Mieterin gestorben, sehr viele Schäden, evtl. kein Erbe in Sicht. Was nun?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von langelaufen, 03.03.2012.

  1. #1 langelaufen, 03.03.2012
    langelaufen

    langelaufen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Zur Vorgeschichte:
    Meine Mieterin hat 2 Katzen. Sie selbst wohnt aber nicht in der 3-Zimmer Wohnung, sondern bei Ihrem Freund. Das Amt bezahlt die Wohnung.
    Die Katzen verwahrlosen, schei..en die gesamte Wohnung voll. Es stink erbärmlich.
    Sie vertröstet mich ständig, die Wohnung in die Reihe zu machen.

    Kurz nach der Kältphase kommt ein Anruf meines Hausmeisters: ACHTUNG, Wasser läuft in die darunter gelegene Wohnung.
    Die Mieterin hatte alle Fenster komplett geöffnet (es waren bei uns -15°C...), Rollläden zu 3/4 zu gemacht. Heizung stand auf *. Dadurch sind alle Heizkörper eingefroren und geplatzt. Die Brühe lief natürlich schön in die untere Wohnung.
    Der Installateur hat schnell alle Heizkörper abgebaut und die Leitungen verschlossen.

    Letzten Donnerstag wollte ich mich mit der Frau treffen, um alles zu besprechen wegen der Versicherung usw. Sie rief an und sagte, dass sie krank sei und nicht kommen könne.
    Am vergangenen Montag kam ein Anruf eines Mieters der die Eltern der Frau kennt und teilte mir mit, sie sei gestorben.

    So, was mache ich jetzt?
    Es sind keine Kinder und auch kein Mann da. Wenn die Eltern das Erbe ausschlagen, wovon ich ausgehe (H4, Strom abgestellt usw..) kann ich an irgendjemand gehen, um den Schaden regulieren zu lassen?
    Ich möchte aus Pietätsgründen nicht gleich zu den Eltern gehen, und fragen, was mit der Wohnung ist. Ob eine Versicherung gab ect.
    Wäre es sinnvoll, das Arbeitsamt zu informieren? Die zahlten die letzten Jahre die Miete.

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 03.03.2012
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre ein Fall für die Gebäude-Leitungswasserversicherung. Wenn für das Gebäude keine abgeschlossen ist, darfst du die Sanierungskosten selbst tragen.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  4. #3 langelaufen, 03.03.2012
    langelaufen

    langelaufen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eine Gebäudeversicherung habe ich. Vorsichtshalber habe ich auch den Schaden schon gemeldet.
    Nur, wird die zahlen, obwohl der Schaden mutwillig herbeigeführt wurde (Fenster auf bei 2 Wochen -15Grad, und die Heizung nur auf dem Sternchen stehen) ?
    Die schuldige ist ja die Mieterin, nicht ich.

    Grüße
    Andreas
     
  5. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Da wär ich nicht so sicher. Das Sternchen ist die Frostschutzstufe. In dieser Stellung darf ein Heizkörper nicht einfrieren. Auch nicht bei geöffnetem Fenster und -20 Grad.

    Ich denke hier lag zusätzlich ein prinzipeller Mangel der Heizung vor. Und den kannst Du der Mieterin nicht anlasten.
     
  6. #5 Kitzblitz, 03.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2012
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andreas,

    die Versicherung zahlt nicht, wenn der Versicherungsnehmer (das wärst dann du) vorsätzlich handelt. Bei grober Fahrlässigkeit des Versicherungsnehmers werden Abzüge geltend gemacht.

    Doch nun überleg mal. Hast du vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt ? - Ich glaube nicht. Der Gebäudeversicherer wird hier wohl zahlen müssen. Inwieweit dem Gebäudeversicherer hier Regress möglich ist (Erben, Haftpflichtversicherung mit Mietsachschadenrisiko), ist dann nicht dein Problem.

    Genau weiß ich das jetzt aber auch nicht, da ich mich mit Gebäudeversicherungen im speziellen noch nicht befasst habe. Also zunächst einfach einmal die Versicherungsbedingungen durchlesen, oder deinen Versicherungsvermittler (Vertreter oder Makler) fragen. Doch hat man erst einmal eine Sachversicherung verstanden, lässt sich fast schon auf den Inhalt einer anderen Sachversicherungsparte schließen. Die Versicherungsbedingungen sind gleichartig aufgebaut. Der allgemeine Teil ist sogar inhaltlich ziemlich identisch.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich

    Nachtrag:

    Ich habe mir gerade einmal die Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Leitungswasserversicherung in der aktuellen Fassung des GDV angeschaut.

    Link: http://www.gdv.de/downloads/versich...-fur-die-leitungswasserversicherung-awb-2010/

    Dem Grunde nach müsste der von dir geschilderte Schadenfall versichert sein (zumindest nach den aktuellen Bedingungen).
     
  7. #6 lostcontrol, 03.03.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    die frage ist, ob da 'ne leitungsversicherung mit dabei ist. ansonsten hast du pech gehabt.
     
  8. #7 langelaufen, 04.03.2012
    langelaufen

    langelaufen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eine Leitungsversicherung ist in der Gebäudeversicherung incl.
    Das ZU-Wasser ist versichert, also alles was ankommt. Das Abwasser nicht.

    Man kann doch aber nicht bei -15°C das Festen auflassen. Nicht kippen, komplett geöffnet. :erschreckt011: In allen Räumen. 3ZKB....

    Ich werde mal am Montag dort anrufen und nachfragen. Vorher studiere ich mal die AGBs der Versicherung.

    Viele Grüße
     
  9. #8 Albert1955, 04.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2012
    Albert1955

    Albert1955 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    ...................................
     
  10. #9 immodream, 04.03.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo,
    sei froh wenn du Erben findest, die so anständig sind , dir die Wohnung zu räumen oder die Wohnung zur Räumung frei zu geben.
    Nicht das du nachher den alten Goldschatz von Adolfs Erben gestohlen hast.
    Mehr kannst du nicht erwarten.
    Viel Erfolg
    Peter
     
  11. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Erben?

    Leider hatten wir ähnliche Situation auch, allerdings ohne den Wasserschaden.
    Erben gab es, alles was an "Wert" war, wurde entfernt und dann das Erbe ausgeschlagen. Fazit wir durften den "Müll" entsorgen, entgangene Miete verschmerzen und die gesamte Wohnung renovieren und Schäden beseitigen. Kostenpunkt bei 2 Zimmern rund 10.000 Euro. Ich wünsche dir mehr Glück als wir es hatten !!!
     
Thema: Mieterin gestorben, sehr viele Schäden, evtl. kein Erbe in Sicht. Was nun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter verstorben erbe ausgeschlagen

    ,
  2. mieter tod erbe ausgeschlagen

    ,
  3. Erbe mieter verstorben schäden

    ,
  4. schäden an mietwohnung erben,
  5. schaden wohnung mieter verstorben erbe wird ausgeschlagen,
  6. haftpflichtversicherung schäden in mietwohnung mieter tod,
  7. mieter verstorben schäden wohnung,
  8. nach ausgeschlagener erbschaft wasserschaden,
  9. mietwohnung schäden mieter verstorben,
  10. erbe ausgeschlagen wer übernimmt renovierung der mietwohnung,
  11. mieter verstorben und erbe ausgeschlagen,
  12. gebäudeversicherung bei verstorbenen mieter,
  13. mieter verstorben stromkosten,
  14. wohnung verstorbenen sanierung,
  15. mieter gestorben erbe ausgeschlagen,
  16. erbe ausschlagen wer zahlt miete,
  17. hausverwaltung erbe abgelehnt,
  18. mieter verstirbt.wer zahlt die reovierung,
  19. verwahrlosung der wohnung eines verstorbenen wer zahlt,
  20. erbe ausgeschlagen wer zahlt miete,
  21. mieter gestorben versicherung,
  22. mieter verstorben wer zahlt,
  23. zahlt die gebäudeversicherung an erben wenn die versicherung noch auf den verstorbenen vn läuft,
  24. mieter verstorben wer zahlt schäden,
  25. erbe ausgeschlagen mietvertrag
Die Seite wird geladen...

Mieterin gestorben, sehr viele Schäden, evtl. kein Erbe in Sicht. Was nun? - Ähnliche Themen

  1. Eigentum für Jedermann in sicht?!?

    Eigentum für Jedermann in sicht?!?: http://www.sueddeutsche.de/geld/wohnungsinitiative-eigene-vier-waende-fuer-jedermann-1.3264586 Hallo, soso, nur liegt das Heil durch die...
  2. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...
  3. Mieter verstorben Erbe ausgeschlagen

    Mieter verstorben Erbe ausgeschlagen: Hallo Folgendes Problem ich habe einen Kaufvertrag für eine Wohnung am 29.08.2016 abgeschlossen mit einem lebenslangen Wohnrecht für den Mieter...
  4. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  5. Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?

    Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?: Hallo Leute, Ich frage mal für eine Bekannte von mir hier nach. Im Archiv finde ich leider nichts. Folgendes: Meine Bekannte wohnt in einem EFH...