Monat verloren, weil dein erstes Erhöhungsschreiben falsch war. ist das kommende auch wieder falsch verlierst du zwei weitere Monate. Geht man jetzt mal von den 130,- Euro aus sind das schon 390,- Euro.

    Echt ein Tipp - geh zum Anwalt! Da hast du alles in trockenen Tüchern und gut ist.

    Falls du Angst vor den Kosten hast, schau mal hier:
    http://kostenrechner.anwalt-suchservice.de/kostenrechner/anwalt/

    Bei deinen geplanten 50,- Euro Erhöhung pro Monat komme ich auf eine Streitsumme von 600,- Euro und dann kostet dich der Anwalt ca. 100,- Euro, sofern die Sache nicht vor Gericht kommt. Die Anwaltskosten hast du nach 2 Monaten wieder drin. Dafür solltest du dir keinen Stress machen.
     
  15. Dani

    Dani Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    danke für eure zahlreichen infos!!! jetzt bin ich wieder konfus....

    was genau ist der qualifizierte mietspiegel?
     
  16. #15 Christian, 13.01.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    ... und die Mieter bekommen es direkt auf die Nase gebunden, daß der Vermieter keine Ahnung hat und sie diesem auf der Nase rumtanzen können.

    Ich denke, du solltest dich umfassend informieren, BEVOR du irgendwas ankündigst, machst, aufhebst oder beschließt. M.E. reicht es nicht, hier im Forum einen Thread zu seinem Problem zu eröffen, da es zumindest bei mir so ankommt, als wenn du fast keine Ahnung und Erfahrung auf diesem Themengebiet hast (ist nicht böse gemeint, auch kein Vorwurf - ich hab auch etliche Themengebiete, an die ich mich mangels Wissen nicht ranwage).

    Normalerweise ist mein erster Rat, mit dem Mieter bei einer Tasse Kaffee über alles offen und ehrlich zu reden. Aber ich befürchte, daß der Schuss nach hinten losgeht, weil zu viel Unsicherheit auf deiner Seite vorhanden ist. Also entweder zusehen, daß man sich da mal richtig reinkniet und vorbereitet, oder aber jemanden fragen, der sich damit auskennt.
     
  17. Dani

    Dani Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ...hast ja recht, christian, aber kann ich denn nichts machen, ohne gleich zum anwalt zu gehen???
     
  18. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Doch du kannst dich informieren, bevor du irgendwelche Sachen an Mieter rausschickst, die weder Hand noch Fuss haben. Mieterhöhungsformulare kann man sich im Internet für ein paar Euro runterladen. Man kann sich auch mal ein Buch zum Thema Mietrecht anschaffen. Heutzutage sind da oft CDs oder DVDs dabei, auf denen man die gängigsten Formulare findet.
    Wenn du Mitglied bei H&G bist, kannst du da hingehen und kurz deine Erhöhung prüfen lassen. Kost nix.
     
  19. #18 Max_Headroom, 13.01.2011
    Max_Headroom

    Max_Headroom Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Die fehlende Kaution ist ein vertragwidriges Verhalten. Abmahnen, Frist setzen zur Zahlung auf ein von Dir angegebenes, rechtskonformes Mietkautionskonto und Rechtsweg androhen. Prüfe zunächst aber ob die Kautionsvereinbarung rechtlich haltbar ist.

    Den Rest haben Dir die anderen ja schon erzählt...

    MH
     
  20. #19 Christian, 13.01.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Doch, kannst du: Selbst aktiv werden, dein eigenes Schicksal selbst in die Hand nehmen, statt hier in Selbstmitleid zu versinken und zu schreiben "ich kann ja leider nichts machen" (ja, ich gebs zu, ich übertreibe, aber vielleicht öffnet dir das die Augen).

    Doch, nämlich etwas Gehirnschmalz und Zeit. Und ich werde den Eindruck nicht los, daß das hier das eigentliche Problem ist. Hoffenltich irre ich mich.
     
  21. #20 BarneyGumble2, 13.01.2011
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe einen Mustertext eines Mieterhöhungverlangens angehängt, an dem kannst Du Dich evtl. orientieren...

    Leider ging die Formatierung verloren, weil die Word-Datei zu groß war und ich nur eine TXT anhängen konnte...
     
Thema: Mieterhöhung abgelehnt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieterhöhung ablehnen

    ,
  2. mieterhöhung ablehnen muster

    ,
  3. mieterhöhung musterschreiben

    ,
  4. wohnungsinhaber definition,
  5. mieterhöhung abgelehnt,
  6. ablehnung mieterhöhung,
  7. ablehnung einer Mieterhöhung,
  8. mieterhöhung abgelehnt was nun,
  9. Ablehnung der Mieterhöhung,
  10. Musterschreiben ablehnung mieterhöhung,
  11. Musterbrief ablehnung mieterhöhung,
  12. mieterhöhung ablehnung musterschreiben,
  13. ablehnung mieterhöhung muster,
  14. mieterhöhungsverlangen ablehnen,
  15. ablehnung mieterhöhung musterschreiben,
  16. mieterhöhung ablehnen vorlage,
  17. mieterhöhung um 50 euro,
  18. mieterhöhung muster,
  19. mieterhöhungsbegehren ablehnen,
  20. mieterhöhung ablehnen musterbrief,
  21. ablehnung mieterhöhungsverlangen,
  22. mieterhöhungsverlangen muster,
  23. vorlage ablehnung mieterhöhung ,
  24. definition wohnungsinhaber,
  25. musterbrief mieterhöhung ablehnen
Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung abgelehnt - Ähnliche Themen

  1. Formschreiben Mieterhöhung/Änderungskündigung

    Formschreiben Mieterhöhung/Änderungskündigung: Hallo zusammen! Hat jemand einen Tipp, wo ich ein Formschreiben zur Mieterhöhung bzw. einer Änderungskündigung für die Mieterinnen und Mieter von...
  2. Mieterhöhung, unerwartet

    Mieterhöhung, unerwartet: Mieterhöhung mal andersrum. Vor Wochen schickte ich an meinen M. der Dachwohnung eine Mieterhöhung von sage und schreibe € 10,oo mtl. und bat den...
  3. Mieter akzeptiert Mieterhöhung. Wie weiter vorgehen?

    Mieter akzeptiert Mieterhöhung. Wie weiter vorgehen?: Werte Foristas! Nach einem Telefonat mit meinem langjährigen Mieter ist er mit einer Mieterhöhung (nur die KM, BK bleiben wie gehabt) von ca....
  4. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...
  5. Suche Vergleichswohnungen in Bremen zur Mieterhöhung

    Suche Vergleichswohnungen in Bremen zur Mieterhöhung: Da Bremen keinen offiziellen Mietspiegel hat, müssen zur Durchsetzung einer Mieterhöhung mindestens 3 vergleichbare Wohnungen angegeben werden....