Mieterhöhung durch aktuelle Eigentümerin

Diskutiere Mieterhöhung durch aktuelle Eigentümerin im Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland Forum im Bereich Immobilien Forum; Ja, ich denke, davon nehme ich Abstand, zumal eine Besichtigung immer noch nicht ermöglicht wurde. Heute habe ich ein neues Objekt besichtigt,...

  1. #1 Bungalow, 13.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2014
    Bungalow

    Bungalow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Ja, ich denke, davon nehme ich Abstand, zumal eine Besichtigung immer noch nicht ermöglicht wurde.

    Heute habe ich ein neues Objekt besichtigt, nicht gerade ein Schnäppchen, aber super gepflegt. Mieterin ist eine rüstige ältere Dame. Ich gehe immer zu zweit zu den Besichtigungen. Nun ist meiner Bekannten aufgefallen, dass der Brief zur Mieterhöhung durch die jetzige Eigentümerin sozusagen noch frisch auf dem Tisch lag. Heißt vermutlich, dass die Mieterin der Erhöhung noch nicht zugestimmt hat. Da gehe ich wohl recht in der Annahme, dass ich nicht ausschließen kann, dass es eventuell nicht zu der Erhöhung kommt bzw. ich diese möglicherweise einklagen müsste, falls die Mieterin ablehnt. Oder gibt es für mich irgendwelche Möglichkeiten, dies zu verhindern, an die ich gerade wieder mal nicht denke?


    Oops, falsch eingestellt, gehört in den Thread "Meine zweite eigene Wohnung".
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 13.11.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.531
    Zustimmungen:
    1.362
    Ort:
    München
    du schon mal gar nicht


    Hallo,

    du schon mal gar nicht, denn du kannst hier erst agieren, wenn du als Eigentümer im Grundbuch stehst und das dauert noch, bis dahin sollte die Sache gegessen sein.


    Ja, halte dich still, denn noch geht es dich nichts an. Je nach dem wie die Sache ausgeht und die jetztige Eigentümerin die Mieterhöhung nicht durchbringt, kannst dann wenn die Möglichkeit tatsächlich besteht als Eigentümer die Miete erhöhen.

    Aber warum solltest du dir vorher diesen Schuh anziehen?

    Gruß

    BHShuber
     
  4. #3 Bungalow, 13.11.2014
    Bungalow

    Bungalow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Danke für deine Rückmeldung, BHSuber. Dass ich keine rechtliche Handhabe habe, solange ich nicht im Grundbuch stehe, weiß ich (und das dauert im Schnitt ja ein halbes Jahr). Das ist ja gerade das Problem.

    Die Mieterin ist seit 17 Jahren in der Wohnung und anhand des Studiums der Unterlagen gehe ich davon aus, dass es wohl noch nie eine Mieterhöhung gegeben hat. Extrem niedrig ist die Miete trotzdem nicht, weil sie damals in einen Neubau gezogen ist.

    Habe jetzt mit dem Makler verabredet, dass ich morgen noch einmal mit ihr spreche, um das Feld zu sondieren. Ich kann ihr dann noch einmal versichern, dass ich keine Eigenbedarfskündigung beabsichtige, vielleicht motiviert das zum Bleiben und zur Akzeptanz der Mieterhöhung.

    Vor allem aber will ich überprüfen, ob der Tiefgaragenstellplatz tatsächlich ein normaler ist und nicht so ein Duplexteil (in der Anlage gibt es verschiedene Stellplatzformen), bei der ersten Besichtigung wusste der Makler nicht, welche Stellplatznummer zu der Wohnung gehört.
     
  5. #4 BHShuber, 14.11.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.531
    Zustimmungen:
    1.362
    Ort:
    München
    Hallo, nein sehe ich nicht als Problem, eher vorteilhaft, somit steht man als neuer Vermieter im helleren Licht.

    Mag sein, noch weist du auch nicht in welcher konformen Art die noch Eigentümerin die Mieterhöhung durchsetzen will.

    Halte ich für eine gute Idee.

    Na das ist ja wieder einer, will Wohnungen verkaufen und hat keinen Schimmer von dem Objekt, da geht mir die Hutschnur hoch, verdammt, man braucht sich echt nicht wundern warum der ganze Berufsstand so verrufen ist, wenn solche Kollegen unterwegs sind.

    Gruß

    BHSHuber
     
  6. #5 Bungalow, 18.11.2014
    Bungalow

    Bungalow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Wahl getroffen

    Zur Ehrenrettung des Kollegen muss gesagt werden, dass es sich dann tatsächlich um einen normalen Stellplatz handelte und nicht um so eine Duplex-Geschichte.

    Der Notartermin ist nächste Woche. Bin so richtig aufgeregt. Fakten: 2-Zi.-Wohnung, Baujahr 1994, 56 qm (aber gut geschnitten), Balkon, Stellplatz, Nachbarstadt (14 km von mir entfernt, ich könnte sogar mit der Straßenbahn hinfahren), Zustand gut, vermietet, zentrale mittlere Lage. Also dem Spruch "Lage, Lage, Lage" werde ich damit nicht ganz gerecht, in dem Sinne, dass es sich nicht um eine gehobene Lage handelt. Aber der Straßenzug sieht trotzdem derzeit ganz ansprechend aus und ich denke eine künftige Vermietbarkeit ist durch die Zentralität hoffentlich gewährleistet.

    Ich hoffe, wenn ich die Unterschrift geleistet habe, weicht die Aufregung der Erleichterung.
     
  7. #6 Glaskügelchen, 18.11.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Mit dem Spruch "Lage, Lage, Lage" ist nicht immer eine gehobene Lage gemeint. Eine Wohnung, die sich von der Lage her für den Durchschnitt der Bevölkerung am besten eignet, ist für die Vermietung optimal.
    Und das sind nie die besten Wohnungen in den besten Lagen.
     
  8. #7 Helga29, 18.11.2014
    Helga29

    Helga29 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Glückwunsch zur Entscheidung.

    Wünsche Dir, dass nichts mehr dazwischen kommt und dass Deine Aufregung sich schon vor dem Notartermin legt.

    Viele Grüße
    Helga
     
  9. #8 Bungalow, 18.11.2014
    Bungalow

    Bungalow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Danke, Helga.
     
Thema:

Mieterhöhung durch aktuelle Eigentümerin

Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung durch aktuelle Eigentümerin - Ähnliche Themen

  1. Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?

    Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?: Hallo zusammen, im ersten Schritt wurde die Mieterhöhung wegen "Formalitäten" nicht akzeptiert, Schikane des Anwalts. Ich werde in einem 2....
  2. Wie Mieterhöhung bei Indexmiete ermitteln?

    Wie Mieterhöhung bei Indexmiete ermitteln?: Franz hat von seinem Vater eine vermietete Wohnung geerbt. Die Wohnung ist seit 3 Jahren an die darin lebenden Mieter vermietet. Eine Mieterhöhung...
  3. Anrede von Verwandten in Geschäftsbriefen (aktuell Mieterhöhung)

    Anrede von Verwandten in Geschäftsbriefen (aktuell Mieterhöhung): Hallo allerseits, wie würdet Ihr die Anrede in einer Mieterhöhung oder generell in geschäftlichen Briefen an nächste Verwandte formulieren? Du...
  4. Uraltverträge Mieterhöhung möglich?!

    Uraltverträge Mieterhöhung möglich?!: Hallo zusammen, Ich hoffe ich habe den richtigen Themenzweig genommen. Nun zu meiner Frage. In unserem Mehrfamilienhaus haben wir 4...
  5. Mieterhöhung bei Indexgewerbemietvertrag trotz nicht erreichter Schwelle

    Mieterhöhung bei Indexgewerbemietvertrag trotz nicht erreichter Schwelle: Vorweg: den Mietvertrag habe ich nicht gemacht, sondern übernommen. Es gibt im Verlauf auch sehr viele Unklarheiten bzw. Versäumnisse auf beiden...