Mieterhoehung abmildernd rechtfertigen

Diskutiere Mieterhoehung abmildernd rechtfertigen im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; 2 Parteien haben sich ne Mieterhoehung verdient ... ; 20 % sind auch kein Problem, da sie ohnehin nur die Haelfte der ortsueblichen...

  1. #1 Koenig Arthur, 22.01.2014
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    7
    2 Parteien haben sich ne Mieterhoehung verdient ... ; 20 % sind auch kein Problem, da sie ohnehin nur die Haelfte der ortsueblichen Vergleichsmiete zahlen.

    Jetzt will man aber auch nicht der Boesewicht des Dorfes sein ... : Man ahnt schon das Gejammer:
    ==> "Was bleibt nun noch fuer uns" ...
    ==> "Bei meiner kleinen Rente" ...
    usw. .

    Wie ist es nun: Kann die normale Oma eine Mieterhoehung beim Amt weitergeben ?

    Was kann man sagen ... ? Um wieviel % sind in den letzten 10 Jahren
    ==> die Renten
    ==> die Sozialbezuege
    ==> die allgemeinen Belastungen der Vermieter
    gestiegen ?

    Was schreibt man in die Mieterhoehung rein, damit sich die Mieter ein wenig schaemen, wenn sie dagegen protestieren wollen ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.035
    Zustimmungen:
    1.591
    Der Gedanke könnte einem tatsächlich kommen ...
     
  4. #3 GJH27, 22.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2014
    GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    685
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Meines Wissens kann jeder Wohngeld beantragen, wird dann eben geprüft, ob er abhängig u. a. von Einkommen und Miethöhe nen Zuschuss zur Miete bekommt.

    Dieser Punkt ist den Mietern erfahrungsgemäß völlig wurscht - der Vermieter ist eh der unsoziale Ausbeuter, egal wie hoch oder niedrig die Miete ist...

    Zum Beispiel in der Art: Bitte berücksichtigen Sie, dass selbst nach der Mieterhöhung Ihre Miete nur 60 % dessen beträgt, was derzeit für vergleichbare Wohnungen hier bereits gezahlt wird.

    Nachtrag: evtl auch noch den Hinweis, seit wieviel Jahren (10? 15? 20?) die Grundmiete unverändert ist.
     
  5. #4 Aktionär, 22.01.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    NRW
    Mit einer Erhöhung, egal wie groß sie ausfällt, bist Du immer der Böse.
    Um Deine Beleibtheit zu steigern müsstest Du schon die Miete senken.

    Wenn Dir Dein Ansehen im Ort solche Sorgen macht solltest Du vielleicht lieber das Vermieterdasein dran geben...
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    375
    Gerade Omis mit schmaler Rente haben eine scheu Geld von jemanden anzunehmen und sparen dann lieber am essen. Diese Generationen haben ihren Stolz.:15:

    Der Böse wir's Du immer sein. :erschreckt008:
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.896
    Zustimmungen:
    1.863
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Du wirst immer der Bösewicht sein, der arme alte Rentnerinnen ausrauben will. :15:

    Geht mir auch gerade so, die Pensionärswitwe bekommt laut den mir vorliegenden Bescheiden auch nur jämmerliche 2.800€ im Monat....
    Die Miete liegt aufgrund der Versäumnisse des Voreigentümers und seines Verwalters bei ~55% der ortsüblichen Miete laut Mietspiegel. Das Finanzamt fragt schon an ob irgendwelche Verwandtschaftsbeziehungen bestehen...
     
  8. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    375
    Da hast Dü wohl versäumt zu erhöhen.:unsicher029:
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.896
    Zustimmungen:
    1.863
    Ort:
    Mark Brandenburg
    nö - das war so ziemlich die erste "Amtshandlung" - sobald es rechtlich möglich war. Hilft dir aber nichts, wenn vor dir einige sich um so gar nichts kümmern wollten. Von einer absurd niedrigen Miete 20% Erhöhung ist halt noch immer wahnwitzig billig.
    In der Gesamtbetrachtung ist das Objekt zwar sehr ok - aber da...

    Sehr schön auch wenn dir Mieter mit ihrem Auszug drohen und du eigentlich gar nichts sehnlicher herbeisehnst als gerade diesen, du aber leider nichts in der Hand hast diesen (legal) zu beschleunigen.
     
  10. #9 Koenig Arthur, 23.01.2014
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    7
    Mir haben sie mit Auszug schon e. paar mal gedroht ... :smile007: ; auch mit "Mietminderung" ...
     
  11. #10 Aktionär, 24.01.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    NRW
    "Auszug" sehe ich nicht als Drohung an, sondern eher als frohe Botschaft. :160:
     
  12. #11 immodream, 24.01.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.402
    Zustimmungen:
    649
    Hallo Koenig Arthur,
    als ich damals meine verwahrlosten herunter gekommenen Objekte von den Erbengemeinschaften erworben habe, war jede Androhung des Auszugs Musik in meinen Ohren.
    Die Sozialmieter haben immer rumgemeckert, das nichts gemacht wurde und wenn etwas gemacht wieder rumgemeckert, das etwas gemacht wurde.
    Die Mieterhöhungen haben deren Auszug beschleunigt, und jetzt habe ich überwiegend Mieter, die meine Arbeit und Aufwendungen anerkennen und auch bereit sind , eine gewisse Miete dafür zu zahlen.
    Grüße
    Immodream
     
Thema: Mieterhoehung abmildernd rechtfertigen
Die Seite wird geladen...

Mieterhoehung abmildernd rechtfertigen - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...
  2. Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?

    Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?: Hallo zusammen, im ersten Schritt wurde die Mieterhöhung wegen "Formalitäten" nicht akzeptiert, Schikane des Anwalts. Ich werde in einem 2....
  3. Wie Mieterhöhung bei Indexmiete ermitteln?

    Wie Mieterhöhung bei Indexmiete ermitteln?: Franz hat von seinem Vater eine vermietete Wohnung geerbt. Die Wohnung ist seit 3 Jahren an die darin lebenden Mieter vermietet. Eine Mieterhöhung...
  4. Anrede von Verwandten in Geschäftsbriefen (aktuell Mieterhöhung)

    Anrede von Verwandten in Geschäftsbriefen (aktuell Mieterhöhung): Hallo allerseits, wie würdet Ihr die Anrede in einer Mieterhöhung oder generell in geschäftlichen Briefen an nächste Verwandte formulieren? Du...
  5. Uraltverträge Mieterhöhung möglich?!

    Uraltverträge Mieterhöhung möglich?!: Hallo zusammen, Ich hoffe ich habe den richtigen Themenzweig genommen. Nun zu meiner Frage. In unserem Mehrfamilienhaus haben wir 4...