Mieterhöhung-Besonderer Fall

Diskutiere Mieterhöhung-Besonderer Fall im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo !! Ich sage erstmal was zu der Situation. Also, meine Partner und ich haben ein Einfamilienhaus gekauft und zum 2 Familienhaus umgebaut....

  1. Nicole

    Nicole Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !!

    Ich sage erstmal was zu der Situation. Also, meine Partner und ich haben ein Einfamilienhaus gekauft und zum 2 Familienhaus umgebaut. Seit Januar 2007 habe wir eine Wohnung davon vermietet, in der anderen Wohnen wir.

    Jetzt der Fall:

    Als wir die Wohnung zur Miete angeboten haben, waren noch einige Sachen zu renovieren die eigentlich der Vermieter zu übernehmen hat. Da wir zu diesem Zeitpunkt aber weder die restlichen Finanziellen Mittel, noch die dafür aufzubringende Zeit hatten, haben wir die Wohnung statt 350 Euro kalt, für 250 Euro kalt angeboten. Wir haben im Mietvertrag festgelegt das der Mieter sich dafür verpflichtet die ausstehenden Renovierungsarbeiten zu übernehmen, dafür die Miete 5 Jahre bei 250 Euro kalt belassen.
    Wir würden jetzt gerne die Miete ab April 2008 auf die üblichen 350 Euro setzen. Die Mieterin würde in 5 Jahren 6000 Euro Mietkosten einsparen (die uns fehlen), bis April 2008 wären es 1500 Euro. Mehr als diese 1500 Euro musste sie auf gar keinem Fall für die ausstehenden arbeiten bezahlen. Damit ist sie jetzt nicht einverstanden. Hätte sie z.b. mehr als 1500 Euro dafür investieren müssen, ist uns klar, dass wir die volle Miete noch nicht beanspruchen könnten, aber das hat sie ja nicht. Könnte sie belegen das sie mehr investieren musste, würden wir uns natürlich in der Pflicht sehen die Kaltmiete solange auf 250 Euro zu belassen, bis dies ausgeglichen wäre.
    Wir haben da einen großen fehler gemacht, das ist uns klar! :wand:
    Wir sind keine Professionellen Vermieter. Deswegen kennen wir uns im Mietrecht auch nicht sonderlich gut aus. Da wir es nicht aus "Gier" machen, sondern selber finanziell nicht besonders gut da stehen und wir sehr auf diese 100 Euro mehr angewiesen wären, wäre es sehr nett wenn mir in diesem fall jemand weiterhelfen kann.
    Leider bin ich noch kein Mietglied bei Haus und Grund e.V., wegen unsere finanziellen Lage. Aber dies werde ich jetzt so schnell wie möglich machen. Das ist wichtig angelegtes Geld.

    Ich wäre demjenigen, der uns weiterhelfen kann sehr dankbar!!!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    eine Mietfestschreibung im MV ist gültig (mE). Da ihr das unterschrieben habt, könnt ihr nicht erhöhen. Ihr habt auf die Mieterhöhung verzichtet.

    Ihr könnt zwar kündigen, aber nicht die Erhöhung durchbringen. Da der Mieter seinen Part des Vertrages nicht erfüllt hat (was vielleicht auch nicht notwendig war, weil Renov Arbeiten nicht übertragen werden können) wäre die Kü durchaus möglich (weil 2 Familienhaus, wenn ihr selbst darin wohnt)

    Vielleicht wäre es nicht schlecht, wenn du mal schreibst, welche Renovierungsarbeiten du unter Renovierung verstehst. Vielleicht muss der Mieter sowieso diesen Teil des Vertrages nicht erfüllen. Dann habt ihr einfach nur billig vermietet.

    Nachtrag: Du kannst sowieso nur bis 300€ erhöhen. 250€+20%. Das ist die Kappungsgrenze.
     
  4. Nicole

    Nicole Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mieterhöhung-Besonderer Fall!

    Es musste noch 1 Wc, 1 Waschbecken, jeweils 1 Tür und Türzarge gekauft und angebracht werden. Auf der Terrasse müssen auch noch ein paar Wandfliesen angebracht werden.

    Die Wohnung wäre mit 350 Euro Kalt sogar noch sehr günstig.
    Ich weiß selber nicht welchen Pferd uns da geritten hat und wir so ein mist verzapft haben.
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Es interessiert aber nicht, wie günstig 350€ im Vergleich ist.
    Maximum sind 300€. Alles andere ist uU strafbar.
    Die Arbeiten sind auch eindeutig Vermieterarbeiten und können nicht auf den Mieter umgelegt werden. Somit ist die Klausel ungültig, würde ich sagen.
    Eine Mod-erhöhung ist auch nicht möglich...

    Da bleibt mE nur die Kü...
     
  6. Nicole

    Nicole Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Aber aus welchen Gründen können wir ihr kündigen? Denke auch mal das es nicht rechtens ist ihr zu kündigen und dann an neue Mieter zu vermieten. Oder?
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Wenn ihr in diesem 2 Familienhaus selbst wohnt, müßt ihr die Kündigung nicht begründen. Die Kü Frist verlängert sich zwar um 3 Monate, aber das ist wohl weniger das Problem.
     
  8. Nicole

    Nicole Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke dir für die Auskunft!!!
    Werde mich auch noch mal bei Haus und Grund e.V. beraten lassen. Ich würde ihr eigentlich nicht gerne kündigen, würde mir dabei auch nicht sehr fair vorkommen. Wir wollen ja nicht mehr und nicht weniger als das was uns zusteht.
    Eigentlich kann sie ja nichts für unsere "dummheit" :wand:

    Jedenfalls dank ich dir für deine antworten!!!

    Gruß
    Nicole
     
Thema: Mieterhöhung-Besonderer Fall
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mietfestschreibung

    ,
  2. Miete festschreiben

    ,
  3. mieterhöhung trotz mietfestschreibung

    ,
  4. mietzins festschreiben 5 jahre,
  5. mietrecht mietfestschreibung,
  6. unbefristeter mietvertrag mit mietfestschreibung mieterhöhung wegen modernisierung,
  7. mietvertrag mietfestschreibung,
  8. mietfestschreibung 20 jahre,
  9. mietfestschreibung erhöhung,
  10. mietfestschreibung was ist das,
  11. mietfestschreibung ab wann mieterhöhung möglich,
  12. mietfestschreibung,
  13. was ist mietfestschreibung,
  14. unbefristeter Mietvertrag mit Mietfestschreibung mieterhöhung,
  15. mieterhöhung 350 euro ,
  16. staffelmiete,
  17. mietvertrag klauseln ungültig mieterhöhung
Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung-Besonderer Fall - Ähnliche Themen

  1. Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?

    Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?: Hallo zusammen, im ersten Schritt wurde die Mieterhöhung wegen "Formalitäten" nicht akzeptiert, Schikane des Anwalts. Ich werde in einem 2....
  2. Wie Mieterhöhung bei Indexmiete ermitteln?

    Wie Mieterhöhung bei Indexmiete ermitteln?: Franz hat von seinem Vater eine vermietete Wohnung geerbt. Die Wohnung ist seit 3 Jahren an die darin lebenden Mieter vermietet. Eine Mieterhöhung...
  3. Anrede von Verwandten in Geschäftsbriefen (aktuell Mieterhöhung)

    Anrede von Verwandten in Geschäftsbriefen (aktuell Mieterhöhung): Hallo allerseits, wie würdet Ihr die Anrede in einer Mieterhöhung oder generell in geschäftlichen Briefen an nächste Verwandte formulieren? Du...
  4. Uraltverträge Mieterhöhung möglich?!

    Uraltverträge Mieterhöhung möglich?!: Hallo zusammen, Ich hoffe ich habe den richtigen Themenzweig genommen. Nun zu meiner Frage. In unserem Mehrfamilienhaus haben wir 4...
  5. Mieterhöhung bei Indexgewerbemietvertrag trotz nicht erreichter Schwelle

    Mieterhöhung bei Indexgewerbemietvertrag trotz nicht erreichter Schwelle: Vorweg: den Mietvertrag habe ich nicht gemacht, sondern übernommen. Es gibt im Verlauf auch sehr viele Unklarheiten bzw. Versäumnisse auf beiden...