Mieterhöhung

Diskutiere Mieterhöhung im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, Ich bin Mitbesitzerin eines 3-Familien-Hauses. 2 Wohnung sind vermietet. Wir haben die Miete seit 6 Jahren nicht erhöht. Um wieviel %...

  1. #1 Calimero, 16.03.2013
    Calimero

    Calimero Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich bin Mitbesitzerin eines 3-Familien-Hauses. 2 Wohnung sind vermietet. Wir haben die Miete seit 6 Jahren nicht erhöht. Um wieviel % darf ich die Miete erhöhen. Muss ich die Mieterhöhung für beide Mieter gleich erhöhen oder liegt das in meinem eigenen Ermessen.
    Für Antworten danke ich im voraus.
    Calimero
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 16.03.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Eine Mieterhöhung ist zu begründen. Dass ihr 6 Jahre lang die Mieten nicht erhöht habt, ist noch kein Grund. Damit erfüllt ihr aber eine Voraussetzung, die an die Mieterhöhung geknüpft ist.

    Nun zur Begründung für die Mieterhöhung: Miete ist niedriger als die ortsübliche Miete !

    Zunächst einmal solltet ihr prüfen, welcher Mietzins ortsüblich ist. Dazu gibt es mit einfachen Mitteln folgende Möglichkeiten:

    a) Mietspiegel, falls es für den Ort einen gibt oder der eines vergleichbaren Nachbarortes angewandt werden kann (hierzu Gemeindeverwaltung und/oder Mieterverein befragen, oder im iNet recherchieren)

    b) mind. 3 Vergleichswohnungen anführen (Nachbarvermieter befragen, Vermietanzeigen zu vergleichbaren Wohnungen beobachten und nachfragen, zu welchem Mietzins vermietet wurde)

    Mit Kosten verbunden ist die Beauftragung eines Gutachters ... daher gehe ich erst mal nicht darauf ein.


    Am einfachsten wäre die Anwendbarkeit von Möglichkeit a). Denn hier hast du nicht viel zu recherchieren. Du musst halt die Wohnung nach den Kriterien des Mietspiegels richtig einordnen und kommst so auf die Bandbreite (von/bis) der ortsüblichen Miete für vergleichbare Wohnungen.

    Mit Methode b) kommst du nach Wochen/Monaten zu einem ähnlichen Ergebnis - das ist allerdings sehr zeitaufwändig, wenn man keine anderen Vermieter mit vergleichbaren Wohnungen, die innerhalb der letzten Jahre neu vermietet worden sind, kennt.


    Nun gelangst du zu folgenden Erkenntnissen:.

    a) der derzeit vereinbarte Mietzins liegt unter den von dir ermittelten Mietzins
    b) der derzeit vereinbarte Mietzins liegt gleich oder sogar über dem ermittelten Mietzins

    Bei a) kannst du versuchen, die Miete bis in den ermittelten Bereich zu erhöhen - bei 20% hat der Gesetzgeber hier allerdings einen Riegel vorgeschoben - in Ballungsgebieten nach neuester Gesetzgebung vielleicht bald nur noch 15%.

    Bei b) kannst du die Idee mit der Mieterhöhung wieder auf die Seite legen - du kannst diese nämlich nicht hinreichend begründen.

    Es gibt tatsächlich Gegenden, in denen die Mieten schon seit Jahren stagnieren oder sogar rückläufig sind. Das hat mit der Infrastruktur der Gegend zu tun. Dort ist mancher Vermieter froh, wenn er seine Wohnungen überhaupt vermietet bekommt.

    Wenn du die Suchfunktion dieses Forums bemühst und den Suchbegriff "Mieterhöhung" eingibst, hast du stundenlang zu lesen.

    Viel Spaß und Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
Thema:

Mieterhöhung

Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung wg. Modernisierung nur der Fassade zulässig? Duldungszustimmung?

    Mieterhöhung wg. Modernisierung nur der Fassade zulässig? Duldungszustimmung?: Angenommen der Vermieter kündigt an eine Modernisierung der Fassade durchführen zu lassen. Die Innenräume der Wohnung bleiben unrenoviert. In den...
  2. Fragenkatalog zur Mieterhöhung in München

    Fragenkatalog zur Mieterhöhung in München: Liebe Betroffene, ich benötige viele Freiwillige, die sich bereit erklären einen online Fragebogen zum Thema "Mieterhöhung in München"...
  3. Mieterhöhung per Index

    Mieterhöhung per Index: Hallo, ich werde einem unliebsamen Mieter kündigen. 6 Monate Kündigungsfrist Kann ich für die letzten Monate ihm noch als Abschiedsgeschenk eine...
  4. 2-Familienhaus über 10 Jahre keine Mieterhöhung

    2-Familienhaus über 10 Jahre keine Mieterhöhung: Nach tot der Tante steht eine Wohnung im 2-Familienhaus seit 3 Jahren leer. Die Wohung wurde aber sanniert. Die Mieter im EG haben die...
  5. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...