Mieterhöhung ohne belastbare Wohnungsgröße

Dieses Thema im Forum "Mieterhöhung" wurde erstellt von Looop, 03.09.2016.

  1. Looop

    Looop Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Hi zusammen,
    mich treibt z.Z. ein Thema um.

    Bei einer Mieterin steht in einem MFH demnächste eine Mieteröhung nach Mietspiegel aus.
    Die neue Miete hält sich an alle Kappungsgrenzen und gesetzlichen Vorgaben etc.

    Nach Mietspiegel muss natürlich die Größe der Wohnung angegeben werden.
    Im Mietvertrag ist keine Wohnungsgröße angegeben.

    Folgendes Problem:
    Das MFH-Haus ist alt und alle Wohnungen wurden bei Fertigstellung vor x-Jahren nach alten Methoden vermessen. Diese Angaben werden bei der Betriebs und Heizkostenverteilung verwendet.
    Damals gabs noch keine WoFlV. Eine Neuvermessung nach WoFlV wurde nie gemacht.
    Die Mieterin wird die Wohnungsgröße leugnen auch wenn auch sie keine Vermessung mit Gutachter gemacht hat. Sie behauptet das einfach.
    Demnach kann ich nicht exakt beweisen wie groß die Wohnung wirklich ist.

    Die Wohnfläche dürfte nach WoFlV jedoch nur um max. 1-2% von den angegebenen abweichen. (alte Berechnungsmethoden oder so) Das hat meine eigene Vermessung einer anderen ähnlichen Wohnung ergeben.
    Muss ich jetzt im Fall der Fälle alle Wohnungen nach WoFlV vermessen lassen ?
    Bei einer Neuvermessung dieser einen Wohnung, würden sich ja alle anderen Wohnungen dann noch am alten Muster halten, was die Verhältnisse der Größen durcheinander bringen würde.

    Habt ihr hier Tips für mich wie ich mich auf die Erhöhung vorbereiten kann ?

    Danke
    Looop
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sweeney, 03.09.2016
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    105
    Bestand das Mietverhältnis bereits vor dem 01.01.2004?
     
  4. Looop

    Looop Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Ja, lang vorher.
     
  5. #4 Sweeney, 03.09.2016
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    105
    Die von Dir bereits erwähnte WoFlV (Wohnflächenverordnung) trat zum 01.01.2004 in Kraft. Es gibt eine Übergangsregelung gem. § 5 WoFlV, wonach die alte Methode zur Ermittlung der Wohnfläche bei Altverträgen Anwendung findet.

    Eine Neuvermessung nach WoFlV dürfte meines Erachtens hier ins Leere führen.
     
  6. Looop

    Looop Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Heißt ich kann erstmal ruhig bleiben und muss abwarten wie die Mieterin sich dann vor Gericht verhält, oder ?
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    wenn es denn überhaupt dazu kommt. Die letzte Mieterhöhung, wirksam werdend zum 1.10. hat sich in sofern schon mal erledigt, dass statt irgendwelcher Sperenzien 4 Tage später die unterschriebene Zustimmungserklärung zum Mieterhöhungsverlangen bei der HV abgegeben wurde...
     
  8. Looop

    Looop Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Hi Ducan,
    das Schreiben zur Mieterhöhung steht noch aus. Demnach mache ich mir nur weit vorab Gedanken, da es schon in der Vergangenheit zu lustigen Spielchen kam. Ich möchte nur auf Nummer sicher gehen ob ich hier was vorher beeinflussen kann. Aber ich sehe ich zieh das demnächst mal durch und werde schauen was für Gegenwind diesmal kommt.
    Looop
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Wenn Du direkt schon sowas einkalkulierst, kann ich ein heimliches Daumendrücken für die Mieterin nicht verhehlen.
     
Thema:

Mieterhöhung ohne belastbare Wohnungsgröße

Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung ohne belastbare Wohnungsgröße - Ähnliche Themen

  1. Formschreiben Mieterhöhung/Änderungskündigung

    Formschreiben Mieterhöhung/Änderungskündigung: Hallo zusammen! Hat jemand einen Tipp, wo ich ein Formschreiben zur Mieterhöhung bzw. einer Änderungskündigung für die Mieterinnen und Mieter von...
  2. Mieterhöhung, unerwartet

    Mieterhöhung, unerwartet: Mieterhöhung mal andersrum. Vor Wochen schickte ich an meinen M. der Dachwohnung eine Mieterhöhung von sage und schreibe € 10,oo mtl. und bat den...
  3. Mieter akzeptiert Mieterhöhung. Wie weiter vorgehen?

    Mieter akzeptiert Mieterhöhung. Wie weiter vorgehen?: Werte Foristas! Nach einem Telefonat mit meinem langjährigen Mieter ist er mit einer Mieterhöhung (nur die KM, BK bleiben wie gehabt) von ca....
  4. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...
  5. Suche Vergleichswohnungen in Bremen zur Mieterhöhung

    Suche Vergleichswohnungen in Bremen zur Mieterhöhung: Da Bremen keinen offiziellen Mietspiegel hat, müssen zur Durchsetzung einer Mieterhöhung mindestens 3 vergleichbare Wohnungen angegeben werden....