Mieterhöhung

Diskutiere Mieterhöhung im Immobilienmarkt /Investments Forum im Bereich Finanzen; Nach 2 Jahren habe ich meinen Mietern für das von ihnen genutzte Haus (160 m²) eine Mieterhöhung von 850 € auf 950 € in Aussicht gestellt. Prompt...

  1. hapefi

    hapefi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.12.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Nach 2 Jahren habe ich meinen Mietern für das von ihnen genutzte Haus (160 m²) eine Mieterhöhung von 850 € auf 950 € in Aussicht gestellt. Prompt bekam ich nun von deren Anwalt ein Schreiben mit der Aussage, dass die Mieter unter formellen und materiellen Aspekten den gesetzlichen Anforderungen genügenden Mieterhöhungsverlangen nicht verschließen würden, ein solches würde aber derzeit nicht vorliegen.
    Dazu muß man bemerken, dass das Haus nach einem nicht bindenden Mietspiegel für einen Preis von 5,31 € pro qm überlassen wurde, derzeit aber in der Stadt (das Haus steht in einem Vorort) jedoch ca. 6,30 € pro qm gezahlt werden und die Mieterhöhung gerade mal 5, 93 € ausmachen würde.
    Bevor wir nun einen Anwalt zu Rate ziehen erst einmal hier die Frage, ob sich jemand mit der Materie auskennt. Zudem wurde das Haus 2010 für 7 Personen vermietet, mittlerweile sind es aber schon 8.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BarneyGumble2, 01.04.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du die Miete nach dem aktuellen Mietspiegel als Grund erhöht?

    Stell doch einfach mal den Text des Erhöhungsschreibens hier ein.
     
  4. #3 MaxiPower, 03.04.2012
    MaxiPower

    MaxiPower Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte, man kann erst alle drei Jahre die Miete erhöhen?
     
  5. #4 Papabär, 03.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    492
    Ort:
    Berlin
    Is aber nicht. Die 3 Jahre sind zur Abgrenzung der 20%-Hürde. Um die Miete zu erhöhen muss selbige nur seit 15 Monaten unverändert geblieben sein (vgl. §558 BGB).
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.994
    Zustimmungen:
    419
    "in Aussicht gestellt"... wenn ich sowas schon lese... :-(
    Der Mieteranwalt hat völlig recht.
     
Thema: Mieterhöhung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieterhöhung anzeigen

    ,
  2. alle 3 Jahre miete erhöhen

    ,
  3. Mieterhöhung

Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung- Einstufung des Gebäudes

    Mieterhöhung- Einstufung des Gebäudes: Guten morgen ihr Lieben, angenommen in einem Haus, gebaut Ende der 50er Jahre, aber stetig modernisiert mit Ausnahme der Heizung: Welches...
  2. Mieterhöhung mit TG-Stellplatz

    Mieterhöhung mit TG-Stellplatz: Hallo zusammen, zunächst eine theoretische Frage. In dem Mietvertrag, um den es geht, sind sowohl die Wohnungsmiete mit Kosten X als auch eine...
  3. Mietpreisbremse: Mieterhöhung dennoch

    Mietpreisbremse: Mieterhöhung dennoch: Hallo, ich finde den Fall nicht im Netz und hoffe auf Eure unverbindliche Einschätzung: Ein Neubau wird vermietet und liegt in einem Gebiet wie...
  4. Wie findet man Vergleichswohnungen für Mieterhöhung?

    Wie findet man Vergleichswohnungen für Mieterhöhung?: Liebe Vermieter, ich möchte gerne eine Mieterhöhung durchführen, für die eher dörfliche Gemeinde gibt es aber keinen Mietspiegel und keine...
  5. Mieter will partout keine Mieterhöhung annehmen

    Mieter will partout keine Mieterhöhung annehmen: Hallo, ich mache dies hier im Auftrag meiner Mutter die mit 77 nicht mehr so in der Lage ist alles zu managen aber als ihr Sohn fühle ich mich...