Mieterhöhung bei Nicht-Wohnraum - was ist möglich?

Diskutiere Mieterhöhung bei Nicht-Wohnraum - was ist möglich? im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo zusammen, wer hat Erfahrung mit Mieterhöhungen bei Nicht-Wohnraum? Wir haben auf unserem Haus eine Anlage die per Funk Internet für...

  1. LeoNRW

    LeoNRW Gast

    Hallo zusammen,

    wer hat Erfahrung mit Mieterhöhungen bei Nicht-Wohnraum?

    Wir haben auf unserem Haus eine Anlage die per Funk Internet für die Nutzer im Umkreis zur Verfügung stellt. Betrieben wird diese Anlage von einem Selbstständigen. Installiert ist sie auf unserem Dach.

    Im Mietvertrag (von 2005) sind 30€ inkl. aller Nebenkosten vereinbart.
    Der Betreiber zahlt mittlerweile 50€ monatl. (inkl. Strom), da er zusätzlich einen PC installiert hat, der natürlich Strom zieht.

    Nun möchte ich die Miete erhöhen auf 180 € monatl., da mir die bisher geforderte Miete (nach versch. Nachfragen) sehr niedrig erscheint.

    Der Betreiber hält sich nun an die Bestimmungen zur Mieterhöhung bei Wohnraum und sagt, ich könne die Miete innerhalb eines Monats nicht vervierfachen.

    Wie sind die Regelungen zur Mieterhöhung bei nicht-Wohnraum?
    Ich finde leider weder Gesetze noch Rechtssprechungen im Internet und im BGB habe ich ebenfalls vergeblich gesucht.

    Ich bin dankbar für jeden Hinweis!

    Viele Grüße
    Leo
     
  2. Anzeige

  3. #2 BarneyGumble2, 22.08.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Was steht denn im Mietvertrag?
    Es ist also eine Dachfläche zur gewerblichen Nutzung vermietet?
    Dann gilt das Mietrecht für Wohnraum schonmal nicht.
    Falls nicht im MV geregelt, ergibt sich alles weitere aus Verordnungen und Gesetzen wie z.B. dem BGB etc..
    Eine vervierfachung der Miete innerhalb eines Monats bezweifle ich aber auch...
    "Aus dem Bauch raus" hätte ich 3 Monate gesagt.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.854
    Zustimmungen:
    150
    Jeder darf wollen was auch immer ihm in den Sinn kommt... Das gilt für den Vermieter ebenso wie für den Mieter.

    Die Regelungen sind ganz einfach: es gibt keine.

    Was es nicht gibt, kann man nicht finden.

    Da es keinen gesetzlichen Anspruch auf eine Mieterhöhung gibt, kann sich ein Anspruch nur aus dem Inhalt des Mietvertrags ergeben. Fehlt eine entsprechende Vereinbarung, bleibt nur die Einigung zwischen Mieter und Vermieter im Einzelfall.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Weshalb so bescheiden? 500€ sind doch viel lukrtiver...:brille002:
     
  6. #5 MrBesserwisser, 19.09.2012
    MrBesserwisser

    MrBesserwisser Gast

    Änderungskündigung !

    Ob eine Mieterhöhung möglich ist, hängt allein vom Mietvertrag ab. Gibt es dort eine Regelung zur Miethöhe, ist diese anzuwenden. Gibt es keine, ist folgende Unterscheidung zu treffen:
    1.) Zeitmietvertrag: Bei einem Zeitmietvertrag stehen die Aussichten auf eine Mieterhöhung sehr schlecht. Hier muss das Ende des Mietvertrages abgewartet werden.
    2.) Unbefristeter Mietvertrag: Im Gewerbemietrecht kann ein unbefristeter Mietvertrag von beiden Seiten ohne nähere Begründung fristgerecht gekündigt werden. (Hab die genauen Fristen jetzt nicht im Kopf). Wenn Sie die fristgemäße Kündigung aussprechen und gleichzeitig einen neuen Mietvertrag mit anderen Konditionen anbieten (z.B. höhere Miete), nennt sich das Änderungskündigung und wäre ein eventuell ganbarer Weg. In jedem Fall ist zu beachten, dass der Mieter nicht gezwungen ist, das Angebot anzunehmen.
     
Thema: Mieterhöhung bei Nicht-Wohnraum - was ist möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieterhöhung nicht wohnraum

    ,
  2. nichtwohnraum

    ,
  3. nicht-wohnraum

    ,
  4. nichtwohnraum kündigen,
  5. nicht wohnraum,
  6. mieterhöhungen nicht wohnraum,
  7. mieterhöhung bei räumen die nicht wohnraum sind,
  8. mieterhöhung von nicht-wohnraum,
  9. mieterhöhung bei nicht wohnraum,
  10. neuer wohnraum mieterhöhung,
  11. mieterhöhung von nicht wohnraum,
  12. mieterhöhung kein wohnraum,
  13. mieterhöhung rückwirkend zulässig,
  14. was ist nicht zum wohnraum,
  15. mieterhöhung funkstation mietvertrag,
  16. mieterhöhung für nicht-wohnraum,
  17. was ist wohnraum,
  18. welche mieterhöhung ist möglich,
  19. mieterhöhung bei altbau,
  20. mieterhöhung bei nichtwohnraum
Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung bei Nicht-Wohnraum - was ist möglich? - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung Harz4 - Familienzuwachs etc.

    Mieterhöhung Harz4 - Familienzuwachs etc.: Hallo Zusammen, ich muss zugeben, was das vermieten an Kunden der Arge angeht bin ich Neuling. Folgender Fall: 2 Damen haben eine 3...
  2. Mieterhöhung Gründeheide (Mark) Brandenburg

    Mieterhöhung Gründeheide (Mark) Brandenburg: Hallo zusammen, Am Anfang war ich stiller Mitleser, doch jetzt brauche ich einen Rat. Ich habe eine Mieterhöhung meiner ETW in Grünheide (Mark)...
  3. Mieterhöhung ohne Verständnis

    Mieterhöhung ohne Verständnis: Hallo zusammen, wir haben ein Schreiben von unserem Vermieter bekommen, in dem er eine Mieterhöhung ankündigt. Schreiben ist vom 04.05. und er...
  4. Mieterhöhung angekündigt - nun liegt Widerspruch vor

    Mieterhöhung angekündigt - nun liegt Widerspruch vor: Ich habe meinem Mieter zum 1.7.20 auf Basis von veränderten Werten des örtlichen Mietspiegels eine Mieterhöhung angekündigt. Der mieter...
  5. Mieterhöhung mit VPI, wie richtig?

    Mieterhöhung mit VPI, wie richtig?: Hallo Ein Mieter ist zu April 2019 eingezogen. Es ist eine Mietpreisgleitklausel vereinbart, dass wenn sich der VPI mit 2015=100 um mehr als 1%...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden