Mieterin behauptet fälschlicherweise Heizung funktioniert nicht und droht Mietzahlungen einzustellen

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von John_Doe_2010, 17.10.2010.

  1. #1 John_Doe_2010, 17.10.2010
    John_Doe_2010

    John_Doe_2010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Sehr geehrtes Forum,

    es handelt sich um eine Etagenwohnung mit Gasthermenheizung. Die Wohnung wurde frisch grundsaniert, die Heizungsanlage ist ebenfalls neu.

    Wiederholt kommt es jetzt zwei Wochen nach Einzug einer neuen Mieterin zu Beschwerden, die Heizung würde in unregelmäßigen Abständen ausfallen.

    Der Heizungsmonteur war schon zweimal in der Wohnung, ebenso der Kundendienst des Thermenherstellers es wurden alle Bestandteile getestet und durchgemessen. Die Heizung funktioniert deren Ansicht nach einwandfrei.

    Die Mieterin bleibt jedoch bei Ihrer Behauptung. Sie möchte nun Protokoll über die Raumtemperaturen führen. Eine gute Freundin von Ihr wohnt im gleichen Haus und wird ihr ihre Angaben als Zeugin bestätigen.

    Bei der ganzen Angelegenheit habe ich den schweren Verdacht, dass es ihr darum geht die Mietzahlungen in betrügerischer Absicht zu mindern.

    Einen Gegenbeweis zu führen ist schwierig, da ja nur die Mieterin in der Wohnung ist wenn die Heizung grad nicht geht, wenn der Kundendienst da ist geht sie ja seltsamerweise immer grad wieder.

    Hat jemand von Euch schon einen Fall in dieser oder Ähnlicher Richtung gehabt, was würdet ihr vorschlagen wie man in einem solchen Fall vorgehen sollte?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 17.10.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    RE: Mieterin behauptet fälschlicherweise Heizung funktioniert nicht und droht Mietzahlungen einzuste

    also ich hatte schon mal was ähnliches (öl-kachelofen mit modernster brennertechnik).
    da hing's an der elektronik, die nicht richtig eingestellt war und an bedienungsfehlern durch die mieterin.
    die elektronik wurde ausgetauscht, das problem ging erstmal weiter.
    bis man dann der mieterhin nochmal 'ne schulung in sachen bedienung verpasst hat.
    dann hat's geklappt.
     
  4. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Lasse die Mieterin erstmal ihre Temperaturen aufzeichnen und Dir vorlegen.

    Sie kann erst die Miete kürzen, wenn trotz voll aufgedrehter Heizung die Raumtemperatur über einen längeren Zeitraum 18 Grad unterschreitet.

    Dass die Therme immer wieder abschaltet, wenn die Solltemperatur erreicht ist, ist normal.


    Ich hatte neulich auch mit frierenden Mietern zu tun, wo es angeblich nicht warm wird.

    Bei dem einen waren es 20 Grad in einer Werkstatt, die eigentlich nur 16-18 Grad haben sollte. Er war aber der Meinung 23 Grad haben zu müssen. Dazu kam, dass mehr als die Hälfte der Heizkörper mit Regalen, Schränken oder Blechtafeln verstellt waren.

    Nebenan in einer Tischlerei hatte man sich ebenfalls beschwert. Bei der Prüfung habe ich festgestellt, dass die meisten Heizkörper garnicht in Betrieb waren. Und auch hier waren einige zugestellt.


    Zum Hintergrund:

    Die Mieter waren es gewohnt durch 70 Grad Vorlauftemperatur alleine mit den Heizungsrohren und deren Verlustwärme zu Heizen. Nach der Modernisierung beträgt nun die Vorlauftemperatur in der Übergangszeit nur noch 40-50 Grad.


    Und das sind dann aber auch oft die Mieter, die sich wegen zu hoher Heizkosten per Anwalt melden. :?
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    RE: Mieterin behauptet fälschlicherweise Heizung funktioniert nicht und droht Mietzahlungen einzuste

    So schwierig ist das gar nicht. Es gibt für relativ wenig Geld Datenlogger zu kaufen, die die Temperaturen in einstellbaren Zeitintervallen speichern. Einfach mal googlen.
     
  6. #5 John_Doe_2010, 17.10.2010
    John_Doe_2010

    John_Doe_2010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    also die Anlage ist eigentlich ganz einfach aufgebaut, es gibt einen einzigen Innentemperaturfühler und zwei Drehregler mit Temp. Anzeige (Nacht = Mond, Tag = Sonne) dazu eine Zeitschaltuhr (Drehrad, mit Zähnchen (aussen Tagtemp, innnen = Nachttemp).. nur ein einziger Heizkreislauf

    Alle Wohnungen (9 Stück) im Haus funktionieren genau auf die gleiche Weise (mit Gastherme), bisher kommen alle Mieter mit dem System zurrecht und sind auch immer damit zu recht gekommen.

    Die Steuerung ist die einfachste Mögliche (Raumtemp. Fühler ist bei Gasthermen ja vorgeschrieben) .. ausserdem wurde die Sache Ihr schon dreimal (Heizungsbauer, Kundendienst und von mir) genau erläutert und eingestellt.

    Die Mieterin beschwert sich dass nicht alle Heizkörper gleich warm sind und unterschiedlich an und ausgehen..

    ich war heute Morgen in der Wohnung.. die Heizkörper und die Räume waren gleichmäßig über 20°C temperiert, die Heizung ist gelaufen.. Ihrer Angabe nach war gestern aber alles ganz anders.. In einem Zimmer sei die Temperatur viel zu hoch (angeblich 28°C auf Termostatstufe 1 .. Sie wird die zu hohen Heizkosten nicht zahlen.. ) und im anderen Raum viel zu niedrig, so dass Sie friert und ihrer kleinen Nichte die zu Besuch da war eine Mütze aufsetzen musste.. und ihr ganzes Abendessen versaut war (lässt Sie sich nicht länger bieten, Mietminderung)

    Irgendwie kommt mir das alles sehr komisch vor.. weshalb ich den Verdacht hege sie möchte die Kosten drücken.

    Das mit den Datenloggern ist eine gute Idee, falls sie aber nur die Miete drücken will nimmt sie das Teil und stellts in die Abstellkammer.. die nicht geheizt ist..

    Was meint ihr zu einem Wartungsvertrag für die Heizung.. dann muss Sie falls was ist dort anrufen.. die kommen und wenn die nix finden dann muss Sie das zahlen.. ausserdem hat man den Stress dann abgeschoben..

    vielen Dank für die konstruktiven Antworten!
     
  7. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Also mit der Mieterin wirst Du wahrscheinlich nicht glücklich werden.

    Erst zu warm dann zu kalt. Was denn nun?

    In wenigen Stunden kühlt keine Wohnung so aus, dass man eine Mütze braucht. Das ist Quatsch.

    Du hast alles mögliche getan, was Du tun konntest. Jegliche Mietminderung würde ich ablehnen und den Fehlbetrag sofort anmahnen.

    Außerdem würde ich Ihr jegliche Fehlfahrt von Technikern in Rechnung stellen. Das macht sie einmal.
     
  8. #7 armeFrau, 17.10.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Sehe ich genauso...an einer Gastherme kann man nichts falsch machen.
    Meine Mieterin hat das auch versucht.
    Erst wars der Gartenzaun und dann wars die Heizung ( auch mit Zeuge ). Sie hat 100% gemindert.
    Ich denke auch, Deine Mieterin möchte die Kosten drücken, genau wie meine damals.
     
Thema: Mieterin behauptet fälschlicherweise Heizung funktioniert nicht und droht Mietzahlungen einzustellen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gastherme heizung geht nicht

    ,
  2. mieter verstellt heizung

    ,
  3. mieter behauptet heizung funktioniert nicht

    ,
  4. Nach einzug heizung läuft nicht,
  5. mieter behauptet heizung geht nicht,
  6. wann kann man dem mieter die fahrten zur mietwohnung in rechnung stellen,
  7. neu eingezogen heizung geht nicht,
  8. der mieter behauptet seine heizung nicht funktionuert,
  9. mein mieter behauptet seine heizung geht nicht,
  10. wohnung eingezogen heizung kalt,
  11. mieter behauptet heizung geht nachts aus,
  12. gerade eingezogen und heizung geht nicht,
  13. mieter verstellt immer wieder die ölheizung,
  14. auf welcher termostatstufe muss raumtemperatur erreicht werden,
  15. neu eingezogen heizung,
  16. neu in wohnung eingezogen und heizkörper funktioniert nicht,
  17. wenn die heizung nicht geht was denn,
  18. mietwohnung gerade eingezogen heizung defekt,
  19. heizung funktioniert nicht mietwohnung,
  20. eingezogen heizung,
  21. heizung funktioniert nicht richtig,
  22. nicht alle Heizungen funktionieren in mietwohnung,
  23. mietwohnung heizung geht an und aus,
  24. heizung funktioniert nicht miete,
  25. welche heizung neu
Die Seite wird geladen...

Mieterin behauptet fälschlicherweise Heizung funktioniert nicht und droht Mietzahlungen einzustellen - Ähnliche Themen

  1. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...
  2. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  3. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  4. Mietzahlung unter Vorbehalt

    Mietzahlung unter Vorbehalt: Hallochen, ich habe wieder eine Frage. Gesetz dem Fall, ein Mieter begleicht seine Miete immer nur unter Vorbehalt, seit den zwei Jahren Zeit, in...
  5. Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?

    Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?: Hallo, ich bin nur Mieter in einem MFH, mache dort nebenberuflich die Hausmeisterdienste. Mich würde mal interessieren, wie die Eigentümer im...