Mieterhöhung bei Brutto-Kaltmiete

Diskutiere Mieterhöhung bei Brutto-Kaltmiete im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Wir haben eine vermietete Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus gekauft. Den Mietvertrag haben wir übernommen. Dort wurde eine...

  1. #1 immobilienfee, 17.07.2008
    immobilienfee

    immobilienfee Gast

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben eine vermietete Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus gekauft. Den Mietvertrag haben wir übernommen. Dort wurde eine Brutto-Kaltmiete vereinbart, dass heißt, dass die Betriebskosten dort schon enthalten sind, nur Heizung und Warmwasser werden gesondert abgerechnet. Nun haben wir aber festgestellt, dass die Betriebskosten (die wir als Umlage an die Hausverwaltung zahlen) doch ganz schön hoch sind. Haben wir die Möglichkeit, diese Erhöhungen der Betriebskosten an die Mieterin in Form einer Mieterhöhung o. ä. weiterzugeben? Danke für eine Antwort im Voraus!!!!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das Mietrecht kennt eine Brutto-Kaltmiete nicht.
    Es gibt entweder nur eine Kaltmiete mit Nk oder eine Pauschalmiete.
    Da ihr offensichtlich eine Abrechnung erstellt, kann es keine Paschalmiete sein.
    Das würde bedeuten, dass ihr die umlegbaren Nk in der Miete habt. Richtig?
    Dann könnt ihr nur Kaltmiete (Grundmiete) innerhalb den gesetzlichen Vorgaben anheben.
    Eine Begründung wegen den BK ist nicht gültig, da das bei euch nur auf Wasser und Heizung bezieht.
    Also 15 Monate warten und dann erhöhen. Auch hier gibt es die Kappungsgrenze. Also max 20% der Grundmiete innerhalb von 3 Jahren.
     
Thema: Mieterhöhung bei Brutto-Kaltmiete
Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung bei Brutto-Kaltmiete - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...
  2. Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?

    Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?: Hallo zusammen, im ersten Schritt wurde die Mieterhöhung wegen "Formalitäten" nicht akzeptiert, Schikane des Anwalts. Ich werde in einem 2....
  3. Wie Mieterhöhung bei Indexmiete ermitteln?

    Wie Mieterhöhung bei Indexmiete ermitteln?: Franz hat von seinem Vater eine vermietete Wohnung geerbt. Die Wohnung ist seit 3 Jahren an die darin lebenden Mieter vermietet. Eine Mieterhöhung...
  4. Anrede von Verwandten in Geschäftsbriefen (aktuell Mieterhöhung)

    Anrede von Verwandten in Geschäftsbriefen (aktuell Mieterhöhung): Hallo allerseits, wie würdet Ihr die Anrede in einer Mieterhöhung oder generell in geschäftlichen Briefen an nächste Verwandte formulieren? Du...
  5. Uraltverträge Mieterhöhung möglich?!

    Uraltverträge Mieterhöhung möglich?!: Hallo zusammen, Ich hoffe ich habe den richtigen Themenzweig genommen. Nun zu meiner Frage. In unserem Mehrfamilienhaus haben wir 4...