Mieterhöhung + Nebenkostenerhöhung (Taktik)

Diskutiere Mieterhöhung + Nebenkostenerhöhung (Taktik) im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hi zusammen, bei mir steht folgendes demnächste an (alles beim gleichen Mieter): Mieterhöhung nach Mietspiegel (§558) mit beachtung der...

  1. Looop

    Looop Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Hi zusammen,
    bei mir steht folgendes demnächste an (alles beim gleichen Mieter):
    • Mieterhöhung nach Mietspiegel (§558) mit beachtung der Kappungsgrenze
    • Nebenkostenerhöhung nach der Betriebskostenabrechnung (welche eine massive Nachzahlung bringen wird)
    Ist es taktisch klüger erst die Nebenkosten zu erhöhen und dann in einem zweiten Schreiben die Mieterhöhung zu verlangen oder soll ich gleich beides in einem Schreiben geltend machen ?
    Hintergrund ist, dass beide Erhöhungen auf massive Gegenwehr stoßen werden.
    Hier meine Idee: Die Nebenkostenerhöhung bedarf aus meiner Sicht keiner expliziten Zustimmung des Mieters. Wird nicht gezahlt, folgt eine Mahnung etc. (vermutlich dann Gericht)
    Die Mieterhöhung wird vermutlich dann (ich habe eine Glaskugel) ebenfalls vor Gericht landen.

    Wie würdet ihr hier handeln ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 08.02.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    887
    Ich würde da auf jeden Fall zwei Schreiben aufsetzen, sind ja auch zwei Paar Stiefel.
    Die Betriebskostenvorauszahlung darfst Du nach oben anpassen, sobald die Betriebskostenabrechnung ergeben hat dass das notwendig ist, das würde ich ganz normal turnusmässig machen.
    Die Mieterhöhung würde ich auf jeden Fall davon unabhängig betreiben.
     
    Syker gefällt das.
  4. #3 ImmerPositiv, 08.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    So würde ich das auch machen.

    Ausserdem ist es völlig normal dass die NK angepasst werden wenn die Abrechnung eine höhere Nachzahlung ergibt.

    Irgendwie habe ich den Eindruck dass es da nicht wirklich um einen Lieblingsmieter handeln könnte oder trügt mich das ? Dann habe ich nichts gesagt ;-)

    LG
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.825
    Zustimmungen:
    1.363
    Wenn man die Vorgänge zeitlich staffelt, besteht zweimal (bzw. eigentlich dreimal) das Risiko, dass der Mieter meint, den Aufstand proben zu müssen. Wenn das alles in einem Aufwasch erfolgt und man den Mieter in einer eher kooperativen Phase erwischt, könnte das Thema mit etwas Glück direkt erledigt sein.

    Andererseits sollte man gerade mit der Anpassung der BK-Vorauszahlung nicht länger als unbedingt nötig warten. Je länger die alte Vorauszahlung noch läuft, desto größer wird die nächste Nachzahlung und desto wahrscheinlicher wird der nächste Streit bei der folgenden BK-Abrechnung.

    Die Folgen einer verzögerten Mieterhöhung sind offensichtlich.


    Du siehst: Jede Vorgehensweise hat mögliche Nachteile. Wofür man sich letztendlich entscheidet, hängt nicht unwesentlich von deiner Einschätzung des Mieters ab. Wenn sowieso Ärger zu erwarten ist, muss man sich nicht über eine großartige Deeskalation Gedanken machen. Wenn der Mieter chronisch pleite ist, versucht man lieber, die zu erwartenden Prozesse zu bündeln, um die Kosten niedrig zu halten - womöglich zahlt man den Spass ja selbst. ...
     
    Pharao gefällt das.
  6. #5 anitari, 09.02.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    499
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Richtig. Bei einer sehr Hohen Nachzahlung wirst Du Dir möglicherweise die Frage gefallen lassen müssen ob die Vorauszahlungen nicht vorsätzlich zu gering angesetzt wurden.
     
  7. Looop

    Looop Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    @anitari
    Welchen Vorsatz kann ein Vermieter vorgeworfen werden die Vorrauszahlungen zu niedrig zu halten ?
    Die Kosten trage ja somit erstmal ich. Gut für den Mieter.
    Der Schock einer hohen Nachzahlung ist lediglich ein psychologischer Effekt, die Kosten bleiben ja am Ende gleich.
     
  8. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    414
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Wobei dieser Trick dem Vermieter ja nur bei ner Neuvermietung was bringt, wenn die Wohnung günstiger wirkt...
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.610
    Zustimmungen:
    1.567
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Täuschung über wichtige Eigenschaften der Wohnung. Wenn der Mieter gewusst hätte wie teuer die Wohnung ("warm") wirklich ist, hätte er diese ja nie angemietet...

    Man tut sich langfristig damit keinen Gefallen. Realistische NK-Vorauszahlungen, z.B. aus vorhergehender Abrechnung und aufgerundet auf den nächsten vollen 5er oder 10er, als Sicherheitspuffer, und es läuft für alle Seiten deutlich einfacher.
     
    ImmerPositiv, Pharao und Syker gefällt das.
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.383
    Zustimmungen:
    338
    Warum stimmen die Nebenkosten nicht? Zu wenig angesetzt, damit man Mieter findet?

    Wie hoch ist die Miete und in welcher Region?

    Ich würde erst einmal die NZ abwarten und ob er/sie die neue Höhe mitzahlt. Dann evtl. ein Gespräch suchen.
    Vielleicht kann er eine höhere Miete gar nicht bezahlen.
     
Thema: Mieterhöhung + Nebenkostenerhöhung (Taktik)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nichtgezahlte nebenkostenerhöhung

    ,
  2. mieterhöhung nebenkostenerhöhung schreiben an mieter

    ,
  3. Mieterhöhung 2016

Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung + Nebenkostenerhöhung (Taktik) - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung- Einstufung des Gebäudes

    Mieterhöhung- Einstufung des Gebäudes: Guten morgen ihr Lieben, angenommen in einem Haus, gebaut Ende der 50er Jahre, aber stetig modernisiert mit Ausnahme der Heizung: Welches...
  2. Mieterhöhung mit TG-Stellplatz

    Mieterhöhung mit TG-Stellplatz: Hallo zusammen, zunächst eine theoretische Frage. In dem Mietvertrag, um den es geht, sind sowohl die Wohnungsmiete mit Kosten X als auch eine...
  3. Mietpreisbremse: Mieterhöhung dennoch

    Mietpreisbremse: Mieterhöhung dennoch: Hallo, ich finde den Fall nicht im Netz und hoffe auf Eure unverbindliche Einschätzung: Ein Neubau wird vermietet und liegt in einem Gebiet wie...
  4. Wie findet man Vergleichswohnungen für Mieterhöhung?

    Wie findet man Vergleichswohnungen für Mieterhöhung?: Liebe Vermieter, ich möchte gerne eine Mieterhöhung durchführen, für die eher dörfliche Gemeinde gibt es aber keinen Mietspiegel und keine...
  5. Mieter will partout keine Mieterhöhung annehmen

    Mieter will partout keine Mieterhöhung annehmen: Hallo, ich mache dies hier im Auftrag meiner Mutter die mit 77 nicht mehr so in der Lage ist alles zu managen aber als ihr Sohn fühle ich mich...