Mieterhöhung möglich?

Diskutiere Mieterhöhung möglich? im Mietvertrag über Gewerberäume Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo zusammen, wir haben uns ein Mehrfamilienhaus gekauft. Auf dem Grundstück befindet sich ein Schuppen, der von der benachbarten Konditorei...

  1. #1 jadore, 14.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2013
    jadore

    jadore Benutzer

    Dabei seit:
    29.05.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    wir haben uns ein Mehrfamilienhaus gekauft. Auf dem Grundstück befindet sich ein Schuppen, der von der benachbarten Konditorei als Nebenraum genutzt wird, insgesamt ca. 36 m2 gross. Es existiert nur ein mündlicher Vertrag, der vor gut 40 Jahren geschlossen wurde. Der Mieter zahlt dafür 30 Euro monatlich. Wir wollen den Schuppen modernisieren,, sprich neue Fenster, Türen, Dach etc. Und dann die Miete entsprechend anpassen.

    Wir würden gerne einen schriftlichen Mietvertrag abschließen. Dürfen wir das überhaupt? Muss man irgendwas in diesem Fall beachten? Wir haben leider bisher keine Erfahrung mit gewerblichen Mietern, geschweige denn mit mündlichen Verträgen. Die Miete, welche jetzt gezahlt wird, ist für die Gegend absolut "lächerlich" (Stadtzentrum).

    Ich bedanke mich im Voraus für die Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GJH27, 14.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2013
    GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    414
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Hallo jadore!

    Da es sich bei dem Schuppen nicht um Wohnraum handelt, entfallen auch die Schutzvorschriften wie Sperrfrist, Kappungsgrenze, erforderliche Zustimmung zur Mieterhöhung - und vor allem kann auch der Vermieter ohne Angabe von Gründen ordentlich kündigen!

    Es ist also kein förmliches Mieterhöhungsverlangen notwendig, das Mittel der Wahl ist hier die Änderungskündigung. Heißt: Ihr kündigt das Mietverhältnis zu den derzeitigen Konditionen und schließt einen neuen Mietvertrag. Der kann dann natürlich auch schriftlich sein.

    Die Kündigungsfrist sind die bekannten knapp 3 Monate, siehe hier: BGB - Einzelnorm

    Ich würde in einem solchen Fall vorab dieses Thema mit dem Mieter ansprechen, vielleicht kann man sich ja schon in einem netten Gespräch einigen - und natürlich die getroffenen Vereinbarungen dann "zur Sicherheit für beide Seiten" schriftlich festhalten. Auf jeden Fall aber würde ich in der Änderungskündigung ausdrücklich betonen, dass es nicht darum geht, ihn rauszuwerfen, sondern nur um die Höhe der Miete.
     
  4. jadore

    jadore Benutzer

    Dabei seit:
    29.05.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo GHJ27,

    danke für deine Antwort. Kennst du evtl. Eine Vorlage für eine Änderungskündigung?
    Mit dem jetzigen Mieter wird es schwierig werden, ein nettes Gespräch zu führen. Der Vorbesitzer hat uns schon gewarnt, dass er bei jeder Kleinigkeit Polizei ruft oder sich im Ordnungsamt beschwert etc. Wir sind ihm schon mal begegnet und das war nicht besonders nett. Von daher denke ich, dass er bei Änderungskündigung auch sträubt.
     
  5. #4 GJH27, 14.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2013
    GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    414
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Gerne!

    Mal ganz spontan in etwa so, halt nicht besonders entgegenkommend (scheint ja nicht erforderlich zu sein...):

    "Sehr geehrter Mieter,

    hiermit kündigen wir unter Einhaltung der gesetzlichen Frist gemäß § 580a BGB das Mietverhältnis über den Schuppen <Adresse> zum <Datum>, da wir an einer Fortsetzung des Mietverhältnisses zur derzeit vereinbarten Miete in Höhe von <zuwenig Geld> nicht interessiert sind. Gerne sind wir jedoch bereit, sofern Sie den Schuppen weiterhin nutzen wollen, mit Gültigkeit ab <Datum+1> einen neuen Mietvertrag mit Ihnen zu folgenden Konditionen abzuschließen: monatliche Miete <deutlich mehr Geld>, Kaution <viel Geld>.

    Sollten Sie am Abschluss eines neuen Mietvertrages zu den genannten Konditionen nicht interessiert sein, endet das Mietverhältnis am <Datum>, der Schuppen ist dann spätestens an diesem Tag besenrein und von evtl Einbauten befreit an uns zurückzugeben.

    Ihre Entscheidung bezüglich einer Fortsetzung des Mietverhältnisses teilen Sie uns bis <heute+14> schriftlich mit.

    MfG jadore"*

    Na dann halt gleich ne schriftliche Änderungskündigung, wenn der so drauf ist bist Du zu unnötigem Entgegenkommen nicht mal moralisch verpflichtet! Sträuben kann er sich nur bedingt - wenn er nicht neu abschließt, gilt die Kündigung als solche ja trotzdem...



    *Nachtrag: für juristische Wasserdichtheit übernehm ich keine Gewähr! Der Text darf aber trotzdem auf eigenes Risiko wörtlich übernommen werden.
     
Thema: Mieterhöhung möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieterhöhung rückwirkend möglich

    ,
  2. mieterhöhung im stadtzentrum

    ,
  3. änderungskündigung mieterhöhung

Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung möglich? - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung- Einstufung des Gebäudes

    Mieterhöhung- Einstufung des Gebäudes: Guten morgen ihr Lieben, angenommen in einem Haus, gebaut Ende der 50er Jahre, aber stetig modernisiert mit Ausnahme der Heizung: Welches...
  2. Mieterhöhung mit TG-Stellplatz

    Mieterhöhung mit TG-Stellplatz: Hallo zusammen, zunächst eine theoretische Frage. In dem Mietvertrag, um den es geht, sind sowohl die Wohnungsmiete mit Kosten X als auch eine...
  3. Mietpreisbremse: Mieterhöhung dennoch

    Mietpreisbremse: Mieterhöhung dennoch: Hallo, ich finde den Fall nicht im Netz und hoffe auf Eure unverbindliche Einschätzung: Ein Neubau wird vermietet und liegt in einem Gebiet wie...
  4. Wie findet man Vergleichswohnungen für Mieterhöhung?

    Wie findet man Vergleichswohnungen für Mieterhöhung?: Liebe Vermieter, ich möchte gerne eine Mieterhöhung durchführen, für die eher dörfliche Gemeinde gibt es aber keinen Mietspiegel und keine...
  5. Mieter will partout keine Mieterhöhung annehmen

    Mieter will partout keine Mieterhöhung annehmen: Hallo, ich mache dies hier im Auftrag meiner Mutter die mit 77 nicht mehr so in der Lage ist alles zu managen aber als ihr Sohn fühle ich mich...