Mieterin droht mit Veröffentlichung im Internet

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Vermieter_Pankow, 04.12.2011.

  1. #1 Vermieter_Pankow, 04.12.2011
    Vermieter_Pankow

    Vermieter_Pankow Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    ich bin seit einigen Jahren Eigentümerin eines 6-Parteien-Mietfamilienhauses und habe seit einem halben Jahr grossen Ärger mit einer Mieterin.

    Sie entsorgt entgegen der Vereinbarung im Mietvertrag Flaschen und Glas in der Restmülltonne und erledigt ihre vereinbarten Gartenarbeitszeiten nicht. Desweiteren wird sie jedesmal unverschämt, wenn ich sie anrufe, um sie an ihre Pflichten zu erinnen. Ich habe daraufhin einige Briefe an sie verschickt.

    Jetzt werden 2 Wohnungen in meinem Haus frei und die Mieterin hat angekündigt, im Internet meinen vollen Namen, die Adresse der Wohnung und meine Briefe an sie zu veröffentlichen.

    Ist so etwas rechtens??

    Mit freundlichem Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Vermieter_Pankow:
    "Sie entsorgt entgegen der Vereinbarung im Mietvertrag Flaschen und Glas in der Restmülltonne"
    Dazu bedarf es keiner MV-Vereinbarung, denn das Gesetz ist bereits eindeutig.

    "erledigt ihre vereinbarten Gartenarbeitszeiten nicht. Desweiteren wird sie jedesmal unverschämt, wenn ich sie anrufe, um sie an ihre Pflichten zu erinnen. Ich habe daraufhin einige Briefe an sie verschickt."
    Ich würde sie nicht anrufen, sondern schriftlich nachweisbar abmahnen.

    "Jetzt werden 2 Wohnungen in meinem Haus frei und die Mieterin hat angekündigt, im Internet meinen vollen Namen, die Adresse der Wohnung und meine Briefe an sie zu veröffentlichen."
    Dann solltest Du Dich nach Beweissicherung bei der Polizei oder der Staatsanwaltschaft erkundigen, ob hiermit bestimmte Straftatbestände erfüllt sind. Google mal nach übler Nachrede, Rufschädigung, Geschäftsschädigung etc.
     
  4. elli55

    elli55 Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo vermieter_pankow.

    Die gemeinschaftlich genutzten Mülltonnen bieten immer wieder Konfliktpotenzial. Da Sie zwei Wohnungen neu vermieten werden, könnten Sie überlegen, jeder Mietpartei eine eigene Tonne zuzuweisen. Vorausgesetzt, es ist der notwendige Stellplatz vorhanden. Der Vorteil besteht darin, dass die jeweilige Partei die Größe / Füllmenge wählen kann und bei den Nebenkosten nach Behälter bezahlt.

    Ähnlich würde ich mit den Pflichten bei der Gartennutzung verfahren. Hier würde ich die Gesamtfläche parzellieren und jeder Partei eine genau definierte Teilfläche zur Verfügung stellen. Diese kann sie dann nach Belieben bepflanzen, betonieren oder ungenutzt lassen. Rückgabe bei Ende des Mietverhältnisses wie übernommen; d.h. mit eingesätem Rasen.

    Beste Grüsse
    elli55
     
  5. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Es werden Tatsachenbehauptungen ins Netz gestellt, die wahr sind, was gegen üble Nachrede etc. spricht. Ich glaub das Ganze geht dann eher Richtung Grundrechte und Schutz personenbezogener Daten. Wenn wir hingehen würden und sämtliche Mietverträge ins Internet stellen würden, ungeschwärzt und nicht anonymisiert, würden wir auch Ärger bekommen......... also in die Richtung geht das eher denk ich. Mal abgesehen davon, dass sich Betreiber von Internetseiten strafbar machen würden, wenn sie sowas stehen lassen.
     
  6. #5 Vermieter_Pankow, 04.12.2011
    Vermieter_Pankow

    Vermieter_Pankow Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Berny: Was meinst du damit, "das Gesetz ist eindeutig"? Im MV hat sie unterschrieben, dass Mülltrennung Teil des Mietvertrages ist. Ich habe sie mehrfach abgemahnt, weil sie ihre Vertragspflichten nicht erfüllt.

    Sie behauptet jedoch, sie könne in die Restmülltonne alles entsorgen, was sie will!

    Elli: Es ist ein kleiner Garten (ca. 500 qm), der allen Mietern gemeinsam zur Nutzung zur Verfügung steht. Entgegen meiner Anweisungen, was im Garten zu tun ist, wird dieser jedoch nicht von den Mietern so gepflegt, wie es erforderlich ist, obwohl sie mietvertraglich sich zur Gartenpflege verpflichtet haben.

    Kann ich die Mieter zur Gartenpflege verklagen?
     
  7. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Berny meint das hier: Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz
    Muss nicht in den MV rein. Mieter ist sowieso dazu verpflichtet, sofern die entsprechenden Möglichkeiten bestehen.

    Es kommt nicht auf die Anweisungen an, sondern darauf was vertraglich vereinbart war. Unter Gartenpflege allgemein verstehen die meisten Leute was anderes.


    Tendenziell eher nein, wenn nichts näheres vereinbart wurde.
     
  8. elli55

    elli55 Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo vermieter_pankow.

    Ihre Erfahrungen mit der unzureichenden Gartenpflege durch die Mieter macht wohl jeder Vermieter. Daher sollte man nach Alternativen suchen, damit man sich als Vermieter nicht jedesmal über den Zustand ärgern muss.

    Bei Ihren 500qm würde mir schon was einfallen: in der Mitte des Gartens eine Rasenfläche als allgemeiner Durchgang; recht und links jeweils drei Parzellen, die durch einen Abstandsstreifen getrennt sind. Auf den Ecken der Parzellen jeweils eine Tuja ( € 4,00) pflanzen.

    Die Allgemeinflächen - Außenstreifen, Mittelstreifen und Abstandsflächen mähen Sie / ein Gärtner und die einzelen Parzellen gestalten die Mieter. Die Kosten für die Pflege der Allgemeinflächen legen Sie um. Sollte einer der Mieter seine Fläche nicht pflegen, wird auch die stillschweigend gemäht.

    Auch die Treppenhausreinigung würde ich nicht den Mietern übertragen; die Probleme sind ähnlich wie bei der Gartenpflege.

    Bedenken Sie, dass viele Mieter heute gar keine Zeit mehr haben, sich um derartige Belange zu kümmern und erleichtet sind, wenn ihnen diese Pflichten nicht übertragen werden. Häufig stimmen sie diesen Pflichten auch nur zu, um die Wohnung zu bekommen - erledigen ihre Aufgaben aber nur halbherzig.

    Ich persönlich würde eine Wohnung mit diesen Pflichten nicht anmieten.

    Durchdenken Sie doch bitte diese Aspekte. Wenn Sie als Vermieter die Organisation dieser Aufgaben übernehmen erhöhen Sie nicht unwesentlich die Vermietbarkeit der Wohnungen.

    Letzten Endes sind Sie / wir Dienstleister und haben dafür zu sorgen, dass das Wohnen im Haus reibungslos läuft.

    Beste Grüsse
    elli55
     
  9. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Bedenken Sie hier auch, dass man Mietverträge nicht einfach willkürlich ändern kann?
    Aus persönlicher Vermietererfahrung möchte ich zum Zeitproblem noch anmerken, dass Mieter mit Hartz IV offensichtlich ein grösseres Problem mit ihrem Zeitmanagement haben als Vollverdiener.
     
  10. elli55

    elli55 Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Bei der anstehenden Neuvermietung von zwei Wohneinheiten würde man die neue Variante wählen; die übrigen vier alten Mietverträge müssen unangetastet bleiben.

    Die Nebenkostenabrechnung wird etwas komplexer für den Vermieter; ist aber handhabbar.

    Bei jedem Mieterwechsel wird die neue Variante übernommen.

    Man kann auch die derzeitigen Mieter fragen, ob die neue Variante für sie interessant wäre. Dann käme ein neuer Mietvertrag zustande oder - falls rechtlich haltbar - eine Vereinbarung als Nachtrag zum Mietvertrag.

    So kommt man, wenn auch nur langfristig, voran.

    Beste Grüsse
    elli55
     
  11. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich hier die Frage zur Gestaltung der neuen MVs verpasst?
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Nee. Kathi, hast nix verpasst.
    Deinen Postings #6 und 8 schliesse ich mich übrigens an.
     
Thema: Mieterin droht mit Veröffentlichung im Internet
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unverschämte mieter www.vermieter-forum.com

    ,
  2. veröffentlichung adresse internet bei neuvermietung

    ,
  3. rauchen im hausflur geschäftsschädigend

    ,
  4. qype geschäftsschädigend,
  5. personenbezogen durchgangsrecht,
  6. unverschämt mieter,
  7. sie an ihre pflichten zu,
  8. gartenpflege durch firma unzureichend,
  9. qype üble nachrede geschäftsschädigend,
  10. ärger mit unverschämten mieter,
  11. mietvertrag veröffentlichen,
  12. hauskosten gartenarbeitszeit,
  13. meine adresse im internet veröffentlichen,
  14. mietschuldner im internet veröffentlichen
Die Seite wird geladen...

Mieterin droht mit Veröffentlichung im Internet - Ähnliche Themen

  1. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  2. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  3. Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?

    Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?: Hallo Leute, Ich frage mal für eine Bekannte von mir hier nach. Im Archiv finde ich leider nichts. Folgendes: Meine Bekannte wohnt in einem EFH...
  4. Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen

    Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen: Hallo an alle im Forum, folgende Situation: In unserem 3-Familien Haus hat sich das Ehepaar aus der Erdgeschosswohnung getrennt. Die Wohnung...
  5. Ex-Freund der Mieterin

    Ex-Freund der Mieterin: Guten Abend, ich habe folgendes Problem. Ich vermiete in meinem Haus die Einliegerwohnung an meine Schwägerin, diese hat vor 8 Monaten eine...