Mieterhöhung nicht an alle Mieter adressiert

Diskutiere Mieterhöhung nicht an alle Mieter adressiert im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich habe ein kleines Problem...Habe meinem Mieter eine Mieterhöhung geschickt und nun ist mir aufgefallen,daß ich seine Ehefrau nicht mit...

  1. Suzana

    Suzana Gast

    Hallo,

    ich habe ein kleines Problem...Habe meinem Mieter eine Mieterhöhung geschickt und nun ist mir aufgefallen,daß ich seine Ehefrau nicht mit angeschrieben hab obwohl sie auch Vertragspartner lt. Mietvertrag ist.
    Sollte er es merken wäre die Mieterhöhung unwirksam!?
    Ich würde das gerne korrigieren. Kann ich ein Schreiben rausschicken und die erst e zurückziehen oder muß ich eine Frist bis zu einer nächsten Mieterhöhung beachten?

    Vielen Dank.

    :wand:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Korrekturmitteilung hier schädlich wäre. Formfehler kann man schließlich in allen Verfahren durch eine erneute Vorlage "heilen" (sofern nicht Fristen verstrichen sind).

    Das einzige Problem, das ich hier sehe, könnte sein, dass damit die Zustimmungsfrist erneut zu laufen beginnt. Du verlierst also die seit der letzten (mglw. unwirksamen) Mitteilung verstrichene Zeit.

    M.E. ist das verschmerzbar.

    Natürlich bin ich kein Anwalt und kann daher nicht garantieren, dass das rechtlich wirklich genau so ist - die Mieterhöhung müsste aber schon substanziell sein, um für eine der beteiligten Parteien den Weg zum Anwalt zu rechtfertigen...

    Jerry
     
  4. Maja

    Maja Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Mieterhöhungen müssen immer an alle im Mietvertrag stehenden Personen geschickt werden.

    Ich würde an deiner Stelle lieber eine wasserdichte Mieterhöhung rausschicken und dann im Notfall auf einen Monat erhöhte Miete verzichten. Ich glaube nämlich auch dass sich im Streitfall die Einspruchsfrist verlängert.

    Zu wann ist denn die Mieterhöhung? Du hast ja den ganzen September noch Zeit eine Mieterhöhung zum Dezember rauszuschicken.

    Bei solchen Sachen würde ich aber immer lieber den Anwalt deines Vertrauens kurz anrufen oder aber an einen Vermieterverein wenden.
     
Thema: Mieterhöhung nicht an alle Mieter adressiert
Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung nicht an alle Mieter adressiert - Ähnliche Themen

  1. Muss ich die Miete zurückzahlen?

    Muss ich die Miete zurückzahlen?: Hallo Ich hatte einen Mieter zum 31.12.2016 wegen Eigenbedarf gekündigt ( Wohnung soll für die Schwiegermutter sein) Der Mieter zog aber erst am...
  2. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...
  3. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  4. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  5. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...