Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Besitzer01, 05.09.2016.

  1. #1 Besitzer01, 05.09.2016
    Besitzer01

    Besitzer01 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle im Forum,

    folgende Situation:
    In unserem 3-Familien Haus hat sich das Ehepaar aus der Erdgeschosswohnung getrennt.
    Die Wohnung wurde zum 04.07. gekündigt.

    Zusätzliche Info:
    Unsere Kinder wohnen in der Dachgeschosswohnung des Hauses.
    Nach dem die Kündigung der EG- Mieter bekannt wurde, haben wir familienintern beschlossen, die frei werdende EG-Wohnung mit dem danebenliegenden, privat genutztem Büro zu verbinden, sodass es im EG dann eine große Wohnung geben soll, in die unsere Kinder mit Nachwuchs einziehen können.

    Die Ehefrau aus der gekündigten EG-Wohnung, mit der wir als Mieterin sehr einverstanden waren und die auch mit meiner Tochter befreundet ist, hatte gefragt, ob sie die frei werdende Dachgeschosswohnung übernehmen könnte. Sie würde gerne im Haus bleiben.
    Uns war das sehr recht.

    Da die EG-Wohnung noch umgebaut werden musste und einige Modernisierungsmaßnahmen stattfinden sollten, war klar, dass der Umzug unserer Kinder erst ca. 2 Monate nach dem Auszug der EG-Mieter stattfinden würde.

    Da wir im Dachgeschoss noch ein kleines, ungenutztes Appartement haben, haben wir dieses der Ehefrau nach dem Auszug aus der EG-Wohnung für die Übergangszeit zur Verfügung gestellt. Es war also alles geregelt und es sie war sehr froh, dass sie im Haus bleiben konnte.
    Bis zum 1.September haben wir , mündlich, einen kleine, monatlichen Mietzins für das Apartment vereinbart. Falls sich der Umzug doch bis zum 15. September hinziehen sollte, hatten wir eine wöchentlichen Mietzins festgelegt. Einfach der monatliche Mietzins durch vier geteilt. In diesen Zahlungen waren auch alle NK abgedeckt.

    Die Mietbedingungen für der Dachgeschosswohnung habe wir natürlich von Beginn an besprochen, Miet- und Nebenkostenvorauszahlungen waren bekannt, und die junge Frau war damit einverstanden.
    Auch hatte sie Interesse an der Küche, die in der Dachgeschosswohnung eingebaut ist, wollte die Elektrogeräte abkaufen, sodass sich meine Tochter für ihre neue Wohnung nun auch neue Geräte gekauft hat.
    Einen schriftlichen Mietvertrag wollten wir aufsetzen, wenn der Einzugstermin sicher bekannt war. 01. September oder 15. September.

    So war eigentlich für alle Beteiligten eine gute Lösung gefunden worden.

    Zwischenzeitlich hat die junge Frau einen Mann kennengelernt. Letze Woche rief sie mich an um mir mitzuteilen, dass sie die Dachgeschosswohnung nun doch nicht anmieten möchte, da sie zu ihrem Freund zieht.
    Soweit, so "gut".

    Für mich, als Vermieter, beginnt aber jetzt wieder eine neue Suche nach einem geeignetem Mieter, die ich unter anderen Umständen schon vor zwei Monaten hätte beginnen können, nämlich als bekannt wurde, dass meine Tochter mit Familie nach unten zieht und die DG-Wohnug frei wird.

    Meine Frage: kann ich von der jungen Frau, die so kurzfristig abgesprungen ist, einen Ausgleich verlangen?
    Mir ist ja jetzt schon ein Mietausfall entstanden.

    Bitte nur Antworten, die auch auch rechtsgültig sind.

    Danke im Voraus!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 JorgStB, 05.09.2016
    JorgStB

    JorgStB Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    10
    Kurze und knappe Antwort:

    Nein könnt Ihr nicht. Man könnte zwar diskutieren, ob ein mündlicher Mietvertrag entstanden ist. Die Absicht einen schriftlichen Vertrag abzuschließen, verdeutlicht aber, dass im Grunde noch kein Vertrag abgeschlossen wurde.


    Das sind halt die Probleme eines Vermieters, wenn man selbst keine Schadensersatzpflicht riskieren möchte für den Fall der verspäteten Übergabe.
     
  4. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Wenn Du eine rechtsgültige Antwort möchtest solltest Du das einen Fachanwalt für Mietrecht fragen.
    Hier gibt es keine Rechtsberatung.
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    505
    Theoretisch ist die Frau ja einen Mietvertrag über die Dachgeschosswohnung eingegangen, den sie nicht einfach so am Telefon kündigen kann (sondern nur schriftlich).
    Aber ist denn wirklich ein (mündlicher) Mietvertrag über die Dachgeschosswohnung zustande gekommen, oder aber nur das Vorhaben, irgendwann einen (vielleicht schriftlichen) Vertrag über die Miete der DG-Wohnung abzuschließen?

    Meine Vorgehensweise: Abhaken, und sich freuen dass sie nicht erst später abgesagt hat.
     
  6. #5 Besitzerin01, 05.09.2016
    Besitzerin01

    Besitzerin01 Gast

    Herzlichen Dank für die schnellen Antworten!

    Ich habe es geahnt, dass es sich so verhält...
     
Thema:

Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen

Die Seite wird geladen...

Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen - Ähnliche Themen

  1. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  2. Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?

    Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?: Hallo Leute, Ich frage mal für eine Bekannte von mir hier nach. Im Archiv finde ich leider nichts. Folgendes: Meine Bekannte wohnt in einem EFH...
  3. Ex-Freund der Mieterin

    Ex-Freund der Mieterin: Guten Abend, ich habe folgendes Problem. Ich vermiete in meinem Haus die Einliegerwohnung an meine Schwägerin, diese hat vor 8 Monaten eine...
  4. Mieterin überlässt Wohnung dem Sohn ohne meine Zustimmung

    Mieterin überlässt Wohnung dem Sohn ohne meine Zustimmung: Guten Abend, meine Mieterin (seit ca. 2 Jahren arbeitslos) bewohnt die Wohnung seit 7 Jahren mit ihrem Sohn (24). Der Sohn hat nach langer Suche...
  5. Mieterin braucht Rat/ Hilfe Parkettschaden.

    Mieterin braucht Rat/ Hilfe Parkettschaden.: Hallo Liebe Vermieter! Zuerst einmal hoffe ich, dass ich in diesem Forum überhaupt was schreiben darf, denn ich bin die MIETERIN. Vorab: Es geht...