Mieterhöhung alle 3 Jahre 20 Prozent zulässig ?

Diskutiere Mieterhöhung alle 3 Jahre 20 Prozent zulässig ? im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, es ist mir nicht so ganz klar, ob ich hier richtig bin. Ich bin kein Vermieter, sondern Mieter, die Fragen werden hier überwiegend von...

  1. #1 Johanna14, 15.02.2014
    Johanna14

    Johanna14 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es ist mir nicht so ganz klar, ob ich hier richtig bin. Ich bin kein Vermieter, sondern Mieter, die Fragen werden hier überwiegend von Vermietern gestellt. Es sollte aber doch ein Vermieter und Mieter Forum sein, oder ?

    Vielleicht bekomme ich trotzdem eine Antwort :-)
    Ich lebe seit 12 Jahren in einer Wohnung, in der man mir viele Jahre die Kaltmiete gesenkt hatte, damit ich hier wohnen bleiben konnte. Für diese soziale Einstellung bin ich auch sehr dankbar. :-)

    Das Haus hat den Besitzer gewechselt und dieser hat mir gleich mal die Miete um 20 Prozent erhöht. Das muss ich so akzeptieren. Er hat mir auch gleich die Höhe der "normalen" Miete in dem Haus mitgeteilt. Das heißt, ich muss nun alle 3 Jahre mit einer Mieterhöhung rechnen, bis ich den Quadratmeterpreis zahle, die für eine identische Wohnung hier im Haus berechnet wird. Es wird ungefähr 9 Jahre dauern, bis der Betrag erreicht ist.
    Für mich ist die nächste Erhöhung nach 3 Jahren nicht mehr tragbar.

    Meine Frage, darf der Vermieter alle 3 Jahre die Miete um 20 Prozent erhöhen, nur weil er eine bestimmte Höhe erreichen möchte ?

    Gruß
    Johanna14
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.373
    Zustimmungen:
    336
    Es ist entscheidend wo Du wohnst. 20% oder15 % ja, können alle 3 Jahre erhöht werden.
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen

    Aber nur bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete (Mietspiegel)

    VG Syker
     
  5. #4 Johanna14, 15.02.2014
    Johanna14

    Johanna14 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pitty,

    danke für die Antwort.
    Ich lebe in Leipzig. Es gibt hier immer noch mehr freie Wohnungen als in anderen Städten. Leider finde ich zu den Prozent Angaben unterschiedliche Angaben.

    Gruß
    Johanna14
     
  6. #5 Johanna14, 15.02.2014
    Johanna14

    Johanna14 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Syker,

    danke für die Antwort.
    Meine Ausführungen beziehen sich auf den ortsüblichen Mietspiegel bzw. es wurde ein Mietspiegel für das Haus erstellt, der die umliegenden Häuser mit berücksichtigt.
    Die Mieten sind hier sehr gestiegen :-(

    Gruß
    Johanna14
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.596
    Zustimmungen:
    1.558
    Ort:
    Mark Brandenburg
    relativ hast du da sicher recht, absolut sind die Mieten, wenn man vom Zentrum absieht, eher noch unter den günstigeren bis absolut normalen Bereich.
    Wenn du möchtest das dein Vermieter dir aus persönlichen Gründen, wie der Vorvermieter einen "Mietrabatt" gewährt, dann möchtest du unterm Strich bares Geld geschenkt bekommen. Dafür mag es Gründe geben. Meine letzte Info ist, dass je nach Lage und Ausstattung sich die Wohnungen gar nicht so schlecht vermieten lassen und man entsprechend schnell auch eine entsprechende Miete realisieren kann. Also auch mal versuchen die andere Seite zu verstehen. Das ist für Mieter natürlich leichter, wenn sie sehen das Geld ins Haus gesteckt wurde, dies tun Vermieter aber auch sehr oft ohne das die Mieter dies sehen können. Ich hab gerade die "frohe Kunde" erhalten das mal wieder Straßenbaubeiträge fällig werden für eine Baumaßnahme von der ich außer den Kosten nichts habe. Das wird dann mal saftig 5stellig, eine Umlage auf die Mieten ist nicht drin. Das muss über die Jahre die Kaltmiete mit abdecken, also dass was Mieter den Vermietern oft als "Reingewinn" unterstellen.
     
  8. #7 Johanna14, 16.02.2014
    Johanna14

    Johanna14 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Duncan,

    danke für deine Antwort.

    Es ist mir schon klar, dass ich über Jahre ein Privileg hatte. Dafür bin ich auch dankbar. Natürlich kann ich nicht erwarten, dass es immer so weiter geht.

    Das Haus und der Garten sind allerdings schon in einem schlechten Zustand. Es war eines der ersten Häuser, die hier in der Strasse saniert wurden. Bei allen anderen, die damals auch saniert wurden, hat man schon mal wieder etwas erneuert. Jedes weitere Haus, welches in letzter Zeit saniert wurde, ist aufwendiger gemacht worden. So dass die Gegend schon "aufgewertet" wurde.
    Hier müsste dringend so einiges gemacht worden, im Haus und um das Haus herum.
    Bisher war es so, dass bei längerem Leerstand die Mieten gesenkt wurden, so dass fast immer alle Wohnungen belegt waren.
    Wenn jetzt durch die Mieterhöhung einige auziehen und dann kräftig erhöht wird....keine Ahnung wie das dann wird.

    Aber ich darf mich auch bei der jetzigen Mieterhöhung nicht beschweren und auch nicht über den Zustand des Hauses. Bei meiner Miete ist es immer noch in Ordnung.
    Die Situation in Leipzig hat sich sehr verändert und Wohnraum ist nicht mehr so viel vorhanden und auch nicht mehr so günstig.
    Man kann das natürlich nicht mit anderen Städten vergleichen.

    Gruß
    Johanna14
     
  9. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.932
    Zustimmungen:
    528
    Hi,

    dann wäre es jetzt an der Zeit sich zu überlegen, wie es weiter gehen soll ?
     
Thema:

Mieterhöhung alle 3 Jahre 20 Prozent zulässig ?

Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung alle 3 Jahre 20 Prozent zulässig ? - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung- Einstufung des Gebäudes

    Mieterhöhung- Einstufung des Gebäudes: Guten morgen ihr Lieben, angenommen in einem Haus, gebaut Ende der 50er Jahre, aber stetig modernisiert mit Ausnahme der Heizung: Welches...
  2. Besser EG oder 3. Etage als Anlage?

    Besser EG oder 3. Etage als Anlage?: Wie sind Eure Erfahrungen? Bei uns sind Wohnungen (75 - 80 m²) im Erdgeschoss oft günstiger als Wohnungen in den Etagen darüber. Ich dachte aber,...
  3. Mieterhöhung mit TG-Stellplatz

    Mieterhöhung mit TG-Stellplatz: Hallo zusammen, zunächst eine theoretische Frage. In dem Mietvertrag, um den es geht, sind sowohl die Wohnungsmiete mit Kosten X als auch eine...
  4. Was mit dem Rest des Jahres noch so anfangen...

    Was mit dem Rest des Jahres noch so anfangen...: Wer nicht weiß, was mit dem Rest des Jahres noch so anfangen soll, der kann sich ja die Youtube-Videos von den Vorträgen auf dem 33c3 ansehen. Da...
  5. Fröhliche Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr

    Fröhliche Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr: Hallo, Wenn das vergangene Jahr erfolgreich war, dann freue dich auf´s Neue, war es denkbar schlecht, na dann freu dich erst recht. In diesem...