Mieterhöhung - was muss im Schreiben stehen?

Diskutiere Mieterhöhung - was muss im Schreiben stehen? im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich möchte meine Miete erhöhen. Muss ich im Schreiben eine genaue Aufstellung aller Kosten machen oder reicht es, wenn ich dem Mieter...

  1. kabus

    kabus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2009
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,

    ich möchte meine Miete erhöhen. Muss ich im Schreiben eine genaue Aufstellung aller Kosten machen oder reicht es, wenn ich dem Mieter sinngemäß schreibe:

    "Die Miete steigt von derzeit 1,11 €/m2 auf 2,22 €/m2. Ihre Kaltmiete für Ihre gemieteten 70 m2 erhöht sich somit um 77,77 €. Bitte erhöhen Sie ihren Dauerauftrag um 77,77 €."

    Die Zahlen sind nur exemplarisch. ;)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bürokrat, 08.06.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Hoffentlich sind sie exemplarisch.

    Erhöhen kannst du nur um 15 bzw. 20%, es muss die Erhöhung mit Bezug auf den Mietspiegel, wenn dieser nicht vorhanden ist mit Bezug auf Vergleichswohnungen erbeten werden.

    Du hast schon einige Beiträge, ich nehme an dass du das weißt aber mal zur nr. sicher weil deine zahlen von einer verdoppelung ausgehen...
     
  4. kabus

    kabus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2009
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    8
    Danke für die Antwort, aber wie bereits geschrieben sind die Zahlen rein exemplarisch und entbehren jeglicher Realität. Die Erhöhung beträgt ca. 7% und liegt dann auf Höhe des Mietspiegels. Ich habe sogar 2 benachbarte MFHs, deren Mieten ca. 3% über dem Mietspiegel liegen.
     
  5. #4 Pharao, 08.06.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.06.2014
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    m.E. fehlt hier, wie sich die Erhöhung errechnet, also aus welchen Werten. Fall hier im MV eine Vergleichsmiete ausgemacht ist, fehlt m.E. der Mietspiegel bzw. die Vergleichsmieten. Desweiteren fehlt m.E., wann sich die Miete ändert, also zu welchem Datum.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.234
    Zustimmungen:
    1.742
    Google "Vorlage Mieterhöhung"

    Die Frage, was das unverzichtbare Minimum ist, wäre eher von akademischem Interesse. Was sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Jedenfalls fehlt deiner Formulierung erstens das eigentliche Erhöhungsverlangen (du kannst die Miete nicht einseitig erhöhen, du forderst die Zustimmung des Mieters zu einer Mieterhöhung) samt entsprechender Antwortmöglichkeit und Fristsetzung, zweitens ein Bezug auf den Vergleichsmaßstab (Mietspiegel, Vergleichswohnungen, ...), drittens der Eintrittszeitpunkt der Erhöhung, ...

    Man muss da wirklich nicht das Rad neu erfinden.
     
  7. #6 kabus, 08.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2014
    kabus

    kabus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2009
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    8
    @pharao
    Es geht hier nur um den Satz bzgl. der Mieterhöhung. Dass ich mich auch auf Vergleichsmiete bzw. Mietspiegel beziehe ist klar.

    Aber reicht es, wenn ich die alte und neue Miete/m2 angebe und die daraus resultierenden Mehrkosten, oder muß ich die alte und neue Kaltmiete der Wohnung angeben?

    Es geht mir rein um die Angabe der Miete, alles andere, Erhöhungsverlangen, Erhöhung zum 1.10., Mietspiegel, Vergleichsmieten, liegt alles vor.
    Da Mietspiegel und Vergleichsmieten in €/m2 vorliegen möchte ich die Mieterhöhung auf diesen Wert beschränken und die Differenz angeben.
    Z.B.: Mieterhöhung von 4,00€/m2 auf 4,30€/m2; bei einer 50m2 Wohnung ist die Kaltmiete somit um 15,00€ höher. Oder muss ich schreiben, dass die alte Kaltmiete 200,00€ und die neue 215,00€ beträgt, und somit die Wohnfläche berücksichtigen?
    Ich hoffe ich habe es jetzt verständlich ausgedrückt.
     
  8. gast

    gast Gast

    Du muss meines Wissens nach die konkreten Mieten (alte und zukünftige) benennen. Wohnfläche musst du sowieso immer berücksichtigen, da du deinen "Rechenweg" offenlegen musst. Ausserdem ist die Wohnfläche in deinem Eingangsbeitrag ebenfalls benannt.
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.234
    Zustimmungen:
    1.742
    Du brauchst beides. Der Quadratmeterpreis ist für den Bezug auf die Vergleichsmiete erforderlich. Die Gesamtmiete ist erforderlich, weil das die eigentliche Forderung ist.
     
  10. Pharao

    Pharao Gast

    Nee, "Die Gesamtmiete ist erforderlich, weil ...." .... man den Mieter immer für zu **:verrueckt010:** hält, das sich selber auszurechnen :50:
     
  11. gast

    gast Gast

    Nein, weil die Gerichte Mieter für unmündige kleine Kinder halten und Vermieter für die grossen bösen Wölfe.
     
  12. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.084
    Zustimmungen:
    2.042
    Ort:
    Mark Brandenburg
    So mal andersrum: Hier im Forum dürfte jeder einen Taschenrechner zur täglichen Benutzung auf dem Schreibtisch zu liegen haben. Ein Gutteil der Mieter nicht. Also wird das Mieterhöhungsschreiben so aufgesetzt, dass der Mieter diesen nicht braucht. Wenn alles schick ist steht da irgendwas in der Richtung "bitte überweisen sie ab DatumX ihre neue Miete in Gesamthöhe von Betrag YZA,BC auf das Mietkonto blablub.
    Vielen Dank."

    Also sich das Schreiben mal nehmen und nach einer Flasche Obstler und 3 Dutzend Waldspaziergängen nochmal lesen, wenn es dann immer noch leicht verständlich und leicht zu befolgen ist - super!
     
  13. #12 immodream, 09.06.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.489
    Zustimmungen:
    718
    Hallo,
    da nicht jeder Mieter in der Lage ist, aus der Angabe der Quadratmeter und einem Quadratmeterpreis die Nettomiete auszurechnen, würd ich den Betrag angeben.
    Und nicht vergessen auch die Gesamtmiete mit Nebenkostenvorauszahlungen und nochmals das Mietkonto anzugeben.
    Dann dürfte fast nichts mehr schief gehen.
    Grüße
    immodream
     
Thema: Mieterhöhung - was muss im Schreiben stehen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieterhöhung vergleichsmiete was muss drin stehen

    ,
  2. Was muß in einem Mueterhöhungsschreiben stehen?

    ,
  3. was muss in mieterhöhungschreiben drin stehen?

    ,
  4. mieterhöhungsschreiben was muss alles rein ?,
  5. mieterhöhung was muß im brie stehen,
  6. mieterhöhung was muss drin stehen
Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung - was muss im Schreiben stehen? - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung wg. Modernisierung nur der Fassade zulässig? Duldungszustimmung?

    Mieterhöhung wg. Modernisierung nur der Fassade zulässig? Duldungszustimmung?: Angenommen der Vermieter kündigt an eine Modernisierung der Fassade durchführen zu lassen. Die Innenräume der Wohnung bleiben unrenoviert. In den...
  2. Fragenkatalog zur Mieterhöhung in München

    Fragenkatalog zur Mieterhöhung in München: Liebe Betroffene, ich benötige viele Freiwillige, die sich bereit erklären einen online Fragebogen zum Thema "Mieterhöhung in München"...
  3. Mieterhöhung per Index

    Mieterhöhung per Index: Hallo, ich werde einem unliebsamen Mieter kündigen. 6 Monate Kündigungsfrist Kann ich für die letzten Monate ihm noch als Abschiedsgeschenk eine...
  4. 2-Familienhaus über 10 Jahre keine Mieterhöhung

    2-Familienhaus über 10 Jahre keine Mieterhöhung: Nach tot der Tante steht eine Wohnung im 2-Familienhaus seit 3 Jahren leer. Die Wohung wurde aber sanniert. Die Mieter im EG haben die...
  5. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...