Mieterhöhung

Diskutiere Mieterhöhung im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; mein Vermieter hat mir eine Netto- Mieterhöhung mit Garagenmiete gemacht.....die Miete ist 460 € die Garagenmiete 40€....insgesamt 500€ daraus...

  1. #1 mieterin43, 08.10.2016
    mieterin43

    mieterin43 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pleidelsheim
    mein Vermieter hat mir eine Netto- Mieterhöhung mit Garagenmiete gemacht.....die Miete ist 460 € die Garagenmiete 40€....insgesamt 500€ daraus hat er 13 % aufgeschlagen jetzt 565€ -
    hat mir diese Erhöhung am 15.09. geschickt und soll die Erhöhung am 01.12. bezahlen

    ist das alles ok oder darf er das überhaupt
    danke für die Antworten ich bin ratlos
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    335
    Ort:
    NRW
    Mieterhöhungsverlangen sind an bestimmte Vorschriften gebunden.
    Also du schreibst nicht mit welcher Begründung er die erhöhte Miete verlangt?
    3 Vergleichswohnungen oder Mietspiegel? Oder keine Begründung?
    Vielleicht kannst du erstmal die Fragen beantworten.

    Der % Satz der Erhöhung mit etwas unter 15% auf die Nettomiete der Wohnung wäre auf jeden Fall an der oberen Kante.
     
    mieterin43 gefällt das.
  4. #3 mieterin43, 08.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2016
    mieterin43

    mieterin43 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pleidelsheim
    wurde wochenlang gemobbt, würde nicht putzen, 46 jahre alte Haustüre hätte ich mit Schlüssel verkratzt,usw.
    jetzt kam die Mieterhöhung am15.09., da ich seit dem Tod vor 5 Jahren von meinem Mann, keine mehr bekam, wurde auch nichts erneuert....jetzt wird das Haus verkauft..neuester Stand vom 07.10... ich denke die wollen mich raushaben, denn ein leeres Haus verkauft man leichter!
    noch einmal meine Frage:
    darf er die Garagenmiete dazu rechnen ohne Garagenmiete wären es
    460 € - 565€ = 23%
    mit Garagenmiete 500€. - 565€ = 13%
     
  5. #4 sara, 08.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2016
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    335
    Ort:
    NRW
    und ohne, dass du meine Fragen oben nicht beantwortest ist auch keine weitere Antwort möglich.

    Erhöhungen sind bis zu 15% möglich...
     
    BHShuber und Berny gefällt das.
  6. #5 Sweeney, 08.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2016
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    466
    Mieterhöhungsverlangen sind gem. § 558 Abs. 3 BGB grundsätzlich in Höhe von bis zu 20% der Kaltmiete durchsetzbar. Eine Ausname würde nur dann bestehen, "wenn die ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Mietwohnungen zu angemessenen Bedingungen in einer Gemeinde oder einem Teil einer Gemeinde besonders gefährdet ist". Nur in diesem Fall wäre eine Kappungsgrenze von 15% zu berücksichtigen. Hinweise, dass in diesem fiktiven Fall Wohnungsknappheit besteht, erkenne ich bislang nicht.

    Es gilt zunächst zu klären, ob ein einheitlicher Mietvertrag über Wohnung und Garage geschlossen wurde oder ob es separate Vereinbarungen gibt. Der Umstand, dass die Mieten für die Wohnung und für die Garage getrennt aufgeführt werden, rechtfertigt noch nicht die Annahme von zwei rechtlich selbstständigen Verträgen.

    Im Übrigen wäre unter Annahme der Einheitlichkeit des Mietvertrags auch zu beachten, dass die herangezogene Vergleichsmiete ggf. höher ausfallen könnte als die im Mietspiegel angeführten Werte. Die angemessene Vergleichsmiete würde sich in diesem Fall nicht aus dem Durchschnittswert im Mietspiegel, sondern - durch das besondere Merkmal einer Garage - aus einem etwas erhöhten Mietwert ergeben. Die genannten Vorschriften gem. § 558 BGB bleiben hiervon natürlich unberührt.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    610
    "mieterin43: "mein Vermieter hat mir ..."

    Ebenfalls ohne Gruss: Schliesse mich meinen Vorrednern an.
     
  8. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.622
    Zustimmungen:
    390
    Gilt bei Dir die Mietpreisbremse?
    Gibt es einen Mietspiegel? Wie hoch ist der m2 Preis Miete jetzt bei Dir?
     
  9. #8 anitari, 09.10.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    839
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Die Garage, wie auch die Miete dafür ist Bestandteil des Wohnraummietvertrages. Folglich darf der Vermieter die Gesamtkaltmiete von 500 € erhöhen.

    Enstpricht das Mieterhöhungsverlangen den gesetzlichen Bestimmungen ist die erhöhte Miete, bei Zugang im September, ab dem 1.12. zu zahlen, es sei denn Du machst von Deinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch.
     
    Berny gefällt das.
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    610
    Wen meinst Du?
     
  11. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.082
    Zustimmungen:
    2.041
    Ort:
    Mark Brandenburg
    offensichtlich und ohne jeden Zweifel ist die Threaderstellerin gemeint. Man kann es auch übertreiben Berny...
     
    Syker und Berny gefällt das.
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    610
    Ja, kann man, aber Du führst sicherlich keine Statistik darüber, wie oft durch unklare bzw. nicht zuzuordnende o.ä. Postings Missverständnisse und/oder Dissonanzen etc. entstanden...:017sonst:
     
    dots gefällt das.
Thema: Mieterhöhung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wuerde/ erhoehung

Die Seite wird geladen...

Mieterhöhung - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung wg. Modernisierung nur der Fassade zulässig? Duldungszustimmung?

    Mieterhöhung wg. Modernisierung nur der Fassade zulässig? Duldungszustimmung?: Angenommen der Vermieter kündigt an eine Modernisierung der Fassade durchführen zu lassen. Die Innenräume der Wohnung bleiben unrenoviert. In den...
  2. Fragenkatalog zur Mieterhöhung in München

    Fragenkatalog zur Mieterhöhung in München: Liebe Betroffene, ich benötige viele Freiwillige, die sich bereit erklären einen online Fragebogen zum Thema "Mieterhöhung in München"...
  3. Mieterhöhung per Index

    Mieterhöhung per Index: Hallo, ich werde einem unliebsamen Mieter kündigen. 6 Monate Kündigungsfrist Kann ich für die letzten Monate ihm noch als Abschiedsgeschenk eine...
  4. 2-Familienhaus über 10 Jahre keine Mieterhöhung

    2-Familienhaus über 10 Jahre keine Mieterhöhung: Nach tot der Tante steht eine Wohnung im 2-Familienhaus seit 3 Jahren leer. Die Wohung wurde aber sanniert. Die Mieter im EG haben die...
  5. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...