Mieterhöhung Einfamilienhaus

Diskutiere Mieterhöhung Einfamilienhaus im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Berater, ich besitze ein freistehendes Einfamilienhaus N-W von Stuttgart an S-Bahn gelegen, Grundstücksgröße 400m² Baujahr 1956 saniert...

  1. Leo

    Leo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Berater,
    ich besitze ein freistehendes Einfamilienhaus N-W von Stuttgart an S-Bahn gelegen, Grundstücksgröße 400m² Baujahr 1956 saniert 1992, Einbau einer Zentralheizung, Wasserleitungen Bad, WC, Elektro- u. sonstiges, im Jahr 2002 neue Fenster. Fläche 120m². Das Haus steht an einem Südhang mit unverbauter Weitsicht. Miete 875,00€. Die allgemeinen. Nebenkosten wie Schornsteinfeger, Grundsteuer, Versicherungen gesamt 922€ trage ich.

    Seit 3 Jahren habe ich das Haus neu vermietet für 875,00€ gleiche Miete wie seit 1992. Ende Oktober habe ich die Miete um 10% erhöht auf 920,00€ Miete zu bezahlen ab Februar 2013.

    Der Mieter schreibt nun per E-Mail- Ihr Schreiben wegen der Mieterhöhung haben wir erhalten. Leider können wir diesem nicht den konkreten Grund für die Mieterhöhung entnehmen. Könnten Sie uns diesen bitte noch mitteilen.

    Frage. Ist es damit getan, wenn ich dem Mieter schreibe-

    - dem allgemeinen Mietindex das Wohngebiet bzw. Ort.
    - den erhöhte Kosten für Grundsteuer, Versicherungen
    - Wartung des Heizkessel, Schornsteinfeger

    Welche anderen Begründungsmöglichkeiten habe ich noch? Den Mietvertrag habe ich nach einer Vorlage des
    Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlag Wolters Kluwer Deutschland
    Mietvertrag für ein Einfamilienhaus abgeschlossen. Auf §6 Mieterhöhung habe ich die Häkchen zu Vermieter ist berechtigt eine Mieterhöhung zur Anpassung an die ortsüblichen Vergleichsmiete, sowie Indexmiete leider nicht angehakt.

    Wie soll ich vorgehen.

    mfg Leo
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    Meiner Meinung nach sieht es dann böse aus. Wenn der Mietvertrag ein Kreuzchen an der Stelle Mieterhöhungsmöglichkeit vorsieht und du dieses Kreuzchen weggelassen hast, dann verzichtest du damit auf dein gesetzliches Recht zur Anpassung der Miete. Und zwar für die gesamte Vertragsdauer. Das wäre wirklich blöd.
     
  4. #3 joebeuel, 18.11.2012
    joebeuel

    joebeuel Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du die erhöhten Kosten für Grundsteuer, Versicherungen, Wartung des Heizkessel, Schornsteinfeger usw belegen kannst, dannst du dies auch als Grund für die Erhöhung anführen. Diese Kosten haben ja nichts mit dem fehlenden Kreuzchen für die Anpassung an die Vergleichsmiete zu tun.
     
  5. #4 lostcontrol, 18.11.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    937
    diese kosten haben aber auch nichts mit einer mieterhöhung zu tun, denn dabei geht's nur um betriebskosten, und die können selbstverständlich jederzeit angepasst werden, sofern nicht eine pauschale vereinbart wurde.
     
  6. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    So wie ich das verstehe handelt es sich um eine Teilinklusivmiete. Damit dürfte auch eine separate Erhöhung der Betriebskosten ausgeschlossen sein.
     
  7. Leo

    Leo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    der Mieter hat inzwischen Mieterhöhung akzeptiert.


    mfg Leo
     
  8. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    Kann er ja. Glückwunsch.
    Sollte ich mit meiner ersten Einschätzung trotzdem richtig gelegen haben, dann drück ich dir die Daumen, dass der Mieter die nächsten 3 (?) Jahre nicht merkt, dass er einer Mieterhöhung gar nicht hätte zustimmen müssen.
     
  9. icke

    icke Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich habe zu diesem Thema auch mal eine Frage.
    Möchte bei meinem 1 FH Haus auch die Miete erhöhen, ich hab meine Mieter diesbezüglich mal angesprochen, sie scheinen auch einverstanden zu sein. Dennoch möchte ich das schriftlich gestalten, hab aber echt keine Ahnung wie ich dieses Schreiben aufsetzen muß.
    Könntet ihr mir da weiterhelfen ?
    Gibt es vielleicht so eine Art Vordruck ?
    Was ist zwingend zu beachten ?

    Liebe Grüße,
    Icke
     
  10. #9 Mieter1962, 13.12.2012
    Mieter1962

    Mieter1962 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    ich habe zu diesem Thema auch mal eine Frage.
    -> Mieterhöhung - Neues Thema erstellen
    Fürs nächste Mal

    Möchte bei meinem 1 FH Haus auch die Miete erhöhen, ich hab meine Mieter diesbezüglich mal angesprochen, sie scheinen auch einverstanden zu sein. Dennoch möchte ich das schriftlich gestalten, hab aber echt keine Ahnung wie ich dieses Schreiben aufsetzen muß.
    -> Mieterhöhungsgesuche MÜSSEN sogar schriftlich erfolgen.
    Das Schreiben setzt du auf wie jeden anderen Brief auch. Absender, Empfänger, Ort Datum, Betreff, Anrede, Text, Verabschiedung Unterschrift

    Könntet ihr mir da weiterhelfen ?
    Gibt es vielleicht so eine Art Vordruck ?
    -> Es gibt sicher jede Menge Texte im Intenet. Muss mal halt schauen, wie viel man jeweils übernehmen kann. Bevor man da aber verschiedene Texte gesucht hat und was zusammenpuzzelt, hat man es schon 10x selbst getippt.

    Was ist zwingend zu beachten ?
    Dass die gesetzlich vorgeschriebenen Fristen, Erhöhungsgrenzen etc. eingehalten werden und das Erhöhungsgesuch ausreichend begründet wurde. Am besten legt man die Bezugsquelle (wie z.B. den Mietspiegel) direkt bei.
     
  11. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Mieter1962


    Dies ist so nicht ganz richtig,
    nach BGB §558a ist "Textform" ausreichend.


    @icke
    Ich würde immer auch den genauen neuen Mietzins nennen,
    und nicht nur: "Erhöhung um x Euro" oder "%"


    VG Syker
     
  12. #11 BarneyGumble2, 13.12.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Bei einem Mieterhöhungverlangen müssen diverse Formvorschriften eingehalten werden. Einen Brief schreiben "wie jeden anderen Brief auch", reicht hier nicht aus!

    Es muss u.a. explizit darauf eingegangen werden, aus welchem Grund (z.B. Modernisierung gem. § 559 oder zur Vergleichsmiete gem. "558a BGB) die Miete erhöht wird und das ein Mieter gem. § 560 BGB ein Sonderkündigungsrecht hat.
     
Thema: Mieterhöhung Einfamilienhaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieterhöhung einfamilienhaus

    ,
  2. Sanierung der Wasserleitungen kommt dann eine Mieterhöhung

    ,
  3. vordrucke mieterhöhung vermieter

    ,
  4. vordrucke für mieterhöhungen,
  5. was ist festmiete ,
  6. wieviel mieterhöhung freistehendes haus,
  7. teilinklusivmiete Einfamilienhausmieterhöhung,
  8. haus und grund mieterhöhung efh,
  9. ich hab mehrfamilienhaus gekauft wie ist mit miete einpassung,
  10. sanierung wasserleitung mieterhöhung,
  11. Bezugsquellen für eine Veränderung der Indexmiete,
  12. mieterhöhung bei einem freistehendem haus,
  13. vordrucke für mieterhöhung,
  14. meinung zu indexmietvertrag,
  15. einfamilienhaus mietpreis erhöhen,
  16. wieviel miete kann ich verlangen für ein einfamilien haus,
  17. mieterhöhung zusätzlicher person vorlage,
  18. indexmiete stuttgart,
  19. nebenkostenabrechnung grundsteuer versicherung belgen,
  20. vordrucke mieterhöhung einfamilienhaus,
  21. TZext für Mieterhöhung,
  22. haus 120m,
  23. mietpreisanpassung arge 2013,
  24. arge 2013 akzeptiert mieterhöhung 2013
Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung Einfamilienhaus - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung wg. Modernisierung nur der Fassade zulässig? Duldungszustimmung?

    Mieterhöhung wg. Modernisierung nur der Fassade zulässig? Duldungszustimmung?: Angenommen der Vermieter kündigt an eine Modernisierung der Fassade durchführen zu lassen. Die Innenräume der Wohnung bleiben unrenoviert. In den...
  2. Fragenkatalog zur Mieterhöhung in München

    Fragenkatalog zur Mieterhöhung in München: Liebe Betroffene, ich benötige viele Freiwillige, die sich bereit erklären einen online Fragebogen zum Thema "Mieterhöhung in München"...
  3. Mieterhöhung per Index

    Mieterhöhung per Index: Hallo, ich werde einem unliebsamen Mieter kündigen. 6 Monate Kündigungsfrist Kann ich für die letzten Monate ihm noch als Abschiedsgeschenk eine...
  4. 2-Familienhaus über 10 Jahre keine Mieterhöhung

    2-Familienhaus über 10 Jahre keine Mieterhöhung: Nach tot der Tante steht eine Wohnung im 2-Familienhaus seit 3 Jahren leer. Die Wohung wurde aber sanniert. Die Mieter im EG haben die...
  5. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...