Mieterin 80 Jahre alt fordert ein höheres WC.

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Verwaltungsfee, 16.02.2015.

  1. #1 Verwaltungsfee, 16.02.2015
    Verwaltungsfee

    Verwaltungsfee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich habe eine Mieterin die mittlerweile 80 Jahre alt ist und seit 10 Jahren in der Wohnung lebt. Vor ihrem Einzug haben wir das Bad komplett saniert . Nun ist ihr das WC zu niedrig und sie möchte ein höheres WC, welches ich zahlen soll.
    Beteiligt sich hierbei ihre Pflegeversicherung oder muss ich es selbst übernehmen?

    Lieben Dank im Voraus für Eure Antworten.
    LG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tobias F, 16.02.2015
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Ob die Pflegeversicherung hier etwas zahlen würde weiß ich nicht (wage es aber zu bezweifeln). Du bleibst jedoch wahrscheinlich auf den Kosten sitzen wenn Du dem Wunsch der Mieterin nachkommst - einen Anspruch auf ein höheres WC hat sie nicht.
     
  4. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Es gibt doch im Sanitätshandel WC Sitzerhöhungen, soll sie sich sowas verschreiben lassen.
     
  5. #4 Pharao, 16.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Verwaltungsfee,

    ob die Pflegeversicherung (oder ggf. die Krankenkasse) des Mieters dies evtl. übernimmt, weis ich auch nicht :unsicher025: Wir können aus der Ferne ja eh nicht beurteilen, ob dies überhaupt notwenig wäre oder einfach nur "ich möcht`s halt bequemer haben" ist.

    Da deine Mieterin aber noch "fit" genug ist dies von dir zu fordern, kann sie sich doch auch mal selber bei ihrer Krankenkasse oder Pflegeversicherung erkundigen, ob es da Zuschüsse, Hilfsmittel, ect geben würde. Alternativ kannst du dich ja auch bei denen mal erkundigen, wenn du meinst der Mieterin entgegenkommen zu wollen.

    Ohne schriftliche Zusage, das die Kosten ganz oder wenigstens teilweise übernommen werden, würde ich als Vermieter erstmal nichts Umbauen lassen. Je nach WC Art ist es m.E. garnicht so leicht, das einfach mal schnell höher zu setzen, sodass hier natürlich auch die Frage wäre, was kostet das denn überhaupt oder gibt es ggf. auch billigere Alternativen wie zB irgendwelche Hilfsmittel?
     
  6. #5 SingleBells, 16.02.2015
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    34
  7. laser

    laser Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Was spricht eigentlich gegen ein erhöhtes WC für gesunde, junge, ohne Behinderungen?

    Ist zwar nicht das Thema hier aber hat ein erhöhter Sitz irgendwelche Nachteile? Warum sollte man ihn nicht direkt bei einen neuen Bad einbauen? Bequemer durfte er wohl sein oder?
     
  8. #7 Newbie15, 16.02.2015
    Newbie15

    Newbie15 Gast

    Ich finde diese behinderten gerechneten Toiletten alles andere als angenehm und bequem. Wenn wir unser Bad sanieren, wäre eine solche Toilette das letzte, das ich einbauen würde. Und mieten würde ich ein solches Bad auch nicht, weil mich das jeden Tag nerven würde. Abgesehen davon, dass ich es absolut unschön finde. Daher würde ich nicht so pauschal sagen, dass es keine Nachteile hat in Bezug auf eine Neuvermietung. Wobei das sicherlich von Angebot und Nachfrage abhängt und wie viele Kompromisse Mieter zu machen bereit sind.

    Ich würde das nicht einbauen, sondern die Mieterin darauf hinweisen, dass es solche Toilettensitzerhöhungen gibt, die keine 50 € kosten. Die kann man dann mit Armlehnen kaufen, wenn man will. Das wird für die Mieterin sicherlich praktisch sein.

    Eine Ausnahme würde ich nur machen, wenn die ganze Wohnung barrierefrei ist, d.h. auch Eingangsbereich, die entsprechenden Türen, begehbare Dusche..., sodass ich diese später wirklich als behinderten- oder altersgerechte Wohnung vermieten kann. Dann ist es eine Überlegung wert.
     
  9. #8 alibaba, 16.02.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
  10. #9 Tobias F, 16.02.2015
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Spätestens bis der nächste Mieter mit Kind kommt ......
     
  11. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    508
    Mein Bad ist behindertengerecht (war schon so), u.a. ist eine normale Kloschüssel höher als üblich angebracht. Ist überhaupt nicht unschön wie hier behauptet wurde), sondern fällt quasi gar nicht auf.
    Ist wirklich bequem. Nachteile gibts m.E. gar keine - bis auf die bereits erwähnten Kinder. Aber was sind ein paar Jahre, bis die Kinder größer sind, im Vergleich zur Lebensdauer eines Bades?

    Ich würd's immer wieder so machen/nehmen/haben wollen. Und ich bin noch weit von der 40 entfernt.
     
  12. #11 lostcontrol, 16.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Ich hätte ja sehr gerne sowas - einfach weil ich ziemlich gross bin und diese niedrigen Toiletten für mich unbequemer sind als höhere.

    Trotzdem würde ich der Mieterin auch antworten dass sie sich doch bitte um ein entsprechendes Hilfsmittel bemühen möge, wir hatten auch schon 'ne (sehr junge!) Mieterin die längerfristig aufgrund eines Hüftproblems einen solchen Aufsatz brauchte, das ist völlig unproblematisch und ein Umbau ist nicht nötig.

    Die höheren Klos sind - sofern "Stehklos" (im Sinne von Ablauf im Boden und nicht in der Wand wie bei "Hängeklos") - aber leider auch schon deutlich teurer als "normale" Höhen, worüber ich mich auch schon bei Herstellern beschwert habe (leider ohne Erfolg). Aber wenn das eh "Stehklos" sind kann man sie relativ easy austauschen, bei "Hängeklos" geht das leider eben nicht ohne richtig viel teuren Aufwand, dafür muss dann ja die Wand aufgeschlagen werden und hinterher neu gefliest werden.

    Wohnt die Dame denn im EG? Falls nicht würde ich ihr nämlich entsprechend antworten...

    Wenn ich mieten wollte wäre ein höheres Klo für mich ein echter Pluspunkt.
    So unterschiedlich sind die Gemüter (bzw. körperlichen Gegebenheiten).
    Ich finde eh es wird DRINGEND Zeit dass die Dinger allgemein höher gebaut werden, die Normhöhe ist doch viel zu niedrig für erwachsene Menschen!
    In jedem Büro wird drauf geachtet dass Mensch sich ergonomisch hinsetzt, d.h. dass Waden und Oberschenkel einen rechten Winkel bilden ebenso wie Oberarme und Unterarme - warum sollten diese Regeln für Klos nicht gelten?
    Jeder normale Stuhl ist höher, warum also werden die Klos nicht endlich auch angepasst?
    Für den Darm sind diese viel zu niedrigen Klos jedenfalls NACHWEISLICH garnicht gut - da empfiehlt jeder Arzt eigentlich dass man eben nicht zusammengekrümmt und eingeknickt dahockt.

    Was genau findest Du daran unschön?
    Und wenn Du das unschön findest, wie hoch sind Deine Esszimmerstühle? Und warum findest Du die nicht auch unschön?

    Ich find's auch unschön wenn Spiegel in Badezimmern so hängen dass ich meinen Hals und meinen Busen sehen kann aber nicht mein Gesicht. Meine Güte, wir leben doch nicht mehr im Mittelalter, die Durchschnittsgröße der Menschen hat sich massiv erhöht!
    Und ja, dann gibt's halt für die Kids 'ne Trittstufe bis sie groß genug sind - das haben doch ohnehin viele.

    Sorry, aber das musste mal raus.
    Es sch..... sich echt entspannter wenn man dafür nicht verkrampft hocken muss. Genau das ist ja das schöne an unseren westlichen WC-Schüsseln im Vergleich zu den Löchern im Boden...
     
  13. #12 lostcontrol, 16.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Meine Mutter (mittlerweile um die 80) und diplomierte Innenarchitektin erzählt mir seit 30 Jahren dass ich IMMER höhere Klos einbauen lassen soll wenn entsprechende Sanierungen anstehen - und die ist topfit und normal groß.

    Wenn man's nicht weiss sieht man das normalerweise garnicht sondern merkt's erst wenn man sich entspannt draufsetzt.
     
  14. #13 dots, 16.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2015
    dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    508
    Weil's beim kacken theoretisch besser wäre, wenn man sich einfach nur hinhockt. Beim kacken entspannt man irgend so nen Muskel untenrum - und das geht besser, wenn man nicht sitzt, sondern hockt. Deswegen gibts in anderen Kulturen auch keine Kloschüsseln zum draufsetzen, sondern Löcher im Boden, über die man sich hockt. Ergonomisch ist das besser. Auch wenns nicht so elegant aussieht - für uns komische Europäer.
     
  15. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    508
    Jawoll, genau das habe ich auch am eigenen Leib erfahren.
     
  16. #15 lostcontrol, 16.02.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    *grins* - auf die Diskussion hab ich gewartet!
    Nachdem ich mit der Problematik leider mehr zu tun hab als mir lieb ist (ich wurde schon vor vielen vielen Jahren mehrfach am Darm operiert und soll den schonen) hab ich das auch schon mit Ärzten diskutiert, und die sagten ALLE dass die Hockstellung eine Notlösung wäre aber eben weit weniger gesund als entspanntes Sitzen.

    Das sind aber genau die Kulturen in denen auch sonst keine Stühle benutzt werden, richtig?

    Nö - jedenfalls nicht wenn ich den Ärzten glauben darf mit denen ich das ausdiskutiert habe, und Du kannst mir glauben, ich habe das tatsächlich lang und breit (und hoch) ausdiskutiert.
    Am liebsten hätte ich darüber noch 'ne wissenschaftliche Arbeit abgeliefert, ist aber ja leider nicht mein Fachgebiet...

    Wie das aussieht ist mir WURSCHD (hach - hier passt diese Floskel aber mal so richtig schön), ich lass mir dabei nämlich nicht zugucken.
    Abgesehen davon sind wir hier in Deutschland nun mal nicht ans Hocken gewohnt, also warum dann nicht gleich eine ergonomische Höhe wie wir sie bei anderen Stühlen auch haben? Warum diese Kindergrößen?

    Würde ich mir ein Haus für mich privat bauen gäb's eh mindestens drei Klos (außerhalb der Privatgemächer), nämlich eins mit Pissoir für die Herren, ein "französisches" Klo (d.h. Loch im Boden mit Trittflächen) und ein "normales" Klo in ergonomischer Höhe.
     
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    1.419
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ich fand die erhöhten Toiletten extrem unangenehm, ich bin mit Krücken dann lieber 3 Treppen runter und auf ein normales WC gegangen...

    Aber für die die neu bauen wollen, es gibt als Vorwandmontage auch höhenverstellbare WC's, sogar mit Wiedererkennungsfunktion. Will sagen das WC erkennt ob Papa mit gut 2m drauf will oder der 5 Jährige und stellt sich entsprechend ein. Auch mit Aufstehhilfe in Form von hochfahren beim Aufstehen. Mal beim geneigten Fachhandel nachfragen, aber bitte nicht in Ohnmacht fallen, beim Blick aufs Preisschild.
     
  18. #17 lostcontrol, 16.02.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    *INOHNMACHTFALL* schon beim Gedanken dran was sowas wohl kosten könnte...

    P.S.: Ich weiss nicht so recht ob ich von meinem WC "erkannt" werden will. Schlimm genug dass schon unsere Smart-TVs uns jetzt abhören, wenn dann auch noch das WC uns "erkennt" will ich garnicht weiter drüber nachdenken...
     
  19. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    1.419
    Ort:
    Mark Brandenburg
    gibt's natürlich auch mit manueller Einstellung. Auch mit Geruchsabsaugung, Spül- und Reinigungsfunktionen usw.
    Gibt durchaus Kunden die sagen: "Dat ist mir tou kompliziert, eher hock ick mi uppn Eimer innen Stall." :unsicher015:
     
  20. #19 lostcontrol, 16.02.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Ich bin mit Krücken sogar zu Fuß ohne Aufzug auf den Eiffelturm. Aber um wegen eines Klobesuchs das Stockwerk zu wechseln, dafür war ich zu faul.
    Vielleicht reden wir ja aneinander vorbei?
    Es geht doch lediglich drum dass die Toilettenschüssel auf NORMALE Höhe gesetzt wird, also so hoch wie man z.B. auch die Stühle für den Esstisch hat.

    Was findest Du daran "unangenehm"?
    Findest Du normale Esstischstühle auch unangenehm?

    Ich brauch übrigens schon deshalb kein Klo das mich erkennt, weil ich ein Klo ganz für mich alleine habe im Privathaus - da geht niemand anderes drauf.
     
  21. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    1.419
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ne - das war im Krankenhaus und die waren gut 20 cm höher als die normalen. Ich fands furchtbar.
    Also meine Esstischstühle sind deutlich niedriger und bequemer.
     
Thema: Mieterin 80 Jahre alt fordert ein höheres WC.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gibt es hängeklos die höher hängen

    ,
  2. höheres klo

Die Seite wird geladen...

Mieterin 80 Jahre alt fordert ein höheres WC. - Ähnliche Themen

  1. Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?

    Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?: Hallo, ich habe vor 11 Jahren eine Wohnung in einem 8 Parteien Haus gekauft. Die Wohnung war damals so herunter gekommen, dass der Markler damals...
  2. Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?

    Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?: Hallo, ich hatte bei meinem letzten Mieter das Problem, dass dieser zwar zum 01. Mai gekündigt hatte, aber nicht im Traum daran dachte auch...
  3. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  4. Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?

    Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?: Hallo Leute, Ich frage mal für eine Bekannte von mir hier nach. Im Archiv finde ich leider nichts. Folgendes: Meine Bekannte wohnt in einem EFH...
  5. höhere Grunderwerbsteuer 2017?

    höhere Grunderwerbsteuer 2017?: in den Nachrichten habe ich gehört, in einigen Bundesländern soll die Grunderwerbsteuer erhöht werden. Habt ihr etwas davon geört, gibt es dazu...