Mieterin füttert fremde Katzen

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von aluna2000, 15.04.2012.

  1. #1 aluna2000, 15.04.2012
    aluna2000

    aluna2000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    unsere Mieterin füttert fremde Katzen. Selber hat sie keine.
    Wir haben ein Zweifamilienhaus wie ein Doppelhaus am Waldesrand. Die andere Hälfte ist mit einer Familie vermietet.
    Wir selber haben einen Kater der im Haus gefüttert wird. Auch ein Haus weiter wohnt eine Katze die im Haus gefüttert wird. Diese zwei Katzen haben Eigentümer die sich um sie kümmern.
    Jetzt stellt aber unsere Mieterin trotzdem jeden Tag Futter, Essensreste oder ähnliches für diese Katzen hin. Mittlerweile wohnt ein streuender Kater hier im Garten und frisst mit. Der scheisst bei uns auf dem Parkplatz und ich bin schon mehrfach in dessen Katzenkacke getreten. (die Eigentümerkatzen haben ein Katzenklo)
    Auch bleibt das Futter draussen stehen wenn es nicht aufgefressen wird...
    Ich habe sie schon mehrmals darauf angesprochen, das ich das nicht möchte. Keine Reaktion. Sondern sie stellt weiter das Futter raus.
    Kann ich eine Abmahnung darauf schreiben? Auch möchte ich nicht das mein Kater an ihr Futter geht, wegen Krankheiten etc.

    Viele Grüße
    aluna2000
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 15.04.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    viel machen wirst du da nicht können - du kannst ihr nicht verbieten streunende katzen zu füttern, leider.
    allerdings kannst du ihr verbieten dauerhaft futter rauszustellen, weil das ungeziefer anlockt. sie soll höchstens dann füttern, wenn tatsächlich ein tier da ist und reste auch umgehend wegräumen.

    dass katzenkacke rumliegt wirst du a) nicht verhindern können und b) kannst du nicht beweisen von welcher katze diese hinterlassenschaften stammen, gibt ja offensichtlich mehrere im umfeld.
    ich ärger mich auch ständig über katzenkacke in meinem garten, aber was will ich machen? solange ich die katze nicht "inflagranti" erwische weiss ich nicht woher die kacke stammt, und selbst wenn: ich hab mich auch schon beim nachbarn beschwert (mehr scherzhaft) dass seine katze mir immer auf den weg scheisst, er meinte dazu nur grinsend "ich werd's ihr ausrichten dass sie das lassen soll"... ich glaub damit muss man leben, wenn katzen unterwegs sind, man kann ja niemand vorschreiben dass er seine katze als reine wohnungskatze halten soll (was ich persönlich sowieso grundsätzlich ablehne).
     
  4. #3 rotz_loeffel, 15.04.2012
    rotz_loeffel

    rotz_loeffel Gast

    Hallo,

    vielleicht doch mal eine schriftliche Erklärung, dass Essensreste nicht in eine/n Katze/Kater gehören? Und dass die Tiere von den jeweiligen Besitzern gefüttert werden, auch wenn die Tiere mit noch so hungrig ausschauendem Gesicht betteln? Weil das Tier sonst krank und dick wird? Kostet Geld und man könnte versuchen, dieses beim Verursacher (z.B. bei verdorbenen Lebensmitteln) zu holen?

    Blöderweise kann man es den Tieren nicht verbieten, aus fremden Schüsseln zu fressen, also kann man es nur versuchen, es dem Menschen zu erklären. Manche Menschen kapieren nicht, was sie mit falsch verstandener Tierliebe anrichten.

    Schon mal gefragt, warum sie das macht? Manche füttern Katzen tatsächlich nur, weil sie meinen, sie seien am Verhungern.
     
  5. #4 aluna2000, 15.04.2012
    aluna2000

    aluna2000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    sie weiss das unsere Katze von uns Futter bekommt. Und macht es trotzdem. Ihr Mann verjagt die streuende Katze un d sie füttert sie. Das ist Trotz, rechthaberisch.
    Vorher hat auch keine Katze bei uns auf dem Parkplatz geschiessen. Das ist der fremde Kater der so sein Revier markieren möchte in das er eindringt.
    Gruss aluna
     
  6. #5 lostcontrol, 15.04.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    ach - du glaubst ernsthaft dass 'ne katze nie im eigenen revier scheisst? das ist ein irrtum. sie scheisst vielleicht nicht vor die eingangstüre, aber durchaus im eigenen revier. kann ich täglich sehr gut beobachten.
     
  7. #6 aluna2000, 15.04.2012
    aluna2000

    aluna2000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    aber ich beobachte, das unser Kater dahin geht wo er seine Scheisse verscharren kann. Oder in sein Katzenklo.
    Das machen Katzen normal immer,
    Wie und Wo eine Katze scheisst darum geht es hier ja gar nicht. Wenn nicht dauerhaft Futter daraussen stehen würde, würden sich auch keine streuende Katzen zum Bleiben entschliessen.
    Gruss Aluna
     
  8. #7 lostcontrol, 15.04.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    auch da wär ich mir nicht sicher. ich hab hier auch jede nacht katzenbesuch auf dem balkon. und die kriegt nix. trotzdem isse jede nacht hier.
     
  9. #8 rotz_loeffel, 15.04.2012
    rotz_loeffel

    rotz_loeffel Gast

    Hallo,

    das Problem: Katzen, egal ob Streuner oder Freigänger, sind nicht wirklich kontrollierbar. Es gibt zwar durchaus sehr gut "erzogene" oder sehr gut "funktionierende" Exemplare, aber eigentlich machen sie was sie wollen. Die einen machen drinnen, die anderen draussen (auch wenn drinnen ein Kaklo steht), die einen verscharren, die anderen tun nur so als ob, die einen machen im eigenen Revier, die anderen sonst wo.
    Fast allen ist gemeinsam, dass sie eine sehr feine Antenne dafür haben, wer ein weiches Herz hat und sich durch jämmerliches Miauen erweichen lässt. Und schon wird das arme Katzentier gefüttert ... Hier kann eigentlich nur versucht werden, zu Erreichen, dass andere Leute nicht füttern. Was hier auch die Frage war.

    Aluna: Hast Du schon mal versucht, hier nicht mit Verboten zu kommen, sondern mit Erklärungen? Viele Leute meinen es zwar gut, kapieren aber nicht, was sie da anrichten. Es könnte sogar sein, dass der Streuner eigentlich kein Streuner ist, sondern ein Zuhause hat und sich nur sein zweites Futter bei Eurer Mieterin holt. Also schon mal mit Erklärung versucht? Oder versucht, herauszufinden, wo der Streuner evtl. ein Zuhause hat und diese Leute informiert?

    Übrigens gibt es da noch einen Kniff: Wer sich auf diese Weise ein Tier "aneignet", sollte darauf hingewiesen werden, dass Katzen Geld kosten: Sie brauchen Impfungen, Zahnbehandlungen etc ... das müsste die Fütterin dann auch übernehmen, sofern der Streuner wirklich kein Zuhause hat, und dies auch erst, nachdem festgestellt wurde, dass es sich hier wirklich um ein herrenloses Tier handelt. Denn erst mal ist so ein Streuner eine "Fundsache" (ja, eine Fundsache) und muss entsprechend behandelt werden (also Unterbringung im Tierheim, der Versuch, einen evtl. Besitzer ausfindig zu machen etc). Alles andere wäre so, wie wenn man einen gefundenen Geldbeutel einsteckt!

    Und wenn es gelingt, sie vom Füttern des Streuners abzuhalten, dann gibt es für sie keinen Grund mehr, Futter rauszustellen, denn die anderen Katzen haben ja Besitzer. Vielleicht hilft dies ihr, auf diese Weise klar zu machen, dass man sowas nicht macht.

    Sowas ist echt ärgerlich! Wobei es mir nicht um die Katzekacke auf dem eigenen Parkplatz, sondern um das Wohlergehen der eigenen Katze ginge!
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.725
    Zustimmungen:
    328
    Wohin, bitte, genau?
     
  11. #10 lostcontrol, 15.04.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    um dich zu unterstützen in deiner argumentation:

    da ich persönlich leider viele katzen kenne, die spezielles diätfutter brauchen:
    natürlich naschen diese katzen wenn sie frei raus dürfen gerne mal von fremden töpfen - oder für sie absichtlich hingestellten. wenn sie dann auch noch aufgrund ihrer krankheit vielleicht nicht ganz so blendend aussehen werden sie zudem dann auch noch gern für streuner gehalten.
    fakt ist aber: das bringt sie um. nicht sofort, aber auf dauer.
    und viele fröhliche katzen, die ansonsten gerne raus dürften, müssen deshalb plötzlich als reine wohnungskatzen leben (was eine freiheitsliebende katze durchaus genauso umbringen kann).
    schon deshalb kriegen fremdkatzen bei mir kein futter. ich würde mich allerhöchstens dazu hinreissen lassen wenn der nachbar mal verreist ist und mich drum bittet das "gemeine wegscheisserle" zu füttern. allerdings auch nicht bei mir im garten oder auf meiner terrasse, sondern drüben bei ihm.

    mein tipp geht auch in die richtung rauszufinden wo der "streuner" tatsächlich hingehört.
    sprich: in die ohren gucken ob tätowiert, chip checken ist natürlich nicht ganz so einfach, aber normalerweise kann man die dinger immerhin fühlen, meistens sitzen sie seitlich am hals.
    auf jeden fall tierärzte in der nähen berichten (die wissen häufig wo 'ne katze vermisst wird) oder auf den dazu reichlich vorhandenen internet-seiten inserieren.
    mal rumschauen/hören ob irgendwo jemand neu dazugezogen ist mit katze.
     
  12. #11 rotz_loeffel, 15.04.2012
    rotz_loeffel

    rotz_loeffel Gast

    Hallo lostconrol,

    Da hast Du absolut recht! Leider wissen viele Leute das nicht.
    "gemeine wegscheisserle" - Absolut nette Beschreibung, wie ich sie noch nie gelesen habe! Bist Du aus Baden oder Schwaben (musst nicht antworten).
    Auch ich füttere Nachbars Kater ein paar Tage im Jahr. Kann schon mal sein, dass er (nicht nur an solchen Tagen) zu mir kommt. Aber ich locke ihn dann zur Fütterung in sein eigenes Zuhause. Beim Tier muss alles seine Ordnung haben!
     
  13. #12 lostcontrol, 16.04.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    also "das gemeine wegscheisserle" ist mein kosename für nachbarskatz. eigentlich heisst sie ja hexe (oder auch mal "hexle"), aber wie gesagt, sie hat so ihre angewohnheiten... und hey - ich mag sie trotzdem!
    und ja, ich bin schwäbin, urschwäbin sogar. mit 11 jahren auslandserfahrung (baden).

    wenn du erstmal angefangen hast, der katze bei dir 'nen futterplatz einzurichten, wirst du sie nimmer los. egal ob nachbarskatz oder fremdkatz.
     
  14. #13 aluna2000, 20.04.2012
    aluna2000

    aluna2000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo zusammen,
    also wo wir wohnen gibt es nur zwei Häuser mit insgesamt 4 Familien. Sonst ist nur Wald und Wiesen um uns.
    Der streuende Kater lässt sich nicht anfassen locken und läuft weg wenn Menschen draussen sind.

    Es geht darum, das nicht Futter draussen zu stehen hat. Kommen auch noch andere Tiere und fressen in der Nacht mit. Muss nicht sein. Darf man auch nicht Wildtiere füttern.

    Wenn sie unserer Katze mal ein Leckerchen gibt das sofort aufgefressen wird, finde ich gar nicht schlimm. Nur das Futter permanent draussen steht schon. Es gibt keine Kontrolle wer davon frisst. Katze, Wildtier oder Ungeziefer.

    Da man mit reden nicht weiter kommt, werden wir es jetzt schriftlich verfassen. Ebenso, das die mieter auf dem Stellplatz zwei Parkplätze benutzen obwohl im Mietvertrag vereinbart wurde 1 Stellplatz und 1 Garage. Nur die Garage ist vollgestellt mit anderem Zeugs.

    Gruss aluna
     
  15. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Das mag dich zwar stören, aber ich sehe da keinen Rechtsbruch in unserer Republik, Nachts Futter vor die Türe zu stellen. Das es dir nicht paßt, kann ich verstehen aber das hat nichts damit zu tun, dass man es nicht darf, oder ?


    So da gibt es klare Vereinbarung und da hat sich der Mieter auch dran zu halten.
    Jobo
     
  16. #15 GSR600, 14.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2012
    GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    334
    Ort:
    Stuttgart
    Ok unsere Mieter füttern unseres Wissens nach keine Katzen, allerdings schleicht so ein Vieh immer durch unser Grundstück und benutzt den Sandkasten beim Spielplatz als Katzenklo, was kann man dagegen tun?

    Nachtrag:

    Abdecken geht nicht, der Sandkasten ist ca 15 m² groß und konisch geformt, zumal er neben einem öffentlichen Weg ist und der Spielplatz nicht eingezäunt ist, nutzen ihn auch "Hausfremde" Kinder, was ja aber kein Problem ist.

    Unser Hausmeister meinte im Scherz ein Luftgewehr.

    Wollte deswegen jetzt kein neues Thema anfangen.
     
  17. #16 Tobias F, 14.06.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Nach der Devise: War die Katze gesund - freut sich der Hund ...............

    Alternativ würde ich deutliche Hinweisschilder am Sandkasten aufstellen: Dies ist KEIN Katzenklo ;-)


    Also im Ernst. Wir hatten mal ein ähnliches Problem und haben es mit so einem "Anti-Katzenmittelchen" probiert. Dies hat zwar die Katzen wirklich ferngehalten, aber auch jedes andere Lebewesen mit einem funktionierenden Riechorgan. Man kann sich nicht vorstellen wie dieses Zeug gestunken hat.
     
  18. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    334
    Ort:
    Stuttgart
    Danke, ich bin schon am überlegen, die Katze mal zu fotografieren und Zettel auszuhängen, wem sie gehört und falls sich jemand meldet, den eine neue Füllung des Sandkastens in Rechnung zu stellen.
     
  19. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.725
    Zustimmungen:
    328
    Selten so ge...lacht.
     
  20. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    334
    Ort:
    Stuttgart
    Schön wenn ich Dich aufheitern konnte, dass das ned klappt weiss ich auch.
     
  21. #20 lostcontrol, 14.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    und warum genau kann man ihn dann nicht abdecken? das erschliesst sich mir nicht.
    ich bin im besitz mehrerer planen in entsprechender grösse (gibt's im handel auch weit grösser als 15qm), sowie heringen, spanngurten usw.
     
Thema: Mieterin füttert fremde Katzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. katzen füttern verboten

    ,
  2. fremde katzen füttern verboten

    ,
  3. wilde katzen füttern verboten

    ,
  4. ist es verboten fremde katzen zu füttern,
  5. mieter füttert katzen,
  6. fremde katze füttern,
  7. mieter füttert streunende katzen,
  8. fremde katzen füttern,
  9. fremde katze im haus,
  10. mietrecht katzen füttern,
  11. fremde katzen anlocken,
  12. soll man streunende katzen füttern,
  13. darf man fremde katzen füttern,
  14. streunende katzen füttern,
  15. Mieter füttern Katzen,
  16. fremde katzen im garten mit füttern anlocken,
  17. Mieter füttern streunende Katzen,
  18. Fütterung streunende Katzen untersagen,
  19. fremde katze füttern verboten,
  20. füttern von katzen verboten,
  21. mieter füttern fremde katzen,
  22. katzen draußen füttern verboten,
  23. nachbar füttert fremde katzen unter meinem balkon,
  24. mietrecht füttern von katzen,
  25. die katzen machen scheisse auf dem parkplatz was machen
Die Seite wird geladen...

Mieterin füttert fremde Katzen - Ähnliche Themen

  1. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  2. Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?

    Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?: Hallo Leute, Ich frage mal für eine Bekannte von mir hier nach. Im Archiv finde ich leider nichts. Folgendes: Meine Bekannte wohnt in einem EFH...
  3. Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen

    Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen: Hallo an alle im Forum, folgende Situation: In unserem 3-Familien Haus hat sich das Ehepaar aus der Erdgeschosswohnung getrennt. Die Wohnung...
  4. Ex-Freund der Mieterin

    Ex-Freund der Mieterin: Guten Abend, ich habe folgendes Problem. Ich vermiete in meinem Haus die Einliegerwohnung an meine Schwägerin, diese hat vor 8 Monaten eine...
  5. Katzen-/Hundehaltung

    Katzen-/Hundehaltung: Hallo Leidensgenossen/Innen, habe folg. Problem mit meinen Mietern: Bei Neuvermietung meiner Whng. habe ich der Haltung eines Hundes (Aussie)...