Mieterhöhung nach Eigentümerwechsel

Diskutiere Mieterhöhung nach Eigentümerwechsel im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Leute :-) ich bin 1996 in eine Altbauwohnung der GSW in Berlin gezogen. Die Wohnung war schon sarniert, hatte eine Gas-Etagenheizung, neue...

  1. #1 Mieter-Andy, 04.10.2006
    Mieter-Andy

    Mieter-Andy Gast

    Hallo Leute :-)

    ich bin 1996 in eine Altbauwohnung der GSW in Berlin gezogen. Die Wohnung war schon sarniert, hatte eine Gas-Etagenheizung, neue Elektrik usw. Die GSW hat allerdings diese Sarnierungen nicht im MIetvertrag festgehalten, so das ich eine Miete für sozusagen eine unsarnierte Wohnung bekommen habe und diese dementsprechend günstig war. Im Jahr 2002 wurden die Wohnungen komplett sarniert. In meiner Modernisierungsvereinbahrung wurde so gut wie nichts aufgeschlagen, da ja alles vorhanden war. Deshlab steig meine Miete nur um 40 Euro ( neuer Balkon angebaut ) und Klingelanlage usw. Anfang diesen Jahres hat die GSW die Wohnungen verkauft. NUn habe ich einen Brief mit einer Mieterhöhung bekommen, in dem steht, das festgestellt wurde das meine Miete für die Ortsübliche Vergelichsmiete weit unter dem Durchschnitt liegt. Meine Frage ist nun- der neue Eigentümer hat den alten Mietvertrag mit übernommen. Dort ist die Wohnung als unsarnierte Wohnung vermietet. Im Jahr 2002 versäumte es die GSW bzw konnte nicht die Modernisierungen aufschlagen weil ja alles vorhanden war. Kann jetzt der neue Eigentümer einfach die Miete erhöhen ? Müste dazu nicht der Mietvertrag geändert werden ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Insolvenzprofi, 04.10.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    ja, die Mieterhöhung wird durch 558 BGB in verbindung durch 558c BGB geregelt... dieses ist völlig rechtens...

    hatte ich noch vergessen, allerdings nur um 20% von der Kaltmiete.... d. h.
    100 km
    150 mietspiegel
    darf nur auf 120 EUR erhöht werden, wenn die kaltmiete in den letzten 12 monaten nicht erhöht worden ist
     
  4. #3 Mieter-Andy, 04.10.2006
    Mieter-Andy

    Mieter-Andy Gast

    Das die Miete den ortsüblichen Vergleichsmieten angepasst werden kann ist mir ja klar, nur mein Mietvertrag ist ein Vertrag über eine unsarnierte Alttbauwohnung. Die GSW hat es damals übersehen und mit mir einen Vertrag über eine unsarnierte Wohnung abgeschlossen. Als dann im Jahr 2002 eine Bestandsaufnahme gemacht wurde wegen der anstehenden Sarnierung aller Wohnungen, wurde meine Miete nicht erhöht da festgestellt wurde das ja schon alles da ist ( Heizung, gefliestes Bad usw.) Das war dann sozusagen der 2. Fehler der GSW - denn sie haben angenommen das der Vormieter bzw. ich das alles eingebaut hatte aber auch nicht weiter hinterfragt. Also lief mein Vertrag weiter über eine unsarnierte Altbauwohnung. Nun möchte der neue Eigentümer die Miete auf den Level erhöhen den man für eine sarnierte Wohnung bekommt. Ich halte ihm aber meinen Mietvertrag und die Moderniesierungsverinbahrung von 2002 unter die Nase um ihn zu zeigen das er mir eine unsarnierte Wohnung vermietet. Vertrag ist Vertrag oder etwa nicht ? Die Frage ist wonach wird die Wohnung jetzt bewertet - nach einem Zustand unsarniert so wie im Mietvertrag und Moderniesierungsverinbahrung auch ersichtlich oder Zustand Vollsaniert ?
     
  5. Maja

    Maja Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Es zählt der jetzige Zustand.

    Er macht ja keine Moderniesierungsmieterhöhung sondern eine normale. Wenn damals keine Mieterhöhung gemacht wurde umso besser für dich, aber das schließt ja eine jetzige Mieterhöhung nicht aus.
     
  6. #5 Insolvenzprofi, 04.10.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    und genau das ist der punkt, die Mieterhöhung ist somit möglich
     
Thema: Mieterhöhung nach Eigentümerwechsel
Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung nach Eigentümerwechsel - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...
  2. Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?

    Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?: Hallo zusammen, im ersten Schritt wurde die Mieterhöhung wegen "Formalitäten" nicht akzeptiert, Schikane des Anwalts. Ich werde in einem 2....
  3. Wie Mieterhöhung bei Indexmiete ermitteln?

    Wie Mieterhöhung bei Indexmiete ermitteln?: Franz hat von seinem Vater eine vermietete Wohnung geerbt. Die Wohnung ist seit 3 Jahren an die darin lebenden Mieter vermietet. Eine Mieterhöhung...
  4. Anrede von Verwandten in Geschäftsbriefen (aktuell Mieterhöhung)

    Anrede von Verwandten in Geschäftsbriefen (aktuell Mieterhöhung): Hallo allerseits, wie würdet Ihr die Anrede in einer Mieterhöhung oder generell in geschäftlichen Briefen an nächste Verwandte formulieren? Du...
  5. Uraltverträge Mieterhöhung möglich?!

    Uraltverträge Mieterhöhung möglich?!: Hallo zusammen, Ich hoffe ich habe den richtigen Themenzweig genommen. Nun zu meiner Frage. In unserem Mehrfamilienhaus haben wir 4...