Mieterhoehung: Ortsuebliche Vergleichsmiete am eigenen Objekt feststellen ?

Diskutiere Mieterhoehung: Ortsuebliche Vergleichsmiete am eigenen Objekt feststellen ? im VF - Ankündigungen! Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Ein Objekt mit 6 Wohnungen erworben, 4 waren leer und 2 alt-vermietet, fuer 1.70 EUR/qm :musik009: . Von den 4 leeren Wohnungen hab ich...

  1. #1 Koenig Arthur, 28.07.2013
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    7
    Ein Objekt mit 6 Wohnungen erworben, 4 waren leer und 2 alt-vermietet, fuer 1.70 EUR/qm :musik009: .

    Von den 4 leeren Wohnungen hab ich innerhalb von 2 Monaten 3 vermietet ... fuer ca. 4 EUR/qm.
    ==> Das sagt was ueber die alt-vermieteten Wohnungen aus: Naemlich sind die _viel_ zu billig.

    Zur Erhoehung:
    Einen Mietspiegel gibt es in der Gegend nicht, und die meisten Leute wohnen im Eigentum. Im Gemeindeblatt werden gelegentlich von der Gemeinde selbst vergleichbare/schlechtere Wohnungen von der Gemeinde angeboten, und die kosten ca. 3.50/qm. Das sind allerdings Angebote, keine Mietvertraege von fertig vermieteten Wohnungen.

    Nun habe ich selber ja die 3 neuen Mietvertraege ... vom gleichen Objekt : Koennten die genuegen zur feststellung der ortsueblichen Vergleichsmiete ?
    Koennte ich mit den Angeboten aus dem Gemeindeblatt was anfangen ?

    Worauf muss ich achten ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 28.07.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Auf die Kappungsgrenze ! - 20 % aus 1,70 EUR/qm macht eine maximale Mieterhöhung um 0,34 EUR/qm.

    Die drei Vergleichswohnungen aus dem eigenen Haus kannst du zur Darstellung des ortsüblichen Mietniveaus benutzen.

    Viel Erfolg und langen Atem
    Ulrich
     
  4. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    680
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Sollte das Objekt in Bayern sein, ist die Wahrscheinlichkeit groß, ab 01. 08. nur noch um 15 % erhöhen zu dürfen, die Regelung wird auf 89 Kommunen zusätzlich zu München ausgeweitet! Auflistung hier: http://www.haufe.de/immobilien/verw...sgrenze-in-weiteren-gemeinden_258_189892.html
     
  5. #4 Kitzblitz, 28.07.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Bei 1,70 EUR/qm sollte sich diese Möglichkeit mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen. Es wird sich sehr wahrscheinlich noch um DDR-Mietverträge handeln.

    Der Threaderöffner könnte uns hierzu vielleicht erleuchten.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  6. #5 Koenig Arthur, 29.07.2013
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    7
    Das eine ist eine DDR-Miete, unwesentlich angehoben nach der Wende.
    Das andere ist eine Miete, die von der Gemeinde festgelegt wurde ... in den 2000er Jahren ; die Gemeinde war damals Vermieter.

    Im ersten Fall erfolgte auf Grund einer Modernisierung ca. 2010 oder 2011 eine geringe Erhoehung um ein paar EUR ; wirkt sich diese Erhoehung auf die Frist zur 20%-Anpassung aus ?

    Das ganze ist in einem Dorf, und die Gemeinde als Vermieter hat den Leuten, die sich untereinander wohl kennen & kannten, niedrige Mieten gelassen ... wies scheint.
     
  7. #6 Papabär, 02.08.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.881
    Zustimmungen:
    592
    Ort:
    Berlin
    Äh, wie jetzt ... nochmal? Wie oft hast Du die Frage hier denn eingestellt?


    Nein! (vgl. §558 (1) Satz 3 BGB)

    Aber wie wäre es denn, wenn Du Dir die Regelungen der §§558 ff. selber mal durchliest?
     
  8. #7 Koenig Arthur, 06.08.2013
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    7
    Nein, das ist hier ein anderer Fall bzw. anderer Aspekt. Nix doppelt eingestellt, nur der Klarheit halber aufgespalten, so dass pro Thread ca. _eine_ wesentliche Frage abgehandelt werden kann.
    ==> Gibt sonst unuebersichtliche Beitraege, die keiner richtig liest ...
     
Thema: Mieterhoehung: Ortsuebliche Vergleichsmiete am eigenen Objekt feststellen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vergleichsmiete im gleichen objekt

    ,
  2. mieterhöhung vergleichobjekte

    ,
  3. vergleichswohnungen im eigenen haus

    ,
  4. 70 qm 12€ Mieterhöhung,
  5. mietpreiserhöhung 70 qm
Die Seite wird geladen...

Mieterhoehung: Ortsuebliche Vergleichsmiete am eigenen Objekt feststellen ? - Ähnliche Themen

  1. Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?

    Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?: Hallo zusammen, im ersten Schritt wurde die Mieterhöhung wegen "Formalitäten" nicht akzeptiert, Schikane des Anwalts. Ich werde in einem 2....
  2. Wie Mieterhöhung bei Indexmiete ermitteln?

    Wie Mieterhöhung bei Indexmiete ermitteln?: Franz hat von seinem Vater eine vermietete Wohnung geerbt. Die Wohnung ist seit 3 Jahren an die darin lebenden Mieter vermietet. Eine Mieterhöhung...
  3. Anrede von Verwandten in Geschäftsbriefen (aktuell Mieterhöhung)

    Anrede von Verwandten in Geschäftsbriefen (aktuell Mieterhöhung): Hallo allerseits, wie würdet Ihr die Anrede in einer Mieterhöhung oder generell in geschäftlichen Briefen an nächste Verwandte formulieren? Du...
  4. Uraltverträge Mieterhöhung möglich?!

    Uraltverträge Mieterhöhung möglich?!: Hallo zusammen, Ich hoffe ich habe den richtigen Themenzweig genommen. Nun zu meiner Frage. In unserem Mehrfamilienhaus haben wir 4...
  5. Mieterhöhung bei Indexgewerbemietvertrag trotz nicht erreichter Schwelle

    Mieterhöhung bei Indexgewerbemietvertrag trotz nicht erreichter Schwelle: Vorweg: den Mietvertrag habe ich nicht gemacht, sondern übernommen. Es gibt im Verlauf auch sehr viele Unklarheiten bzw. Versäumnisse auf beiden...