Mieterhöhung (wird nicht gezahlt)

Diskutiere Mieterhöhung (wird nicht gezahlt) im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, kurz zu den Hintergründen. Bin seit März stolzer Besitzer einer kleinen Wohnung. Meine Mieterin wohnt in dieser Wohnung seit 10...

  1. #1 artifex, 04.06.2014
    artifex

    artifex Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    kurz zu den Hintergründen. Bin seit März stolzer Besitzer einer kleinen Wohnung. Meine Mieterin wohnt in dieser Wohnung seit 10 Jahren (damals Erstbezug). Im Mietvertrag steht weiterhin noch eine Verwandte, die aber schon seit einiger Zeit ausgezogen ist und auch nicht mehr in Deutschland lebt. Die Miete für die Wohnung zahlt das Job Center.

    Die Wohnung wurde ursprünglich gefördert und die 10 Jahres Bindefrist ist Ende Februar ausgelaufen. Aus diesem Grund wurde fristgerecht ein Mieterhöhungsverlangen (adressiert an beide Mieterinnen) zugestellt.
    So weit so gut.

    Nach ein wenig Startschwierigkeiten durch den Eigentümerwechsel und dem damit verbundenen Papierkram beim Job Center (es floss 2 Monate keine Miete), wird mittlerweile die Miete wieder pünktlich gezahlt. Allerdings noch die alte Miete exklusive Erhöhung.

    Meine Mieterin versichert mir es liege daran, dass das Job Center so viel zu tun hätte. Ich vermute auch, dass es an der Kommunikation liegt, da meine Mieterin nur sehr gebrochen Deutsch spricht.

    Ich möchte ihr das auch durchaus glauben. Ich habe die Dame kennen gelernt und sie machte einen sehr guten Eindruck auf mich. In den letzten 10 Jahren gab es nie Ärger mit ihr und die Wohnung ist - dafür das sie seit 10 Jahren ständig bewohnt ist und nie renoviert wurde - in einem hervorragenden Zustand.

    Mein Ziel ist es nicht die Mieterin loszuwerden. Mich interessiert einfach wie die "alten Hasen" unter Euch mit dieser Situation umgehen würden. An das Job Center komme ich nicht ran (berufen sich auf den Datenschutz).
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ChristianP, 04.06.2014
    ChristianP

    ChristianP Gesperrt

    Dabei seit:
    29.04.2014
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Das Jobcenter ist nicht dein Ansprechpartner.
    Der Mieter hat die Miete zu zahlen, nicht das Jobcenter. Du hast mit dem Mieter einen Vertrag, nicht mit dem JC. Wo der Mieter die Miete herbekommt, kann und sollte dir egal sein.

    Ich persönlich würde einfach warten (wenn du das Gefühl hast, daß das in ein, zwei Monaten dann klappt). Aber ich bin oft auch (zu) gutgläubig.
    Könnte ja auch sein, daß die Mieterin die Erhöhung vom Jobcenter zwar bekommt, aber in die eigene Tasche steckt. Oder es nicht auf die Reihe bekommt, loszugehen und beim JC bescheid zu sagen.

    Gruß
    Christian
     
  4. #3 einhorn, 04.06.2014
    einhorn

    einhorn Gast

    setz Dich doch mit der Mieterin an einen Tisch und setz Ihr ein Schreiben fürs Jobcenter auf....

    Du kannst das doch sicher besser formulieren als sie...

    oder evtl begleitest Du sie mal dorthin, wenn Ihr solche Hilfestellung recht ist....

    mal ein Stündchen helfen statt Konfrontation ????

    Einhorn
     
  5. #4 Papabär, 04.06.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    601
    Ort:
    Berlin
    Hat die Mieterin die Zustimmungserklärung unterschrieben?

    Von der Sache her hat ChristianP zwar recht, da die Frage aber lautet
    ... also ich würde auch mal freundlich beim JC nachfragen. Zugegeben - ich kenne viele "meiner" Sachbearbeiter dort schon so langsam.

    Der erste Schritt (also vor der Mieterhöhung) wäre für mich hier die Kontrolle der örtlichen KdU-Richtlinien gewesen. Wenn ich mir nicht absolut sicher bin, dass die neue Miethöhe angemessen ist, verzichte ich lieber auf die Mieterhöhung (meist ja eh nur teilweise), als den Verlust eines guten Mieters zu riskieren.

    Als nächstes würde ich die Mieterin eine vorbereitete Abtretungserklärung unterschreiben zu lassen. Darauf habe ich einen Passus eingefügt, wonach die Mieterin das Jobcenter ermächtigt, dem Vermieter gegenüber Auskünfte bezüglich der Mietzahlungen zu erteilen. Dieses Formular schicke ich dann selber zum JC und frage in einem separaten Schreiben gleich mal freundlich nach dem Stand der Bearbeitung.

    Unter Umständen bestätigt sich die Aussage der Mieterin ja - und wenn ich Schritt Eins gewissenhaft durchgeführt habe, kann ich mich im Regelfall erst einmal entspannt zurücklehnen.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.031
    Zustimmungen:
    1.590
    Bei einem guten Mieter, den ich halten möchte, würde ich auch in diese Richtung gehen. Natürlich kann man das nur anbieten - ob die Mieterin dieses Angebot annimmt, bleibt ihr überlassen.
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    374
    Stehst Du schon im Grundbuch? Wenn nicht, ist die Mieterhöhung nicht rechtens.
     
  8. kabus

    kabus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2009
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    8
    Genau so! Im Sechsaugengespräch (Vermieter, Mieter, Sachbearbeiter) lässt sich vieles schnell und unbürokratisch regeln.
     
Thema: Mieterhöhung (wird nicht gezahlt)
Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung (wird nicht gezahlt) - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...
  2. Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?

    Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?: Hallo zusammen, im ersten Schritt wurde die Mieterhöhung wegen "Formalitäten" nicht akzeptiert, Schikane des Anwalts. Ich werde in einem 2....
  3. Wie Mieterhöhung bei Indexmiete ermitteln?

    Wie Mieterhöhung bei Indexmiete ermitteln?: Franz hat von seinem Vater eine vermietete Wohnung geerbt. Die Wohnung ist seit 3 Jahren an die darin lebenden Mieter vermietet. Eine Mieterhöhung...
  4. Anrede von Verwandten in Geschäftsbriefen (aktuell Mieterhöhung)

    Anrede von Verwandten in Geschäftsbriefen (aktuell Mieterhöhung): Hallo allerseits, wie würdet Ihr die Anrede in einer Mieterhöhung oder generell in geschäftlichen Briefen an nächste Verwandte formulieren? Du...
  5. Uraltverträge Mieterhöhung möglich?!

    Uraltverträge Mieterhöhung möglich?!: Hallo zusammen, Ich hoffe ich habe den richtigen Themenzweig genommen. Nun zu meiner Frage. In unserem Mehrfamilienhaus haben wir 4...